DE | FR

2. Bundesliga

1860
0
0
TSV 1860 München
Freiburg
1
0
SC Freiburg
1860:
Freiburg:
75'
Petersen
90'
17:26
Fazit:
Der SC Freiburg besiegt 1860 München mit 1:0 (0:0) und entscheidet damit auch sein zweites Saisonspiel für sich. Doch gegen die Löwen tat sich der Bundesliga-Absteiger aus dem Breisgau über weite Strecken schwer. In Hälfte zwei waren die Hausherren sogar das deutlich überlegene Team, bis Angreifer Stephan Hain im eigenen Sechzehner ein selten dämliches Abwehrverhalten an den Tag legte. Nach dem Foul des Stürmers gab es zurecht Elfmeter - SC-Stürmer Nils Petersen verwandelte sicher und sorgte damit für den am Ende etwas glücklichen Auswärtssieg seines Teams (75.). Während dessen Saisonauftakt geglückt ist, scheint Chaos-Klub 1860 genau da weiterzumachen, wo in der letzten Saison aufgehört wurde - es steht nicht gut um die Blauen.
90'
17:20
Spielende
90'
17:20
Schluss in München!
90'
17:20
Die Löwen kommen einfach nicht mehr entscheidend zum Abschluss, obgleich die Freiburger Hintermannschaft nicht allzu sicher wirkt.
90'
17:20
Letzter Wechsel dieses Spiels, beim SC kommt Karim Guédé für Grifo. Zwei Minuten noch.
90'
17:19
Einwechslung bei SC Freiburg: Karim Guédé
90'
17:19
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
90'
17:17
Drei Minuten werden nachgespielt.
89'
17:16
Die Münchner monieren ein Handspiel eines Gegenspielers und fordern gleichzeitig Elfmeter! Nils Petersen war das Leder beim Versuch, sein Gesicht zu schützen, an die Hand gesprungen. In solchen Szenen wurde auch schon einmal auf den Punkt gezeigt. Guido Winkelmann tut dies nicht.
88'
17:15
Zwei Minuten noch. Wir sind gespannt, wie viele Minuten nachgespielt werden.
87'
17:14
Nächste Chance für Claasen. Diesmal versucht es der Südafrikaner mit einem Schuss aus neun Metern und spitzem Winkel - Schwolow ist wieder einmal zur Stelle.
87'
17:13
Gelbe Karte für Amir Abrashi (SC Freiburg)
87'
17:13
1860 drückt und versucht nun nochmal einiges nach vorne, während Freiburg nur noch tief vor dem eigenen Sechzehner steht.
86'
17:13
Ordentlicher Schuss von Daylon Claasen! Der Münchner zieht aus 18 Metern ab - das Leder geht gut anderthalb Meter über den Freiburger Kasten.
85'
17:12
Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Hausherren noch, um zumindest noch zum Ausgleichstreffer zu kommen.
84'
17:12
Abwehrmann Rodnei rückt aufgrund seiner Kopfballstärke direkt in den Sturm der Löwen. Ob der Neuzugang noch etwas bewirken kann?
83'
17:11
Fejsal Mulić und Rodnei kommen bei den Gastgebern, Tim Kleindienst bei den Breisgauern.
83'
17:10
Einwechslung bei SC Freiburg: Tim Kleindienst
83'
17:10
Auswechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
82'
17:10
Einwechslung bei TSV 1860 München: Fejsal Mulić
82'
17:10
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daniel Adlung
82'
17:10
Einwechslung bei TSV 1860 München: Rodnei
82'
17:10
Auswechslung bei TSV 1860 München: Maximilian Wittek
80'
17:09
Gute Chance für 1860! Der eben gekommene Marius Wolf zieht aus 16 Metern ab - SC-Keeper Alexander Schwolow ist schnell unten und wehrt stark zur Seite ab.
79'
17:08
Brenzlige Szene rund um 1860-Keeper Eicher. Dieser kommt weit aus seinem Kasten, um zu klären, und verfehlt den Ball. Allerdings kann der SC kein Kapital aus diesem Lapsus schlagen.
