DE | FR

2. Bundesliga

RB Leipzig
RB Leipzig
1
1
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Beendet
18:30 Uhr
RB Leipzig:
30'
Sabitzer
Bielefeld:
60'
Behrendt
90
20:27
Fazit:
Die Feierlichkeiten müssen verschoben werden: RB Leipzig bleibt zum dritten Mal in Serie ohne Sieg! Die Mannschaft von Ralf Rangnick kommt nicht über ein 1:1-Heimunentschieden gegen Arminia Bielefeld hinaus. Nach einer offensivstarken letzten Viertelstunde im ersten Durchgang, die durchaus mit mehr als einem Tor hätte belohnt werden können, kamen die roten Bullen infolge des Seitenwechsels überhaupt nicht aus den Startlöchern. Bielefeld war feldüberlegen, ohne sich zunächst Abschlüsse zu erarbeiten. Den ersten Versuch brachte Behrendt sehenswert im Netz hinter Gulácsi unter (61.). Im Anschluss war sogar das zweite DSC-Tor möglich. Erst in der absoluten Endphase kamen die Westsachsen wieder vor den Kasten der Gäste, verpassten aber den späten Siegtreffer. Leipzig kann den Aufstieg also frühestens am nächsten Wochenende perfekt machen; der Vorsprung auf Rang drei könnte sich durch einen Nürnberger Sieg sogar auf zwei Punkte verkleinern. Bielefeld holt einen verdienten Punkt und hat den Klassenerhalt nun auch rechnerisch sicher. Einen schönen Abend noch!
90
20:20
Spielende
90
20:20
Quaschner trifft das Aluminium! Selke legt nach einer Flanke aus dem halbrechten Korridor per Kopf für den letzten Leipziger Joker ab. Quaschner feuert aus gut zehn Metern auf die linke Ecke. Der Ball klatscht an die Latte. Nukan mit dem Nachschuss, den Burmeister stoppen kann.
90
20:19
Noch 60 Sekunden. Das Spitzenteam wirft alles nach vorne, doch bisher reagiert der DSC sehr souverän.
90
20:17
Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten! Lassen die roten Bullen die Leipziger WM-Arena noch einmal beben?
89
20:16
Auch in der absoluten Schlussphase gerät Bielefeld nie dermassen in Bedrängnis, dass die Abwehrleute nicht mal für ein paar Augenblicke durchatmen könnten. Nach dieser Steigerung in der zweiten Halbzeit wäre ein Unentschieden alles andere als unverdient.
87
20:14
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Manuel Junglas
87
20:14
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christoph Hemlein
87
20:13
Es ist kein anspruchsvoller Fussball, mit dem der Tabellenzweite den Siegtreffer erreichen will. Man probiert es in erster Linie mit hohen Bällen in die Mitte.
86
20:12
Einwechslung bei RB Leipzig: Nils Quaschner
86
20:12
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
84
20:12
Hemlein rutscht von hinten in die Beine von Halstenberg. Er verletzt sich dabei selbst und muss auf dem Rasen behandelt werden.
83
20:11
Kaiser kommt nach Brunos butterweicher Flanke von der linken Grundlinie mit dem Kopf hinter den Ball, trifft mit seinem Schädelstoss aber Poulsen, der unfreiwillig in der linken Ecke für Hesl abwehrt.
81
20:08
Forsberg, nach dem Seitenwechsel vollkommen abgetaucht, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Bruno kann seine Erstligafähigkeit in den finalen Minuten unter Beweis stellen. Leipzig gibt sich Mühe und hat erstmals klare Vorteile in Durchgang zwei.
80
20:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Massimo Bruno
80
20:07
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
79
20:05
RB kann zwar Kontrolle über den Ball ausüben, doch das letzte Felddrittel erreicht man nur äusserst selten. Sabitzer probiert sich mal aus der zweiten Reihe mit einem strammen Rechtsschuss. Der rauscht jedoch deutlich an der linken Torstange vorbei.
