DE | FR

Super League

FC Lausanne
4
2
FC Lausanne-Sport
FC Zürich
0
0
FC Zürich
FC Lausanne:
12'
Turkes
41'
Puertas
76'
Boranijašević
88'
Guessand
FC Zürich:
21:15
Verabschiedung
Damit verabschiede ich mich und wünsche noch einen angenehmen Abend. Morgen ab 16:00 Uhr geht es mit Super League Fussball weiter, natürlich berichten wir wie gewohnt in unserem Ticker über alle drei Spiele.
21:12
Es war heute eine schlichtweg unerklärlich schwache Partie die die Zürcher ablieferten. Das Team von Ludovic Magnin enttäuschte auf ganzer Strecke und wirkte in vielen Bereichen sogar absolut erschreckend. Magnin der nun wirklich eine miserable Bilanz aufweist, gehen wohl langsam selbst die Argumente aus. Durchaus möglich die Zürcher um Präsident Canepa nun doch noch die Reissleine zieht, immerhin hat Magnin bereits massenhaft Kredit bekommen und verspielt.
20:53
Fazit zweite Halbzeit
Nach der Pause bleibt Lausanne erstmal spielbestimmend, sucht den Weg in die Offensive aber nicht mehr derart vehement. Nach den Einwechslungen von Ceesay und Tosin wird Zürich tatsächlich etwas aktiver und strahlt erstmals in dieser Partie so etwas wie Torgefahr aus. Tatsächlich hält dies aber nur bis zur 70. Spielminute an, bevor Lausanne wieder stärker wird und wieder vermehrt angreift. 6 Minuten später führt einer dieser Angriffe auch zum nächsten Torerfolg, Borijasevic haut den Ball zum vorentscheidenden 3:0 in die Maschen. Zürich versucht daraufhin noch einigermassen das Gesicht zu wahren, bleibt aber ungefährlich. Stattdessen gelingt dem eingewechselten Guessand bei seinem ersten Einsatz im Dress von Lausanne kurz vor Spielende sogar noch das 4:0. Erneut stellt sich die FCZ-Defensive ganz schwach an. Ganz allgemein zeigen die Zürcher eine unglaublich schwache Leistung, bis auf Tosin und Brecher ist die Leistung von jedem Einzelnen absolut ungenügend. Damit wird der Druck auf Magnin natürlich noch grösser, er konnte heute absolut keine Argumente sammeln. Die Mannschaft von Contini verzückt derweil die Fans und übernimmt zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung.
90'
20:51
Spielende
Das Spiel ist aus. Der Aufsteiger demontiert den FCZ und verzückt das heimische Publikum.
90'
20:51
Wirklich viel passiert nicht mehr vor dem Spielende, Lausanne hält den Ball in den eigenen Reihen, sucht aber nicht mehr wirklich die Offensive.
90'
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Für Zürich gibt es noch 3 Minuten Pflichtprogramm, für Lausanne stellen diese Minuten die Kür dar.
89'
20:49
Die Fans bejubeln ihr Team mit stehenden Ovationen, die Zürcher warten wahrscheinlich nur noch auf den Abpfiff.
88'
20:47
Schönbächler gibt den Ball völlig kampflos her, dann reicht ein langer Ball um beinahe die gesamte Zürcher Mannschaft ausser Gefecht zu setzen. Der Pass landet beim eingewechselten Guessand, der die beiden verbleibenden Zürcher Verteidiger stehen und netzt dann clever ins lange Toreck ein. Ein absoluter Traumeinstand für den jungen Guessand bei seinem ersten RSL Spiel.
88'
20:46
Tooor für FC Lausanne-Sport, 4:0 durch Evann Guessand
87'
20:46
Lausanne agiert mittlerweile deutlich passiver und wirkt nicht mehr wirklich motiviert hier viel zu investieren. Die Zürcher wirken aber auch einfach absolut ungefährlich.
86'
20:45
Benjamin Kololli tritt einen Freistoss, der sinnbildlich für den Zürcher Auftritt am heutigen Abend ist: Mit viel zu wenig Überzeugung, Engagement und Effizienz. Meterweit fliegt der Ball an Freund und Feind vorbei und landet im Toraus.
84'
20:43
Es scheint im Moment nicht so, als habe der FCZ noch genug Energie, um wenigstens zu einem Ehrentreffer zu kommen. Wie eigentlich im gesamten Spiel überwiegt bei den Gästen in der Offensive Ideenlosigkeit.
