DE | FR

WM

Lettland
3
0
1
2
Lettland
Deutschland
1
0
0
1
Deutschland
Lettland:
37'
Ķēniņš
41'
Galviņš
48'
Džeriņš
Deutschland:
49'
Kahun
60'
14:33
Fazit:
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft vergibt auch ihre nach menschlichem Ermessen letzte Chance aufs WM-Viertelfinale. Gegen Lettland gelang der zwingend erforderliche Sieg nicht. Vielmehr zogen die Männer von Marco Sturm vor 8.997 Zuschauern in der Jyske Bank Boxen von Herning mit 1:3 den Kürzeren. Gewiss war der Olympiazweite nicht die schlechtere Mannschaft. In der Summe investierte die DEB-Auswahl sogar mehr ins Spiel. Das alles zahlte sich nicht aus, denn die Deutschen nutzten beste Chancen nicht. So kippte die Partie letztlich zugunsten der cleveren Letten, die zum richtigen Zeitpunkt die Tore machten und dank exzellenter Defensivarbeit hinten kaum etwas zuliessen. Damit springt das Team von Bob Hartley auf den vierten Tabellenplatz in der Gruppe B, der das Viertelfinale bedeuten würde. Es deutet nun tatsächliches vieles auf ein "Finale" gegen die aktuell fünftplatzierten Dänen hin. Deutschland fehlt rechnerisch nach wie vor ein Punkt zum Klassenerhalt. Aufgrund der Schwäche der eigentlich stets überforderten Südkoreaner jedoch muss man sich zumindest darum vermutlich nicht mehr sorgen.
60'
14:30
Dennis Seidenberg versucht sich aus dem linken Bullykreis. Da ist zu wenig Druck dahinter. Zudem geniesst Elvis Merzļikins gute Sicht. Das ist für den lettischen Goalie keine ernsthafte Prüfung. Im Anschluss wird noch ein wenig gerauft. Die Referees sehen von Strafen ab. Fünf Sekunden noch auf der Uhr!
59'
14:27
Niklas Treutle wetzt anderthalb Minuten vor Schluss zur Bank. Der deutsche Goalie macht Platz für einen sechsten Feldspieler. Alles oder nichts!
58'
14:26
Hager ans Gestänge! Von der rechten Seite passt Leon Draisaitl zu Patrick Hager. Der zieht mit dem Rücken zum Tor zur Mitte, dreht sich dann blitzschnell und setzt das Hartgummi an den linken Innenpfosten. Nicht drin, das darf doch nicht wahr sein! Wenig später ist Lettland wieder komplett.
56'
14:21
Auszeit Deutschland! Marco Sturm nutzt die Möglichkeit, seinen Männern vor dem Powerplay eine Pause zu verschaffen und noch einige Worte an sie zu richten. Jetzt muss vor 8.997 Zuschauern in der Jyske Bank Boxen von Herning zwingend ein Tor her.
56'
14:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oskars Cibuļskis (Lettland)
Wegen eines Hakens gegen Mirko Höfflin verabschiedet sich Oskars Cibuļskis vorübergehend in die Kühlbox.
56'
14:20
Da ist die Gelegenheit. Dominik Kahun verlagert das Geschehen wunderbar in den linken Bullykreis. Dort schliesst Moritz Müller ab. Doch da hinten steht Elvis Merzļikins und vereitelt auch diese Chance.
50'
14:13
Geht vielleicht jetzt doch noch etwas für den Olympiazweiten? Eigentlich ist noch genug Zeit. Doch an sich haben die Deutschen gar keine Punkte mehr zu verschenken, soll eine Minimalchance aufs Viertelfinale erhalten bleiben. Man sollte die Angelegenheit also zügig drehen - am Besten natürlich ohne eine Verlängerung zu beanspruchen.
