Bundesliga

RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
SC Freiburg
Freiburg
1
1
Beendet
15:30 Uhr
RB Leipzig:
77'
Poulsen
Freiburg:
34'
Gulde
90
17:28
Fazit:
RB Leipzig und der SC Freiburg trennen sich zum Re-Start der Bundesliga mit einem 1:1-Unentschieden. Nach der schmeichelhaften Pausenführung der Breisgauer blieb das Geisterspiel in der Red-Bull-Arena unterhaltsam. Die Sachsen waren weiterhin das zielstrebigere Team und liessen durch Lookman (58.) und Kampl (60.) beste Chancen ungenutzt. Obwohl ihre Überlegenheit immer klarer wurde, mussten sich die Hausherren bis zur 77. Minute gedulden, ehe Poulsen per Kopf den hochverdienten Ausgleichstreffer erzielte. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. In der Nachspielzeit verhinderte dann nur eine hauchdünne Abseitsposition den Siegtreffer der Breisgauer. Einen schönen Abend noch!
90
17:24
Spielende
90
17:23
Freiburg bejubelt in der dritten Minute der Nachspielzeit zunächst den vermeintlichen Siegtreffer, nachdem Koch Hölers Kopfballvorarbeit aus sechs Metern über die Linie gedrückt hat. Der VAR weist Referee Gräfe jedoch darauf hin, dass der Assistgeber bei Günters Freistossflanke im Vorfeld knapp im Abseits gestanden hat.
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in diesem ersten Geisterspiel in Leipzig soll vier Minuten betragen.
90
17:18
Einwechslung bei SC Freiburg: Nico Schlotterbeck
90
17:18
Auswechslung bei SC Freiburg: Jonathan Schmid
88
17:17
Schick verpasst aus guter Position! Nach Verlagerung auf den linken Flügel passt Angeliño flach und hart an die Fünferkante. Dort will der Tscheche einschieben, hält seinen linken Fuss aber etwas zu hoch und lässt die Kugel so unfreiwilligerweise passieren.
87
17:16
... Günters Flanke landet bei Gulde, der aus sieben Metern unbedrängt über Gulácsis Kasten nickt. Der Torschütze des Gästetreffers stand aber ohnehin im Abseits.
86
17:15
Freiburg gelingt nach langer Zeit eine entlastende Phase. Haberer wird unweit des linken Strafraumecks zu Fall gebracht und holt so einen Freistoss in guter Flankenlage heraus...
84
17:12
Sabitzer scheitert an Schwolow! Lookman legt am Elfmeterpunkt zurück für den Österreicher, der mit dem rechten Fuss aus gut 15 Metern unplatziert abzieht. Freiburgs Keeper lässt den wuchtigen Versuch nach vorne abklatschen und wird dann vom nachsetzenden Schick gefoult.
82
17:10
Mit Schick bringt RBL-Coach Nagelsmann einen weiteren grossen Angreifer. Der starke Nkunku hat den Rasen verlassen.
81
17:09
Einwechslung bei RB Leipzig: Patrik Schick
81
17:09
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
80
17:08
Natürlich drängt die Nagelsmann-Truppe nun auf den zweiten Treffer. Da Dortmund im Derby gegen Schalke einen Kantersieg feiert, braucht es einen Dreier, um den Schwarz-Gelben auf den Fersen zu bleiben.
77
17:05
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Yussuf Poulsen
Poulsen erzielt den überfälligen Ausgleich! Nach Kampls Flanke aus dem linken Halbfeld springt Poulsen vor dem langen Pfosten höher als Heintz und nickt aus gut sieben Metern unhaltbar in die halbhohe linke Ecke ein.
74
17:02
Poulsen aus bester Lage! Dank zweier direkter Pässe im Zentrum hat der Däne aus mittigen 15 Metern freie Schussbahn. Er wird noch leicht durch Guldes Grätsche behindert und jagt das Spielgerät mit voller Wucht drüber.
73
17:01
Werner scheitert an Schwolow! Der deutsche Nationalspieler taucht nach Sabitzers Steilpass auf die rechte Sechzehnerseite aus spitzem Winkel frei vor dem Gästekeeper auf. Er visiert die flache linke Ecke an; Schwolow pariert mit dem rechten Fuss.
70
17:00
Es geht weiterhin fast nur in eine Richtung in der Red-Bull-Arena. Für die Gäste ist der Weg zum dreifachen Punktgewinn zum Wiedereinstieg noch ein weiter, auch wenn nur noch etwa 20 Minuten zu spielen sind.