83'
20:43
Auswechslung FC Zürich
Mit Toni Domgjoni verlässt ein weiterer Spieler das Feld. Der junge Mittelfeldspieler wird durch den noch jüngeren Seiler ersetzt, dieser kommt dadurch zu seinem ersten Saisonspiel.
82'
20:42
Mit Guessand und Da Cunha besteht das Sturmduo von Lausanne nun aus zwei jungen französischen Stürmern die von Partnerklub Nizza ausgeliehen wurden.
81'
20:40
Auswechslung FC Lausanne-Sport
Dann ist das Spiel auch für Turkes vorbei, er wird durch Evann Guessand ersetzt. Turkes hat heute wieder sein obligates Tor erzielt, der Treffer zum 1:0 war bereits der dritte in dieser Saison.
80'
20:39
Auswechslung FC Lausanne-Sport
Tatsächlich geht es für Elton Monteiro nicht mehr weiter. Mit Tsoungui ist es erneut ein Nachwuchsspieler der hier auf Seiten von Lausanne eingewechselt wird.
79'
20:38
Kololli schiesst aus bester Position deutlich am Tor vorbei. Dabei fliegt der Ball mit gefühlten 10 km/h, es will den Zürchern einfach kaum etwas gelingen. Torgefahr sieht jedenfalls anders aus.
78'
20:37
Monteiro hat sich bei einem Zweikampf mit Ceesay weh getan. Der Verteidiger muss sich draussen behandeln lassen, fraglich ob es für ihn weitergeht.
76'
20:34
Und jetzt brechen die Lausanner den Zürchern wohl endgültig das Genick! Nach einem wunderbar ausgespielten Vorstoss und einem tollen Pass von Torschütze Cameron Puertas in die Tiefe des Zürcher Strafraums kann Nikola Boranijašević den Ball praktisch freistehend aus gut fünf Metern an Brecher vorbei in die Maschen hämmern. Das müsste die Entscheidung sein.
76'
20:34
Tooor für FC Lausanne-Sport, 3:0 durch Nikola Boranijašević
74'
20:32
Auswechslung FC Lausanne-Sport
Stjepan Kukuruzović geht nach einer wirklich überragenden Partie angeschlagen vom Feld. Heute präsentierte er sich als grossartiger Spielmacher und verteilte die Bälle optimal, nun zeigt er an, dass es nicht mehr weitergehen kann. Mit Gabriel Bares bringt Contini ein Eigengewächs als Ersatz.
73'
20:32
Wieder versucht sich Turkes aus der Distanz. Der Ball kommt eigentlich relativ zentral aufs Tor, dennoch hat Brecher mit diesem Schuss Probleme und hält erst im Nachfassen.
71'
20:30
Es scheint doch noch ein Ruck durch die Gästemannschaft gegangen zu sein. Plötzlich ist da wieder mehr Bewegung, mehr Dynamik auf dem Spielfeld. Aber Lausanne passt sich gut an, lässt sich nicht etwa überrennen, sondern macht auch Druck, spielt gut mit und kann so gut den Ball im Mittelfeld zurückerobern.
70'
20:29
Der trickreiche Tosin setzt sich auf dem Flügel durch und schlägt dann eine scharfe Flanke an den langen Pfosten. Weil der Ball von einem Westschweizer noch leicht abgefälscht wird, schlägt Ceesay aber am Ball vorbei.
 
Eine weitere gute Chance für den FCZ, geht hier tatsächlich noch etwas?
69'
20:27
Schönbächler spielt einen wunderbaren Schnittstellenpass auf Ceesay und der Gambier lässt Gegenspieler Jenz stehen. Diaw hat aber aufgepasst, verkürzt den Winkel und hält mit der Fussspitze gegen Ceesays Flachschuss.
68'
20:27
Vom Zürcher Aufschwung, von dem das Gefühl hatte, ihn nach den Startminuten in die zweite Hälfte zu spüren, ist nicht mehr viel übrig. Wieder ist es der FC Lausanne der das Spiel in der Hand hat und seinen zweifachen Vorsprung souverän und ohne grosse Aufreger verwaltet.
66'
20:24
Auswechslung FC Lausanne-Sport
Der durchaus gefährliche Joël Monteiro verlässt den Platz. Er erarbeitete sich haufenweise Chancen, vermochte diese allerdings nicht zu verwerten. Lucas Da Cunha kommt dafür zu seinem Debüt bei Lausanne. Der junge Stürmer wurde von Nizza ausgeliehen, im letzten Jahr spielte er noch bei Rennes.