49'
14:09
Tor für Deutschland, 3:1 durch Dominik Kahun
Gerade als die Partie verloren schien, die Deutschen das Tor einfach nicht treffen wollten, da klappt es plötzlich doch. Leon Draisaitl spielt aus dem Zentrum einen präzisen Pass. Auf halblinks steht Dominik Kahun ganz frei und behält die Nerven. Der Stürmer hebt den Puck über den Schoner von Elvis Merzļikins hinweg in die Maschen und erzielt seinen ersten Treffer bei dieser WM.
48'
14:06
Tor für Lettland, 3:0 durch Andris Džeriņš
Vor dem Kasten sind die Letten einfach entschlossener. Zwar scheitert Andris Džeriņš gerade an Niklas Treutle, doch der Angreifer bekommt noch eine Gelegenheit. Miķelis Rēdlihs bringt die Scheibe zum Tor. Džeriņš agiert im Slot mit Nachdruck und bugsiert den Puck unter dem Schoner von Treutle durch ins Netz zu seinem zweiten Turniertreffer.
45'
14:01
Jetzt sind die Deutschen wieder da, finden den Weg zum gegnerischen Tor häufiger. Was unverändert bleibt, ist die mangelhafte Chancenverwertung. Leon Draisaitl lässt sich mittlerweile anstecken, schiesst nach Zuspiel von Kahun links vorbei.
44'
14:00
Dennis Seidenberg spielt von der linken Seite Dominik Kahun an, der da neben dem Tor lauert. Der Versuch mit der Rückhand bliebt mal wieder an Elvis Merzļikins hängen.
43'
13:58
Auf der Gegenseite strotzen die Balten nun folgerichtig vor Selbstvertrauen - und das auch ohne Uvis Balinskis, der sich eben in die Kabine begibt. Eigentlich läuft der ganz rund. Wo liegt das Problem?
41'
13:53
Tor für Lettland, 2:0 durch Guntis Galviņš
Das geht ja mal richtig nach hinten los. Die Deutschen stehen defensiv nicht gut. Von links passt Miks Indrašis zu Guntis Galviņš. Der hat am Bullykreis viel Zeit, um genau Mass zu nehmen. Mit seinem Handgelenkschuss trifft der lettische Verteidiger an der Fanghand von Niklas Treutle vorbei ins lange Eck und markiert seinen ersten Turniertreffer. 15 Sekunden im Schlussdrittel gespielt!
40'
13:42
Drittelfazit:
Eine erwartet schwere Aufgabe hat Deutschlands Eishockey-Nationalmannschaft heute gegen Lettland zu bewältigen. Zu allem Überfluss rennt das Team von Marco Sturm fortan einem Rückstand hinterher. Dabei war der Olympiazweite über die bisherigen 40 Minuten gesehen die etwas agilere Mannschaft. Mittlerweile aber haben die Balten in Sachen Torschüsse leichte Vorteile. Die besseren Chancen waren bis zum Tor aber auf Seiten der Deutschen. Und gerade als das DEB-Team eine richtig gute Phase hatte, nah an der Führung war, da fing man sich diesen brillant ausgespielten Konter der Letten ein. Marco Sturm hat nun in der Kabine die Gelegenheit, seine Männer aufzurichten, so dies denn nötig ist. Dann geht es frischen Mutes ins Schlussdrittel.
37'
13:32
Tor für Lettland, 1:0 durch Ronalds Ķēniņš
Gerade haben die Deutschen ein Zwei auf Null. Frederik Tiffels führt die Scheibe, will Marcel Noebels bedienen. Doch da fliegt Ralfs Freibergs heran und bekommt gerade noch den Schläger dazwischen. Sekunden später schlagen die Letten ganz schmerzhaft zu, spielen das aber mit Rūdolfs Balcers und Rodrigo Ābols sehr stark aus. Mittig steht letztlich Ronalds Ķēniņš ganz frei, Treutle ist völlig aus der Position und der Stürmer hat keine Mühe, den Puck zu seinem zweiten Turniertreffer in die Maschen zu befördern.
