DE | FR

Super League

Grasshoppers
5
0
Grasshopper Club Zürich
FC Lausanne
0
0
FC Lausanne-Sport
Grasshoppers:
46'
Filipe de Carvalho
50'
Filipe de Carvalho
57'
Ndenge
65'
Mabil
90'
Matam
FC Lausanne:
20:02
Verabschiedung
Damit verabschiede ich mich für heute und bedanke mich fürs Mitlesen. Einen weiterhin schönen Samstag-Abend allerseits und bis zum nächsten Mal!
20:01
Ausblick
Beide Teams setzen die Meisterschaft am kommenden Samstag mit brisanten Duellen fort. Der Grasshopper Club Zürich trifft dann auswärts im Klassiker auf den FC Basel 1893, während der FC Lausanne-Sport im Lac Léman-Derby Servette FC zum Tanz bittet.
19:55
Fazit zweite Halbzeit
Paukenschlag zum Start der zweiten Halbzeit: der Speaker hat den einzigen personellen Wechsel zur zweiten Halbzeit noch nicht einmal verkündet, da hat dieser bereits getroffen. Nach einem Ballgewinn von Fink verarbeitet de Carvalho den Ball gekonnt und netzt ein. Damit ist das Geschehen der ersten Halbzeit vergessen gemacht und das Spiel auf den Kopf gestellt.  Doch statt einer Reaktion von Lausanne folgt weniger als fünf Minuten später der zweite Streich von de Carvalho. In der Folge ist der Gast aus dem Waadtland nicht chancenlos, davon zeugen beispielsweise ein weiterer Aluminiumtreffer oder ein verschossener Penalty, den Geburtstagskind Hammel gegen Sène hält. Aber GC zeigt sich enorm kaltblütig, fast jeder Schuss ist ein Treffer. Zunächst erhöht Ndenge nach 57 Spielminuten, spätestens nach dem 4:0 durch Mabil in der 65. Minute ist die Messe im Letzigrund gelesen. Für das Schlussbouquet zeichnet Ndicka quasi mit dem Schlusspfiff verantwortlich, der nach Vorarbeit des überragenden Abrashi trifft und die Gäste mit einer Packung nach Hause schickt.
19:52
Spielende
Die drei Punkte bleiben zuhause in Zürich - damit trennen die beiden Teams in der Tabelle lediglich noch zwei Punkte.
90'
19:51
Toooooooooor für den Grasshopper Club Zürich! 5:0 durch Théo Ndicka Matam
Ndicka mit dem Schlussbouquet: quasi mit dem Schlusspfiff kommt der eingewechselte Aussenverteidiger nach der schönen Spielverlagerung von Abrashi auf links an den Ball, zieht in den Strafraum und bezwingt den bedauernswerten Letica ein weiteres Mal, nachdem dessen Vorderleute den Dienst bereits eingestellt hatten.
90'
19:50
GC kontrolliert Ball und Spiel, Lausanne greift nicht mehr richtig an.
90'
19:49
Bislang hatte GC in dieser Saison lediglich sieben Tore in der zweiten Halbzeit erzielt - heute kommen vier Treffer dazu.
90'
19:48
Drei Minuten kommen dazu - gelingt Lausanne noch der Ehrentreffer oder bringt Hammel seine reine Weste über die Zeit und feiert so einen perfekten Geburtstagsabend?
90'
19:48
Ndicka mit einem gefährlichen Abschluss, sein Schuss streicht knapp am Pfosten vorbei, auch wenn Letica wohl zur Stelle gewesen wäre.
89'
19:47
Kalu mit einem Freistoss beinahe von der rechten Eckfahne, Giger in der Mitte steigt hoch, verpasst aber den Ball. Aus rund zwanzig Metern zieht Kukuruzovic direkt ab und zimmert den Ball in den Zürcher Nachthimmel.
88'
19:45
GC überzeugt in dieser zweiten Halbzeit weiterhin auch kämpferisch, viele Zweikampfduelle im Mittelfeld gehen an die Hoppers.