65'
20:23
Kololli dribbelt sich durch die Gegenspieler bis er an Puertas hängen bleibt. Weiterhin scheint es fraglich wie genau die Zürcher hier zu einem Torerfolg kommen wollen.
63'
20:21
Schneuwly wird von Kukuruzovic angespielt und geniesst im gegnerischen Strafraum erstaunliche Freiheiten. Sein Schuss wird dann aber ausgerechnet von Mitspieler Turkes geblockt, der von Sobiech auch ein bisschen in diese Position gedrängt wurde.
61'
20:19
Auswechslung FC Zürich
Aiyegun Tosin kommt nach längerer Verletzung zu seinem zweiten Jokereinsatz in Folge. Für ihn verlässt Schättin das Feld, auch er spielte heute wirklich unterirdisch und wird geradezu erlöst.
61'
20:19
Auswechslung FC Zürich
Blaz Kramer verlässt das Spielfeld mit finsterer Miene. Der Slowene bekam heute wenig Hilfe von seinen Mitspielern, vermochte alleine aber auch keine Stricke zu zerreissen. Assan Ceesay soll dies nun besser machen und für die Wende sorgen.
60'
20:18
Es scheint aber so, als könnten die Zürcher wieder etwas besser aufatmen. Sie scheinen allmählich besser ins Spiel zu finden, sind nun doch bereits etliche Mal in die Offensivzone vorgedrungen und haben sich so dem Strafraum der Westschweizer annähern können. Etwas wirklich Nennenswertes ist dabei aber noch nicht zustande gekommen.
59'
20:17
Schönbächler verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung und hält seinen Gegenspieler dann zurück. Cibelli pfeift folgerichtig Foulspiel, verzichtet aber erstaunlicherweise erneut auf eine Karte.
57'
20:16
Lausanne hat etwas das Tempo gedrosselt. Die Hausherren lassen sich jetzt mehr Zeit im Spielaufbau, als dies noch in der ersten Hälfte der Fall gewesen war. Vielleicht gab es ja die Anweisung in der Kabine, den Vorsprung erst einmal zu verwalten und nicht einen raschen Gegentreffer zu kassieren.
56'
20:14
Rohner trifft den Ball bei einem Flankenversuch nicht richtig, wodurch es plötzlich völlig überraschend gefährlich wird. Tatsächlich fliegt das Spielgerät nur knapp am Pfosten vorbei, Diaw wäre wohl überrascht worden.
Irgendwie hat man das Gefühl das die Zürcher bloss durch eine solche Zufallsaktion einen Treffer erzielen kann, zu wenig zielstrebig sind ihre Angriffe ansonsten.
55'
20:13
Turkes bringt bei einem Kopfball nicht genügend Druck hinter den Ball um Brecher ernsthaft zu fordern. Trotzdem ist es überraschend wie viel Freiheiten der Stürmer auch hier im gegnerischen Strafraum bekommt. Immer wieder stehen die Zürcher deutlich zu weit von ihren Gegenspielern entfernt.
54'
20:12
Vermehrt sind Pfiffe der Heimfans zu hören. Sie ärgern sich über die Zürcher, die nicht fair in die Zweikämpfe gehen. In diesem Fall wird ein Akteur des Gästeteams wegen eines Zupfens am Trikot zurückgepfiffen.
53'
20:10
Gelbe Karte für Nikola Boranijašević (FC Lausanne-Sport)
Für ein zu spätes Einsteigen gegen Domgjoni in der Spielfeldmitte sieht Boranijasevic die gelbe Karte. Diese ist etwas hart, da er nach rund 10 Minuten aber schon hätte verwarnt werden müssen kann er sich nicht wirklich beklagen.
51'
20:08
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs ändert sich das Bild auf dem schönen Grün in Lausanne nicht. Die Zürcher werden in die eigene Hälfte gedrückt und es gelingt ihnen kaum, ihr Spiel sauber aufzubauen. Es macht sich eine gewisse Ideenlosigkeit bemerkbar.
50'
20:08
Und jetzt kochen die Emotionen hoch! Nach einem normalen Zweikampf geraten Zürichs Becir Omeragic und Aldin Turkes von Lausanne aneinander. Der FCZ-ler wirkt frustriert. Jetzt müssen die Gäste einfach aufpassen, das sie sich auf das richtige fokussieren und nicht ihre eigentliche Pflicht aus den Augen verlieren. Schliesslich haben sie noch einen 2:0-Rückstand aufzuholen.