36'
13:32
Korbinian Holzer zieht rechts von der blauen Linie ab. Im Slot lauert Patrick Hager, möchte mit der Rückhand abstauben. Diese Gelegenheit verstreicht ebenfalls ungenutzt.
34'
13:29
Aus dem rechten Bullykreis passt Leon Draisaitl mit Übersicht in die Mitte. Moritz Müller schiesst sofort - mit der Rückhand links vorbei. Also wieder nichts! Irgendwann muss das Ding doch mal rein!
33'
13:26
Vor den Augen eines Referees, der da zwei Meter daneben steht, fängt sich Korbinian Holzer den hohen Stock von Miks Indrašis im Gesicht ein. Der Unparteiische sieht grosszügig darüber hinweg.
30'
13:21
Nico Krämmer fährt einen Konter. Elvis Merzļikins kommt weit aus seinem Tor, spielt die Scheibe aber in die Füsse des Deutschen. Der gerät dann hinter das leerstehende Tor und kann die Situation nicht für sich nutzen.
29'
13:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frederik Tiffels (Deutschland)
Wegen Hakens gegen Miķelis Rēdlihs muss sich Frederik Tiffels auf der Strafbank einfinden und wird dort Leon Draisaitl Gesellschaft leisten, der noch immer seine persönliche Strafe abbrummt.
24'
13:10
Eine Gelegenheit für die DEB-Auswahl steht erst jetzt an. Manuel Wiederer zeichnet dafür verantwortlich, der einen abgeblockten Schuss links vor dem Tor mit der Rückhand ans Aussennetz befördert.
23'
13:09
Deutsche Torgefahr gibt es während der lettischen Strafzeit überhaupt nicht zu sehen. Das Team von Bob Hartley ist ab sofort wieder vollzählig auf dem Eis unterwegs.
21'
13:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Miks Indrašis (Lettland)
Kurz vor Ablauf der deutschen Strafe erlaubt sich Miks Indrašis ein Beinstellen gegen Patrick Hager. Gleich also dürfen die Männer von Marco Sturm erstmals im Powerplay ran.
20'
12:50
Drittelfazit:
Die knappe und druckvolle Minute lettischer Überzahl überstehen die Deutschen und dürfen in der Drittelpause durchatmen. Vor diesem Powerplay verzeichnete die DEB-Auswahl während des Auftaktdrittels leichte optische Vorteile. Zudem arbeiteten die Männer von Marco Sturm etwas zielstrebiger zum Tor. Und abgesehen von Draisaitls Check, dosierte der Olympiazweite die nötige Härte gut. Die Einstellung stimmte bislang. Damit bestehen für die Deutschen alle Möglichkeiten, erfolgreich aus dieser Begegnung hervorzugehen. Doch Lettland ist ein Gegner auf Augenhöhe. Gerade die Top-Reihe von Bob Hartley bringt grosse Qualität mit. Es wird Konzentration in allen Mannschaftsteilen nötig sein, um dieses zähe Ringen für sich entscheiden zu können. Gleichermassen gilt das natürlich für die Letten.
20'
12:47
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Leon Draisaitl (Deutschland)
Dieser Check gegen den Kopf von Teodors Bļugers ist gewiss nicht korrekt. Dafür muss Leon Draisaitl büssen - und zwar nicht nur zwei Minuten. Es gibt zehn persönliche Strafminuten oben drauf.
19'
12:47
Leon Draisaitl führt den Puck lange im Angriffsdrittel, dreht seine Kreise. Dann forciert der NHL-Star plötzlich über die rechte Seite. Für seinen Rückhandpass in die Mitte findet sich allerdings kein Abnehmer.
16'
12:43
Anschliessend wagt sich Moritz Müller mal mit nach vorn, erhält ein gutes Zuspiel. Seinem Abschluss jedoch fehlt es an Präzision, der Schuss verfehlt das Gehäuse von Elvis Merzļikins. Die Scheibe zischt rechts am Tor vorbei.