86'
19:44
Abrashi gewinnt einen Ball und lanciert direkt den Angriff. Giger geht auf der rechten Abwehrseite resolut dazwischen. Nach dem folgenden Einwurf kann Lausanne das Spielgerät übernehmen und versucht seinerseits, offensiv in Aktion zu treten.
85'
19:43
Ndenge mit dem Kopfball nach einem Corner auf Seiten von GC, der Ball geht knapp ins Aussennetz.
84'
19:42
Einwechslung Grasshopper Club Zürich
Momoh, Fink und der angeschlagene de Carvalho, der designierte Matchwinner, verlassen das Spielfeld, neu ins Spiel kommen Babunski, Ndicka und Meyer.
83'
19:41
Einwechslung FC Lausanne-Sport
Giger kommt für Dussenne neu ins Spiel.
82'
19:40
Ndenge knöpft Sène den Ball im Strafraum ab, nachdem sich der Lausanner zunächst gut aus der Umklammerung lösen konnte.
81'
19:39
Hammel hält den Penalty gegen Sène, der GC-Goalie macht sich selber ein tolles Geburtstagsgeschenk.
80'
19:38
Penalty Lausanne! Kaly Sène tritt an und versucht sich gegen Hammel.
80'
19:38
Gelbe Karte, Kristers Tobers, Grasshopper Club Zürich
Nach der Hand im Gesicht von Dussenne.
78'
19:35
Dussenne liegt angeschlagen am Boden, dies im Strafraum von GC: die Hand von Tobers war im Gesicht des Lausanners gelandet. Nun bittet VAR Schärer den Schiedsrichter zur Überprüfung. Die Frage: Elfmeter, ja oder nein?
76'
19:33
Gelbe Karte, Olivier Custodio, FC Lausanne-Sport
Kukuruzovic mit einem einfachen Fehlpass, Ndenge geht in den Gegenangriff - Custodio muss sich mit einem taktischen Foul behelfen. Custodio wird im nächsten Spiel gegen Servette fehlen.
75'
19:33
Bollati versucht es mit einer Flanke von rechts, der Ball zischt nicht ungefährlich durch den Lausanner Strafraum, wo jedoch nimmt sich der Kugel annehmen kann.
74'
19:32
Zweiter Aluminiumtreffer in dieser Partie für Lausanne: Sène trifft nach einer schönen Aktion den rechten Pfosten. Nach einem Fehlpass von Tobers kann Seko nicht mehr eingreifen und Hammels wäre chancenlos gewesen.
74'
19:31
Kein Team der Super League traf seltener als GC in den letzten 30 Minuten, Lausanne ist das dritterfolgreichste Team in dieser Zeitspanne - ein Hoffnungsschimmer für die Waadtländer?
72'
19:30
Tolle Aktion von Lausanne, Labeau startete jedoch ganz knapp im Abseits, sodass die Gefahr nicht wirklich real war.
72'
19:29
Abrashi einmal mehr mit einer starken Aktion, der GC-Captain hat in dieser Partie so richtig das Zepter übernommen und peitscht seine Mannschaft weiter nach vorne.
71'
19:28
Einwechslung FC Lausanne-Sport
Schwizer kommt für den sehr aktiven Poaty, Kukuruzovic ersetzt Bernede - ein zweiter Doppelwechsel bei den Gästen.
70'
19:27
Einwechslung Grasshopper Club Zürich
Morandi kommt in die Partie und ersetzt Mabil, den Torschützen zum 4:0
68'
19:26
Eckball Lausanne, nachdem die GC-Defensive mit vereinten Kräften klären konnte. Der Ball bringt jedoch nichts ein, Dussenne ohne Fortune in dieser Szene.
67'
19:25
GC drückt gleich weiter, kein Zeichen von Sättigung: de Carvalho kommt im Strafraum beinahe wieder gefährlich an den Ball, im letzten Moment können die Waadtländer entscheidend eingreifen.
