DE | FR

Super League

FC Lugano
0
0
FC Lugano
FC Basel
2
1
FC Basel
FC Lugano:
FC Basel:
9'
Chalov
90'
Males
90'
16:13
Fazit:
Der FC Basel entscheidet das Duell um den dritten Zwischenrang in der Super League vorerst für sich. Er setzt sich am Schluss gegen ein offensiv zu harmlos gebliebenes Lugano durch, dem heute Nachmittag einfach auch die nötige Kreativität gefehlt hat, um gegen die solide Basler Defensive zu reüssieren. Das Heimteam war zwar in der zweiten Halbzeit das spielbestimmendere Team mit mehr Ballbesitz und auch mehr Strafraumszenen, wirklich zwingende Chancen blieben aber dennoch Mangelware. Und wie es dann oft läuft, fällt in der Nachspielzeit sogar noch das 2:0 für den FCB, der diesen Sieg mit seiner guten Defensivleistung sicherlich nicht gestohlen hat. Tabellarisch sieht es nun wie folgt aus: Der FCB steht nach wie vor auf dem dritten Rang, hat aber jetzt gleich viele Punkte wie die Berner Young Boys. Der FC Lugano bleibt Vierter mit 39 Zählern auf dem Konto. Einen schönen Nachmittag!
90'
16:09
Spielende
90'
16:06
Tooor für FC Basel, 0:2 durch Darian Males
Jetzt ist die Entscheidung gefallen: Der eingewechselte Darian Males erhöht zum 2:0 für die Bebbi und macht damit alles klar! Seinem Rechtsschuss aus zentraler Position und einer Distanz von knapp 16 Metern zum Tor ging ein toller Pass des noch nicht lange auf dem Platz stehenden Esposito voraus, der seine Klasse aufblitzen liess und Males dabei wundervoll anspielte. Toller Treffer der Basler, die damit als Sieger vom Platz gehen werden.
90'
16:06
Vier Minuten lässt Schiedsrichter Horisberger nachspielen. Den Tessinern bleibt also doch noch etwas Zeit, um zurückzukommen und zumindest noch den Ausgleich zu erzielen.
90'
16:05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
16:05
2:0 für Basel! Nein, doch nicht. Schon wieder geht die Fahne kurz nach einem Treffer der Bebbi in die Luft. Dieses Mal ist Ádám Szalai der Unglückliche, dessen Treffer nicht zählt. Aber die Wiederholung zeigt es klar: Er stand zum Zeitpunkt des Passes seines Mitspielers im Abseits. Richtige Entscheidung deshalb des Schiedsrichtergespanns.
89'
16:03
Es läuft die Zweitletzte Minute der regulären Spielzeit und für das Heimteam wird die Zeit immer knapper. Aktuell scheint es nicht so, als würden die Tessiner noch einmal zurückkommen können. Hierfür spielen es die Basler defensiv einfach zu souverän.
89'
16:03
Es läuft die Zweitletzte Minute der regulären Spielzeit und für das Heimteam wird die Zeit immer knapper. Aktuell scheint es nicht so, als würden die Tessiner noch einmal zurückkommen können. Hierfür spielen es die Basler defensiv einfach zu souverän.
86'
16:01
Lugano versucht es immer wieder mit hohen Bällen in den Strafraum, die allerdings nicht den nötigen Erfolg mit sich bringen, einfach weil die Luganesi in der Sturmspitze nicht die nötigen physischen Voraussetzungen haben, um gegen die Basler Innenverteidiger bestehen zu können. Bottani beispielsweise ist zwar flink und dynamisch, wenn es aber darum geht, gegen die grossgewachseenen Innenverteidiger ein Kopfballduell zu gewinnen, dann hat der Tessiner oftmals und natürlicherweise das Nachsehen.
83'
15:59
Einwechslung bei FC Basel: Sebastiano Esposito
83'
15:59
Auswechslung bei FC Basel: Taulant Xhaka
82'
15:57
Der FC Basel lässt sich zu Beginn dieses letzten Spielabschnitts sehr weit fallen. Priorität hat bei den Baslern jetzt offenbar klar die Defensive. Insgesamt war das offensiv gesehen eine sehr verhaltene Leistung der Gäste in der zweiten Halbzeit. Man hat nie wirklich auf das 2:0 gedrückt. Und Lugano seinerseits trifft nun natürlich in der Angriffszone eine kompakte weisse Wand an. Das Team von Mattia Croci-Torti muss sich jetzt etwas Kreatives einfallen lassen, wenn es noch erfolgreich sein möchte.
