Super League

Servette
4
1
Servette FC
FC Basel
1
1
FC Basel
Servette:
45'
Guillemenot
60'
Crivelli
81'
Cognat
90'
Guillemenot
FC Basel:
21'
Xhaka
18:49
Verabschiedung
Damit verabschiede ich mich für heute und bedanke mich fürs Mitlesen. Einen weiterhin schönen Sonntag-Abend allerseits und bis zum nächsten Mal!
18:48
Ausblick
Beide Teams setzen die Meisterschaft am kommenden Sonntag um die gleiche Uhrzeit mit Heimspielen fort. Servette FC trifft dann auf die Grasshoppers aus Zürich, während der FC Basel 1893 den FC St. Gallen zum Tanz bittet. Während sich die Genfer mit dem heutigen Sieg in der Tabelle weiter nach oben orientieren und ihre Meisterschaftsambitionen untermalen, verharren die Bebbi nach wie vor am Tabellenende.
18:21
Fazit zweite Halbzeit
Wie zu erwarten versucht das Heimteam in der zweiten Halbzeit von Beginn an, Druck zu machen und die numerische Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Die Basler halten zunächst gut dagegen, man verteidigt solidarisch und aggressiv. In der 60. Minute hilft jedoch alles nichts mehr: nach schönem Zuspiel von Guillemenot und Mazikou kommt der Ball im Strafraum zu Crivelli, welcher sein viertes Saisontor erzielt. In der Folge ist Servette klar überlegen, Basel kommt kaum zu Offensivaktionen. So sind die beiden weiteren Tore durch Cognat und Guillemenot, welcher sich praktisch mit dem Schlusspfiff zum Doppeltorschützen krönt, die logische Konsequenz. Der Sieg der Genfer ist ohne Zweifel verdient, die frühe rote Karte gegen die Basler wiegt insgesamt zu schwer.
18:20
Spielende
Das war's! Die drei Punkte bleiben in Genf, die Bebbi müssen die Heimreise mit leeren Händen antreten.
90'
18:19
Toooooooooor für Servette FC! 4:1 durch Jérémy Guillemenot
Servette macht in der Nachspielzeit den Deckel drauf: Mazikou auf Baron, dieser mit der Hacke direkt weiter auf Guillemenot, welcher zum zweiten Mal am heutigen Abend trifft. Salvi im Tor der Basler hat wiederum keine Abwehrchance.
90'
18:18
Die Servettiens spielen sich über den eben eingewechselten Magnin und Cognat sehr gefährlich Richtung Salvi durch, die Basler können im letzten Moment klären.
90'
18:17
Einwechslung Servette FC
Magnin kommt für Kutesa ins Spiel, welcher unter verdientem Applaus verabschiedet wird.
90'
18:16
Letzte Minute der regulären Spielzeit läuft - mindestens drei Minuten werden noch dazukommen.
89'
18:15
Barry sieht gegen Rouiller kein Land, jedoch verlieren auch die Genfer anschliessend den Ball wieder rasch. Am Ende ist das Zuspiel jedoch zu ungenau und Mall kann den Pass in die Spitze abfangen.
88'
18:14
Kutesa kommt einmal mehr mit viel Zug Richtung Basler Strafraum. Nach Doppelpass mit Vouilloz und feiner Drehung um die eigene Achse wird sein Abschlussversuch jedoch geblockt.
87'
18:13
Der dritte Corner für die Basler in dieser Partie: Gauto findet in der Mitte Lang, dessen Kopfball jedoch deutlich über das Tor von Mall fliegt.
86'
18:12
Die Basler versuchen es nochmals mit einem geordneten Aufbau, wobei mit Gauto und Lang auch zwei der Neuen involviert sind. Sie holen einen Eckball heraus.
82'
18:12
Nach kurzem VAR-Check wegen eines möglichen Offsides wird der Treffer definitiv gegeben.
84'
18:09
Einwechslung FC Basel 1893
Xhaka, Basels bislang einziger Torschütze in dieser Partie, verlässt den Platz und wird durch Gauto ersetzt.