76
20:03
Einwechslung bei RB Leipzig: Davie Selke
76
20:03
Auswechslung bei RB Leipzig: Rani Khedira
75
20:02
Eine Viertelstunde bleibt Leipzig noch, um die dritte sieglose Partie in Serie abzuwenden. Die Stimmung auf den Rängen ist gedämpft, würde aber natürlich schlagartig ein Maximum erreichen, wenn der späte Siegtreffer noch gelänge. Gerade macht sich Davie Selke für eine Hereinnahme bereit.
73
20:01
Frische Kreativkraft beim DSC: Für den recht unauffälligen Ulm kommt Ryu auf den Rasen, der aus Leverkusen ausgeliehen ist. Bei den Hausherren tut sich in Sachen Einwechslung weiterhin nichts.
72
19:59
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Seung-Woo Ryu
72
19:59
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: David Ulm
71
19:58
Hesl hat im zweiten Durchgang noch überhaupt nicht unter Beweis stellen müssen, dass er ein sehr ordentlicher Zweitligakeeper ist. Die Arminia drängt sich in Sachen Siegtreffer zwar nicht gerade auf, ist diesem aber deutlich näher als Leipzig.
68
19:56
Klos probiert sich von der linken Sechzehnerseite an einem Schuss auf die flache lange Ecke, nachdem er von der linken Aussenbahn in Szene gesetzt worden ist. Er trifft das Spielgerät nicht optimal, so dass Gulácsi gar nicht erst eingreifen muss.
67
19:54
Noch fehlt RB der Ruck, der durch die Reihen geht und endlich wieder für flüssigen Fussball sorgt. Nach dem Wiederbeginn ist der Auftritt des potentiellen Aufsteigers eine einzige Enttäuschung. Wann nimmt Coach Rangnick den erste Wechsel vor?
64
19:52
Der Trend spricht klar für den Aussenseiter, der nach dem Ausgleich endlich auch Zielstrebigkeit an den Tag legt. Mit dem Erfolgserlebnis weiss der Gast plötzlich, wo das Leipziger Tor steht. Sollte heute sogar gewonnen werden, wäre man punktgleich mit Rang zehn und könnte sogar noch auf die obere Tabellenhälfte schielen.
62
19:50
Nöthe nickt knapp drüber! Infolge einer Hereingabe von der rechten Aussenbahn setzt sich der ehemalige Paulianer im Luftduell gegen Klostermann durch und köpft aus gut sieben Metern nicht weit über den Kasten von Gulácsi.
61
19:48
Gelbe Karte für Yussuf Poulsen (RB Leipzig)
Der junge Däne arbeitet im Zweikampf mit Börner mit dem rechten Ellenbogen. Er trifft den Innenverteidiger am Hals. Auch hier ist eine Verwarnung zwingend.
60
19:46
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Brian Behrendt
Die Arminia ist zurück im Kampf um die Punkte! Nukan und Gulácsi sind sich nach einer Eckballflanke von der rechten Fahne am ersten Pfosten nicht einig. Halstenberg klärt daraufhin vor die Füsse von Behrendt, der aus halblinken 20 Metern volles Risiko eingeht und mit einem wunderbaren Volleyschuss in die flache linke Ecke vollendet.
59
19:45
Die Partie ist aktuell von vielen Fouls geprägt, die den Spielfluss völlig zum Erliegen bringen. Bielefeld beisst sich mit einer harten Herangehensweise in das Spiel, ohne sich auch nur einen guten Abschluss zu erarbeiten.
56
19:42
Gelbe Karte für Felix Burmeister (Arminia Bielefeld)
Der Verursacher des bisher einzigen Treffers grätscht im Mittelfeld seitlich in die Beine von Khedira, der nach diesem Einsteigen behandelt werden muss. Gelb ist aufgrund des riskanten Verhaltens von Burmeister angebracht.
53
19:40
Gelbe Karte für Stephan Salger (Arminia Bielefeld)
Referee Weiner muss erstmals an die Brusttasche greifen und den Notizblock zücken. Salger steigt Poulsen unweit der Mittellinie in die Hinterbeine. Es ist die achte Verwarnung für Bielefelds Mann mit der Elf auf dem Rücken.