65'
19:23
Toooooooooor für den Grasshopper Club Zürich! 4:0 durch Awer Mabil
Nach einer Balleroberung in der Nähe der Mittellinie spielt GC einmal mehr schnell und schnörkellos nach vorn. Abrashi übernimmt die Kugel und zieht zum Strafraum. Sein flacher Pass in die Mitte erreicht Mabil, wo dieser keine Mühe hat, zum 4:0 einzunetzen. Die Defensive der Lausanner wirkt in dieser Situation absolut indisponiert, einmal mehr.
64'
19:21
Mabil mit einem Freistoss von links, er tritt diesen hoch und weit in den Strafraum. Dort kann die Lausanner Defensive im Verbund klären.
62'
19:20
Der vierte Eckball für Lausanne kommt gefährlich zur Mitte, jedoch etwas zu hoch. Der anschliessende Abschlussversuch ausserhalb der Box ist zu ungenau und fliegt ins Toraus.
62'
19:19
Gute Flanke von rechts in den Strafraum, wo Seko vor Sène per Kopf klären kann. Eckball Lausanne, Custodio schnappt sich die Kugel.
61'
19:18
Mit diesem Ergebnis würde GC auf Platz acht vorstossen, man wäre bis auf zwei Punkte am heutigen Gegner dran.
59'
19:17
Was für eine zweite Halbzeit: GC liegt mit drei Längen vorn, mit notabene vier Torschüssen. Dies wird auf diesem Geläuf äusserst schwer für Lausanne. Coach Magnin ist gefordert...
57'
19:15
Toooooooooor für den Grasshopper Club Zürich! 3:0 durch Tsiy Ndenge
Ndenge, der Mittelfeldspieler der Hoppers kommt an der Strafraumgrenze an den Ball und schliesst schnell ab. Sein platzierter Flachschuss ist für Letica unhaltbar und schlägt links unten im Kasten ein.
57'
19:14
Was für ein Händchen von Coach Berner - innert weniger Minuten ist die schwache erste Halbzeit vergessen gemacht, nun hat man alle Karten in den Händen...
55'
19:12
Die Lausanner versuchen es mit schönem Kombinationsspiel, am Ende verdribbeln sie sich jedoch. Diabaté kann sich gegen Seko nicht durchsetzen, der Ball kullert ins Toraus, sodass es bei Hammel mit Abstoss weitergeht.
53'
19:11
Frecher Eckballversuch von Kalu gegen Hammel: der Offensivspieler mit einem direkt auf's Tor gezirkelten Corner, jedoch ohne Erfolg.
53'
19:11
Einwechslung FC Lausanne-Sport
Doppelwechsel der Waadtländer: Dabanli kommt für Husic, Labeau ersetzt den glücklosen Ilie.
52'
19:10
Lausanne versucht gleich zu reagieren, Bollati kann jedoch mit einer Grätsche zunächst klären. Am Ende der Aktion kommt es jedoch zum Eckball für das Gastteam.
50'
19:07
Toooooooooor für den Grasshopper Club Zürich! 2:0 durch Filipe de Carvalho
Doppelschlag! De Carvalho mit seinem zweiten Treffer in weniger als fünf Minuten - Abrashi gewinnt den Ball gegen Roche und lanciert mit einem tollen Steilpass den Neuen bei GC. Auch Husic kommt zu spät, und so steht's plötzlich entgegen dem Spielverlauf 2:0 für das Heimteam.
48'
19:05
Wie reagiert Lausanne auf diesen frühen Schock? Sène und Ilie zeigen sich gleich in der Offensive, am Ende der Aktion legt sich Custodio den Ball aber etwas zu weit vor, sodass dieser ins Toraus geht.
46'
19:04
Toooooooooor für den Grasshopper Club Zürich! 1:0 durch Filipe de Carvalho
Was für ein Paukenschlag im Letzigrund: Fink gewinnt einen Ball und de Carvalho kann diesen technisch gekonnt mitnehmen, Dussenne kommt zu spät. Er schliesst überlegt ab, Letica hat gegen den Flachschuss des soeben eingewechselten GC-Flügels keine Chance.