79'
15:53
Einwechslung bei FC Lugano: Hadj Mahmoud
79'
15:52
Auswechslung bei FC Lugano: Maren Haile-Selassie
76'
15:50
Gelbe Karte für Taulant Xhaka (FC Basel)
74'
15:49
Der FC Lugano war sehr schwungvoll in den zweiten Durchgang gestartet. Insbesondere die Einwechslung von Mattia Bottani hatte Wirkung gezeigt. Mittlerweile ist dieser Drive aber verpufft und auch von Bottani ist nur noch wenig zu sehen. Dabei steht es nach wie vor 1:0 für den FCB und Lugano muss sich jetzt noch einmal steigern. Das momentane Engagement reicht nicht aus um hier noch einmal zurück in die Partie zu kommen.
72'
15:47
Der sechste Gelbe Karton geht an Luganos Fabio Daprelà. Er wird damit im nächsten Spiel gesperrt fehlen.
72'
15:46
Gelbe Karte für Fabio Daprelà (FC Lugano)
71'
15:46
Einwechslung bei FC Lugano: Mohammed Amoura
71'
15:45
Auswechslung bei FC Lugano: Kevin Rüegg
71'
15:45
Einwechslung bei FC Lugano: Mijat Marić
71'
15:45
Auswechslung bei FC Lugano: Kreshnik Hajrizi
69'
15:43
Nächster Versuch des FC Lugano: Sandi Lovrič hat sich ein Herz gefasst und aus grosser Distanz in Richtung Tor von Heinz Lindner geschossen. Aber auch er wird von Schiedsrichter Horisberger zurückgepfiffen, weil ein Teamkollege kurz zuvor zu früh gestartet war und im Abseits stand.
66'
15:41
Nach einer guten Stunde nimmt Basels Guillermo Abascal einen weiteren Wechsel vor. Dieses Mal verlässt der Torschütze zum 1:0 das Spielfeld. Abgesehen von seinem Treffer hatte Fedor Chalov kaum auffällige Aktionen. Für ihn kommt Matías Palacios.
66'
15:39
Einwechslung bei FC Basel: Matías Palacios
66'
15:39
Auswechslung bei FC Basel: Fedor Chalov
64'
15:38
Die augenscheinliche Dominanz der Luganesi manifestiert sich auch in der Ballbesitzstatistik, die derzeit eine relativ klare Sprache spricht. Das Heimteam hat fast 60 Prozent Ballbesitz. Eine gute Quote, von der sich die Bianconeri aber nichts kaufen können. Es müssen Tore her.
61'
15:36
Guter Abschluss vom eingewechselten Ziegler. Sein strammer Versuch aus gut 20 Metern verfehlt das Tor nur knapp. Es stellte sich dann aber heraus, dass ein allfälliges Tor Zieglers sowieso nicht gezählt hätte. Einer seiner Mitspieler stand noch vor dem Abschluss im Abseits.
58'
15:33
Einwechslung bei FC Basel: Darian Males
58'
15:33
Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
57'
15:32
Jetzt hätte Bottani beinahe Profit aus einem Fehler von Djiga schlagen können. Der Innenverteidiger der Basler hat den Ball viel zu kurz zu Heinz Lindner zurückgespielt, so dass Bottani beinahe alleine auf den Basler Schlussmann hätte zugehen können. Zum Glück für die Bebbi realisierte Bottani die Möglichkeit etwas zu spät und so war es dann doch noch Heinz Lindner, der den ball unter Kontrolle brachte.
56'
15:31
Das Spiel scheint sich so zu entwicklen, wie man sich das aufseiten der Tessiner wohl vorgestellt hat. Lugano kann immer wieder gefährliche Nadelstiche in der Offensive setzen. Es fehlt nur noch wenig bis zum Torerfolg des Heimteams.
53'
15:26
Gelbe Karte für Fedor Chalov (FC Basel)
51'
15:25
Nach sechs Minuten in der zweiten Halbzeit ist es bereits ein erstes Mal soweit: Mattia Bottani wird richtig gefährlich. Der Ur-Tessiner schliesst aus halblinker Position mit dem linken Fuss ab und verpasst den Kasten von Heinz Lindner nur ganz knapp. Da war die FCB-Verteidigung zu passiv und hat dann Glück, dass diese Passivität nicht prompt ins bestraft wird.