81'
18:07
Toooooooooor für Servette FC! 3:1 durch Thimothé Cognat
Die Genfer spielen sich schön und mit viel Zug durch die Basler Reihen, Mazikou ist einmal mehr federführend. Der Ball gelangt zu Cognat, welcher überlegt abschliesst und Salvi mit einem Flachschuss bezwingen kann. Es ist der erste Saisontreffer für den Mittelfeldspieler und die Krönung für einen gelungenen, sehr aktiven Auftritt.
80'
18:06
Einwechslung Servette FC
Besagter Crivelli verlässt anschliessend das Spielfeld und macht Platz für Vouilloz. Man versucht nun, den Sieg zu sichern.
79'
18:06
Im zweiten Anlauf kommt der Ball wieder zu Crivelli, welcher flach zur Mitte passt. Der Abschluss von Cognat fliegt jedoch deutlich über das Tor.
78'
18:05
Crivelli kommt mit seiner grossen Wasserverdrängung nach guter Vorarbeit von Guillemenot und Cognat im Strafraum beinahe an den Ball, wird jedoch im letzten Moment entscheidend gestört.
77'
18:03
Das Schussverhältnis beträgt aktuell 19:9, davon 7:3 der effektiv auf's Tor gekommenen Abschlüsse. Die Genfer Führung geht somit ingesamt durchaus in Ordnung, auch wenn der FCB auch in Unterzahl weiter bemüht ist, das Spiel zu drehen.
76'
18:02
Einwechslung FC Basel 1893
Lang ersetzt Dräger - Celestini versucht nochmals, die rechte Seite neu zu beleben.
75'
18:01
Abschlussversuch von Kutesa: von der linken Strafraumecke versucht er es mit einem Schlenzer, insgesamt jedoch zu wenig zwingend.
73'
18:00
Der FCB zeigt sich in Person von Malone wieder in Strafraumnähe, sein Abschlussversuch lässt aber wiederum zu wünschen übrig.
73'
17:59
7273 Fussballfans sehen die heutige Partie live im Stadion.
72'
17:59
Xhaka flankt den Ball zur Mitte, wo Malone verlängert - insgesamt jedoch zu wenig Druck und Präzision, Mall kommt zum Abstoss.
71'
17:57
Im Moment steuert Servette auf den sechsten Sieg in Folge zu - es bleiben noch rund 20 Minuten zu spielen. Junior Zé versucht, dies zu verhindern und kann am linken Flügel nur mit einem Foul gestoppt werden. Xhaka legt sich den Ball zurecht.
70'
17:55
Kutesa geht gut dazwischen und gewinnt einen Ball. Anschliessend leitet eine Ballstaffette die Kugel zurück zu Kutesa, dessen Abschluss wird von Vega noch leicht abgefälscht: gefährlich, Salvi ist jedoch auf dem Posten.
69'
17:55
Einwechslung Servette FC
Ondoua und Baron ersetzen Diba und Bolla auf Seiten der Genfer - zwei positionsgetreue Wechsel.
68'
17:55
Der VAR entscheidet: kein Penalty!
68'
17:54
Der VAR prüft aktuell die Situation, die zur Klärung des Eckballs geführt hat. Die Frage ist, ob ein Arm im Spiel war.
66'
17:53
Gefährlicher Abschluss aus grosser Distanz wiederum von Diba, mit vereinten Kräften - und dank dem Bein des neuen Super League-Rekordspielers Fabian Frei - wird die Chance jedoch zunichte gemacht. Es folgt eine Ecke, die Bolla zur Mitte bringt, jedoch ohne zählbaren Erfolg.
65'
17:52
Gelbe Karte, Samba Diba, Servette FC
Diba versuchte vor dem Abschluss von Junior Zé, den Gegenangriff der Basler mit einem taktischen Foul zu unterbinden. Dafür sieht der Servettien im Nachgang den gelben Karton.