11'
12:34
Unterdessen spürt Rūdolfs Balcers noch immer die Nachwirkungen eines knallharten Checks von Korbinian Holzer in der neutralen Zone. Der lettischer Stürmer bedarf auf der Bank physiotherapeutischer Betreuung. Bislang gelingt es den Deutschen gut, trotz aller Härte fair zu bleiben. Gewiss ein schmaler Grat!
60'
12:31
Spielende
59'
12:28
Nun verschafft Bob Hartley seinen Leuten eine Verschnaufpause. Auszeit Lettland! Gelegenheit für letzte Anweisungen!
7'
12:25
Andris Džeriņš fährt in die Angriffszone, schafft es auf der linken Seite bis hinters deutsche Tor. Der scharfe Pass in den Slot folgt. Doch dort ist kein Lette zur Stelle, um diese Vorarbeit zu nutzen.
57'
12:24
Die Deutschen gelangen ins Angriffsdrittel, finden in die Aufstellung. Doch die Scheiben müssen zum Tor.
54'
12:18
Bequem können die Balten das herunter spielen. Gut hinten stehen und nach vorn immer mal Nadelstiche setzen. Jetzt sorgt Miķelis Rēdlihs für Entlastung. Dessen Handgelenkschuss fischt Niklas Treutle mit der Fanghand weg.
53'
12:15
Deutschland nistet sich in der Angriffszone ein. Was in dieser Phase fehlt, sind die Abschlüsse. Die Letten halten den Kontrahenten von der Mitte fern.
52'
12:14
Leon Draisaitl taucht links vor dem Tor auf, sucht mit der Rückhand den Weg ins kurze Eck. Das aber dichtet Elvis Merzļikins erfolgreich ab - auch gegen den zweiten Versuch des NHL-Stürmers aus Edmonton.
47'
12:05
Nun taucht Dominik Kahun in ganz ähnlicher Position auf, probiert sich mit einem verdeckten Handgelenkschuss. Mit der Stockhand ist Elvis Merzļikins zur Stelle.
46'
12:04
Im rechten Bullykreis kommt Matthias Plachta unbedrängt zum Schuss. Elvis Merzļikins hat freie Sicht und macht die Scheibe fest.
12:02
Im Tor jedoch hat der Bundestrainer seine Nummer Eins gefunden. Niklas Treutle überzeugte mit starken Leistungen und wird wie in den letzten beiden Partien zwischen den Pfosten stehen. Die Startformation vervollständigen die Verteidiger Yannic Seidenberg und Moritz Müller sowie die Sturmreihe mit Markus Eisenschmidt, Patrick Hager und Matthias Plachta.
42'
11:57
Deutschland fängt sich die Gegentreffer aber auch zu ganz ungünstigen Zeitpunkten ein. Einfacher wird es nun natürlich nicht. Jetzt darf man nicht die Nerven verlieren.
41'
11:52
Beginn 3. Drittel
11:41
Nach zwei Niederlagen im Penaltyschiessen gegen Dänemark und Norwegen sowie der trotz Leistungssteigerung verlorenen Partie gegen die USA fuhr die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft zuletzt gegen Aufsteiger Südkorea einen Pflichtsieg ein. Damit sind nun zumindest fünf Punkte zusammengekommen. In der Tabelle der Gruppe B reicht das allerdings nur zum sechsten Platz.
40'
11:38
Ende 2. Drittel
39'
11:38
Wütend suchen die Deutschen eine prompte Antwort. Die Letten machen nun zunehmend die Mitte gut dicht und blocken viel ab - so wie diesen Handgelenkschuss von Yannic Seidenberg.
35'
11:31
Jetzt wirken die Deutschen agiler. Aus dem hohen Slot versucht sich Dominik Kahun. Auch der ist es nicht. Elvis Merzļikins steht stabil und blockt ab.