76'
17:06
Wechsel auf beiden Seiten. Bei Freiburg kommt Vegar Hedenstad für Maximilian Philipp, auf Seiten der Hausherren ersetzt Marius Wolf den Kollegen Valdet Rama.
76'
17:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Vegar Hedenstad
76'
17:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Philipp
75'
17:04
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marius Wolf
75'
17:04
Auswechslung bei TSV 1860 München: Valdet Rama
76'
17:04
Wie fällt die Reaktion der in Hälfte zwei bislang überlegenen Sechzger aus? In den verbleibenden gut 15 Minuten müssen sie endlich einmal Torgefahr entwickeln.
75'
17:01
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Nils Petersen
Das ist die Führung für den Sportclub! Und wie schon zweimal gegen Nürnberg zeigt sich Nils Petersen auch heute nervenstark vom Punkt. Sicher schiesst der Stürmer das Leder ins linke Eck. 1:0!
73'
17:00
Gelbe Karte für Stephan Hain (TSV 1860 München)
73'
17:00
Elfmeter für den SC Freiburg! Münchens Hain reisst Gegenspieler Frantz im eigenen Sechzehner um - vertretbare Entscheidung.
70'
16:58
Na endlich: Freiburgs Amir Abrashi zieht aus 22 Metern Entfernung einfach mal ab. 1860-Keeper Vitus Eicher geht auf Nummer sicher und lenkt das Leder über die Torlatte. Dies war die mit Abstand gefährlichste Szene überhaupt in dieser bisherigen zweiten Halbzeit.
70'
16:56
20 Minuten sind noch zu absolvieren in dieser Begegnung. Werden wir noch einen Treffer erleben? Momentan spricht wenig dafür.
68'
16:56
So konnte Rubin Okotie, vergangene Saison noch einer der besten Schützen der Zweiten Liga, heute noch überhaupt keinen Torabschluss verbuchen. Das Torschussverhältnis insgesamt: vier zu drei für die Hausherren.
67'
16:54
In den letzten drei Minuten kamen die Sechzger wieder mal bis vor den gegnerischen Strafraum. Doch dort angekommen geht den Gastgebern einfach die nötige Durchsetzungskraft sowie die zündende Idee ab. Resultat: Man kommt einfach nicht entscheidend zum Abschluss.
64'
16:51
Die Offensivversuche der Münchner sind wieder etwas abgeflaut, momentan passiert auf beiden Seiten äusserst wenig Erwähnenswertes.
59'
16:47
Was ist los mit dem Sportclub? Während die Gäste in Hälfte eins zumindest noch mehr Ballbesitz hatten und sporadisch vor das gegnerische Tor kamen, geht in dieser Hinsicht mittlerweile überhaupt nichts mehr bei den Breisgauern. 1860 ist mittlerweile deutlich überlegen, hat öfter den Ball und sucht den Weg nach vorne.
56'
16:43
Gelbe Karte für Mensur Mujdža (SC Freiburg)
Freiburg läuft mittlerweile nur noch hinterher. genauso wie Abwehrmann Mensur Mujdža, der Valdet Rama nur per Foul stoppen kann - Gelb.
54'
16:40
Sieh an, die ersten Minuten der zweiten Hälfte bestimmen die Löwen deutlich. Freiburg steht in dieser Phase ausschliesslich hinten drin, nach vorne geht überhaupt nichts für die Truppe von Christian Streich.
51'
16:37
...Adlung befördert das Leder direkt in die Mauer.
50'
16:37
Gute Freistossposition für Sechzig! Daylon Claasen wird 19 Meter vor dem gegnerischen Kasten gefoult...
48'
16:35
1860 kommt durchaus offensiv aus der Kabine und konnte bereits zweimal im gegnerischen Sechzehner auftauchen.
46'
16:34
Beide Mannschaften gehen in personeller Hinsicht zunächst unverändert in den zweiten Durchgang.
46'
16:33
Weiter geht's.