69
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
69
16:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
68
16:56
Nagelsmann wird in Kürze Sabitzer einwechseln, der in dieser Saison schon acht Treffer erzielt hat.
68
16:56
Einwechslung bei SC Freiburg: Luca Waldschmidt
68
16:56
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
68
16:56
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
68
16:56
Auswechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
67
16:55
Mit Haberer und Waldschmidt stehen zwei weitere frische Freiburger zur Hereinnahme bereit.
64
16:54
Freiburg liegt mittlerweile sehr glücklich vorne, kann sich in dieser Phase kaum noch befreien. Die Hausherren machen ein ziemlich gutes Spiel und wollen sich nun endlich dafür belohnen, indem sie mindestens den Ausgleich erzielen.
61
16:51
Eine halbe Stunde vor dem Ende nimmt SCF-Coach Streich eine erste personelle Änderung vor. Er schickt Sallai in den vorzeitigen Feierabend und ersetzt ihn durch Höler.
60
16:49
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
60
16:49
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
60
16:48
Kampl mit der nächsten Grosschance! Werner behauptet die Kugel an der rechten Grundlinie und spielt flach zurück in den freien Raum unweit des Elfmeterpunkts. Kampl will unten rechts einschieben, doch Lienhart verhindert dies.
58
16:45
Lookman vergibt die hundertprozentige Ausgleichschance! Nach Kampls Flanke aus dem linken Halbfeld ist der Engländer aus zentralen sechs Metern unbedrängt, schiebt die Kugel aber knapp links am Ziel vorbei.
56
16:44
Poulsen aus der Drehung! Nach einem Angriff der Breisgauer fahren die Sachsen einen schnellen Gegenstoss. Nkunku findet seinen dänischen Kollegen an der halbrechten Sechzehnerkante. Poulsen probiert es mit einem flachen Rechtsschuss aus gut 15 Metern, der nicht weit an der linken Stange vorbeirollt.
53
16:40
Halstenberg aus der zweiten Reihe! Der Aussenverteidiger feuert aus halblinken 21 Metern mit dem linken Spann in Richtung langer Ecke. Mit Mühe kann Schwolow den flatternden Ball um den Pfosten lenken.
51
16:39
Grifo mit dem Schussversuch! Der Ex-Hoffenheimer zieht von der tiefen linken Aussenbahn in den Sechzehner und visiert aus spitzem Winkel mit dem rechten Spann die lange Ecke an. Klostermann stellt sich dem Versuch in den Weg und blockt.
48
16:35
Während Gästecoach Streich in der Pause auf personelle Änderungen verzichtet hat, schickt RBL-Trainer Nagelsmann Lookman ins Rennen. Der Engländer ersetzt Mukiele.
46
16:33
Weiter geht's in der stillen Red-Bull-Arena! Die Sachsen haben nach der langen Unterbrechung einen überraschend frischen Start hingelegt, konnten sich für diesen allerdings nicht belohnen. Freiburg liegt vor allem dank seiner hohen Effizienz vorne, darf sich aber auch positiv anrechnen lassen, in der Defensive kaum Schüsse aus sehr guten Lagen zugelassen zu haben.
46
16:33
Einwechslung bei RB Leipzig: Ademola Lookman
46
16:33
Auswechslung bei RB Leipzig: Nordi Mukiele
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:17
Halbzeitfazit:
Der SC Freiburg führt zur Pause des zuschauerlosen Gastspiels bei RB Leipzig mit 1:0. In einem temporeichen Vergleich bauten die Sachsen ihre Vorteile schnell aus. Nkunku (10.) und Werner (15.) zwangen Schwolow schon früh zu Paraden. Nach weiteren Möglichkeiten durch Nkunku (29.) und Kampl (31.) zappelte das Netz in der 34. Minute auf der Gegenseite beim ersten ernsthaften Versuch: Gulde verlängerte eine Grifo-Ecke per Hacke in die Maschen (34.). Beflügelt von diesem Erfolgserlebnis bewegten sich die Breisgauer in der Schlussphase auf Augenhöhe und schrammten durch Kapitän Günter nur knapp an einem weiteren Treffer vorbei (44.). Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
44
16:14
Günter hat das 0:2 auf dem Fuss! In den Nachwehen eines Eckstosses wird der freie SCF-Kapitän mit einem hohen Ball auf die linke Sechzehnerseite geschickt. Er feuert aus gut 13 Metern mit dem linken Spann in Richtung langer Ecke und verfehlt den Pfosten nur knapp.
