DE | FR

Champions League

Atlético Madrid
Atlético
0
0
Lokomotiv Moskva
Lok Moskva
0
0
Beendet
21:00 Uhr
90
23:00
Fazit:
Es bleibt beim 0:0! Auch das zweite Aufeinandertreffen zwischen Madrid und Moskau endet ohne Sieger, weil die Gäste aufopfernd verteidigten und insgesamt schwachen Madrilenen das Leben schwer machten. Dabei erwischten die Hausherren zunächst einen guten Start in die Partie, verbuchten einige frühe Möglichkeiten und scheiterten nur knapp an einer schnellen Führung. Mit fortlaufendem Geschehen wurde der Auftritt der Rojiblancos aber immer fahriger und Torchancen seltener. Spätestens nach der Pause war dann kaum noch etwas nennenswertes von der Simeone-Elf zu sehen, deren einziges Highlight ein Abseits-Tor von Koke aus der 68. Minute war. Kurz vor Schluss hatten dann sogar die Russen noch Möglichkeiten zum Siegtreffer, wirklich gefordert wurde Atléticos Schlussmann aber nie.
90
22:54
Spielende
90
22:54
Riesenchance für Moskau! Weil Oblak einen Moment zu lange zögert, schnappt ihm Krychowiak das Leder vor der Nase weg und will Zé Luís im Rückraum einsetzen. Anstatt schnell abzuschliessen, sucht der Angreifer aber den Körperkontakt mit dem Gegenspieler und geht theatralisch zu Boden. Einen Elfer gibt es dafür natürlich nicht.
90
22:51
Zé Luís dribbelt sich im Slalom über die Mittellinie und an den Gegenspielern vorbei. Die Spanier tuen dem Angreifer dann auch noch den Gefallen und besorgen den Gästen den nächsten Freistoss. Das bringt Zeit.
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Vier Minuten bleiben den Hausherren, um hier das zweite Unentschieden zu verhindern. Moskau auf der anderen Seite muss nochmal beissen, um den nicht unverdienten Punkt endgültig einzutüten.
89
22:48
Saúl mit der Megachance! An der Sechzehnerkante fällt dem Spanier das Leder direkt auf den Schlappen. Wie so oft ist beim Abschluss aber wieder ein Verteidiger dazwischen und fälscht den Ball ab. Der anschliessende Eckstoss landet am kurzen Pfosten bei José Giménez, der das Gehäuse mit seinem Kopfball nur um Haaresbreite verfehlt.
86
22:44
Stanislav Magkeev und Dmitry Rybchinsky haben das Offensivspiel der Moskauer nochmal belebt. Ersterer bekommt das Leder in der Offensive in den Lauf gelegt, zieht aber ein wenig zu früh ab und pfeffert die Kugel links am Gehäuse vorbei.
84
22:42
Guilherme verschätzt sich! Der Keeper der Gäste stürmt aus seinem Kasten heraus, verpasst dabei aber die Kugel, die kurz darauf in hohem Bogen über in hinweg segelt. Hinter dem Tormann ist aber Murilo Cerqueira zur Stelle und köpft das Spielgerät weg.
82
22:41
Madrid sammelt Ecken! Inzwischen durften die Hausherren 13 Mal an der Eckfahne antreten. Wirklich Nennenswertes war noch nicht dabei.
80
22:39
Einwechslung bei Atlético Madrid: Sergio Camello
80
22:38
Auswechslung bei Atlético Madrid: Yannick Carrasco
79
22:37
Zé Luís schleppt die Kugel erneut in den Strafraum der Spanier und will den eingewechselten Dmitry Rybchinsky auf der linken Seite mitnehmen. Der Pass kommt aber einige Nuancen zu hart, sodass der Kollege das Zuspiel kaum kontrollieren kann.
76
22:36
Einwechslung bei Lokomotiv Moskva: Stanislav Magkeev
76
22:35
Auswechslung bei Lokomotiv Moskva: Anton Miranchuk
76
22:35
Einwechslung bei Lokomotiv Moskva: Dmitry Rybchinsky
76
22:35
Auswechslung bei Lokomotiv Moskva: François Kamano
76
22:35
Bastian Dankert winkt ab! Der deutsche Referee, der heute für die Unterstützung aus dem Videozentrum zuständig ist, sieht da keinen Elfmeter.
