DE | FR

WM

Finnland
7
2
4
1
Finnland
Norwegen
0
0
0
0
Norwegen
Finnland:
5'
Savinainen
8'
Anttila
22'
Teräväinen
24'
Kapanen
39'
Nutivaara
40'
Granlund
58'
Mäenalanen
Norwegen:
60'
22:30
Fazit:
Auch in ihrem dritten Turnierspiel überzeugten die Finnen auf ganzer Linie. Nach zwei 8:1-Erfolgen blieb die Mannschaft von Lauri Marjamäki heute erstmals ohne Gegentreffer und fertigte Norwegen mit 7:0 ab. Dank der frühen Tore im Auftaktdrittel war schnell klar, dass der Favorit vor 4.617 Zuschauern in der Jyske Bank Boxen von Herning keine Luft ran lassen würde. Wie in den Spielen zuvor wirkte Team Suomi konzentriert, mannschaftlich enorm geschlossen und mit einer unglaublichen Temposchärfe ausgestattet, die sich nicht nur im Spiel nach vorn zeigte, sondern auch in der Defenisvarbeit. Hinzu kam erneut dieser unglaubliche Torhunger. Die Finnen schienen immer in der Lage, noch einen Zahn zuzulegen und noch mehr am Gashahn zu drehen. Für die Norweger war dieser Gegner mindestens eine Nummer zu gross, sie müssen sich anderweitig orientieren. Finnland dagegen meldet immer nachhaltiger Ansprüche auf eine Medaille an. Viel besseres nämlich gab es bei dieser WM noch nicht zu sehen. Doch der zweifache Weltmeister muss diese Leistungen auch abrufen, wenn die Gegner grösseren Kalibers kommen. Dann wird sich zeigen, wozu die Mannschaft tatsächlich imstande ist.
58'
22:21
Tor für Finnland, 7:0 durch Saku Mäenalanen
Diese Herausforderung der Unterzahl haben die Finnen gebraucht. Das ist ihr fünfter Shorthander im Turnier. Entschlossen geht Saku Mäenalanen nach, holt gegen Stefan Espeland den Puck. Nach einem feinen Doppelpass mit Sakari Manninen setzt der Angreifer die Scheibe durch die Schoner von Henrik Haukeland ins Netz zu seinem zweiten Turniertor.
57'
22:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mikko Rantanen (Finnland)
Mikko Rantanen vergreift sich am Stock von Stefan Espeland und büsst für das Halten in der Kühlbox.
54'
22:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Veli-Matti Savinainen (Finnland)
Wegen Beinstellens gegen Kristian Forsberg wird Veli-Matti Savinainen vorübergehend zum Zuschauer.
50'
22:09
Dann brennt es mehrfach vor dem norwegischen Tor. Chancen im Sekundentakt! Unter anderem verfehlt Mikael Granlund das fast leere Gehäuse. Dann schiesst Ville Pokka von der blauen Linie. Beim Versuch, das Geschoss abzublocken, bricht Tobias Lindström der Schläger. Letztlich überstehen die Norweger auch diese Unterzahl mit Glück.
48'
22:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Bonsaksen (Norwegen)
Wegen eines Stockchecks gegen Sebastian Aho wird Alexander Bonsaksen auf die Strafbank abkommandiert.
47'
22:04
Im Angriffsdrittel spielt Mikael Granlund einen ganz starken Diagonalpass. Am rechten Bullykreis hat Kasperi Kapanen eigentlich viel Platz, ist darüber offenbar selbst überrascht und traut sich gar nicht, aufs Tor zu schiessen. Chance vertan!
43'
21:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommy Kristiansen (Norwegen)
Nach einem guten Check von Miro Heiskanen gegen Tommy Kristiansen revanchiert sich Letzterer mit einem beherzten Griff und fängt sich zwei Minuten wegen übertriebener Härte ein.
43'
21:56
Und dann wieder dieses gnadenlose Forechecking. Von der linken Seite spielt Saku Mäenalanen zurück zu Janne Pesonen. Und der trifft ebenfalls den Pfosten.