46'
19:04
Start zweite Halbzeit
Es geht weiter im Stadion Letzigrund in Zürich!
46'
18:58
Wechsel Grasshopper Club Zürich
Beim Heimteam gibt es in der Pause eine personelle Veränderung: Corbeanu geht raus, de Carvalho kommt rein - ein positionsgetreuer Wechsel auf der linken Aussenbahn.
18:48
Halbzeitfazit
Es ist eisig kalt im Zürcher Letzigrund - und das Spiel zwischen GC und Lausanne trägt in der ersten Halbzeit nicht allzu viel zur Erwärmung der Gemüter bei. Das Spiel ist geprägt von Kampf und Krampf, viele Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten verhindern zumeist einen Spielfluss. Einen ersten kleinen Aufreger gibt es in der 20. Spielminute, als Tobers den Ball gegen Bernede verliert und diesen im letzten Moment noch mit einem riskanten Tackling am Torerfolg hindern kann. Vier Zeigerumdrehungen später kommt das Heimteam zu seiner einzigen richtigen Chance der ersten 45 Minuten, und die hat es in sich: über Corbeanu und Mabil kommt der Ball von rechts hoch in den Strafraum, wo es einen starken Reflex von Letica braucht, um den Rückstand nach dem Kopfball von Fink zu verhindern. Die beste Chance der ersten Hälfte kommt praktisch im Gegenzug auf der anderen Seite: nach der Flanke von Kalu ist Hammel bereits geschlagen und Ilie trifft aus wenigen Metern per Kopf nur die Latte - Riesen-Dusel für die Hoppers. Zwei weitere gefährliche Abschlüsse von Custodio und wiederum Ilie sind Indizien dafür, dass die Chancen für die Waadtländer, in Führung zu gehen, durchaus vorhanden gewesen wären.
18:47
Ende der ersten Halbzeit
Sehr pünktlich wird abgepfiffen: nach einigen Sekunden geht's in die Kabine.
45'
18:46
Gleich ist Halbzeit im Letzigrund - Schiedsrichter Gianforte hat bislang alles bestens im Griff, die Emotionen halten sich in Grenzen. Alles deutet auf ein Unentschieden zu Spielmitte hin...
44'
18:45
Letica mit einem unkonventionellen, aber geglückten Ausflug aus dem Tor. Mit dem Kopf klärt der Schlussmann ins Seitenaus.
43'
18:43
Diabaté und Custodio bearbeiten Mabil auf der linken Flanke erfolgreich. Aufgrund eines anschliessenden Ballverlustes der Gäste bleiben die Zürcher jedoch im Ballbesitz und können über Hammel neu aufbauen.
41'
18:42
Auch GC zeigt sich nach einiger Zeit wieder einmal in der Offensive, die flache Hereingabe wird jedoch zur sicheren Beute von Letica. Sogleich ziehen die Waadtländer wieder Richtung Zürcher Tor, jedoch ohne Fortune.
40'
18:41
Diabaté wird stärker, setzt sich gegen Hoxha durch und passt zu Ilie. Der Flankenball von rechts wird jedoch abgewehrt.
39'
18:40
Weitere Topchance für Ilie: Über Diabaté und Sène gelangt der Ball zum Rumänen, der im Strafraum flach abschliessen kann. Der Schuss streicht knapp am linken Pfosten vorbei.
38'
18:39
Kaly Sène mit einem Abschlussversuch, der Kopfball des Lausanner Top-Torschützen ist jedoch zu wenig kontrolliert und daher ungefährlich.
37'
18:38
GC geht einmal mehr über links in die Offensive, Lausanne kann jedoch klären. Der Gegenangriff versandet, da man es an Genauigkeit vermissen lässt.
35'
18:36
Foul von Ilie an Abrashi, GC kommt zu einem Freistoss. Der Ball wird geklärt, Lausanne geht sofort in den Gegenangriff. Dort kommt es zu einem hitzigen Duell von Abrashi gegen Sène - Abrashi ballt die Faust, die Emotionen kochen erstmals etwas hoch.