34'
11:28
Aus zentraler Position holt Rihards Bukarts zum Schlagschuss aus. Marcel Noebels geht dazwischen und opfert dafür seinen Schläger. Der wird von diesem Geschoss in zwei Stücke zerteilt.
32'
11:24
Markus Eisenschmidt tankt sich in die Angriffszone, fährt bis hinters Tor. Sein Pass findet zu Patrick Hager, der Matthias Plachta bedient. Dessen Schuss pariert Elvis Merzļikins. Kurz darauf läuft die Strafe gegen Leon Draisaitl ab, der nun wieder mitwirken darf.
31'
11:22
Gutes Penaltykilling der Deutschen, die diese Unterzahl recht problemlos überstehen und ihre Reihen wieder auffüllen dürfen.
29'
11:18
Aus dem hohen Slot versucht sich Andris Džeriņš mit der Rückhand. Der Schuss fliegt oben aufs rechte Eck zu. Da zuckt die Fanghand von Niklas Treutle nach oben und wehrt stark ab. Die Letten sind am Drücker.
27'
11:15
Dann bringen die Deutschen Tempo rein. Auf der linken Seite legt Manuel Wiederer kurz auf Daniel Pietta ab. Der schiesst sofort. Der Schlagschuss zischt am langen Eck vorbei.
25'
11:13
Von der linken Seite spielt Oliver Mebus in die Mitte. Da lauert schon Marc Michaelis auf das Zuspiel. Doch ein Lette bekommt den Schläger dazwischen und fälscht entscheidend ab.
22'
11:08
Ohne den Scheibenverteiler Draisaitl lässt sich das zögerlich an. Beinahe eine Minute verstreicht, ehe die Aufstellung gefunden ist. Doch druckvoll wird man auch dann nicht. Die Letten befreien sich immer wieder.
21'
11:05
Gut eine Minute müssen die Deutschen noch in Unterzahl überstehen. Marc Michaelis hat sich zu Leon Draisaitl gesellt, um die DEB-Auswahl dann gleich wieder zu vervollständigen. Draisaitl muss ja noch zehn weitere persönliche Minuten draussen sitzen.
21'
11:04
Beginn 2. Drittel
20'
10:49
Ende 1. Drittel
17'
10:45
Lettlands erste Reihe sorgt für Druck. Aus dem linken Bullykreis versucht sich Miks Indrašis. Niklas Treutle blockt ab. Doch der Lette zieht in die Mitte und gelangt nochmals an den Puck. Erneut aber steht der deutsche Goalie wie ein Fels in der Brandung.
14'
10:42
Nun setzt Markus Eisenschmidt von der rechten Seite zu einem verdeckten Handgelenkschuss an - aber etwas zu hoch. Dann findet Marcel Noebels den Kollegen Marc Michaelis. Dieser schiesst sofort. Mit langem Stock blockt Kristiāns Rubīns in höchster Not ab.
13'
10:39
Jetzt bekommt Leon Draisaitl mal ein wenig Platz, dringt über halblinks ins Angriffsdrittel ein. Im letzten Moment hält Guntis Galviņš seinen Schläger in den Schlagschuss.
12'
10:37
Leon Draisaitl und Dominik Kahun spielen rechts in der Angriffszone gut zusammen. Letzterer zieht dann zum Tor. Ein Schuss aber kommt nicht zustande, weil Andris Džeriņš clever seinen Stock reinstellt. Über den stürzt Kahun - und mit dem Kopf voran Richtung Pfosten. Der Stürmer bleibt zunächst liegen. Eine Strafe gibt es nicht.
10'
10:32
Deutschland hat mehr vom Spiel. Daniel Pietta bringt den Puck von rechts mit der Rückhand zum Tor. Manuel Wiederer spritzt dazwischen, um abzufälschen. Elvis Merzļikins lässt sich nicht beirren und macht die Scheibe fest.