49'
15:23
Beide Mannschaften starten engagiert in diesen zweiten Durchgang. Für den FCB ist klar, er will in den kommenden gut vierzig Minuten seine Führung weiter ausbauen und die Luganesi möchten natürlich unbedingt noch zurückschlagen.
46'
15:23
Und auch der FCB hat einen ersten Wechsel vorgenommen. Anstelle von Ndoye spielt neu Stürmer Szalai.
46'
15:23
Wie erwartet nimmt der FC Lugano zu Beginn der zweiten Halbzeit Wechsel vor. Neu mit dabei sind die beiden Teamstützen Reto Ziegler und Mattia Bottani. Insbesondere letzterer soll seiner Mannschaft im zweiten Durchgang etwas Schwung in die Offensive bringen.
46'
15:21
Einwechslung bei FC Basel: Ádám Szalai
46'
15:21
Auswechslung bei FC Basel: Dan Ndoye
46'
15:21
Einwechslung bei FC Lugano: Reto Ziegler
46'
15:21
Auswechslung bei FC Lugano: Milton Valenzuela
46'
15:20
Einwechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
46'
15:20
Auswechslung bei FC Lugano: Olivier Custodio
46'
15:20
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
15:06
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit zwischen dem FC Lugano und dem FC Basel endet mit einer 1:0-Führung für die Bebbi, die das Spielgeschehen bis zur 30. Minute gut im Griff hatten und auch in diesem Zeitraum, genauer in der 9. Minute, durch Chalov in Führung gingen. Danach kamen die Luganesi zwar immer besser auf, wurden aber nicht wirklich gefährlich. Bei den Tessinern ist es augenscheinlich, dass einige wichtige Spieler und Teamstützen fehlen. So etwa Schlüsselspieler Bottani, der jeweils für das nötige Feuer in der Offensive sorgt. Es könnte gut sein, dass er zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt wird und die Tessiner dadurch noch etwas gefährlicher werden. Gleich geht's weiter im Cornaredo.
45'
15:04
Ende 1. Halbzeit
45'
15:04
Jetzt ist es Dan Ndoye, der das vermeintliche 2:0 für den FCB schiesst! Aber es bleibt eben dabei, das Tor war nur scheinbar regulär. Anschliessend an Ndoyes Treffer geht nämlich sofort die Fahne des Assistenten in die Luft. Der Basler stand in einer klaren Abseitsposition.
43'
15:01
Gute Minuten vor der Halbzeitpause sieht es weder nach dem Ausgleich, noch nach dem 2:0 für den FCB aus. Das Spiel läuft mehrheitlich zwischen den beiden Strafräumen ab.
40'
14:59
Nun wird auch der Lang-Ersatz verwarnt. Es ist bereits die vierte Gelbe Karte in der laufenden Partie.
40'
14:58
Gelbe Karte für Sergio López (FC Basel)
39'
14:58
Erneut ist es das Heimteam, das mit seinem Vorstoss nur knapp am Tor vorbeischrammt. Numa Lavanchys Zuspiel war es, dass am Schluss näher ans Tor kam als zu seinen Mitspielern, die er eigentlich hatte anspielen wollen. Da schlug das Herz von Goalie Lindner für kurze Zeit wohl etwas schneller, denn viel gefehlt hat nicht.
37'
14:55
Acht Minuten vor dem Pausentee sind die Spielanteile im Cornaredo sehr ausgeglichen. Das war vor gut zehn Minuten noch nicht so. Da hatte der FCB immer wieder gute Chancen. Jetzt aber sind die Gastgeber wieder mehr am Drücker und so kommt es derzeit zu mehr Tessiner als Basler Chancen.
34'
14:52
Toller Freistoss von Sandi Lovrič aus zentraler Position. Der Tessiner hätte hier beinahe getroffen, sein Versuch verfehlt das Tor der Bebbi nur ganz knapp.
33'
14:51
Stocker hat anschliessend an ein Foul von Teamkollege Kasami den Ball weggeschlagen und sieht dafür die dritte Gelbe Karte in diesem Spiel.
33'
14:50
Gelbe Karte für Valentin Stocker (FC Basel)
30'
14:48
Vieles läuft bei den Bianconeri in der Angriffszone einfach noch viel zu harmlos ab. Man merkt schon, dass einige Teamstützen fehlen. Unter anderem natürlich Schlüsselspieler Bottani.