34'
18:35
Mabil kommt am langen Pfosten etwas unverhofft zum Kopfball, der Ball ist jedoch schwierig zu kontrollieren, sodass dieser am Tor vorbeifliegt.
33'
18:34
Mabil's Ecke von links kommt hoch in den Strafraum, wo die Lausanner zunächst klären können. Im zweiten Anlauf gelangt die Kugel zu Corbeanu, der im Strafraum direkt abzieht. Deutlich am Tor vorbei.
32'
18:34
Letica verspringt ein Ball und er drischt diesen ins Toraus, sodass GC zum zweiten Corner kommt.
31'
18:32
Die Lausanner kommen über Ilie auf rechts Richtung Zürcher Strafraum. Nach einer schönen Ballstaffette kann Custodio aus rund 20 Metern abziehen, ein tückischer Aufsetzer. Hammel ist jedoch auf dem Posten und kann abwehren.
30'
18:31
Das Spiel ist aktuell unterbrochen, der belgische Abwehrpatron steht jedoch wieder und kann wohl weitermachen.
29'
18:30
Offensivvfoul an Dussenne in der Lausanner Platzhälfte, der sich unter Schmerzen am Boden krümmt. Fink hatte den Fuss drüber gehalten.
27'
18:28
Foulspiel an Bollati, der seine Sache bislang sehr souverän macht. Die Hoppers kommen zu einem Freistoss in der eigenen Platzhälfte, Hammel wird den Ball weit in die gegnerische Hälfte schlagen.
25'
18:26
Lattentreffer Lausanne! Ilie vergibt eine absolute Topchance, der Ball müsste rein - nach einer schönen Ballstaffette setzt Bernede Kalu ein, der auf links mit viel Tempo in den Strafraum zieht und auf Ilie in der Mitte passt. Da war Hammel bereits geschlagen, der Lausanner trifft jedoch das offene Tor nicht.
24'
18:25
Tolle Chance für GC: via Corbeanu und Mabil wird Fink im Strafraum eingesetzt und es braucht einen starken Reflex von Letica im Kasten der Waadtländer gegen Fink's Kopfball, um den Rückstand zu verhindern.
23'
18:24
Was für Custodio auf rechts hinten bei Lausanne gilt, trifft ebenso auf das Pendant bei GC hinten links zu: Hoxha gewinnt bislang fast jeden Zweikampf.
22'
18:22
Francis Momoh kommt auf rechts an den Ball und versucht gleich, Corbeanu einzusetzen. Dies misslingt knapp, der Ball segelt ins Seitenaus.
20'
18:21
Ein erster gefährlicher Angriff von Lausanne. Nach dem Fehler von Tobers gegen Bernede kann letzterer mit viel Dynamik auf den Kasten von Hammel ziehen, der GC-Abwehrpatron kann im letzten Moment und mit sehr viel Risiko seinen Fauxpas ausbügeln.
19'
18:20
Custodio gewinnt auf rechts weiterhin viele Zweikämpfe. Das Spiel konzentriert sich bislang stark auf seine Seite.
17'
18:18
Ndenge zeigt eine gute Übersicht und versucht seinen Teamkollegen in Schussposition zu bringen, was jedoch nicht gelingt. Die Lausanner Defensive steht gewohnt sicher, GC hat im letzten Drittel Mühe, Anspielstationen zu finden. Das fällt auch Berner auf, welcher an der Seitenlinie sehr aktiv ist und viele Anweisungen gibt.
16'
18:17
Der Corner von links kommt sehr nah auf's Tor, Fink kann klären - Kalu kriegt gleich noch einen Versuch. Jedoch bringt auch der zweite Eckball nichts ein, der Abschluss von Roche geht weiter über den Kasten von Hammel.
15'
18:17
Bernede schickt Sène gut auf die Reise, dieser hat einige Mühe mit der Ballverarbeitung. Trotzdem holt er gegen Seko einen Eckball heraus.