65'
17:51
Junior Zé mit einem gefährlichen Abschluss von links: sein Schlenzer geht jedoch knapp am entfernten Pfosten vorbei.
64'
17:49
Kutesa wird mit einem weiten Zuspiel am linken Flügel gefunden und zieht in den Zweikampf gegen Dräger. Sein Ball vor's Tor wird jedoch gerade noch geklärt, die Gefahr ist für's Erste gebannt.
62'
17:48
Servette versucht gleich, weiter Druck zu erzeugen. Wieder ist die linke Angriffsseite involviert, Veiga kann jedoch ins Seitenaus klären.
60'
17:46
Toooooooooor für Servette FC! 2:1 durch Enzo Crivelli
Viertes Saisontor für Crivelli: nach schönem Zuspiel über Guillemenot und Mazikou kommt der Ball flach von links in den Strafraum, wo sich der Genfer Stürmer gekonnt gegen Schmid durchsetzt und zur Führung für das Heimteam trifft.
59'
17:45
Servette zeigt, wie es geht: man versucht das Spielgerät schnell und schnörkellos laufen zu lassen, mit einer schönen diagonalen Verlagerung wird Druck erzeugt. Basel kann zunächst klären, am Ende kommen die Genfer jedoch in Person von Diba zu einem guten Abschluss aus grosser Distanz.
58'
17:44
Einwechslung FC Basel 1893
Maurice Malone ersetzt Yusuf Demir auf Seiten der Gäste. Für Malone ist es der siebte Einsatz für die Bebbi.
57'
17:41
Abschluss von Barry: nach längerer Zeit zeigt sich der FCB wieder einmal gefährlich in der Offensive, der Schuss wird von Mall jedoch souverän geklärt.
55'
17:41
Foul an den präsenten Zé Junior, es wird mit einem Freistoss nahe des Mittelkreises weitergehen.
53'
17:39
Cognat und Schmid liefern sich an der rechten Seite einen intensiven Zweikampf. Der Ball läuft anschliessend gut in den Reihen von Servette, ohne jedoch viel Raumgewinn und Basel kann klären.
52'
17:37
Die Genfer stehen nun höher und versuchen, die Basler früh unter Druck zu setzen. Der FCB macht aber einen relativ gefestigten Eindruck und kann sich gekonnt aus der Umklammerung befreien.
51'
17:37
Bolla mit einem Abschluss von der rechten Strafraumecke, noch fehlt das Zielwasser.
50'
17:36
Das Spiel geht weiter, ohne personelle Konsequenzen. Dräger kommt auf rechts an den Ball und versucht Barry in der Mitte zu lancieren, die Genfer Defensive steht jedoch stabil.
49'
17:35
Rouiller liegt angeschlagen im Mittelkreis, das Spiel wird von Schiedsrichter Schärer unterbrochen. Der Genfer Abwehrpatron wurde von Barry mit dem Arm im Gesicht getroffen.
48'
17:33
Servette kombiniert sich in Richtung Strafraum der Basler, mit vereinten Kräften kann das Gastteam jedoch klären.
47'
17:33
Servette geht gleich wieder in die Offensive, der omnipräsente Cognat versucht sich mit einem Abschluss. Der Ball fliegt weit am Tor vorbei, Salvi kommt zum Abstoss.
46'
17:32
Start zweite Halbzeit
Es geht weiter im Stade de Genève!
46'
17:29
Wechsel FC Basel 1893
Beim Gast aus Basel gibt es in der Halbzeit einen Doppelwechsel: Junior Zé und Thierno Barry ersetzen Kade und Jovanovic.