9'
10:30
Feines Solo von Dominik Kahun durch die Mitte ins gegnerische Drittel. Clever lässt der Stürmer die Scheibe liegen. Yannic Seidenberg rückt gut nach und schiesst sofort. Weider ist kein Vorbeikommen an Elvis Merzļikins.
8'
10:26
Deutschland kommt über links. Aus dem Bullykreis zieht Manuel Wiederer ab. Elvis Merzļikins hat freie Sicht und blockt den Handgelenkschuss mit dem Schoner ab.
5'
10:24
Und es geht gleich heftig auf den Körper. Patrick Hager fährt einen harten und fairen Check gegen Uvis Balinskis, den der nachhaltig spüren wird.
4'
10:22
Die erste Lettische Reihe holt Schwung - mit Andris Džeriņš aus dem eigenen Drittel. Über Miķelis Rēdlihs und Miks Indrašis geht es weiter. Letzterer passt aus dem linken Bullykreis. Rēdlihs hält den Schläger rein. Niklas Treutle ist aufmerksam und pariert mit dem linken Schoner.
3'
10:20
Erstmals ist Niklas Treutle gefordert, muss gegen einen Schuss von Rihards Bukarts ran. Der Mann von den Eisbären Berlin scheitert am deutschen Goalie.
2'
10:19
Nun mischen auch die Letten mit. Rūdolfs Balcers ist halblinks in der Angriffszone unterwegs. Dennis Seidenberg wirft sich in den Passweg und sticht dem Gegenspieler mit langem Stock die Scheibe vom Schläger.
1'
10:17
In zentraler Position holt Yannic Seidenberg gleich mal zu einem mächtigen Schlagschuss aus. Dem steht Guntis Galviņš im Weg. Die Deutschen beginnen druckvoll.
1'
10:15
Spielbeginn
10:10
Kurz vor dem Auftaktbully widmen wir uns dem Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurden Mikko Kaukokari aus Finnland und Timothy Mayer aus den USA betraut. Den beiden Schiedsrichtern gehen die Linesmen Nicolas Fluri aus der Schweiz und Andreas Malmqvist aus Schweden zur Hand.
10:06
Auf lettischer Seite gibt es ebenfalls keine Zweifel an den Fähigkeiten von Goalie Elvis Merzļikins, der mit Ausnahme der Partie gegen Finnland in allen anderen Begegnungen das Tor hütete. Vor ihm beginnen Guntis Galviņš und Oskars Cibuļskis sowie die Angreifer Miks Indrašis, Andris Džeriņš und Miķelis Rēdlihs.
09:58
Personell tat sich beim Team von Bob Hartley nach der Nominierung von Teodors Bļugers am Donnerstag nichts mehr, obwohl nach wie vor Platz für einen weiteren Feldspieler wäre. Auf der Gegenseite hat Marco Sturm seinen 25-köpfigen Kader beisammen. Nachdem sich die Hoffnungen auf weitere Verstärkungen aus der NHL zerschlagen hatten, wurde am Freitag Goalie Mathias Niederberger nachgemeldet.
09:54
Auch Lettland muss im weiteren Turnierverlauf gegen Kanada ran. Doch eventuell läuft es für die Balten zum Abschluss der Vorrunde auf ein "Finale" gegen Dänemark hinaus. Dann könnte es um den vierten Viertelfinalplatz in der Gruppe B gehen. Aktuell stehen die Letten an Position fünf. Ihre sechs Zähler entstammen dem Overtime-Sieg gegen Norwegen, dem 5:0 gegen Südkorea und einem beachtlichen Auftritt gegen die USA, der erst in der Verlängerung verlorenging. Einzig gegen an jenem Tag überragende Finnen erhielt Lettland eine deutliche Abfuhr.