52
19:40
Leipzig hat die Regenerationszeit noch nicht beendet und ist zunächst ausschliesslich in der eigenen Hälfte beschäftigt. Noch ergeben sich für den Tabellenzweiten keine Möglichkeiten, mit schnellen Gegenstössen für Gefahr zu sorgen.
50
19:37
Die Meier-Truppe kommt gut erholt aus den Katakomben und verhindert dauerhafte Drucksituationen wie in der finalen Viertelstunde vor dem Seitenwechsel. Allein die Präsenz von Klos in der Spitze sorgt gleich für eine viel selbstbewusstere Körpersprache bei allen DSC-Kickern.
47
19:33
Beim DSC kommt Kapitän Klos in die Partie. Der Goalgetter stand nicht für 90 Minuten zur Verfügung, leidet unter Rückenschmerzen. Jetzt soll er mithelfen, zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Voglsammer ist in der Kabine geblieben.
46
19:32
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in der Red Bull Arena! Die Rangnick-Truppe hätte einen zweiten Treffer vor dem Kabinengang durchaus nachlegen können. So dürfen die gut 1000 mitgereisten Anhänger durchaus noch hoffen, dass ihre Helden ein Comeback auf die Wiese bringen. Die aktuellen Zwischenstände sorgen allerdings auch im Falle einer Pleite dafür, dass ein Absacken auf Rang 16 rechnerisch nicht mehr möglich wäre.
46
19:31
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
46
19:31
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Andreas Voglsammer
46
19:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:18
Halbzeitfazit:
RB Leipzig ist drauf und dran, seinen Teil der Voraussetzung für den Aufstieg an diesem Wochenende zu erfüllen. Mit 1:0 führt die Mannschaft von Ralf Rangnick zur Pause gegen Arminia Bielefeld. In einer temporeichen, sehr offenen Anfangsphase war den Ostwestfalen anzumerken, dass sie hier ohne Druck aufspielen können, auch wenn der Klassenerhalt nur zu 99,9 % sicher ist. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit war der DSC sogar gefährlicher. Durch Burmeisters Aussetzer im Aufbau schnappte sich jedoch der Gastgeber die Führung, die er sich mit einer wahren Chancenflut in der Folge auch verdiente. Bielefeld muss wieder aktiver werden, das Geschehen auch mal länger fern vom eigenen Kasten halten. Bis gleich!
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Forsberg gegen Hesl! Der Schwede nimmt Sabitzers Anspiel in der Mitte weit vor dem Sechzehner schnell mit und ballert dann aus gut 24 Metern in Richtung rechtem Winkel. Mit einer tollen Flugeinlage kommt der Bielefelder Schlussmann noch heran und verhindert den zweiten Gegentreffer.
42
19:12
Görlitz wird nach seinem Foul an Halstenberg ein letztes Mal ermahnt. Schiedsrichter Weiner bringt bisher seine ganze Routine ein und musste noch keine persönliche Strafe aussprechen. Vor wenigen Augenblicken hat er richtig gesehen, dass Compper ein hoher Ball unfreiwillig an den angelegten linken Arm sprang und dementsprechend kein Elfmeterpfiff fällig war.
39
19:09
Das Lebenszeichen der Ostwestfalen! Behrendt nimmt aus halblinken 25 Metern Mass, visiert die flache linke Ecke an. Gulácsi ist schnell unten, muss letztlich aber nicht eingreifen. Bei der folgenden Ecke klären die Westsachsen erst im zweiten Anlauf.
38
19:07
Forsberg hält den Schlappen rein! Demmes Mix aus Schuss und Vorlage aus dem rechten Halbraum verlängert der Schwede um ein Haar ins Netz. Nach seinem Kontakt zehn Meter vor dem Pfosten segelt die "Torfabrik" Zentimeter über den Querbalken.
36
19:06
Sabitzer findet mit seiner Flanke vom rechten Flügel zwar den Kopf vom Compper. Der ehemalige Nationalspieler kann seinen Schädelstoss aber nicht wirklich kontrollieren. Sein Abschluss aus 14 Metern rauscht weit am rechten Pfosten vorbei.