50'
20:07
Ähnlich wie in der ersten Halbzeit sind auch die ersten Minuten nach der Pause nicht sonderlich ereignisreich. Beinahe alles spielt sich in der Spielfeldmitte ab.
48'
20:06
Weiterhin ist das Spieldiktat eher bei Lausanne, die Heimmannschaft hat deutlich mehr Ballbesitz. Bisher lassen sie den Zug aufs gegnerische Tor jedoch noch etwas vermissen. Wobei der Druck natürlich auch klar beim FCZ liegt.
47'
20:05
Tatsächlich agiert Zürich jetzt im 3-5-2. Schättin und Rohner rücken also vor, Schönbächler ist neu neben Kramer zweiter Angreifer.
46'
20:04
Auswechslung FC Zürich
Mit Nathan Cardoso bringt Magnin einen weiteren Verteidiger, dafür geht Kryeziu aus dem Spiel. Dies deutet ohne Frage auf eine Systemumstellung hin.
20:03
Beim 2:0 haben wir hier bereits ein absolutes Traumtor gesehen. Dieses findet ihr hier, es ist wirklich absolut sehenswert!
46'
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Die zweite Halbzeit beginnt, Zürich hat Anstoss.
19:51
Fazit erste Halbzeit
Nachdem die ersten 10 Minuten auf der Pontaise äusserst ereignislos verlaufen, trifft Turkes nach einer sehenswerten Kombination über Kukuruzovic und Flo zum 1:0. Danach wird Zürich noch passiver und verliert den Zugriff völlig. Immer wieder überlaufen die schnellen Lausanner die Zürcher Abwehr, fahrlässig lassen sie ihre Chancen aber liegen. Zürich kommt derweil zu überhaupt keiner Entlastung, was zum Grossteil auch an eigenen Fehlpässen liegt. So kommt es, dass Magnin bereits in der 30. Spielminute den ersten Wechsel vornimmt. Tatsächlich rüttelt er sein Team damit einigermassen wach, trotzdem bleibt Lausanne gefährlicher und trifft in der 41. Minute per Traumtor zum 2:0. Danach drückt Lausanne gleich aufs nächste Tor und scheitert gleich mehrfach denkbar knapp. Insgesamt präsentiert sich Zürich in den ersten 45 Minuten völlig ungenügend und verunsichert, nur durch die schlechte Chancenverwertung von Lausanne und einige Paraden von Brecher liegen die Gäste nicht bereits höher zurück.
45'
19:48
Ende 1. Halbzeit
Die erste Halbzeit ist vorbei, Zürich lässt sich vom Aufsteiger bisher absolut vorführen.
45'
19:48
Lausanne macht noch einmal ordentlich Dampf vor der Pause. Doch sogleich ertönt der Pfiff und jetzt heisst es vor allem für den FCZ erst einmal durchschnaufen...
45'
19:48
Erst Monteiro, kurz darauf Kukuruzovic versuchen es nochmal mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Sie verfehlen das Tor dabei aber relativ deutlich. Dann ist Flo etwas zu verspielt als er aus bester Schussposition noch den Mitspieler sucht. Rohner ist gerade noch dazwischen und haut den Ball weg.
44'
19:47
Ludovic Magnin staucht seine Spieler zusammen. «Druck, Druck, Druck» ruft er von der Seitenlinie. Der Druck auf ihn und seine Mannschaft ist mit diesem Gegentreffer natürlich noch einmal erheblich angewachsen!
42'
19:46
Es ist zwar ein Weitschusstor mit einem Sonntagsschuss, dennoch ist dieses 2:0 absolut verdient. Eigentlich ist es unfassbar wie sich die extrem schwache Zürcher Verteidigung derart lange vor dem zweiten Gegentor bewahren konnte. Die Zürcher scheinen heute heillos überfordert.
41'
19:42
Tooor für FC Lausanne-Sport, 2:0 durch Cameron Puertas
Was für eine Kiste! Cameron Puertas kommt nach einer ungenügenden Faustabwehr von Brecher vor dem Strafraum der Zürcher zum Abschluss und hämmert das Spielgerät mit einem satten Rechtsschuss direkt in den linken oberen Winkel! Brecher bleibt dabei ohne Chance. Ein wundervolles Tor zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt für die Gäste! Es ist ein Tor welches man nicht alle Tage zu sehen bekommt, auch der grinsende Puertas weiss, den trifft er nicht immer so.