42
16:12
Bei den Roten Bullen hat der Sport-Club übrigens bisher nicht gewinnen können: Alle drei Gastspiele beim jungen Klub aus Sachsen wurden verloren.
40
16:09
... Petersen klärt am kurzen Pfosten per Kopf.
39
16:09
Nkunkus Schussversuch mit dem rechten Innenrist aus gut 21 Metern wird zur Ecke abgefälscht...
37
16:06
Die Streich-Truppe rückt durch die schmeichelhafte Führung in der Live-Tabelle auf Rang sechs vor. Durch die parallele Dortmunder Führung gegen Schalke beträgt Leipzigs Rückstand auf den zweiten Platz aktuell vier Punkte.
34
16:03
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Manuel Gulde
Ein Eckball führt zum Freiburger Treffer! Grifos halbhohe Flanke von der linken Fahne verlängert Gulde vor dem ersten Pfosten aus gut fünf Metern mit der linken Hacke präzise in die flache rechte Ecke. Ob gewollt oder ungewollt: Die Breisgauer sind vorne!
33
16:03
Gästekapitän Günter holt über seine linke Seite einen Eckball heraus...
31
16:00
Kampl mit der nächsten Heimchance! Der durch Poulsen über links in den Sechzehner geschickte Werner legt flach zurück für den Slowenen, der aus mittigen 14 Metern mit rechts abzieht. Verteidiger Koch steht im Weg und blockt den aussichtsreichen Versuch mit der Hüfte.
29
15:58
Nkunku mit der Direktabnahme! Der junge Franzose ist unweit der mittigen Sechzehnerkante Adressat eines Anspiels, das er während eines Sprungs mit dem rechten Innenrist in Richtung oberer rechter Ecke verlängert. Das Leder segelt nur knapp am Aluminium vorbei.
27
15:56
Sollte Dortmund das Ruhr-Derby gegen Schalke nicht für sich entscheiden, kann Leipzig heute mit einem Sieg auf Rang zwei vorrücken. Die Bayern, die erst morgen bei Union gefordert sind, wären dann nur noch zwei Zähler entfernt.
24
15:54
Gelbe Karte für Roland Sallai (SC Freiburg)
Der Ungar kommt in der gegnerischen Hälfte zu spät gegen Poulsen und erwischt den Dänen am Knie. Sein zweites härteres Einsteigen zieht die erste Gelbe Karte nach sich.
23
15:53
Nach flachem Anspiel durch Laimer probiert sich Poulsen aus halblinken 15 Metern mit dem rechten Innenrist. Der noch abgefälschte Versuch ist leichte Beute für Gästekeeper Schwolow.
21
15:50
Sallai reisst Nkunku im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo zu Boden. Referee Gräfe sieht bisher eine faire Auseinandersetzung und entscheidet sich deshalb gegen eine erste Verwarnung.
18
15:47
Die Breisgauer haben einen guten Start erwischt, bekommen um und im eigenen Sechzehner aber immer mehr Probleme. Leipzigs Kombinationen laufen nach der langen Pause schon wieder erstaunlich flüssig.
15
15:45
... Gulácsi fängt die Hereingabe ab und leitet direkt den Konter ein, indem er Werner mit einem langen Abwurf schickt. Der Nationalspieler tankt sich über halbrechts in den Strafraum und zieht aus 14 Metern und vollem Lauf ab. Schwolow lässt in der kurzen Ecke nach vorne abklatschen; Poulsen verpasst den Abstauber.
14
15:43
Sallai holt gegen Halstenberg die erste Ecke für die Streich-Truppe heraus...
13
15:42
Im Rahmen eines Gegenstosses steckt Werner im halblinken Offensivkorridor steil auf Poulsen durch. Dessen geplante Vorarbeit für Nkunku wird von Lienhart zur Ecke geblockt. Deren Ausführung bringt den Hausherren nichts ein.
10
15:37
Nkunku prüft Schwolow! Nachdem Gulde infolge einer Freistossflanke Angeliños nur unzureichend vor den Sechzehner geklärt hat, zieht der Franzose aus gut 18 Metern wuchtig mit dem rechten Spann ab. Schwolow taucht ab und pariert in der rechten Ecke zur Seite.
7
15:36
Günter nimmt auf der linken Aussenbahn Fahrt auf und passt gegen aufgerückte Sachsen flach und hart an die Fünferkante. Gulácsi hat aufgepasst und schnappt sich das Spielgerät vor dem einschussbereiten Petersen.