40'
21:41
Drittelfazit:
Es ist unglaublich, was die Finnen heute wieder abziehen. Mit famosem Tempo in allen Mannschaftsteilen – ob im Spiel nach vorn oder nach hinten –, dominieren die Männer von Lauri Marjamäki den mitunter überforderten Gegner. Und was die Norweger defensiv auch anstellen, die Finnen finden eine Lösung. Längst hat der zweifache Weltmeister die Weichen auf Sieg gestellt. 6:0 liegt Team Suomi vorn. Und der Torhunger scheint längst nicht gestillt. Die Norweger stehen auf verlorenem Posten. Zwar durfte das Team von Petter Thoresen phasenweise mitspielen. Das aber, so scheint es, geschieht einzig mit Gnaden des Kontrahenten. So bald Finnland aber das Tempo anzieht, entwickelt man einen derartigen Druck, dass den Norwegern Hören und Sehen vergeht.
40'
21:35
Tor für Finnland, 6:0 durch Mikael Granlund
Beide Mannschaften sind mittlerweile wieder komplett, doch es ist schon die nächste Strafe angezeigt gegen Norwegen. Harri Säteri eilt zur Bank, um einem sechsten Feldspieler den Weg frei zu machen. Die Finnen wirbeln weiter. Teuvo Teräväinen bedient Mikael Granlund, der im linken Bullykreis in aller Ruhe anvisiert und den Puck zu seinem ersten Turniertor in den Giebel nagelt.
39'
21:32
Tor für Finnland, 5:0 durch Markus Nutivaara
Mikael Granlund bietet sich im Powerplay keine gewünschte Anspielstation, die Norweger stehen gut. Von der rechten Seite dreht der finnische Kapitän seine Kreise hinüber nach links. Mit seinem Pass sucht er in der Mitte Mikko Rantanen. Dessen Schussversuch wird noch abgeblockt. Da aber ist noch Markus Nutivaara, der die Scheibe in die Maschen drückt und seinen zweiten Turniertreffer erzielt.
38'
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ken André Olimb (Norwegen)
Dann erwischt Ken André Olimb mit seinem hohen Stock Mikko Rantanen im Gesicht. Das setzt die nächste Zeitstrafe. Weiter geht es mit einer Vier-gegen-Drei-Überzahl der Finnen.
38'
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommy Kristiansen (Norwegen)
Das norwegische Überzahlspiel ist nur von kurzer Dauer, da zieht Tommy Kristiansen in der Rundung Mikael Granlund von hinten die Beine weg und wird wegen Hakens büssen.
37'
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Teuvo Teräväinen (Finnland)
Nach einem Ellbogencheck gegen Stefan Espeland hat sich Teuvo Teräväinen in der Kühlbox einzufinden.
36'
21:28
Granlund an den Pfosten! Und wenn die Finnen eine Situation erkennen, dann ziehen sie das ohnehin schon enorme Tempo noch einmal an. So schnell kann der Gegner dann kaum schauen oder gar reagieren. Jetzt taucht Mikael Granlund im Slot auf, befördert den Puck mit der Rückhand an den linken Pfosten. Auch sein Nachstochern hat keinen Erfolg, die Scheibe rutscht links vorbei.
31'
21:18
Schöner Spielzug der Norweger! Aus der eigenen Zone passt Ken André Olimb nach vorn. Tobias Lindström legt klug in die Mitte ab. Mathis Olimb darf Mass nehmen, zielt aber links am Kasten von Harri Säteri vorbei.
30'
21:17
Nach einem Querpass von Pekka Jormakka holt Sakari Manninen mächtig zum Schlagschuss aus. Das Geschoss zischt am Gehäuse von Lars Haugen vorbei.
29'
21:15
Dann sind wieder die Finnen am Zug. Teuvo Teräväinen sucht nach Zuspiel von Veli-Matti Savinainen am rechten Bullykreis den Abschluss. Der Schuss wird abgeblockt.
27'
21:13
Bei Stockschlägen zeigen sich die Unparteiischen heute sehr grosszügig - vorhin schon bei Kapanen, jetzt bei Olimb. Aber natürlich wird auch Eishockey gespielt. Für Norwegen zieht Alexander Bonsaksen links von der blauen Linie ab. Der Puck wird abgefälscht und verfehlt das Tor.