15'
18:16
Custodio, der heute wiederum auf der Rechtsverteidiger-Position (anstelle von Giger) eingesetzt wird, kann einen hohen Ball von Tobers auf Corbeanu abfangen.
14'
18:15
Umkämpfte Startphase bislang im Letzigrund, die spielerischen Highlights sind äusserst rar.
12'
18:13
Momoh bleibt in Nähe des Lausanner Strafraums hängen, Bernede lanciert den Gegenangriff. Jedoch bleiben auch die Gäste hängen, sodass die Zürcher wieder in die Offensive gehen. Der Steilpass auf Momoh wird jedoch aufgrund einer Abseitsposition abgepfiffen.
11'
18:12
Mabil verlagert das Spiel gut auf links, die Flanke von Corbeanu findet jedoch keinen Mitspieler.
10'
18:11
Guter Ballgewinn im Mittelfeld von GC, Topskorer Ndenge geht sofort in den Abschluss. Er verzieht jedoch aus grosser Distanz deutlich.
10'
18:10
Mabil zeigt sich ebenfalls sehr präsent in diesen Startminuten, ist sowohl auf links wie auch auf rechts anzutreffen. GC versucht, hoch zu stehen und die Lausanner nicht kombinieren zu lassen.
8'
18:08
Bollati klärt zunächst auf der linken Seite gut, anschliessend verliert jedoch Fink den Ball und Lausanne versucht, schnell umzuschalten - eine der Waffen des Gastteams, GC rund um den sehr präsenten Hoxha passt jedoch auf und kann klären.
6'
18:07
GC kombiniert sich auf der linken Seite schön durch, die flache Hereingabe von Mabil kann jedoch von der Waadtländer Defensive geklärt werden.
5'
18:06
Diabaté sucht auf der Gegenseite Kalu, den Ex-Hopper, ein erstes Mal im Sechzehner, der Flankenball gerät jedoch etwas zu weit.
5'
18:05
Corbeanu wird auf links schön lanciert, er versucht einen ersten gefährlichen Angriff zu lancieren. Die Lausanner Abwehr steht jedoch sicher und kann klären.
3'
18:04
Auch Geburtstagskind Hammel berührt zum ersten Mal den Ball, er versucht das Spiel mit einem weiten Ball zu lancieren. Dies misslingt, Lausanne kann das Unterfangen unterbinden.
2'
18:03
Mabil tritt den Ball von rechts hoch zur Mitte, Hoxha versucht es in der Folge mit einem ersten Distanzversuch - weit am Kasten vorbei.
1'
18:02
Erster Ball für Karlo Letica, aber der Ball war schon im Behind - es gibt Corner für GC.
1'
18:00
Spielbeginn
Die Gäste laufen in knall-orangen Trikots auf, ganz auf die Farbe des heutigen Spielgerätes abgestimmt. Die Hoppers klassisch in blau-weiss! Ein spezielles Spiel insbesondere auch für den erst zwanzigjährigen Rechtsverteidiger von GC,  Liam Bollati, der zu seinem Super League Startelf-Debüt kommt.
17:59
Gleich geht's los im Zürcher Letzigrund! Die Teams beim Handshake und dann gilt es, sich der warmen Trainerjacke zu entledigen...
17:48
Schiedsrichter und Wetter
Nico Gianforte leitet das heutige Spiel im spärlich gefüllten Letzigrund. Es ist eisig kalt und bei leichtem Schneegestöber dürfen wir gespannt sein, welches Team besser mit den garstigen Bedingungen zurecht kommt.