27'
14:45
Das Heimteam hat sich etwas aus den Fängen der Basler Offensive befreien könnten und greift jetzt selber wieder vermehrt an. Dies allerdings bislang noch mit sehr wenig Erfolg. Lugano hatte bislang kaum einmal eine gefährliche Torszene.
24'
14:42
Der FCB macht Druck und kommt zur nächsten guten Gelegenheit. Dieses Mal ist es nicht Chalov selbst, der zum Abschluss kommt, sondern er ist es, der die Flanke in den Strafraum auf Kasami spielt, wo es dieser dann aus aussichtsreicher Position mit dem Kopf probiert. Doch Saipi im Tor der Tessiner hat aufgepasst und kann den wuchtigen Versuch Kasamis sogar bei ersten Versuch fassen.
21'
14:38
Nächste Abschlussmöglichkeit für Fedor Chalov. Doch dieses Mal trifft der Russe den Ball nicht wie gewünscht und so fliegt das Spielgerät deutlich über den Kasten des FC Lugano.
18'
14:36
Auf beiden Seiten schleichen sich in dieser Anfangsphase erstaunlich viele Fehler ein. Immer wieder rollt ein Ball einfach ins Leere. Besonders die Basler erlauben sich in diesen ersten 20 Minuten viele Zuspielfehler.
16'
14:34
Gelbe Karte für Sandi Lovrič (FC Lugano)
15'
14:33
Eine postwendende Antwort der Luganesi auf den Rückstand blieb aus. Ingesamt haben wir noch kaum etwas von der Tessiner Offensive zu sehen bekommen. Da hat das Heimteam eindeutig noch Luft nach oben.
12'
14:30
Die erste Verwarnung in diesem Spiel geht an die Adresse von Kreshnik Hajrizi, der da ziemlich hart in den Zweikampf mit Chalov geht. Dieser humpelt zwar noch, wird aber wohl weiterspielen können. Dennoch läuft sich sicherheitshalber schon einmal Ádám Szalai warm.
12'
14:29
Gelbe Karte für Kreshnik Hajrizi (FC Lugano)
9'
14:26
Tooor für FC Basel, 0:1 durch Fedor Chalov
Noch nicht einmal zehn Minuten sind gespielt und schon steht es 1:0 für den FC Basel! Die herausragende Vorarbeit für diesen Treffer leistete Liam Millar, der auf dem linken Flügel startete und sich praktisch bis auf den Fünfmeterraum gegen mehrere Tessiner durchsetzte. Dort verlor er zwar den Ball, setzte aber so gut nach, dass die Tessiner nur in die Füsse von Chalov klären konnten, der dann sauber abstaubt und das Spielgerät wuchtig mit dem rechten Fuss in die Maschen katapultiert. Tolle Einzelleistung von Millar, eiskalt verwandelt von Chalov.
7'
14:25
Es kommt bereits zu einem ersten Unterbruch des Spiels, weil Luganos Olivier Custodio am Boden liegt. Der Tessiner Aussenspieler wurde im Zweikampf von Taulant Xhaka getroffen. So wie es aussieht, wird es aber weitergehen für Custodio.
4'
14:22
In der vierten Spielminute versucht es der FC Lugano mit einem ersten Vorstoss in den gegnerischen Strafraum. Doch die Basler Abwehr ist präsent und so ist es der Niederländer Wouter Burger, der eine Flanke der Tessiner souverän klären kann.
1'
14:18
Der Ball rollt in Lugano! Die Tessiner spielen wie gewohnt ganz in Schwarz. Der FCB ganz in Weiss.
1'
14:17
Spielbeginn
14:17
Noch vor dem Spiel gibt es einen Wechsel in der Startelf des FC Basel: Weil sich Michael Lang beim Aufwärmen verletzt hat, spielt neu Sergio López von Anfang an.
14:15
In wenigen Minuten geht es los in Lugano. Schiedsrichter dieses Spiels ist Stefan Horisberger. Seine Assistenten heissen Jan Köbeli und Remy Zgraggen. Vierter Offizieller ist Johannes von Mandach und als VAR fungiert Sandro Schärer.
13:50
Der FC Lugano hat zwei der letzten vier Heimspiele im Cornaredo verloren. Und dennoch bleibt die Bilanz von Mattia Croci-Torti vor heimischem Publikum nicht schlecht: Seit seiner Verpflichtung Anfang September holten die Tessiner zu Hause immerhin bereits sechs Siege und zwei Unentschieden. Allerdings wird es heute gegen den FCB sicherlich nicht einfach, denn die Nordschweizer sind auswärts das zweitbeste Team. Rot-Blau holte auswärts fünf Siege und zwei Unentschieden und verlor nur zweimal. Nur der FCZ schnitt bislang auswärts besser ab. Der Leader holte in fremden Stadien bislang 24 Punkte.