74
22:33
João Félix kommt im Sechzehner zu Fall und Refree Slavko Vinčić hat die Pfeife schon am Mund. Nach kurzem Zucken lässt der Schiedsrichter dann aber doch weiterlaufen. Da wird der VR sicher auch nochmal draufschauen.
71
22:31
Moskau hat sich schnell von dem Schock des vermeintlichen Gegentreffers erholt und geht mal wieder selbst zum Angriff über. François Kamano marschiert durchs Mittelfeld, wird aber kurz vor dem Strafraum abgefangen.
68
22:29
...und Madrid geht beinahe in Führung! Yannick Carrasco legt sich den fälligen Freistoss selbst zurecht und donnert die Kugel in die Mauer. Der Ball prallt zurück vor die Füsse des Belgiers, der das Leder im zweiten Anlauf auf den Kasten bringt und Guilherme zum Abpraller zwingt. Koke reagiert am schnellsten und bugsiert die Murmel in die Maschen. Der Videobeweis zeigt allerdings, dass der Atlético-Kapitän im Abseits stand.
68
22:26
Carrasco wird etwa 20 Meter vor dem Tor umgesenst und holt einen vielversprechenden Freistoss heraus...
67
22:25
Ángel Correa kann das Leder mal kurzfristig im Strafraum der Russen festmachen. Nach einer schnellen Drehung sucht der Angreifer die Laufbahn von Saúl, doch bevor der Spanier rankommt ist schon wieder ein Verteidigerbein dazwischen.
65
22:23
Der gerade eingewechselte Thomas Lemar will auf der linken Aussenbahn schnell Akzente setzen und forciert einen Lupfer in den Lauf von João Félix. Vedran Ćorluka macht dem Ganzen aber einen Strich durch die Rechnung und bringt den Kopf dazwischen.
62
22:20
Diego Simeone hat genug gesehen und nimmt die ersten Wechsel vor. Gleichzeitig stellen die Madrilenen ihre Abwehr auf eine Dreierkette um, die bei Kontern der Gäste um zwei Spieler erweitert wird.
60
22:18
Einwechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
60
22:18
Auswechslung bei Atlético Madrid: Renan Lodi
60
22:18
Einwechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
60
22:18
Auswechslung bei Atlético Madrid: Marcos Llorente
60
22:18
Zé Luís übernimmt den Ball auf der rechten Aussenbahn der Gäste und nimmt es gleich mit drei Gegenspielern auf. Mit einem Pass in den eigenen Lauf, will der Angreifer das Spiel schnell machen, wird beim Lauf in den Sechzehner aber abgeblockt.
57
22:15
Wenn mal so etwas wie Gefahr aufkommt, dann weil die Gäste das Leder direkt vor dem eigenen Tor herschenken. Bisher hat Keeper Guilherme aber auch solche Gelegenheiten gut unter Kontrolle. Bei einem Aufsetzer von Saúl hat der Schlussmann allerdings auch Glück, dass der Schuss an einem Bein abprallt.
54
22:12
Ein Leckerbissen ist das Spiel aktuell auch nicht, dafür fehlt es neben den Torchancen auch an Tempo oder Intensität. Madrid läuft zwar immer wieder an, lässt aber weiter den unbedingten Willen vermissen, hier für Zählbares zu sorgen.
51
22:10
Wer erwartet hat, Atlético würde mit Wut im Bauch und Tempo aus der Kabine kommen, der hat sich ordentlich geschnitten. Wie schon vor der Unterbrechung mühen sich die Spanier nur über die Aussen nach vorne und probieren es dann mit unpräzisen Querbällen in die Mitte. Hier ist aber stets der Weg zu.
48
22:06
Erster Abschluss für Lokomotiv! Ein langer Freistoss aus dem linken Halbfeld erreicht Murilo Cerqueira am langen Pfosten. Der Brasilianer nickt das Leder aber auf den Boden, von wo der Ball dann in hohem Bogen über das Gehäuse segelt.
46
22:04
Der zweite Durchgang läuft! Beide Teams sind personell vorerst unverändert aus der Pause gekommen.