17:46
Startelf FC Lausanne Sport
Coach Ludovic Magnin kann heute beinahe aus dem Vollen schöpfen. Einzig Verteidiger Chris Kablan fällt verletzungsbedingt aus. Die Waadtländer setzen auf die folgenden elf Akteure um Spielführer Olivier Custodio:
17:44
Startelf Grasshopper Club Zürich
Bei GC fehlen heute Joshua Laws, Elmin Rastoder (beide verletzt) und Dion Kacuri (krank). Rund um Geburtstagskind Justin Hammel, welcher heute seinen 23. Geburtstag feiert, und Captain Amir Abrashi laufen die Zürcher wie folgt auf:
17:43
Direktbegegnungen und Favoritenrolle
Das letzte Kräftemessen der beiden Teams am zweiten Spieltag endete mit einem 1:1 Unentschieden, die weiteren Direktduelle liegen – aufgrund von Lausanne’s Abstinenz im Oberhaus in der letzten Saison – bereits etwas weiter zurück. In der Saison 2021/22 gingen drei der vier Duelle an die Zürcher. Gemäss Formkurve und Punktekonto müsste man die Waadtländer favorisieren, die mit einem Sieg heute ihre Ambitionen auf die Meisterschaftsrunde und damit auf das internationale Geschäft untermauern könnten. Jedoch dürfen wir gespannt sein darauf, ob GC und Trainer Bruno Berner ein Rezept finden, um die Lausanner zu bodigen und ihrerseits nochmals Richtung Top-6 anzugreifen.
17:43
FC Lausanne Sport
Die Lausanner schafften letzte Saison als Zweitplatzierter gleich im ersten Anlauf den Wiederaufstieg von der Dieci Challenge League in die höchste Schweizer Spielklasse. Im Verein wird auf Kontinuität gesetzt, was die langfristige Planung mit Aufstiegscoach Ludovic Magnin (Vertrag verlängert bis 2025) unterstreicht. Der vom Chemiekonzern INEOS alimentierte FC Lausanne-Sport wusste bislang in dieser Saison spielerisch meist zu überzeugen, in den letzten Runden konnte nun endlich auch das Punktekonto in grösserem Umfang geäufnet werden. Dies ist mit Bestimmtheit auch Ausdruck dafür, dass es einige Zeit in Anspruch nahm, die auf diese Saison hin schmerzhafte Abgänge einer Leistungsträger zu verkraften, so zum Beispiel Zeki Amdouni (FC Basel bzw. FC Burnley), Archie Brown (KAA Gent) oder Aliou Baldé (zu Partnerklub OGC Nizza). Nebst Eigengewächs Alvyn Sanches, welcher als Mittelfeldspieler bereits vier Tore erzielte und zuletzt auch in der Schweizer U21-Nationalmannschaft seine starke Form unterstrich, konnten sich jedoch bereits einige der Neuzugänge in den Vordergrund spielen, darunter der torgefährliche Abwehrpatron Noë Dussenne (Standard Lüttich), Mittelfeldstratege Antoine Bernede (Red Bull Salzburg) oder die offensiven Kaly Sène (FC Basel) und Samuel Kalu (FC Watford).
17:41
Grasshopper Club Zürich
Vieles ist in dieser Saison neu beim Rekordmeister, angefangen mit Trainer Bruno Berner, welcher auf diese Saison hin innerkantonal von der Winterthurer Schützenwiese in den Letzigrund disloziert hat. Die letztjährige Credit Suisse Super League haben die Zürcher im Tabellenmittelfeld auf dem siebten Rang beendet, wo man mit Luzern, Basel, St. Gallen und Kantonsrivale FCZ eine eng beieinander liegende Gruppe bildete. Im Kader kam es ebenfalls zu vielen Mutationen, 17 Zugängen standen in diesem Sommertransferfenster 24 Abgänge gegenüber. Zu den schmerzhaftesten Verlusten gehören dabei sicherlich Dominik Schmid, den es zurück zu seinen Wurzeln nach Basel zog, Ur-Hopper Petar Pusic (NK Osijek) oder Goalgetter Renat Dadashov (per Leihe zu Hatayspor). Auf der Habenseite stechen nach dieser ersten Meisterschaftsphase auch bereits einige Neuzugänge positiv hervor, darunter Awer Mabil, vom FC Cadiz gekommener Flügelspieler, und Assistkönig Theo Corbeanu von Partnerklub Wolverhampton Wanderers sowie auch Abwehrpatron Kristers Tobers (Lechia Gdansk). In Sachen Skorerpunkte haben auch arrivierte Kräfte bereits aufhorchen lassen, darunter Top-Torschütze Tsiy Ndenge oder die offensiven Francis Momoh und Giotto Morandi. GC kann sich für den weiteren Verlauf der Saison ganz auf die Meisterschaft konzentrieren, nachdem man im Cup in der 2. Runde am FC Sion gescheitert ist.