40'
19:42
Kukuruzovic fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz und zwingt Brecher zu einer starken Parade. Der Zürcher Keeper taucht in die rechte Ecke ab und lenkt diesen Ball tatsächlich noch irgendwie um den Pfosten.
39'
19:40
Elton Monteiro klärt gegen Marchesano zum Eckball, so langsam werden die Zürcher tatsächlich stärker. Der folgende Eckball von Kolloli landet jedoch auf dem Kopf von Loosli, der entsprechend klären kann.
38'
19:39
Rohner hat die Position von Wallner eingenommen und ist somit eine Reihe nach hinten gerückt. Tatsächlich wirkt er etwas konstanter, jedenfalls nimmt er Flo in dieser Szene den Ball ab. Tatsächlich spielte er in der letzten Saison in Wil bereits häufiger als Rechtsverteidiger.
36'
19:37
Jetzt sind es ausnahmsweise die Gäste aus Zürich, die sich in die Strafraumnähe der Lausanner kombinieren können. Doch dort spielen sie das ganz zu kompliziert und verlieren sogleich den Ball an die Lausanner Hintermannschaft. Langsam kommen die Gäste wieder etwas besser ins Spiel.
37'
19:37
Der eingewechselte Schönbächler kann in den Strafraum der Lausanner eindringen und kommt so zu einer ersten Offensivaktion. Aber auch das Zürcher Urgestein findet keine gute Anspielstation.
35'
19:37
Aus dem Nichts kommt ein eigentlich missratener Ball von Kryeziu über Umwege beinahe zu Schönbächler. Diaw hat aber aufgepasst und schnappt sich diesen Ball bevor er beim Zürcher landet.
33'
19:36
Wichtige Parade von Brecher! Der Zürcher Hintermann pariert einen Lausanner-Versuch aus zwanzig Metern gut. Der halbhohe Schuss war aber auch nicht allzu schwer zu halten.
32'
19:34
Lausanne kreiert Chancen im minutentakt und so ist es erneut Stjepan Kukuruzović, der dieses Mal einen direkten Freistoss aus gut dreissig Metern schiessen kann. Sein Versuch landet aber in der Zürcher Mauer und bleibt dann ungefährlich.
31'
19:33
Auswechslung FC Zürich
Der junge Silvan Wallner wird nach einer halben Stunde bereits ausgewechselt. Nach einem motivierten Beginn leistete er sich haufenweise Fehlpässe und gewann kaum einen Zweikampf. Natürlich versucht Magnin mit diesem Wechsel auch ein Zeichen zu setzen. Schönbächler ist neu auf dem Feld.
30'
19:32
Nach dem Eckball kommt Kukuruzovic an der Strafraumgrenze an den Ball. Von dort schlenzt er den Ball an den rechten Pfosten, alle Zürcher inklusive Brecher schauen dem Ball bloss hinterher. Es wirkt derzeit beinahe als wären die Zürcher ihrem Gegner völlig ausgeliefert.
29'
19:30
Flo bringt einen weiteren Ball zur Mitte, dort schafft es Omeragic mit Müh und Not den Ball noch vor Monteiro wegzuspitzeln. Es gibt erneut Eckball für Lausanne.
28'
19:29
Immer wieder greifen die Romands über Flo an, weil Wallner derzeit durchaus sehr anfällig wirkt. Er wird von Rohner aber auch ziemlich im Stich gelassen.
27'
19:29
Weil auch dieser Corner-Versuch keinen Erfolg mit sich bringt und der Ball ins Toraus fliegt gibt es Abstoss bei Brecher. Dieser kann aber das Spiel aber nicht sauber von hinten aufbauen, sondern muss den Ball nach vorne spielen. Lausanne steht nicht nur defensiv kompakt, nein, das Team von Contini steht auch hoch und setzt den FCZ früh unter Druck.
27'
19:28
Das Heimteam steht defensiv kompakt und macht den Zürchern ein Durchkommen dadurch enorm schwer. Von der Seitenlinie ruft Magnin bereits «Mentalität, Mentalität.» Er kann keineswegs mit den bisherigen Minuten seiner Mannschaft zufrieden sein. Lausanne ist nach wie vor spielangebend und kommt in diesem Moment zu einem weiteren Eckball. Die Zürcher sind eigentlich in absolut allen Bereichen absolut ungenügend.