17:18
Halbzeitfazit
Das Spiel in Genf geht mit viel Dynamik los, von der ersten Minute an kämpfen beide Teams um jeden Ball und jeden Zentimeter des Spielfeldes. Und die Basler kaufen dem Heimteam zunächst zunehmend den Schneid ab - ohne jedoch zu vielen Torchancen zu kommen. Einzige Ausnahme: ein Abschluss von Sigua, frei und aus bester Position, in der dritten Spielminute. Der Georgier wird dann in der 18. Minute zur zentralen Figur dieser ersten Halbzeit, jedoch auf tragische Weise: zu forsch und ungestüm geht er gegen Mazikou in den Zweikampf und trifft den Genfer mit gestrecktem Bein oberhalb des Knöchels. Schiedsrichter Schärer zögert keine Sekunde und zückt die rote Karte. Umso beeindruckender ist die Reaktion der nun dezimierten Basler: nur drei Zeigerumdrehungen nach dem Platzverweis dribbelt sich Xhaka durch die Defensive der Servettiens und erzielt, unter gütiger Mithilfe von Goalie Mall, die Führung. In der Folge spielt jedoch nur noch das Heimteam, Angriff um Angriff rollt Richtung Ersatztorwart Salvi im Basler Kasten. Die Bebbi können die Führung beinahe in die Pause retten - wäre da nicht Guillemenot, welcher in der 45. Minute kein Erbarmen kennt und mit seinem ersten Saisontor zum verdienten Ausgleich einnetzt.
17:17
Ende der ersten Halbzeit
Nach einer Minute Nachspielzeit pfeift der Schiedsrichter zur Pause.
45'
17:17
Die Nachspielzeit beträgt eine Minute.
45'
17:14
Toooooooooor für Servette FC! 1:1 durch Jérémy Guillemenot
Rouiller verlagert das Spiel nach rechts. Dort versuchen sich Bolla, Tsunemoto und Guillemenot durchzuspielen. Im zweiten Anlauf kann letzterer nach innen ziehen und abschliessen. Der Ball wird noch leicht von Veiga's Hacke touchiert und schlägt in der entfernten Torecke ein. Der Genfer erzielt seinen ersten Saisontreffer.
44'
17:14
Kutesa kommt dynamisch über links, zieht im Strafraum nach innen und versucht es mit einem Abschluss. Salvi greift jedoch beherzt zu.
43'
17:13
Auf der Gegenseite kommt Salvi rechtzeitig aus dem Tor, um die von Crivelli ausgehende Gefahr zu bereinigen.
42'
17:12
Avdullahu mit einem Abschlussversuch, nachdem er den Ball gegen Tsunemoto gewonnen hat. Der Schuss gerät jedoch zu zentral und schwach, Mall hat keine Probleme.
42'
17:11
Die Basler versuchen, den Ball etwas länger in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen und das Spiel zu beruhigen. Hierfür bricht Jovanovic einen Gegenangriff ab und spielt nach hinten.
40'
17:10
Schöner Angriff mit Zug der Genfer: Severin auf Kutesa, dieser flankt von der linken Grundlinie zurück in den Strafraum. Dort steht Crivelli in der Gefahrenzone und setzt seinen Kopfball etwas zu hoch an.
39'
17:09
Basel mit dem Versuch eines Entlastungsangriffs, Demir kann den Ball aber nicht wie gewünscht mitnehmen. Anschliessend stossen Diba und Kade, nach einem Foulspiel von Avdullahu an den Genfer, unglücklich zusammen. Es geht jedoch für beide weiter, Servette mit einem Freistoss.
38'
17:08
Cognat versucht sich auf links durchzusetzen, er bleibt jedoch in der vielbeinigen Abwehr der Basler hängen.
37'
17:06
Demir und Kade haben die Seiten getauscht: ersterer kommt nun über links, Kade spielt neu auf rechts.
36'
17:06
Demir tritt den Ball hoch zur Mitte, die Genfer können klären.
35'
17:05
Foul an Jovanovic durch Roulier, den Captain der Genfer. Die Basler erhalten eine Standardsituation in der Nähe der Eckfahne.
34'
17:03
Bolla tritt den Freistoss mit rechts. Der Direktversuch bleibt in der Mauer hängen, Severin übernimmt jedoch den Ball an der Torlinie. Er flankt zur Mitte, wo Crivelli's Abschluss gerade noch geblockt werden kann. Am Ende begeht Severin ein Offensivfoul, sodass der FCB durchschnaufen kann.