25'
21:11
Somit sind die Fronten eigentlich geklärt. Was soll die Norweger hier noch retten? Für die Männer von Petter Thoresen kann es doch nur noch um Schadensbegrenzung gehen - und vielleicht um einen Ehrentreffer. Den gestattete Finnland bislang noch in jeder der bisherigen Partien.
24'
21:08
Tor für Finnland, 4:0 durch Kasperi Kapanen
Spielerisch wandeln die Finnen durch die Angriffszone. Die Norweger bekommen einfach keinen Zugriff. Auf der linken Seite passt Miro Heiskanen zu Kasperi Kapanen. Der zieht zur Mitte. Nach einigen Finten wuchtet der junge Stürmer, dessen Vater Sami 1995 zu den ersten finnischen Weltmeistern gehörte, die Scheibe unter die Latte. Für Kapanen ist es der zweite WM-Treffer.
22'
21:04
Tor für Finnland, 3:0 durch Teuvo Teräväinen
Mikael Granlund führt den Puck hinter dem gegnerischen Tor und spielt zurück an die blaue Linie. Dort setzt Teuvo Teräväinen zum Handgelenkschuss an. Der zischt durch die Beine von Ken André Olimb, wird noch ganz leicht abgefälscht und schlägt auf der Stockhandseite im linken Eck ein. Für den Angreifer von den Carolina Hurricanes ist es der vierte Turniertreffer.
20'
20:51
Drittelfazit:
Wenig Überraschendes trägt sich in der Jyske Bank Boxen von Herning zu. Finnland führt gegen Norwegen verdient mit 2:0. Der zweifache Weltmeister erzielte recht zügig zwei Tore, zog sein temporeiches und laufintensives Spiel durch und beherrschte das Geschehen über weite Strecken. Die Führung versetzte das Team von Lauri Marjamäki in die komfortable Lage, die Angelegenheit mit aller Geduld angehen zu können. Norwegen schien einzig konkurrenzfähig, wenn die Reihe mit den beiden Olimb-Brüdern auf dem Eis war. Darüber hinaus hatten die Männer von Petter Thoresen viel zu wenig entgegenzusetzen. Einzig wenn die Finnen hier akut die Zügel schleifen lassen und die Konzentration aufs Wesentliche verlieren sollten, bestünde für Norwegen eine kleine Chance. Wer glaubt daran?
20'
20:49
Mühelos überstehen die Finnen die Strafzeit, dürfen ihre Reihen nun wieder auffüllen. Wenig später gibt es noch grosse Gelegenheiten zum 3:0. Mikael Granlund scheitert aus dem Slot. Und dann schiesst Mikko Rantanen die Scheibe nach einem Pass von Granlund und einer schönen Bewegung vor dem Tor zwar an Lars Haugen vorbei - aber eben auch links am Tor.
19'
20:47
In Unterzahl haben die Finnen bei dieser WM bereits vier Tore erzielt. Norwegen also muss sich vorsehen. Und die Angst davor lähmt die Wikinger offenbar. Es kommt kein zwingendes Powerplay zustande.
18'
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Juuso Riikola (Finnland)
Erstmals öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Juuso Riikola nach einem Haken gegen Ken André Olimb einfinden.
17'
20:43
Ken André Olimb legt den Puck zurück an die blaue Linie. Daniel Sørvik bringt einen verdeckten Schuss an. Den sieht Harri Säteri spät, pariert aber dennoch erfolgreich.
14'
20:39
Die Olimb-Reihe ist zumindest in der Lage, Harri Säteri dazu zu bringen, mal einen Puck fangen zu müssen. Wenn die Brüder auf dem Eis sind, kommen die Norweger tatsächlich besser mit. In der Summe jedoch haben die Finnen alles im Griff.
10'
20:31
Nun schickt Veli-Matti Savinainen mit einem Pass Teuvo Teräväinen auf die Reise. Der feuert aus dem linken Bullykreis. Da zuckt die Fanghand von Lars Haugen nach oben und lenkt den Puck erfolgreich ab.
8'
20:26
Tor für Finnland, 2:0 durch Marko Anttila
Gegen diese Offensivpower ist einfach kein Kraut gewachsen. Jetzt trifft auch die vierte Reihe. Norwegens Niklas Roest führt den Puck hinter dem eigenen Tor, bekommt Druck von Janne Pesonen. Dann stösst Marko Anttila hinzu, angelt Roest die Scheibe vom Schläger und spitzelt sie in den Kasten von Lars Haugen - zu seinem ersten Turniertreffer.