46'
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
16:16
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es noch 0:0 zwischen 1860 München und dem SC Freiburg. Gegen tief stehende Gastgeber hat der Sportclub zwar weitaus mehr Ballbesitz, doch gibt es gegen die defensivstarken Löwen kaum einmal ein Durchkommen. Ausnahme: Vincenzo Grifos sehenswerter Lattenschuss (14.). Wir hoffen auf eine ereignisreichere zweite Hälfte und melden uns in 15 Minuten wieder, bis gleich.
45'
16:15
Ende 1. Halbzeit
45'
16:15
Pause in München.
43'
16:12
Die Partie trudelt weitestgehend ereignislos dem Pausenpfiff entgegen.
40'
16:09
Fünf Minuten verbleiben noch im ersten Durchgang.
38'
16:09
Der anschliessende Freistoss von Vincenzo Grifo aus 25 Metern Entfernung verfängt sich in der Löwen-Mauer. Genauer trifft das Leder den Schädel von Bülow, der sich daraufhin ein, zweimal schütteln muss. Weiter geht's.
37'
16:07
Gelbe Karte für Kai Bülow (TSV 1860 München)
Der Münchner kann Gegenspieler Maximilian Philipp in vollem Lauf nur per Foul stoppen - dafür gibt's verdientermassen die erste Gelbe Karte in dieser Begegnung.
37'
16:06
Freiburgs Immanuel Höhn muss ausserhalb des Platzes behandelt werden.
35'
16:05
Für kleine Highlights sind wir schon dankbar: Valdet Rama umspielt seinen Gegenspieler an der linken Aussenlinie per Elastico-Trick. Die anschliessende Flanke misslingt jedoch.
33'
16:03
Mit äusserst grimmiger Miene verfolgt Basha Noor, seines Zeichens gelernter Pharmazeut und neuerdings Sport-Geschäftsführer der Sechzger, das Geschehen von der Tribüne aus. So schlecht ist das doch gar nicht, was seine Mannen hier zeigen.
31'
16:00
Nun mal so etwas wie eine Torchance der Münchner, nach einer Flanke von rechts befördert Stephan Hain das Leder per Fallrückzieher weit über den Kasten der Gäste.
30'
15:59
Eine halbe Stunde ist gespielt in diesem Duell der ehemaligen Bundesligisten. Abgesehen von dem sehenswerten Lattenschuss des Freiburgers Grifo hatte diese Begegnung noch nicht viel zu bieten. Das liegt vor allem an den defensivstarken Gastgebern, die den mit viel Ballbesitz ausgestatteten Gästen wenig Spielraum nach vorne bieten.
27'
15:57
Formationsgetreu und mit engagiertem Zweikampfverhalten sowie Verschieben unterbinden die Löwen in dieser Phase jegliche Versuche der Freiburger, bis vor den gegnerischen Sechzehner zu gelangen.
25'
15:54
In diesen Minuten passiert in Sachen Offensive äusserst wenig, meistens läuft die Kugel in den Abwehrreihen hin und her. Bezeichnenderweise hat SCF-Innenverteidiger Immanuel Höhn bislang die meisten Ballkontakte aller 22 Akteure.
22'
15:52
Allerdings stimmt die heutige Zuschauerzahl nicht wirklich mit den Erwartungen der 1860-Verantwortlichen überein. Mit knapp 30.000 Fans hatte man heute gerechnet - knapp 20.000 sind es am Ende geworden.
20'
15:49
Bis hierhin präsentieren sich die Gastgeber sehr ordentlich und vor allem sicher in der Verteidigung - mit Ausnahme der Situation, an deren Ende Grifo die Latte traf. Die Sechzig-Fans sind zufrieden und sorgen für eine gute Stimmung im weiten Rund.
17'
15:48
Insgesamt trafen beide Teams bis zum heutigen Tag 32 Mal aufeinander. Die Bilanz spricht 15 Siege für die Löwen. Elf Duelle gingen an den Sportclub, sechs Partien endeten unentschieden. Allerdings spricht der Trend für die Breisgauer: In den vergangenen acht Duellen gelang den Münchnern kein Sieg über den heutigen Gegner.
15'
15:46
Na also, endlich einmal passiert etwas in dieser bislang doch eher semi-interessanten Partie. So darf es gerne weitergehen.