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:53
Halbzeitfazit:
Keine Tore in Madrid! Der defensive Plan der Moskauer ist in der ersten Hälfte voll aufgegangen. Gegen insgesamt etwas ideenlos wirkende Madrilenen mauerte sich die Mannschaft von Marko Nikolić hinten ein und liess die Gastgeber das Spiel machen. Das sich Atlético mit dieser Rolle nur bedingt anfreunden kann, war in den zurückliegenden 45 Minuten deutlich zu merken, denn auch wenn den Spaniern zu Beginn noch Torchancen gelangen, versandeten die Offensivbemühungen Richtung Pause immer häufiger schon im Ansatz.
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:46
Der Frust der Spanier entlädt sich auch immer wieder in Richtung Schiedsrichter, der wenig gefallen an dem Genörgel der Hausherren findet und Beschwerden sofort mit energischen Ansagen kontert.
44
21:44
Auf der anderen Seite gehen den Hausherren zunehmend die Ideen aus. Weil der Moskauer Mannschaftsbus weiter vor dem Sechzehner parkt, probiert es Kapitän Koke mit einem Rechtsschuss aus der Distanz. Gefährlich wird es dieses Mal aber nicht, denn der Versuch rauscht einige Meter über den Querbalken hinweg.
41
21:41
Der Regen rettet Oblaks Gehäuse! Ein langer Ball in den Lauf von Ignatiev erwischt die spanische Defensive komplett auf dem falschen Fuss. Beinahe ist der Angreifer auf und davon, verliert auf dem pitschnassen Geläuf aber die Bodenhaftung und damit auch die Kontrolle über das Spielgerät.
39
21:39
Und plötzlich brennt es im Strafraum der Madrilenen! Nach einem Eckball der Gäste bekommt die Mannschaft von Diego Simeone den Ball nicht hinten raus. So kommt Vladislav Ignatiev am rechten Pfosten gefährlich an die Kugel. Während die Mitspieler auf den Querpass warten, wird der Angreifer jedoch vom Referee zurückgepfiffen.
36
21:37
Das Wetter über der spanischen Hauptstadt lässt heute jedweden iberischen Flair vermissen. Hatte es zu Beginn der Partie bereits geregnet, giesst es inzwischen aus Eimern.
34
21:34
Stattdessen kann sich Moskau mit einem langen Freistoss mal wieder aus dem Klammergriff der Hausherren befreien. Im Sechzehner wird der lange Vedran Ćorluka gesucht. Im Luftduell mit Stefan Savić nimmt der schlaksige Innenverteidiger allerdings die Arme zur Hilfe und wird folgerichtig zurückgepfiffen.
31
21:32
Madrid ist fraglos die tonangebende Mannschaft und hat in ziemlich allen Belangen die Nase vorne. Dennoch ist bei den Spaniern nicht der unbedingte Wille zu erkennen, hier schnell die ersten Treffer zu machen, um die Angelegenheit zügig in klare Bahnen zu lenken.
29
21:30
Marcos Llorente mit der nächsten Grosschance! Wieder wühlt sich der Flügelflitzer von rechts in die Gefahrenzone, dreht sich einmal um die eigene Achsen und nimmt aus kurzer Distanz die rechte Ecke unter Beschuss. Guilherme ist aber schnell unten und wischt das Leder von der Torlinie.
26
21:26
Oder man macht es wie Yannick Carrasco! Der belgische Angreifer spart sich einfach den langen Weg in den Sechzehner und nimmt stattdessen aus knapp 25 Metern Mass. Der satte Strahl aus dem rechten Fuss segelt halbhoch auf das Gehäuse zu, wird schlussendlich aber zur leichten Beute für Guilherme.
24
21:25
Für die Truppe von Diego Simeone ist es ein ziemliches Geduldsspiel, denn Lokomotiv hat sich tief in der hinten vergraben und umringt den eigenen Kasten. Für Ángel Correa und Co. gilt es da erst einmal die wenigen Räume in der dichten Defensive auszumachen.
21
21:22
Atlético und Lokomotiv sind sich übrigens durchaus bekannt. Schon in der vergangenen CL-Saison teilten sich die beiden Teams mit Juventus Turin und Bayern Leverkusen eine Gruppe. Zu holen gab es damals nicht viel für die Moskauer, die lediglich der Werkself drei Punkte abringen konnten. Die Duelle mit den Rojiblancos endeten hingegen jeweils 2:0.