34
19:04
Die Arminia muss aufpassen, dass sich die Chance auf einen Punktgewinn nicht innerhalb weniger Momente auf ein sehr kleines Mass verringert. Leipzig dreht nach dem Führungstor auf und schnuppert an weiteren Treffern.
31
19:01
Poulsen muss sofort nachlegen! Der junge Däne hat nach Sabitzers Querpass von der rechten Sechzehnerlinie aus sieben Metern eigentlich "nur" noch den linken Fuss hinzuhalten. Er befördert das Spielgerät jedoch freistehend über das Gehäuse von Hesl.
30
18:59
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Marcel Sabitzer
Die Red Bull Arena feiert! Burmeister will den Aufbau nach einem Rückpass von Görlitz neu beginnen. Dabei verspringt ihm das Leder an der Sechzehnergrenze. Sabitzer setzt nach, umkurvt Hesl und schiebt daraufhin ins leere Tor ein.
28
18:58
Klostermann zieht ab! Infolge eines Vorstosses über die linke Aussenbahn verlagert Demme auf die rechte Strafraumseite. Nach leichtem Kontakt von Schuppan fackelt der aufgerückte Rechtsverteidiger aus spitzem Winkel überhaupt nicht, peilt die flache linke Ecke an. Der Spannschuss rauscht deutlich am linken Pfosten vorbei.
26
18:56
Poulsen treibt das Spielgerät bis auf die rechte Sechzehnerseite und holt dann nach einem Doppelpass mit Klostermann zu einem Seitfallzieher aus. Er bleibt mit seinem Versuch, den aufspringenden Ball aus gut 15 Metern im Netz hinter Hesl unterzubringen, am Rücken von Burmeister hängen.
23
18:53
Die anfängliche Europhie bei den roten Bullen ist verflogen. Diese vorletzte Heimspiel gegen den DSC wird kein Selbstläufer - die Arminia präsentiert sich furchtlos und bekommt vor allem im Zentrum vor der Abwehr einen immer besseren Zugriff.
20
18:50
Die Leipziger Abwehrabteilung mit den Innenverteidigerduo Nukan und Compper vermittelt nicht den sichersten Eindruck. In dieser Konstellation hat die RB-Defensive noch nie zusammengespielt und dies ist in vielen Situationen zu merken. Zudem fehlt der stabilisierende Sechser Ilsanker.
17
18:48
Gulácsi ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle! Klos-Ersatz Voglsammer wird durch Nöthes Kopfballanspiel auf der linken Sechzehnerseite in Szene gesetzt. Er schafft es, Compper zu enteilen. Vor seinem zweiten Kontakt schnappt sich der RB-Keeper gut zehn Meter vor seinem Kasten das Leder.
15
18:44
Leipzigs Angriffsspiel ist sehr rechtslastig. Auf diesen Flügel lässt sich auch Poulsen immer wieder fallen, um in die Nähe des Balles zu gelangen. Ausgangspunkt eines jeden Vorstosses ist Demme, den die Gäste überhaupt nicht im Griff haben.
12
18:41
In der Anfangsphase spielt sich das Geschehen zu weiten Teilen in der Nähe der Strafräume ab - hüben wie drüben hält man sich nicht lange im Mittelfeld auf. Es ist bisher eine offene Begegnung, in der man den Ostwestfalen anmerkt, dass sie befreit aufspielen können und nicht nur reagieren wollen.
9
18:38
Nöthe mit dem Linksschuss aus 14 Metern! Er wird von Behrendt in Szene gesetzt, kann das hohe Anspiel an der halblinken Sechzehnergrenze auf engem Raum schnell verarbeiten. Sein wuchtiger Spannversuch rauscht knapp am linken Winkel vorbei.
7
18:36
Der auf der Tribüne sitzende Willi Orban wird von den Heimfans lautstark gefeiert. Nachdem er von den Anhängern seines Ex-Klubs Kaiserslautern am Montagabend tausendfach verbal attackiert worden ist, zeigen die Leipziger ihre Unterstützung in beeindruckender Art und Weise.