14'
15:45
Riesenchance für Freiburg! Angreifer Vincenzo Grifo trifft mit seinem starken Schuss aus 15 Metern in halbrechter Position die Querlatte - SCF-Schlussmann Alexander Schwolow atmet einmal kurz tief durch.
12'
15:42
Gute Chance für 1860 München, Stephan Hain köpft das Leder aus wenigen Metern Entfernung an die Latte. Allerdings wurde das Spiel bereits vorher wegen einer Abseitsstellung unterbrochen - richtig entschieden vom Schiedsrichtergespann.
10'
15:41
Münchens Mittelfeldmann Valdet Rama wagt sich nun mal an einen Torschuss - doch sein Versuch mit rechts aus 22 Metern verfehlt das Ziel deutlich.
10'
15:40
Zehn Minuten sind gespielt in München. Eine ernsthafte Torannäherung eines der beiden Teams konnte noch nicht verzeichnet werden. Unterdessen werden die Hausherren etwas aktiver im Spiel nach vorne, sie erreichen nun hin und wieder mal die gegnerische Spielhälfte.
8'
15:37
Der SC Freiburg verbucht in diesen ersten Minuten das Gros des Ballbesitzes für sich, die Löwen agieren dagegen aus sicher und relativ tief stehendender Formation. Erst ab der Mittellinie wird der Gegner ernsthaft attackiert.
5'
15:35
...auch dieser Versuch findet keinen Abnehmer.
5'
15:34
Und nun kommen auch die Hausherren zum ersten Eckball...
4'
15:34
...die Hereingabe von rechts gerät zu ungenau und bringt keine Torgefahr.
4'
15:33
Die erste Ecke in diesem Spiel verbucht der SCF...
2'
15:31
Die Sechzger haben taktisch etwas umgestellt, agieren heute mit einem 4-4-2. Stephan Hain rückt als zweiter Spitze neben den wiedergenesenen Rubin Okotie. Die Gäste aus dem Breisgau spielen im bewährten 4-4-2 mit Vincenzo Grifo als hängende Spitze hinter Toptorjäger Nils Petersen.
1'
15:30
Der Ball rollt.
1'
15:30
Spielbeginn
15:26
Schiedsrichter dieser Partie ist Guido Winkelmann. Ihm assistieren Christian Bandurski und Arno Blos an den Seitenlinien.
15:15
Für die Sechzig-Fans die gute Nachricht zuerst: Sowohl Rubin Okotie als auch Daniel Adlung können heute spielen. Unterdessen nimmt Trainer Fröhling zwei personelle Änderungen gegenüber der Auftaktniederlage vor: Für Vladimír Kováč und Krisztián Simon spielen Kai Bülow und Stephan Hain. Wenig überraschend kommt die Nachricht, dass Freiburg-Coach Christian Streich seine Truppe im Vergleich zum 6:3 gegen Nürnberg nicht verändert hat.
14:31
Besonders Einer stand dabei im Mittelpunkt: Stürmer Nils Petersen erzielte vor heimischem Publikum gleich drei Treffer und setzte damit seine imposante Serie des Jahres 2015 fort; als Winterneuzugang hatte der Ex-Bayernakteur in der Rückrunde ganze neun Treffer erzielt. Den Abstieg seiner Mannschaft verhindern konnte der Schlaks damit indes nicht.
14:29
Weitaus positiver gestaltet sich die Situation beim heutigen Gegner der Sechzger. Der SC Freiburg schlug den 1. FC Nürnberg zum Saisonauftakt spektakulär mit 6:3 und untermauerte damit die Ambitionen auf den direkten Wiederaufstieg.
14:27
Zu allem Überfluss droht heute auch noch der beste Torschütze der vergangenen Spielzeit auszufallen. Stürmer Rubin Okotie musste das Training zuletzt mit einer Rückenverletzung abbrechen. Ebenso fehlen wird wohl Daniel Adlung, der sich im Spiel gegen Heidenheim am Sprunggelenk verletzte.