32'
17:02
Foul an Mazikou, welcher einmal mehr einen Angriff nach vorne treibt. Demir kommt deutlich zu spät - es könnte zu einem Direktversuch aus grosser Distanz kommen.
31'
17:00
Servette versucht, den FC Basel in dessen Platzhälfte einzuschnüren. Immer wieder werden die Angriffe über die rechte Genfer Seite lanciert, die Flanken - wie gerade eben auch diejenige von Cognat - geraten aber bislang zumeist zu ungenau.
29'
16:59
Guillemenot mit dem nächsten Abschluss, wiederum von Höhe Strafraumgrenze. Der Ball zischt knapp zwei Meter am Kasten von Salvi vorbei.
28'
16:58
Bolla spielt kurz auf Kutesa, dessen Flanke gerät etwas zu lang. Die Genfer setzen aber gut nach, der Ball kommt wieder nach rechts auf Bolla. Xhaka setzt dem Treiben jedoch ein Ende und grätscht erfolgreich dazwischen.
28'
16:58
Servette versucht die Kadenz zu erhöhen, ein nächster Corner ist die Folge.
27'
16:57
Bolla kommt über die rechte Seite an den Ball und zieht nach innen, wo er von der Strafraumgrenze knackig abzieht - Salvi packt jedoch sicher zu.
27'
16:56
Für Xhaka ist es das erste Super League-Tor seit April 2022 - was für ein wichtiges, und gemäss dem bisher Gezeigten durchaus verdient.
25'
16:54
Gefährliche Aktion der Genfer mit Crivelli und Cognat, am Ende können die Basler jedoch mit vereinten Kräften klären. Auch der anschliessende Angriffsversuch über Mazikou wird abgewehrt.
24'
16:54
Die Ecke wird von Frei erfolgreich geklärt, Servette versucht jedoch gleich nachzusetzen.
23'
16:53
Genf versucht sich gleich zu rehabilitieren, zeigt sich im Strafraum des FCB, wo Crivelli einen Eckball herausholt.
21'
16:51
Toooooooooor für FC Basel 1893! 0:1 durch Taulant Xhaka
Was für eine Einzelaktion von Xhaka, was für eine Antwort auf den Platzverweis: dieser setzt zum Solo an und umspielt mehrere Genfer Verteidiger. Am Ende sieht auch Mall unglücklich aus und muss den flachen Abschluss aus nächster Nähe passieren lassen.
20'
16:50
Basel versucht, trotz dieses Nackenschlags gleich wieder offensive Akzente zu setzen. Ohne Erfolg, die Genfer können klären.
18'
16:48
Rote Karte, Gabriel Sigua, FC Basel 1893
Sehr unglückliche Aktion des Youngters: in der Platzhälfte der Genfer versucht der junge Georgier, den Ball zurückzugewinnen. Das Einsteigen gerät jedoch zu forsch, Mazikou wird oberhalb des Knöchels hart getroffen.
17'
16:46
Im Moment wiegt das Spiel zwischen den Strafräumen hin und her, es fehlt jedoch beidseits an Präzision, sodass die Angriffsbemühungen immer wieder erfolgreich unterbunden werden können.
15'
16:45
Servette versucht gleich wieder, offensive Akzente zu setzen. Man zieht das Spiel in die Breite, immer wieder kommt Mazikou von hinten heraus an den Ball.
14'
16:44
Prompt wird es ein erstes Mal etwas gefährlich: der Ball kommt zweimal in den Basler Strafraum, auch Crivelli zeigt ein erstes Mal seine Präsenz. Am Ende kann Salvi das Spielgerät jedoch behändigen.
13'
16:43
Freistoss für das Heimteam im Mittelkreis, dieser wird schnell ausgeführt. Servette ist darauf bedacht, den Ball für einmal etwas länger in den eigenen Reihen zu halten.