17:34
Ausgangslage
Das letzte Duell der beiden blau-weissen Vereine liegt schon einige Zeit zurück und datiert von Ende Juli, als man sich im Rahmen des zweiten Spieltages im Waadtland gegenüberstand und mit 1:1 unentschieden trennte. Für Rekordmeister GC ist die Saison seither bislang enttäuschend verlaufen. Mit nur gerade 14 Punkten steckt man tief drin im Tabellenkeller und rangiert lediglich auf dem drittletzten Rang, wobei insbesondere die Auswärtsbilanz desaströs ist. Insofern gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer für das heutige Heimspiel im Letzigrund. Auf der anderen Seite steht mit dem FC Lausanne-Sport ein Aufsteiger, welcher aufgrund seiner Ambitionen und Investoren sicher nicht als klassischer Aufsteiger zu betrachten ist. Der Saisonverlauf entspricht bislang einem Steigerungslauf: hat man bereits zu Beginn der Saison gut mitgespielt und teilweise noch zu wenig aus der spielerischen Überlegenheit gemacht, sind in den letzten Runden endlich auch die erhofften Punktgewinne Tatsache geworden. Aus den letzten sechs Spielen resultierten starke 14 Punkte, darunter Heimsiege gegen Luzern, Basel und Lugano. In der Tabelle steht man auf Rang sieben und ist nah dran am zur Meisterschaftsrunde qualifizierenden Platz sechs. Aber analog zu GC gibt auch bei den Waadtländern die Auswärtsbilanz Grund zur Sorge – wir dürfen gespannt sein, ob die Teams heute Abend diese Trends bestätigen oder durchbrechen.
17:31
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Spiel der 16. Runde der Credit Suisse Super League zwischen dem Grasshopper Club Zürich und dem FC Lausanne-Sport. Um 18.00 Uhr geht’s los im Stadion Letzigrund in Zürich. Hier bist du live dabei, sobald der Ball rollt! Im Vorfeld gibt es Wissenswertes zur Partie und Informationen zu den Aufstellungen. Wir freuen uns auf eine spannende Affiche und wünschen viel Spass beim Mitlesen!

Aktuelle Spiele

09.12.2023 20:30
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
0
Servette FC
Servette FC
Servette
1
1
Beendet
20:30 Uhr
10.12.2023 14:15
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
1
FC Winterthur
FC Winterthur
FC Winterthur
1
0
Beendet
14:15 Uhr
10.12.2023 16:30
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
1
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
0
Beendet
16:30 Uhr
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
Yverdon
2
0
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
1
Beendet
16:30 Uhr
13.12.2023 20:30
FC Winterthur
FC Winterthur
FC Winterthur
2
1
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
1
1
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 16. Spieltag

22.07.2023
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
2
1
FC Basel
FC Basel
FC Basel
1
1
Beendet
18:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
1
Servette FC
Servette FC
Servette
3
1
Beendet
18:00 Uhr
FC Winterthur
FC Winterthur
FC Winterthur
0
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
0
0
Beendet
20:30 Uhr
23.07.2023
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
0
Beendet
16:30 Uhr
26.07.2023
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
0
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
3
1
Beendet
20:30 Uhr
29.07.2023
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
1
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
0
Beendet
18:00 Uhr
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
1
0
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
0
0
Beendet
18:00 Uhr
Servette FC
Servette FC
Servette
2
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
Beendet
20:30 Uhr
30.07.2023
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
0
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
0
Beendet
14:15 Uhr