5
18:35
Bei bester Stimmung auf den Rängen legen die Westsachsen spielfreudig los, wollen den Gästen schnell die Grenzen aufzeigen. Die Arminia hält dagegen und setzt die Gastgeber weit in deren eigener Hälfte unter Druck.
3
18:32
Norbert Meier tauscht ebenfalls zweimal. Anstelle von Fabian Klos (Bank) und Florian Dick (Sprunggelenksprobleme) werden durch Christoph Hemlein und Andreas Voglsammer ersetzt. Sebastian Schuppan feiert sein Debüt als Spielführer des DSC.
2
18:32
Nach 75 Sekunden beinahe die Führung für den Favoriten! Aus dem Mittelkreis schickt Forsberg Sabitzer steil in den halbrechten Korridor. Der Österreicher legt die Kugel am Strafraumeck an Hesl vorbei, trifft aus spitzem Winkel aber nur das Aussennetz des leeren Kastens.
2
18:31
Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zum 1:1-Remis auf dem Betzenberg zwei personelle Änderungen, zu denen Ralf Rangnick aufgrund von Sperren gezwungen ist. Willi Orban (Gelb-Rot) und Stefan Ilsanker (zehnte Verwarnung in dieser Spielzeit) werden von Atınç Nukan und Rani Khedira ersetzt. Erstmals zum erweiterten Aufgebot Leipzigs gehört der deutsche U19-Nationalspieler Gino Fechner.
1
18:30
Leipzig gegen Bielefeld – der Ball rollt!
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Dominik Kaiser gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Sebastian Schuppan, so dass die Gäste anstossen werden.
18:27
In diesen Augenblicken betreten die 22 Hauptdarsteller die Wiese.
18:21
Obwohl die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick aus den letzten beiden Begegnungen lediglich einen Zähler ergatterte, könnte dieser drittletzte Spieltag zu einem Höhepunkt in der noch jungen Vereinsgeschichte von RasenBallsport Leipzig werden. Keine sieben Jahre nach der Gründung ist der Einzug in die Bundesliga nur noch sechs Zähler entfernt; sollte dieses Wochenende optimal verlaufen, darf der Aufstieg morgen um kurz vor 15 Uhr auf der heimischen Couch begossen werden.
18:20
Erfüllt RB seinen Teil der Voraussetzung, schon an diesem Wochenende aufzusteigen oder nimmt die Arminia Zählbares mit auf die Heimreise? Vor der tollen Kulisse von gut 34000 Zuschauern steht der Anpfiff kurz bevor.
18:18
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga! RB Leipzig und Arminia Bielefeld stehen kurz vor der Realisierung ihrer Saisonziele: Während die Westsachsen im Falle eines Sieges durch einen Ausrutscher Nürnbergs am morgigen Samstag in das deutsche Fussball-Oberhaus aufsteigen würden, wäre der ostwestfälische Klassenerhalt mit einem Punktgewinn beim Tabellenzweiten endgültig sicher.
18:12
Um die Regeldurchsetzung in der Red Bull Arena wird sich Michael Weiner kümmern. Der 47-jährige Dezernatsleiter bei Polizeidirektion Göttingen hat im August 1995 seine erste Partie in der 2. Bundesliga gepfiffen und befindet sich aufgrund der Altersgrenze des DFB in den finalen Wochen seiner Profi-Laufbahn. Bei seinem 166. Einsatz im deutschen Fussball-Unterhaus wird er an den Seitenlinien von Norbert Grudzinski und Holger Henschel unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Felix-Benjamin Schwermer.
18:09
"Es ist eine grosse Last von uns abgefallen. Das merkt man. Wir hatten immer eine gute Stimmung, aber jetzt ist es noch lockerer. Dem Team ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass wir das grosse Ziel erreicht haben", beschreibt Norbert Meier die Gefühlslage in der Bielefelder Kabine. In Leipzig, gegen Union Berlin und in Karlsruhe könnte mit einer punkteträchtigen Ausbeute sogar noch ein einstelliger Tabellenplatz erreichen werden.