12'
16:42
Eckballvariante der Bobbi: der Corner wird flach an die nahe Strafraumecke ausgeführt, wo Frei den Ball annimmt und diesen zur Mitte flankt. Etwas zu hoch, keine Gefahr für Servette.
11'
16:40
Die Genfer Angriffsbemühungen sind bislang zu ungenau, sodass die Mannschaft noch nicht im gegnerischen Strafraum auftauchen konnte. Ganz im Gegenteil zu den Baslern: Demir holt bereits den nächsten Eckball heraus.
9'
16:39
Kade erläuft einen Ball an der linken Flanke und nimmt den Schwung gleich mit Richtung Genfer Tor. Sein flacher Abschluss gerät jedoch zu ungenau.
8'
16:38
Demir flankt den Ball mit links hoch zur Mitte, wo Severin per Kopf klären kann.
8'
16:38
Xhaka mit viel Präsenz, fängt einen Ball von Tsunemoto ab und lanciert gleich den Gegenangriff. Wiederum wird Sigua mit einem Foul gestoppt, sodass es Freistoss von der linken Strafraumseite gibt.
7'
16:37
Basel kommt wiederum mit viel Zug in den Strafraum der Genfer und zeigt sich auch nach dem ersten geblockten Versuch hartnäckig. Trotzdem kann Servette am Ende die Situation bereinigen.
6'
16:36
Xhaka übernimmt auch die Verantwortung für den Corner. Der Ball rutscht durch die Defensive, die Basler fordern leicht einen Handelfmeter. Schiedsrichter Schärer lässt jedoch weiterspielen.
5'
16:35
Xhaka trifft den Freistoss von der rechten Seite. Der Ball kommt hoch in den Strafraum, Diba klärt jedoch auf Kosten einer Ecke.
4'
16:34
Basel im Ballbesitz mit dem Versuch, kontrolliert aufzubauen. Dies endet mit einem Foulspiel an Sigua in der Platzhälfte der Genfer, es gibt Freistoss für den FCB.
3'
16:32
Tolle erste Möglichkeit für den FCB! Demir verlagert das Spielgeschehen nach links auf Schmid, Sigua ist im Strafraum ganz alleine. Er trifft jedoch den Ball nicht richtig, sodass sein Schuss am Kasten von Mall vorbeigeht.
1'
16:31
Servette versucht sich gleich mit einem ersten schönen vertikalen Zuspiel Richtung Tor von Ersatztorhüter Salvi durchzuspielen, die Basler Defensive kann jedoch klären.
1'
16:28
Spielbeginn
Bei momentan trockenem Herbstwetter laufen die Gäste in weissen Trikots auf, Servette klassisch ganz in granatrot!
16:16
Gleich geht's los im Stade de Genève! Bislang sind 27 Tore in dieser Runde der Credit Suisse Super League gefallen - hoffentlich erwartet uns in den verbleibenden beiden Partien ebenfalls viel Spektakel.
16:13
Schiedsrichter
Sandro Schärer leitet das heutige Spiel, assistiert wird er von Stéphane De Almeida und Bekim Zogaj.
16:11
Startelf FC Basel 1893
Die Basler Verletzungssorgen sind nach wie vor gross, insbesondere die Defensive ist arg dezimiert. Die Absenzenliste und das Aufgebot rund um Captain Fabian Frei für das heutige Spiel sieht wie folgt aus:
16:10
Startelf Servette FC
Coach René Weiler hat heute einige gewichtige Absenzen zu beklagen. Nach der letzten Partie beim FC Zürich fallen zwei absolute Stammkräfte in der Offensive gesperrt aus: Chris Bedia und Miroslav Stevanovic. Des weiteren fehlen die verletzten Alexis Antunes, Léo Besson und Hussayn Touati. Die Genfer setzen auf die folgenden elf Akteuren:
16:09
Direktbegegnungen und Favoritenrolle
Das letzte Kräftemessen der beiden Teams am elften Spieltag ging knapp zugunsten von Servette aus. In der letzten Saison, die jedoch nur bedingt aussagekräftig ist für die heutige Partie unter doch stark veränderten Vorzeichen, trennte man sich viermal unentschieden. Eine klare Favoritenrolle zuzuordnen fällt für die heutige Partie schwer, die Duelle in der Vergangenheit waren zumeist umkämpft und knapp. Gemäss Formkurve und Punktekonto müsste man die Genfer favorisieren, die mit einem Sieg heute endgültig ihre Meisterambitionen untermauern könnten. Jedoch dürfen wir gespannt sein darauf, ob die Basler ihren leichten Aufschwung mitnehmen und den Kampf um die Qualifikation zur Meisterschaftsrunde neu lancieren können.