60'
20:26
Spielende
59'
20:24
Jetzt darf auch Mikko Rantanen wieder mitmischen. Finnland wieder komplett! Gleich bricht die letzte Spielminute an.
5'
20:21
Tor für Finnland, 1:0 durch Veli-Matti Savinainen
Schon ist es passiert. Die gefürchtete zweite Reihe der Finnen ist auf dem Eis. Sebastian Aho legt aus dem Zentrum nach links zu Veli-Matti Savinainen, der im Bullykreis einen Moment Zeit hat und ganz genau Mass nehmen kann. Der Schlagschuss passt perfekt ins lange Eck. Lars Haugen greift an der Scheibe vorbei. Für Topscorer Aho ist das bereits die siebte Torvorlage. Und Savinainen trifft schon zum vierten Mal bei dieser WM.
56'
20:17
Vollkommen mühelos bestreiten die Finnen dieses Unterzahlspiel. Da brennt überhaupt nichts an. Und dann kehrt Veli-Matti Savinainen aufs Eis zurück.
55'
20:16
Gut eine Minute hat es gedauert, dann finden die Norweger in die Powerplay-Aufstellung. Mehr aber kommt nicht heraus. Von einem gefährlichen Torabschluss sind die Wikinger derzeit meilenweit entfernt.
53'
20:13
Oh, da fehlt kurz die Konzentration bei Markus Nutivaara, der mittig in der eigenen Zone über den Puck haut. Ken André Olimb vermag das letztlich nicht auszunutzen. Wer rechnet denn auch damit?
51'
20:11
Um Harri Säteri muss man sich langsam sorgen. Der finnische Goalie droht auf dem Eis fest zu frieren, denn Norwegen schiesst überhaupt nicht mehr aufs Tor in diesem Schlussdrittel.
49'
20:07
Sebastian Aho bringt die Scheibe zum Tor. Im Slot fälscht Mikko Rantanen ab. Knifflige Sache für Henrik Haukeland! Norwegens Keeper blockt zunächst ab und packt dann seinen Fanghandschuh auf das Spielgerät.
46'
20:01
Links von der blauen Linie bringt Tommi Kivistö einen Handgelenkschuss aufs lange Eck an. Henrik Haukeland geniesst gute Sicht und pariert mit der Fanghand.
45'
19:59
Obwohl sich Finnland nahezu während der gesamten Überzahl in der Angriffszone aufhält, klappt es nicht mit einem weiteren Treffer. Norwegen darf ein kleines Erfolgserlebnis feiern und seine Reihen jetzt wieder auffüllen.
42'
19:54
Es scheint also in der Tat so, als hätte der Favorit hier längst nicht genug. Finnland drück unverdrossen auf die Tube.
41'
19:53
Auf norwegischer Seite wird Lars Haugen erlöst. Ab sofort hütet Henrik Haukeland das Tor. Und der bekommt gleich die Klasse der Finnen zu spüren. Kasperi Kapanen zieht mit Tempo durch den linken Bullkreis zur Mitte und setzt den Puck mit der Rückhand an den rechten Pfosten.
19:52
Seit Sonntag hat Petter Thoresen seinen WM-Kader komplett beisammen, da meldete Norwegens Headcoach Dennis Sveum und Thomas Valkvæ Olsen nach. 22 Feldspieler und drei Torhüter stehen nun bereit, ein NHL- oder KHL-Profi aber befindet sich nicht darunter. Mit Ausnahme von Ludvig Hoff, der für die University of North Dakota spielt, stehen alle Spieler in Europa unter Vertrag. Mathias Trettenes (Krefeld Pinguine) und Alexander Bonsaksen (Iserlohn Roosters) kommen aus der DEL.
41'
19:51
Beginn 3. Drittel
40'
19:38
Ende 2. Drittel
19:25
Herzlich willkommen zu den Abendspielen bei der Eishockey-WM! Dabei kommt es in der Gruppe B zum Aufeinandertreffen von Finnland und Norwegen. Um 20:15 Uhr soll in der Jyske Bank Boxen von Herning der erste Puck aufs Eis fallen.