6
15:35
Sallai kann ein hohes Anspiel an die zentrale Sechzehnerkante sauber mitnehmen. Vor dem geplanten Abschluss aus bester Lage wird er von Mukiele durch dessen risikoreiches, aber wohl noch faires Einsteigen gestoppt.
5
15:34
Mit Upamecano fehlt RBL-Coach Nagelsmann der wohl stabilste Abwehrspieler. Der junge Franzose ist wegen einer Gelbsperre nicht mit von der Partie.
3
15:32
Laimer mit der ersten Gelegenheit! Der Österreicher ist im offensiven Zentrum Adressat eines Querpasses durch Poulsen. Er zirkelt aus gut 20 Metern mit dem rechten Innenrist nicht weit an der linken Stange vorbei.
1
15:30
Leipzig gegen Freiburg – Geisterspiel Nummer eins in der Red-Bull-Arena ist eröffnet!
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Getrennt voneinander haben die Mannschaften vor wenigen Augenblicken den Rasen betreten.
15:02
Die Breisgauer können in tabellarischer Hinsicht vergleichsweise entspannt auf die letzten neun Saisonspiele blicken, schliesslich werden sie bei 14 Zählern Vorsprung auf den Relegationsrang nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Obwohl seit dem 3:1-Heimerfolg gegen den 1. FC Union Berlin mehr als zwei Monate vergangen sind, nimmt Trainer Christian Streich keine personellen Änderungen vor.
15:00
Die Sachsen, die unmittelbar vor der Unterbrechung in das Viertelfinale der Champions League einzogen, wollen sich heute auch für die Ende Oktober erlittene 1:2-Hinspielniederlage revanchieren, der eine sechs Partien währende Siegesserie folgte. Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel rutschen mit Adams, Kampl und Poulsen drei Akteure in die Startelf.
Auch der Sportclub spielte bis zur Corona-Pause eine starke Saison, allerdings geriet der Motor des Tabellenachten aus dem Breisgau zuletzt mit nur einem Sieg aus den letzten vier Spielen etwas ins Stottern. Und ein Blick auf den direkten Vergleich mit den Leipzigern spricht dafür, dass diese Serie erstmal fortgesetzt wird. Freiburg konnte zwar bisher von neun Duellen vier gegen RB gewinnen, allerdings immer nur zu Hause. Auf gegnerischem Platz konnte der SC erst einen einzigen Punkt erbeuten.
Die Zielsetzung bei den Roten Bullen ist klar. Den guten Tabellenplatz bestätigen und Druck auf das Spitzenduo Bayern München und Borussia Dortmund ausüben. Dabei ruhen die Hoffnungen des Tabellendritten natürlich auf Timo Werner. Der Nationalstürmer kann derzeit eine beeindruckende Statistik vorweisen. In den Top-Fünf-Ligen Europas ist er in dieser Saison der Spieler, der am meisten Tore mit dem rechten Schlappen erzielt hat. Nämlich 15.
Das Runde muss wieder ins Eckige. Nach zwei Monaten Corona-Pause rollt das Leder wieder in der Bundesliga und damit herzlich willkommen zum Geisterspiel zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg. Unter strengen Auflagen und Hygiene-Regeln ist der Anstoss in der Red Bull Arena am Samstag um 15:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

27.05.2020 20:30
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
1
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1
1
Beendet
20:30 Uhr
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
2
0
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
1
0
Beendet
20:30 Uhr
1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
3
1
1. FC Köln
1. FC Köln
Köln
1
0
Beendet
20:30 Uhr
FC Augsburg
FC Augsburg
Augsburg
0
0
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
Beendet
20:30 Uhr
29.05.2020 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
0
0
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
1
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 26. Spieltag

16.08.2019
Bayern München
Bayern München
Bayern
2
1
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
2
2
Beendet
20:30 Uhr
17.08.2019
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
5
1
FC Augsburg
FC Augsburg
Augsburg
1
1
Beendet
15:30 Uhr
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
3
2
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
2
2
Beendet
15:30 Uhr
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1. FC Köln
1. FC Köln
Köln
1
0
Beendet
15:30 Uhr
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder
1
0
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
3
1
Beendet
15:30 Uhr
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
3
0
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
0
Beendet
15:30 Uhr
Bor. Mönchengladbach
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
0
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
0
0
Beendet
18:30 Uhr
18.08.2019
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
1
1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
0
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
0
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
4
3
Beendet
18:00 Uhr
23.08.2019
1. FC Köln
1. FC Köln
Köln
1
1
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
3
0
Beendet
20:30 Uhr