18
21:20
Offensiv sind die Gäste in diesen ersten knapp 20 Minuten komplett abgemeldet. Wenn die Kugel überhaupt mal aus der Hälfte der Russen findet dann mit einem langen Schlag, den sich die Hintermannschaft der Spanier entspannt in der eigenen Hälfte abholt.
15
21:15
Der Standard landet auf Umwegen an der Strafraumkante, wo Marcos Llorente zum Dropkick ausholt und Keeper Guilherme zur Glanzparade im linken Toreck zwingt.
14
21:14
Madrid pirscht sich ran! Marcos Llorente schleppt die Murmel die rechte Aussenbahn hinunter und serviert schliesslich für Ángel Correa, der am kurzen Fünfereck lauert und das Zuspiel direkt abnimmt. Murilo Cerqueira steht dem Versuch aber im Weg und klärt zur nächsten Ecke.
12
21:12
François Kamano begeht beinahe Harakiri in der Hälfte der Gäste, spielt den Ball in den eigenen Sechzehner und direkt in den Fuss von Ángel Correa. Die Kollegen können den Stürmer aber gerade noch abwehren und zu einer Ecke klären, die dann jedoch nicht weiter gefährlich wird.
10
21:10
Es wird schon wieder brenzlich im Moskauer Fünfer, weil Giménez einen Ball links neben dem Gehäuse von der Grundlinie kratzt und nochmal Carrasco im Zentrum bedient. Der Belgier köpft sich das Spielgerät aber selbst auf die Schulter, von wo die Kugel ins Toraus segelt.
8
21:08
Ángel Correa geht nach einem Zweikampf mit Maciej Rybus im Sechzehner der Gäste zu Boden und schaut erschrocken zum Unparteiischen. Refree Slavko Vinčić lässt sich davon aber nicht überzeugen und winkt vollkommen zurecht ab.
6
21:07
Lange verstecken sich die Gäste dann aber doch nicht und blasen ihrerseits zur Attacke. Grzegorz Krychowiak will das Spiel links in die breite zeihen und sucht Dmitri Zhivoglyadov auf dem rechten flügel. Yannick Carrasco geht aber im entscheidenden Moment dazwischen und dreht die Spielrichtung wieder um.
4
21:04
Die Verhältnisse sind sofort geklärt! Während die Gastgeber gleich auf Attacke schalten, igeln sich Lokomotiv sofort hinten ein und macht die Räume vor dem Sechzehner eng. Trotzdem bekommt Marcos Llorente den Ball von rechts in die Gefahrenzone geschoben, wo João Félix über das Leder tritt und damit die erste Grosschance vergibt.
1
21:02
Und damit hinein ins Geschehen! Die Rojiblancos starten von links und mit dem Anstoss. Die grün-weiss gekleideten Gäste sehen sich zu Beginn somit gleich in der Defensive.
1
21:01
Spielbeginn
21:00
Wie in den meisten Stadien wird natürlich auch hier in Madrid vor dem Start der Begegnung eine Schweigeminute eingeschoben, um Diego Maradona, der heute im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben ist, zu gedenken.
20:50
Auch die Russen, die am Wochenende ein 1:0 gegen Arsenal Tula einfahren konnten, kommen mit nur wenigen Änderungen in die heutige Partie. So wird zwischen den Pfosten wieder der in der Liga zuletzt rotgesperrte Guilherme auflaufen. Zudem ersetzt François Kamano Éder im Mittelfeld.
20:40
Entsprechend wenig hat der Coach der Rot-Weissen im Vergleich zur Genrealprobe in der Liga am Personal verändert, denn die Hausherren kommen mit starten mit nahezu der selben Elf, wie am Samstag gegen Barca. Einzig Renan Lodi rückt neu auf die linke Verteidigerposition und verdrängt Mario Hermoso auf die Ersatzbank. Verzichten muss Diego Simeone zudem wieder auf Stürmer Diego Costa. Der 32-Jährige, der am Wochenende noch eingewechselt wurde, fällt wegen einer Venenthrombose wohl mehrere Wochen aus.
20:27
Der bisherige Saisonverlauf der Rojiblancos kann sich hingegen durchaus sehenlassen. Während die spanischen Top-Teams ansonsten einen ziemlichen Durchhänger haben, stehen die Madrilenen mit Tabellenplatz voll im Soll. Am zurückliegenden Samstag fuhr die Simeone-Elf zudem drei ganz wichtige Big-Points gegen den FC Barcelona ein, der sich den Gastgebern hier im Wanda Metropolitano mit 0:1 geschlagen geben musste. Saisonübergreifend sind die Spanier seit 24 Ligapartien ungeschlagen.