09:50
Die Zielstellung für dieses Turnier sah jedoch anders aus. Der Olympiazweite wollte ins Viertelfinale. Doch die Chancen dafür stehen schlecht. Selbst wenn heute gegen Lettland der zwingend nötige Sieg gelingen sollte, in den verbleibenden Partien gegen Finnland und Kanada wird für die Männer von Marco Sturm nicht allzu viel zu holen sein. Zählbares aber wäre auch gegen diese Topteams vonnöten – und zwar nicht zu knapp. Schliesslich spielen Dänemark und Lettland noch gegeneinander, da punktet einer auf jeden Fall. Die viertplatzierten Dänen bekommen es zudem noch mit Südkorea zu tun. Das bietet reichlich Chancen. Die der Deutschen werden dadurch massiv geschmälert.
09:46
Jedoch ist nicht zu erwarten, dass die bislang zumeist überforderten und noch immer punktlosen Asiaten, die nicht annähernd konkurrenzfähiges Niveau für die A-WM besitzen, ihre beiden ausstehenden Begegnungen gegen Dänemark und Norwegen gewinnen. Insofern müssen sich die Deutschen um den Klassenerhalt wohl nicht sorgen. Zur Sicherheit aber wäre dafür noch ein Punkt nötig.
09:32
Herzlich willkommen zum neunten Tag der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark! Sechs Partien stehen heute auf dem Programm. Los geht es in der Jyske Bank Boxen von Herning mit der Begegnung zwischen Lettland und Deutschland. Um 12:15 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

17.05.2018 20:15
Finnland
Finnland
Finnland
2
1
0
1
Schweiz
Schweiz
Schweiz
3
0
3
0
Beendet
20:15 Uhr
19.05.2018 15:15
Schweden
Schweden
Schweden
6
1
3
2
USA
USA
USA
0
0
0
0
Beendet
15:15 Uhr
19.05.2018 19:15
Kanada
Kanada
Kanada
2
0
1
1
Schweiz
Schweiz
Schweiz
3
1
1
1
Beendet
19:15 Uhr
20.05.2018 15:15
USA
USA
USA
4
0
1
3
Kanada
Kanada
Kanada
1
0
1
0
Beendet
15:15 Uhr
20.05.2018 20:15
Schweden
Schweden
Schweden
3
1
1
0
0
Schweiz
Schweiz
Schweiz
2
1
1
0
0
n.P.
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - Gruppe B

04.05.2018
Russland
Russland
Russland
7
3
1
3
Frankreich
Frankreich
Frankreich
0
0
0
0
Beendet
16:15 Uhr
Schweden
Schweden
Schweden
5
2
2
1
Belarus
Belarus
Belarus
0
0
0
0
Beendet
20:15 Uhr
05.05.2018
Schweiz
Schweiz
Schweiz
3
1
1
0
1
Österreich
Österreich
Österreich
2
0
1
1
0
n.V.
Beendet
12:15 Uhr
Frankreich
Frankreich
Frankreich
6
2
1
3
Belarus
Belarus
Belarus
2
1
0
1
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien
Tschechien
Tschechien
3
0
1
1
1
Slowakei
Slowakei
Slowakei
2
1
1
0
0
n.V.
Beendet
20:15 Uhr
04.05.2018
USA
USA
USA
5
1
2
1
0
Kanada
Kanada
Kanada
4
2
1
1
0
n.P.
Beendet
16:15 Uhr
Deutschland
Deutschland
Deutschland
2
0
1
1
0
Dänemark
Dänemark
Dänemark
3
0
2
0
0
n.P.
Beendet
20:15 Uhr
05.05.2018
Norwegen
Norwegen
Norwegen
2
2
0
0
0
Lettland
Lettland
Lettland
3
0
1
1
1
n.V.
Beendet
12:15 Uhr
Finnland
Finnland
Finnland
8
2
3
3
Südkorea
Südkorea
Südkorea
1
0
1
0
Beendet
16:15 Uhr
Dänemark
Dänemark
Dänemark
0
0
0
0
USA
USA
USA
4
1
2
1
Beendet
20:15 Uhr