26'
19:27
Rohner versucht für etwas Entlastung zu sorgen, bleibt aber auch hängen, sofort geht es wieder in die Gegenrichtung. Bei Zürich stimmt derzeit gar nichts, immer wieder bringen sie die Gastgeber durch unnötige Ballverluste ins Spiel.
24'
19:25
Zum X-ten Mal ist es Joel Monteiro der für die Zürcher Defensivspieler viel zu schnell ist. Er überholt Schättin und Sobiech, legt sich den Ball aber etwas zu weit vor. Brecher stürmt aus dem Kasten und schnappt sich den Ball kurz vor dem heranstürmenden Monteiro.
23'
19:24
Ein weiterer Fehlpass von Zürich in der Vorwärtsbewegung zieht Schneuwly los und legt dann überlegt auf Turkes zurück. Der Goalgetter schiesst dann aber aus bester Position deutlich übers Tor.
21'
19:23
Immer wieder verliert Zürich die Defensive Ordnung und lässt sich von den gegnerischen Offensivspieler überlaufen. Diesmal ist es Omeragic der gerade noch gegen Monteiro klären kann.
20'
19:22
Die heimischen Fans machen richtig Stimmung und ihr Team gibt auf den Platz den Ton an. Die Führung der Westschweizer geht nach knapp zwanzig Minuten absolut in Ordnung. Die Zürcher vermochten bisher aber noch kaum zu überzeugen. Sie müssen aufpassen, dass sie in den kommenden Minuten nicht komplett den Faden verlieren und gar noch den zweiten Gegentreffer kassieren.
19'
19:21
Dieser Eckball wird brandgefährlich. Brecher fliegt am Ball vorbei und dieser landet dann bei Flo. Der Norweger schliesst sofort ab, da Brecher noch ausserhalb des Tores ist, Sobiech steht aber genau richtig und kann den Schuss blocken.
18'
19:20
Sobiech bügelt eine weitere brenzlige Situation mit einer tollen Grätsche gegen Joel Monteiro aus. Wieder haben die Lausanner ihre Gegner hier mit viel Tempo überlaufen und dadurch immerhin einen Eckball herausgeholt.
16'
19:19
Doch es sind nicht etwa die Zürcher, die jetzt Dampf machen. Im Gegenteil, sie werden wieder in die eigene Platzhälfte gedrängt, denn Lausanne macht ordentlich Druck und sucht sogleich den zweiten Treffer. Montiro scheitert mit einem Versuch aus der Distanz an Brecher.
14'
19:17
So wollten die Gästen natürlich unter keinen Umständen in die Partie starten. Und dennoch liegt das Team von Magnin bereits nach elf Minuten im Rückstand. Jetzt ist eine Reaktion gefragt! Die Zürcher agierten in der Startphase auch einfach deutlich zu passiv.
13'
19:14
Kukuruzovic spielt aus dem Halbfeld einen überragenden Pass auf den Flügel. Dort profitiert Flo von Abstimmungsproblemen zwischen Rohner und Wallner, der Norweger nutzt den Platz und bringt den Ball scharf zur Mitte. Dort steht Turkes und schiebt den Ball zum 1:0 ein, Sobiech kommt zu spät.
13'
19:14
Tooor für FC Lausanne-Sport, 1:0 durch Aldin Turkes
11'
19:14
Der folgende Eckball bringt nichts ein, Loosli köpft den Ball aus dem eigenen Strafraum.
11'
19:12
Monteiro erntet Szenenapplaus weil er Kramer wunderbar abgrätscht. Bezeichnend, dass eine gelungene Defensivaktion die Fans ein erstes Mal einigermassen in Ekstase versetzt.
9'
19:10
Boranijasevic ist der Nächste der Wallner mit einer rüden Grätsche stoppt. Auch er kommt dabei etwas überraschend um eine frühe Karte herum. Cibelli fährt hier bisher eine sehr grosszügige Linie.
8'
19:09
Marchesano hat die Übersicht für Kololli der sofort den Abschluss sucht. Dieser gerät deutlich zu zentral und führt nicht zum Erfolg weil Diaw die Fäuste rechtzeitig über den Kopf bringt. Dennoch ist es die klar beste Aktion des bisherigen Spiels.
7'
19:08
Aldin Turkes entschliesst sich als allererster Spieler zum Abschluss, der Ball fliegt aber deutlich am Tor vorbei. Bisher ist es absolute Magerkost was die beiden Teams auf der Pontaise anbieten.