34'
19:25
Mitunter unterbindet das Team von Lauri Marjamäki den norwegischen Spielaufbau komplett. Da lastet enormer Druck auf den Wikingern.
33'
19:23
Nachdem die Norweger eine ganze Zeit recht aktiv mitspielen durften, treten die Finnen in dieser Phase wieder sehr dominant auf. Die schaffen es mit Forechecking die Scheibe immer wieder zurückzuholen und sich so im Angriffsdrittel festzusetzen.
31'
19:19
Rechts an der blauen Linie prügelt Juuso Riikola auf das Hartgummi ein. Bei dem krachenden Schlagschuss hat Lars Haugen freie Sicht und hält diesen ganz sicher.
30'
19:16
Aus zentraler Position feuert Daniel Sørvik. Da herrscht viel verkehr vor Harri Säteri, der dennoch schnell genug reagiert und den Puck festmacht.
21'
19:02
Beginn 2. Drittel
20'
18:49
Ende 1. Drittel
16'
18:42
Im Augenblick verstehen es die Norweger ganz gut, den finnischen Ansturm zu verteidigen. Team Suomi hat natürlich auch keine Not, auf Teufel komm raus wirkungsvoll werden zu müssen. Die führen schliesslich 2:0.
13'
18:36
Während des Powerbreaks versucht Petter Thoresen, sein Team irgendwie neu einzustellen. Ob Norwegens Trainer seine Spieler damit erreicht? Ob die überhaupt die Mittel haben, hier dagegen zu halten?
12'
18:34
Dann gibt es doch die nächste Chance. Im linken Bullykreis fängt Veli-Matti Savinainen einen hohen Pass herunter - und schiesst sofort. Lars Haugen dichtet das kurze Eck ab und macht die Scheibe fest.
11'
18:33
So entwickelt sich eine einseitige Angelegenheit. Die Norweger erkennen früh, dass derzeit nicht viel zu machen ist. Die Finnen wirbeln durch die Angriffszone, ohne dabei jetzt sonderlich zielstrebig zu agieren.
6'
18:25
Somit ist der Weg wieder einmal frühzeitig bereitet für den zweifachen Weltmeister. Jetzt lässt sich das Spiel genüsslich aufziehen. Oder melden die Norweger noch irgendwelche Einsprüche an?
4'
18:21
Mikael Granlund tritt auf halblinks zu einem Solo an, schafft es damit bis in den linken Bullykreis. Seinen Schuss fehlt es anschliessend an Druck, den hält Lars Haugen problemlos.
2'
18:19
Dann erwacht auch schon die Offensive der Finnen. Noch fehlt es dabei an Zielstrebigkeit, weshalb die Männer von Lauri Marjamäki erst einmal nicht zwingend werden. An der bislang so gerühmten Genauigkeit muss auch noch gefeilt werden.
1'
18:17
Mutig legen die Norweger los, wollen hier nicht nur als Spielball der Finnen dienen. Rechts von der blauen Lunie zieht Jonas Holøs ab. Bei dem Schlagschuss muss Harri Säteri gleich eine Schonerparade auspacken.
1'
18:16
Spielbeginn
18:09
Kurz vor dem Auftaktbully richten wir unseren Blick auf das Unparteiischengespann. Für Ordnung auf dem Eis sollen Oliver Gouin aus Kanada und Konstantin Olenin aus Russland sorgen. Den beiden Schiedsrichtern gehen die Linesmen René Jensen aus Dänemark und Brian Oliver aus den USA zur Hand.
18:05
Beide Trainer führen das muntere Wechselspiel im Tor fort. Nachdem bei den Finnen zuletzt Ville Husso und bei den Norwegern Henrik Haukeland ran durften, sind heute wieder Harri Säteri und Lars Haugen an der Reihe, die jeweils schon in den Auftaktspielen ihrer Mannschaften zwischen den Pfosten standen.