20:22
Für das russische Team war dieser Punkt sicher ein Achtungserfolg, zumal die Mannschaft von Trainer Marko Nikolić zuvor schon gegen die Münchner eine gute Figur machte und dem Titelverteidiger immerhin ein knappes 1:2 abringen konnte. In der Liga lief es für den russischen Vizemeister bisher allerdings weniger rund, denn aktuell belegt die Mannschaft nach nur sieben Siegen aus 15 Spielen lediglich Rang Acht. Dabei trennen die Hauptstädter bereits acht Punkte vom Stadtrivalen ZSKA an der Tabellenspitze.
20:11
Mit stolzen neun Zählern aus drei Spielen und einem Torverhältnis von 12:3 führen die Bayern die Gruppe A souverän an. Dahinter ist es allerdings noch ziemlich eng, denn die schwächelnden Spanier trennen derzeit nur magere zwei Punkte von den drittplatzierten Moskauern. Nur einen Dreier konnte die Truppe von Diego Simeone im ersten Durchlauf einfahren, holte sich unterwegs ein blaues Auge in München ab und kam Anfang November auch bei Lokomotiv nicht über ein 1:1 hinaus.
20:01
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Champions League am Mittwochabend! Im Wanda Metropolitano wollen die heimischen Madrilenen das Back-to-Back-Duell mit Lokomotiv Moskau im zweiten Spiel für sich entscheiden, um in der Gruppe A den Anschluss an den FC Bayern zu halten. Der Ball rollt ab 21:00 Uhr!

Aktuelle Spiele

08.12.2020 21:00
Chelsea FC
Chelsea FC
Chelsea
1
1
FK Krasnodar
FK Krasnodar
FK Krasnodar
1
1
Beendet
21:00 Uhr
Stade Rennes
Stade Rennes
Rennes
1
0
Sevilla FC
Sevilla FC
Sevilla
3
2
Beendet
21:00 Uhr
Dinamo Kiev
Dinamo Kiev
Din. Kiev
1
0
Ferencvárosi TC
Ferencvárosi TC
Ferencváros
0
0
Beendet
21:00 Uhr
FC Barcelona
FC Barcelona
Barcelona
0
0
Juventus
Juventus
Juventus
3
2
Beendet
21:00 Uhr
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
3
2
Manchester United
Manchester United
ManUtd
2
0
Beendet
21:00 Uhr

Spielplan - Gruppe A

21.10.2020
RB Salzburg
RB Salzburg
RB Salzburg
2
1
Lokomotiv Moskva
Lokomotiv Moskva
Lok Moskva
2
1
Beendet
18:55 Uhr
Real Madrid
Real Madrid
Real Madrid
2
0
Shakhtar Donetsk
Shakhtar Donetsk
Donetsk
3
3
Beendet
18:55 Uhr
20.10.2020
Chelsea FC
Chelsea FC
Chelsea
0
0
Sevilla FC
Sevilla FC
Sevilla
0
0
Beendet
21:00 Uhr
Stade Rennes
Stade Rennes
Rennes
1
0
FK Krasnodar
FK Krasnodar
FK Krasnodar
1
0
Beendet
21:00 Uhr
Zenit St. Petersburg
Zenit St. Petersburg
Zenit
1
0
Club Brugge KV
Club Brugge KV
Brugge KV
2
0
Beendet
18:55 Uhr
Lazio Roma
Lazio Roma
Lazio
3
2
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
1
0
Beendet
21:00 Uhr
Dinamo Kiev
Dinamo Kiev
Din. Kiev
0
0
Juventus
Juventus
Juventus
2
0
Beendet
18:55 Uhr
FC Barcelona
FC Barcelona
Barcelona
5
2
Ferencvárosi TC
Ferencvárosi TC
Ferencváros
1
0
Beendet
21:00 Uhr
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
2
2
İstanbul Başakşehir
İstanbul Başakşehir
Başakşehir
0
0
Beendet
21:00 Uhr
Paris Saint-Germain
Paris Saint-Germain
Paris SG
1
0
Manchester United
Manchester United
ManUtd
2
1
Beendet
21:00 Uhr