5'
19:06
Wallner versucht sich ein weiteres Mal mit einem Dribbling auf der Aussenbahn. Allerdings verliert er den Ball dabei, weil Kukuruzovic dann jedoch einen viel zu steilen Pass spielt bleibt der Ballverlust ohne Folgen.
4'
19:05
Insgesamt ist Lausanne bisher ganz klar tonangebend, wobei nennenswerte Aktionen bisher gänzlich fehlen. Gerade wird Turkes aus dem Abseits zurückgepfiffen.
2'
19:02
Der junge Wallner versucht ein erstes Mal auf der Aussenbahn Dampf zu machen. Er wird dann aber jäh gestoppt als ihn Schneuwly von den Beinen holt. Dieser hat Glück hier nicht schon verwarnt zu werden.
1'
19:00
Spielbeginn
Luca Cibelli pfeift die Partie auf der Pontaise an.
18:56
Zürich hat sich wiederum mit Verteidiger Aliti verstärkt. Der Kosovare fehlt heute aber noch im Aufgebot. Mit Kapitän Rüegg und Mimoun Mahi hat Zürich allerdings auch zwei gewichtige Abgänge auf diese Saison zu verzeichnen. Andererseits sind die neuen Verteidiger Sobiech und Schättin bereits entscheidende Faktoren in der Zürcher Mannschaft.
18:52
Nachdem bereits Dan Ndoye zu Nizza zurückgekehrt war, wurde unter der Woche auch der Abgang von Andi Zeqiri zu Brighton bekannt. Damit verliert Lausanne einen weiteren hochtalentierten Schweizer Stürmer. Nach seinen 25 Skorerpunkte in der letzten Saison zieht es Zeqiri nun in die Premier League, ohne Frage eine Personalie die Contini fehlen wird.
18:32
Direktbegegnungen
Die letzte Begegnung des FC Lausanne-Sport und dem FC Zürich datiert vom 06. Mai 2018. Es ist also bereits eine Weile her, seit sich die beiden Teams in der Meisterschaft gegenüberstanden. Damals lag für beide Mannschaften nur ein Punkt drin. Das Spiel endete im Zürcher Letzigrund mit 1:1.
18:21
Aufstellung FC Lausanne-Sport
Bei Lausanne setzt Contini beinahe auf die selbe Aufstellung wie zuletzt. Einzig Nanizayamo ist aufgrund der roten Karte im letzten Spiel gesperrt. Dadurch kommt Neuzugang Jenz ein erstes Mal in der Startelf zum Einsatz. Der 21 Jahre alte Deutsche war auf diese Spielzeit hin von Fulham zu Lausanne gestossen und war letzte Woche bereits in der 31. Spielminute eingewechselt worden.
18:19
Aufstellung FC Zürich
Ludovic Magnin stellt sein Team im Vergleich zur letzten Woche gleich auf drei Positionen um. Nationalspieler Sohm fehlt heute, er wird von Kryeziu ersetzt. Ausserdem sitzen Routinier Schönbächler und Leih-Rückkehrer Ceesay heute nur auf der Bank. Dafür kommen Kololli und Blaz Kramer zu ihrem ersten Startelfeinsatz in dieser Saison.
 
Der 18. Jährige Wallner kommt derweil auch im dritten Super League Spiel der Saison von Beginn weg zum Einsatz und auch der 22. Jährige Fabian Rohner scheint sich in der Mannschaft festgespielt zu haben.
18:15
Nach langer Zeit ist es heute erstmals mehr als 1000 Zuschauern wieder möglich, in die Stadien zu gehen. Insgesamt dürfen die Spielstätten bis zu zwei Dritteln wieder gefüllt werden. Wir sind gespannt, was das für Auswirkungen auf die Leistung der beiden Mannschaften von heute Abend haben wird.
18:10
Formstand FC Zürich
Wie bereits angetönt lief in Zürich bereits zum Ende der letzten Saison nicht mehr alles Rund und es wurden kaum noch Punkte erbeutet. Tatsächlich wurde diese Krise zum Saisonbeginn gleich nochmal klar verschärft, als der FCZ in Chiasso bereits aus dem Cup ausschied. (Ebendieses Chiasso steht in der Challenge League notabene noch ohne Punkt da). In der Super League zeigte sich Zürich allerdings stark verbessert, sowohl gegen Meister YB als auch letzte Woche gegen Lugano stimmte die Leistung. Trotzdem verlor man in Bern mit 2:1 und auch gegen Lugano gaben die Zürcher in den Schlussminuten (in Überzahl!) noch den Sieg aus der Hand.