16:06
FC Basel 1893
Noch nicht einmal die Hälfte der Meisterschaftsqualifikation ist gespielt und die «Bebbi» setzen bereits auf den dritten Trainer. Nach dem missglückten Versuch mit Timo Schultz, der viel Kritik einstecken musste – insbesondere nach dem Aus in der UEFA Europa Conference League gegen den kasachischen Vertreter Tobol Kostanay – durfte sich der designierte Sportchef Heiko Vogel versuchen. Dessen Bilanz war jedoch noch schlechter als diejenige seines Vorgängers, sodass sich die Vereinsführung zum raschen Handeln gezwungen sah und die Verantwortung auf Fabio Celestini übertrug. Die ersten Zeichen, dass dies ein Schritt aus der Krise sein könnte, sind vielversprechend. Im Cup kam man eine Runde weiter und in der Meisterschaft schaffte man, wovon Vorgänger Vogel nur träumen konnte: zwei geschossene Tore und drei Punkte. Diese lassen die Basler wieder etwas von einer besseren Zukunft träumen, auch wenn die gegenwärtige Realität noch immer Rang 12 und damit Tabellenschlusslicht bedeutet. Viel wurde bereits vom massiven Kaderumbruch geschrieben, den der FC Basel in diesem Sommer durchgemacht hat. Und noch immer ist man daran, eine Stammelf zu etablieren. Dies wird nicht selten durch Verletzungspech erschwert, wie zuletzt exemplarisch Adrian Leon Barisic und Arnau Comas gezeigt haben. In der Partie gegen Yverdon Sport konnten sich insbesondere der von Galatasaray Istanbul ausgeliehene Yusuf Demir, Mohamed Dräger (neu von Nottingham Forest) und der junge Georgier Gabriel Sigua nach seiner Einwechslung mit Skorerpunkten positiv in Szene setzen. Wenn jedoch Routinier und Defensivspezialist Fabian Frei mit drei Toren nach wie vor bester Torschütze im Team ist, ist dies auch vielsagend.
16:00
Servette FC
Servette FC hat die letztjährige Credit Suisse Super League auf dem starken zweiten Tabellenrang beendet. Trotz der damit verbundenen Qualifikation für Europa musste Trainer Alain Geiger die Genfer verlassen und wurde durch René Weiler ersetzt. Auch diese Saison ist man wieder gut unterwegs, mit 22 Punkten aus 13 Partien ist man in der Meisterschaft absolut im Soll. Auch in der UEFA Europa League ist die Mannschaft zuletzt besser in Schwung gekommen und konnte in den womöglich entscheidenden Direktduellen um den dritten Tabellenrang vier Punkte gegen den FC Sheriff aus Moldawien sammeln. Auch im Cup präsentiert man sich erfolgreich und steht im Viertelfinale, wo mit der SR Delémont ein unterklassiger Kontrahent warten wird. Das Kader konnte auf diese Saison hin im Grossen und Ganzen zusammengehalten werde, einzig die Abgänge von Théo Valls (Grenoble Foot), Patrick Pflücke (KV Mechelen) und Eigengewächs Boris Céspedes (Yverdon Sport) sind nennenswert. Hingegen konnte man die Mannschaft auch gezielt verstärken, unter anderem mit Rückkehrer Gaël Ondoua (Hannover 96), Torwart Joëll Mall (Olympiakos Nikosa), Eigengewächs Jérémy Guillemenot (FC St. Gallen) oder den Defensivspezialisten Keigo Tsunemoto (Kashima Antlers, Japan), Bendegúz Bolla (Wolverhampton Wanderers) und Bradley Mazikou (Aris Thessaloniki). Die offensive Lebensversicherung der Genfer heisst Chris Bedia: dem Ivorer, der heute allerdings gelb gesperrt aussetzen muss, gelangen bereits sieben Tore und zwei Assists. Es wird spannend zu sehen sein, ob beispielsweise Enzo Crivelli, Dereck Kutesa oder Timothé Cognat heute in die Bresche springen und für Servette die Kohlen aus dem Feuer holen kann.