14:25
Im heutigen Spiel gegen Bundesliga-Absteiger SC Freiburg erwartet Fröhling eine klare Leistungssteigerung seiner Elf - nur ob die wirklich drin ist bei seiner Mannschaft, das bleibt fraglich. Der in der vergangenen Saison völlig verunsichert und falsch zusammengestellt wirkende Kader wurde aufgrund der Poschner-Posse kaum verändert, dazu verliess mit Mittelfeldmann Julian Weigl das grösste Talent den Verein. Man darf gespannt sein, wie sich die Löwen heute präsentieren werden - und ob ihnen in dieser Saison tatsächlich eine Rolle aufwärts der Abstiegsränge zuzutrauen ist.
14:21
"Wir wissen, dass wir unsere Heimspiele wieder anders gestalten müssen als in der letzten Saison", sagte Coach Fröhling auf der Pressekonferenz vor der heutigen Begegnung mit Bezug auf die katastrophal verlaufene letzte Spielzeit, an deren Ende beinahe der Sturz in die Drittklassigkeit gestanden hätte.
14:18
Auch in sportlicher Hinsicht ging der Saisonstart fast schon erwartungsgemäss daneben für die Blauen. Zum Auftakt unterlag die Elf von Trainer Torsten Fröhling dem 1. FC Heidenheim mit 0:1. Am Ende eines äusserst mauen Zweitligakicks fiel der Siegtreffer der Gastgeber kurz vor Schluss.
14:17
Es ist das vorerst letzte Kapitel eines Sommertheaters voller Possen und Peinlichkeiten rund um den Klub von der Grünwalder Strasse. Dass sich nun, da Poschners bisheriger Vertreter Necat Aygün interimsmässig die Rolle des Sportdirektors ausfüllt, die Lage mittelfristig beruhigen wird, ist nahezu auszuschliessen.
14:17
"Ich habe aufgrund der Vorkommnisse der letzten Wochen und der belasteten Beziehung zu der Vereinsführung, die nicht von mir zu vertreten ist, endgültig die Gewissheit erlangt, dass meine Bemühungen letztlich ohne jede Chance auf Erfolg sein werden", erklärte Poschner in einem Schreiben, das – selbstverständlich – als Pressemitteilung direkt an die Öffentlichkeit kam.
14:15
In den vergangenen Tagen dominierten bei den Sechzgern aussersportliche Schlagzeilen – mal wieder. Nach einer denkwürdigen Sommerpause kommt der Münchner Verein einfach nicht zur Ruhe. Nun kündigte nur zwei Tage vor dem ersten Heimspiel der neuen Saison auch noch Sportdirektor Gerhard Poschner, der im Zuge einer sukzessiven Entmachtung zuletzt so gut wie handlungsunfähig war, fristlos.
14:15
Willkommen zum Zweitligaspiel zwischen 1860 München und dem SC Freiburg.

Aktuelle Spiele

02.08.2015 15:30
Karlsruher SC
Karlsruher SC
Karlsruhe
1
1
FC St. Pauli
FC St. Pauli
St. Pauli
2
2
Beendet
15:30 Uhr
03.08.2015 20:15
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
2
2
Beendet
20:15 Uhr
14.08.2015 18:30
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
SV Sandhausen
SV Sandhausen
Sandhausen
6
3
Beendet
18:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
0
Beendet
18:30 Uhr
FSV Frankfurt
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
1
1
Karlsruher SC
Karlsruher SC
Karlsruhe
2
1
Beendet
18:30 Uhr

Spielplan - 2. Spieltag

24.07.2015
MSV Duisburg
MSV Duisburg
Duisburg
1
0
1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
3
3
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2015
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
Karlsruher SC
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Beendet
13:00 Uhr
FC St. Pauli
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Beendet
15:30 Uhr
FSV Frankfurt
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
0
0
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
Beendet
15:30 Uhr
26.07.2015
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
VfL Bochum
VfL Bochum
Bochum
1
0
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1
1
SV Sandhausen
SV Sandhausen
Sandhausen
3
2
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
1
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
1
0
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
TSV 1860 München
TSV 1860 München
1860
0
0
Beendet
15:30 Uhr
27.07.2015
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
6
4
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
1
Beendet
20:15 Uhr
31.07.2015
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
2
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
Beendet
18:30 Uhr