 
Insgesamt sind es nun bereits 11 Pflichtspiele ohne Sieg in Folge. Das ist für einen Verein wie den FCZ natürlich inakzeptabel zumal eigentlich jeweils die Plätze anvisiert werden die zur Europa League Qualifikation berechtigen. Dieses Ziel hat das Team von Magnin bereits in den letzten Jahren stets verpasst, auch deshalb steht Trainer Ludovic Magnin mittlerweile stark in der Kritik. Ein Sieg gegen Lausanne ist ohnehin Pflicht um die eigenen Ansprüche zu erfüllen.
17:59
Formstand FC Lausanne-Sport
Nach dem durchaus souveränen Aufstieg von Lausanne in der letzten Saison, stellten die Romands in den bisherigen Spielzeit ihre Super League Tauglichkeit bereits unter Beweis. Nach dem Sieg in der ersten Cuprunde gegen Nyonnais zum Saisonstart, gewann Lausanne auch das Derby gegen Servette mit 2:1. In der letzten Woche holten sie in Luzern trotz einer 77 minütigen Unterzahl mit einem 2:2 noch einen Punkt.
 
Der Saisonstart von Lausanne ist also durchaus geglückt. Dies obwohl sich der durch Investor Ineos finanzstarke Klub auf dem Transfermarkt stark zurückhielt. Einzig die Neuzugänge Jenz und Zekhnini kommen bisher auf einige Minuten Spielpraxis. Daneben kamen gleich 5 Talente aus Nizza zu Lausanne und auch Simone Rapp kehrte nach der Leihe zu Thun wieder zurück, sie alle gehörten bisher aber nicht zum Kader. Dagegen haben sie mit Alexandre Pasche, Joao Oliveira, Maxime Dominguez und Igor Nganga letzjährige Stammspieler abgegeben. Ausserdem verloren sie durch den Abgang von Ndoye zu Nizza und Zeqiri zu Brighton zwei ihrer drei besten Offensivspieler.
17:55
Ausgangslage
Mit Lausanne trifft heute der Aufsteiger auf den krisengebeutelten FCZ. Während die Zürcher nach den bisherigen zwei Partien bloss einen Punkt geholt haben, steht Lausanne mit einer Ausbeute von 4 Punkten derzeit auf dem zweiten Platz.
 
Zürich steht Saisonübergreifend bei 11 Spielen ohne Sieg, sollten die Zürcher auch heute nicht gewinnen stellt dies einen neuen Negativrekord im Verein dar. Entsprechend steht auch Trainer Magnin stark unter Druck, für ihn geht es heute im Lausanne auch um die eigene Zukunft.
17:53
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zur 3. Spielrunde der Raiffeisen Super League. Der FC Lausanne-Sport empfängt heute den FC Zürich.

Aktuelle Spiele

03.10.2020 19:00
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
4
2
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
0
0
Beendet
19:00 Uhr
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
0
FC Sion
FC Sion
FC Sion
2
1
Beendet
19:00 Uhr
04.10.2020 16:00
FC Basel
FC Basel
FC Basel
3
2
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
1
Beendet
16:00 Uhr
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
1
1
Servette FC
Servette FC
Servette
0
0
Beendet
16:00 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
1
0
FC Vaduz
FC Vaduz
FC Vaduz
0
0
Beendet
16:00 Uhr

Spielplan - 3. Spieltag

19.09.2020
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
2
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
0
Beendet
19:00 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
2
1
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
1
1
Beendet
19:00 Uhr
20.09.2020
FC Basel
FC Basel
FC Basel
2
2
FC Vaduz
FC Vaduz
FC Vaduz
2
1
Beendet
16:00 Uhr
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
Servette FC
Servette FC
Servette
1
0
Beendet
16:00 Uhr
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
1
1
FC Sion
FC Sion
FC Sion
0
0
Beendet
16:00 Uhr
26.09.2020
FC Sion
FC Sion
FC Sion
0
0
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
0
0
Beendet
19:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
1
Beendet
19:00 Uhr
27.09.2020
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
1
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
Beendet
16:00 Uhr
FC Vaduz
FC Vaduz
FC Vaduz
0
0
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
1
0
Beendet
16:00 Uhr
Servette FC
Servette FC
Servette
1
0
FC Basel
FC Basel
FC Basel
0
0
Beendet
16:00 Uhr