15:43
Ausgangslage
Servette FC gegen den FC Basel 1893 – dieses Duell liegt gerade erst rund drei Wochen zurück. Im Basler St. Jakob-Park unterlag das Heimteam damals den Genfern knapp mit 0:1. Die Vorzeichen heute sind insofern interessant, als dass die Formkurven bei beiden Teams nach oben zeigen. Beim Gast aus Basel darf man dieses Aufblühen durchaus noch als zartes Pflänzchen bezeichnen: nach dem Wechsel auf der Trainerbank von Heiko Vogel zu Fabio Celestini konnte man im Cup beim SC Kriens und zuletzt in der Meisterschaft gegen Yverdon Sport Vollerfolge feiern. Die Mannschaft wirkt etwas gefestigter, noch immer wiegt aber das Gewicht der "roten Laterne" schwer. Anders die Voraussetzungen beim heutigen Gegner: die «Grenats», die seit dieser Saison auf René Weiler als Chef an der Seitenlinie setzen, haben sich sukzessive gesteigert und zuletzt in der Meisterschaft fünf Siege aneinandergereiht, was Zwischenrang vier bedeutet. Zuletzt gab’s einen diskussionslosen Auswärtssieg beim damaligen Leader FC Zürich. Die Servettiens sind somit auf bestem Weg, sich für die Meisterschaftsrunde zu qualifizieren und wieder um die internationalen Plätze zu spielen.
15:37
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Spiel der 14. Runde der Credit Suisse Super League zwischen Servette FC und dem FC Basel 1893. Um 16.30 Uhr geht’s los im Stade de Genève. Hier bist du live dabei, sobald der Ball rollt! Im Vorfeld gibt es Wissenswertes zur Partie und Informationen zu den Aufstellungen. Wir freuen uns auf eine spannende Affiche und wünschen viel Spass beim Mitlesen!

Aktuelle Spiele

12.11.2023 16:30
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
3
2
Beendet
16:30 Uhr
Servette FC
Servette FC
Servette
4
1
FC Basel
FC Basel
FC Basel
1
1
Beendet
16:30 Uhr
25.11.2023 18:00
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
3
1
FC Winterthur
FC Winterthur
FC Winterthur
1
0
Beendet
18:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
3
2
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
1
1
Beendet
18:00 Uhr
25.11.2023 20:30
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
5
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 14. Spieltag

22.07.2023
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
2
1
FC Basel
FC Basel
FC Basel
1
1
Beendet
18:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
1
Servette FC
Servette FC
Servette
3
1
Beendet
18:00 Uhr
FC Winterthur
FC Winterthur
FC Winterthur
0
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
0
0
Beendet
20:30 Uhr
23.07.2023
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
0
Beendet
16:30 Uhr
26.07.2023
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
0
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
3
1
Beendet
20:30 Uhr
29.07.2023
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
1
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
0
Beendet
18:00 Uhr
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
1
0
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
0
0
Beendet
18:00 Uhr
Servette FC
Servette FC
Servette
2
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
Beendet
20:30 Uhr
30.07.2023
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
0
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
0
Beendet
14:15 Uhr