13:46
Und die Tatsache, dass Abascal mit einem weiteren Unentschieden oder gar einer Niederlage gleich auch noch einen Negativrekord brechen könnte, macht die Aufgabe für den Coach sicherlich nicht einfacher. Holt der FCB nämlich heute Nachmittag keinen Dreier im Tessin, so wäre der Nachfolger von Rahmen der erste FCB-Trainer, der keines seiner ersten drei Super-League-Spiele gewinnen konnte. Ähnlich schlecht startete vor nicht allzu langer Zeit Ciriaco Sforza sein Engagement bei den Bebbi.
13:40
Und während er bereits jetzt unter Druck steht, wartet für Abascal in Lugano nicht nur eine sehr wichtige Aufgabe, sondern auch jene Station, bei der der 32-jährige seine Laufbahn auf höchster Stufe startete. Nach einem halben Jahr bei den Luganesi wurde er im Oktober 2018 aber bereits entlassen.
13:37
Natürlich, man kann einwenden, dass es lediglich zwei Partien waren, die der FCB nicht für sich entscheiden konnte. Dem ist zwar so, aber es waren enorm wichtige Spiele, denn während der FCB schwächelte, setzte sich Lugano sowohl gegen Servette (2:0) als auch gegen GC (2:1) durch. Deshalb ist es jetzt im Rennen um Platz drei wieder so eng geworden.
13:35
Und beim FCB geht es nicht nur darum, den FC Lugano auf Distanz zu halten, sondern die Bebbi streben auch den ersten, längst überfälligen Sieg unter dem neuen Coach Abascal an. Seit der Entlassung von Patrick Rahmen haben die Nordschweizer kein Spiel mehr für sich entscheiden können. Der letzte Sieg datiert vom 19. Februar, als man Lausanne zu Hause mit 3:0 wieder in die Westschweiz schickte und so gleichzeitig den Abstand auf den FC Zürich nicht weiter anwachsen liess. Jetzt, zwei Wochen später, ist die Situation beim FCB eine andere. Der FC Zürich ist mit 18 Punkten Abstand auf Rot-Blau und 15 auf YB klarer Leader, und die sieben Punkte Abstand auf den heutigen Gastgeber aus dem Tessin sind mittlerweile auch fast weggeschmolzen.
13:30
Für beide Mannschaften geht es heute Nachmittag um einiges. Der aktuell auf dem vierten Rang platzierte FC Lugano könnte mit dem siebten Heimsieg in dieser Spielzeit am FC Basel vorbeiziehen. Aktuell trennen die beiden Mannschaften zwei Zähler. Lugano hat deren 39, der FCB 41.
13:20
Herzlich willkommen zum 25. Spieltag der Credit Suisse Super League und der Partie zwischen dem FC Lugano und dem FC Basel! Um 14:15 Uhr ist Anpfiff im Stadio di Cornaredo in Lugano.

Aktuelle Spiele

13.03.2022 14:15
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
Beendet
14:15 Uhr
13.03.2022 16:30
FC Basel
FC Basel
FC Basel
2
0
Servette FC
Servette FC
Servette
0
0
Beendet
16:30 Uhr
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
1
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Beendet
16:30 Uhr
19.03.2022 18:00
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
3
3
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
2
Beendet
18:00 Uhr
19.03.2022 20:30
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
1
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 25. Spieltag

24.07.2021
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
3
2
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
4
1
Beendet
18:00 Uhr
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
0
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
2
1
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2021
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
2
Beendet
14:15 Uhr
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
FC Basel
FC Basel
FC Basel
2
0
Beendet
16:30 Uhr
FC Sion
FC Sion
FC Sion
1
0
Servette FC
Servette FC
Servette
2
1
Beendet
16:30 Uhr
31.07.2021
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
3
3
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
1
Beendet
18:00 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
0
0
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Beendet
20:30 Uhr
01.08.2021
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
2
2
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
0
Beendet
14:15 Uhr
FC Basel
FC Basel
FC Basel
6
5
FC Sion
FC Sion
FC Sion
1
0
Beendet
16:30 Uhr
Servette FC
Servette FC
Servette
0
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
0
Beendet
16:30 Uhr