18:03
Wer nur acht von 31 Begegnungen verliert, ist in der Regel kein Kandidat für den Tabellenkeller. Das Problem des DSC war jedoch, dass auf der Habenseite eben nur sieben Dreier standen - man holte 16 Unentschieden. Eine Durststrecke von acht Partien ohne Sieg hat man im Frühjahr gut überstanden und sich zuletzt mit sechs Punkten aus drei Partien aus dem Sumpf gezogen.
17:56
Arminia Bielefeld hat am Sonntag den entscheidenden Schritt in Richtung Ligaverbleib geschafft. Durch den 4:2-Heimerfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth konnte der Vorsprung auf Platz 16 auf neun Zähler ausgebaut werden. Bei drei verbleibenden Runden und einem deutlich besseren Torverhältnis gegenüber 1860 Minuten (13 Treffer Vorsprung) ist der Klassenerhalt zu 99,9% sicher. Das Team von Norbert Meier kann an den letzten Wochenenden der Spielzeit befreit aufspielen.
17:50
"Wir sind gut vorbereitet und werden die Jungs wie gewohnt einschwören. Wir brauchen einen kühlen Kopf und dürfen nicht überdrehen. Das Auftreten und der Einsatz der Mannschaft in Kaiserslautern war über 70 Minuten top, daran wollen wir anknüpfen und versuchen, die Leistung vor eigenem Publikum und bei einer ganz besonderen Atmosphäre über 90 Minuten auf den Platz zu bringen", bewertet Ralf Rangnick den Auftritt in der Pfalz vor nicht einmal 100 Stunden weitgehend positiv. Das Hinspiel gewann sein Team durch ein Tor von Davie Selke (40.) mit 1:0.
17:45
Mit sechs Punkten aus dem Heimspieldoppelpack gegen Bielefeld und Karlsruher soll die Festigung zumindest der Vizemeisterschaft aus eigener Kraft geschafft werden, um ohne Druck zum Saisonabschluss nach Duisburg reisen zu können. Der vierte Aufstieg in sieben Jahren ist zum Greifen nahe – und hinter den Kulissen wird offenbar fieberhaft nach dem ersten Bundesligatrainer von RB gesucht: Der aktuelle Ingolstädter Coach Ralph Hasenhüttl scheint ein heisser Kandidat auf diesen Posten zu sein.
17:40
Da nur zwei der jüngsten fünf Spiele gewonnen werden konnten, haben die roten Bullen die Meisterschaft nicht mehr in den eigenen Händen. Bedeutend ärgerlicher ist, dass es hinsichtlich des Abrutschens auf den Relegationsplatz noch einmal eng werden könnte, sollte der Schlussspurt in die Hose gehen. Seit dem 15. Spieltag stand Leipzig durchgehend auf einem direkten Aufstiegsrang, doch mit der Punkteteilung in Kaiserslautern und dem vorherigen Nürnberger Dreier gegen Union konnten die Mittelfranken auf vier Punkte verkürzen.

Aktuelle Spiele

08.05.2016 15:30
TSV 1860 München
TSV 1860 München
1860
1
0
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
Beendet
15:30 Uhr
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
2
0
Karlsruher SC
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Beendet
15:30 Uhr
VfL Bochum
VfL Bochum
Bochum
2
2
Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
3
1
Beendet
15:30 Uhr
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld
Bielefeld
2
0
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
0
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
3
2
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
1
Beendet
15:30 Uhr

Spielplan - 32. Spieltag

24.07.2015
MSV Duisburg
MSV Duisburg
Duisburg
1
0
1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
3
3
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2015
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
Karlsruher SC
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Beendet
13:00 Uhr
FC St. Pauli
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Beendet
15:30 Uhr
FSV Frankfurt
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
0
0
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
Beendet
15:30 Uhr
26.07.2015
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
VfL Bochum
VfL Bochum
Bochum
1
0
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1
1
SV Sandhausen
SV Sandhausen
Sandhausen
3
2
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
1
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
1
0
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
TSV 1860 München
TSV 1860 München
1860
0
0
Beendet
15:30 Uhr
27.07.2015
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
6
4
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
1
Beendet
20:15 Uhr
31.07.2015
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
2
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
Beendet
18:30 Uhr