17:59
Ganz andere Kaliber schickt Lauri Marjamäki aufs Eis. Acht NHL-Stars sind schon da. Und die prägen bisher das finnische Spiel. Sebastian Aho und Teuvo Teräväinen führen die Scorerwertung der WM an. Da hielt sich die eigentliche Topreihe mit Mikael Granlund, Mikko Rantanen und Kasperi Kapanen noch vergleichsweise bedeckt. Zudem hoffen die Finnen nach dem Aus der Pittsburgh Penguins auf einen zweifachen Stanley-Cup-Sieger. Neben Top-Verteidiger Olli Määttä wäre zudem Goalie Tuukka Rask von den Boston Bruins verfügbar. Noch ist nicht abschliessend geklärt, ob daraus etwas wird. Auf Joonas Donskoi von den San Jose Sharks braucht man indes nicht zu warten, der bekommt offenbar keine Freigabe von seinem Klub. So hat Marjamäki heute Olli Palola nachgemeldet, doch noch immer sind drei Kaderplätze offen – für zwei Feldspieler und einen Torhüter.
17:43
Ein wenig mehr Gegenwehr sollte es heute geben, auch wenn Norwegen als Aussenseiter in die Partie geht. Die Männer von Petter Thoresen mussten bislang stets Mehrarbeit leisten. Zum Auftakt gegen Lettland verlor man in der Verlängerung 2:3. Gegen den Olympiazweiten Deutschland fiel die Entscheidung gar erst im Penaltyschiessen – da zugunsten der Norweger (5:4). Auf das vierte Viertelfinalticket in dieser Gruppe darf man also durchaus hoffen.
17:34
Mit zwei 8:1-Siegen und teilweise brillantem Eishockey wandelten die Finnen bislang durchs Turnier. Die Gegnerschaft aus Südkorea und Lettland stellte dabei allerdings nicht die ganz grossen Hürden in den Weg. Team Suomi muss im weiteren Verlauf der WM noch beweisen, dass das präzise und flüssige Kombinationsspiel auch gegen stärkere Mannschaften funktioniert.

Aktuelle Spiele

17.05.2018 20:15
Finnland
Finnland
Finnland
2
1
0
1
Schweiz
Schweiz
Schweiz
3
0
3
0
Beendet
20:15 Uhr
19.05.2018 15:15
Schweden
Schweden
Schweden
6
1
3
2
USA
USA
USA
0
0
0
0
Beendet
15:15 Uhr
19.05.2018 19:15
Kanada
Kanada
Kanada
2
0
1
1
Schweiz
Schweiz
Schweiz
3
1
1
1
Beendet
19:15 Uhr
20.05.2018 15:15
USA
USA
USA
4
0
1
3
Kanada
Kanada
Kanada
1
0
1
0
Beendet
15:15 Uhr
20.05.2018 20:15
Schweden
Schweden
Schweden
3
1
1
0
0
Schweiz
Schweiz
Schweiz
2
1
1
0
0
n.P.
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - Gruppe B

04.05.2018
Russland
Russland
Russland
7
3
1
3
Frankreich
Frankreich
Frankreich
0
0
0
0
Beendet
16:15 Uhr
Schweden
Schweden
Schweden
5
2
2
1
Belarus
Belarus
Belarus
0
0
0
0
Beendet
20:15 Uhr
05.05.2018
Schweiz
Schweiz
Schweiz
3
1
1
0
1
Österreich
Österreich
Österreich
2
0
1
1
0
n.V.
Beendet
12:15 Uhr
Frankreich
Frankreich
Frankreich
6
2
1
3
Belarus
Belarus
Belarus
2
1
0
1
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien
Tschechien
Tschechien
3
0
1
1
1
Slowakei
Slowakei
Slowakei
2
1
1
0
0
n.V.
Beendet
20:15 Uhr
04.05.2018
USA
USA
USA
5
1
2
1
0
Kanada
Kanada
Kanada
4
2
1
1
0
n.P.
Beendet
16:15 Uhr
Deutschland
Deutschland
Deutschland
2
0
1
1
0
Dänemark
Dänemark
Dänemark
3
0
2
0
0
n.P.
Beendet
20:15 Uhr
05.05.2018
Norwegen
Norwegen
Norwegen
2
2
0
0
0
Lettland
Lettland
Lettland
3
0
1
1
1
n.V.
Beendet
12:15 Uhr
Finnland
Finnland
Finnland
8
2
3
3
Südkorea
Südkorea
Südkorea
1
0
1
0
Beendet
16:15 Uhr
Dänemark
Dänemark
Dänemark
0
0
0
0
USA
USA
USA
4
1
2
1
Beendet
20:15 Uhr