DE | FR

DEL

Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
1
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
0
1
0
Beendet
17:00 Uhr
Düsseldorf:
18'
Strodel
Wolfsburg:
52'
Weiß
65
19:42
Fazit:
In einem engen Spiel zweier defensiv orientierter Mannschaften musste am Ende das Penaltyschiessen zur Entscheidungsfindung herhalten. Dabei hatten die Grizzlys Wolfsburg das glücklichere Ende für sich. Über die gesamte Begegnung gesehen, war die Düsseldorfer EG vor 4.517 Zuschauern im ISS Dome die etwas bessere Mannschaft, investierte mehr ins Spiel. Doch die Männer von Mike Pellegrims versäumten es, in Führung liegend nachzubessern. So blieben die Gäste permanent dran und schafften mit all ihrer Ruhe und Routine tatsächlich den Ausgleich. In der Verlängerung verzeichneten beide Seiten gute Phasen, ohne dass ein Tor fiel. Das erledigte dann gleich der erste Penaltyschütze Robbie Bina.
65
19:31
Spielende
65
19:31
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Alexej Dmitriev
65
19:31
Penalty verschossen
Grizzlys Wolfsburg -> Kris Foucault
65
19:30
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Rob Bordson
65
19:30
Penalty verschossen
Grizzlys Wolfsburg -> Alexander Weiss
65
19:29
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Alexander Barta
65
19:29
Penalty verwandelt
Grizzlys Wolfsburg -> Robbie Bina
65
19:29
Penalty-Schiessen
65
19:27
Ende Verlängerung
65
19:26
Pavel Gross nimmt eine Auszeit. 26,6 Sekunden noch auf der Uhr! Die Grizzlys dürfen einen vierten Feldspieler aufs Eis bringen.
65
19:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Henrion (Düsseldorfer EG)
John Henrion stellt seinen Stock zwischen die Beine von Mark Voakes und kassiert eine Strafzeit.
65
19:25
Jetzt sind plötzlich die Gäste besser drauf und nah dran, den Siegtreffer zu erzielen.
64
19:24
Nun sind die Grizzlys am Zug. Kris Foucault zieht durch den linken Bullykreis zur Mitte und vors Tor. Der Angreifer wartet mit dem Abschluss - immer auf der Suche nach der Lücke. Dann wird der Stürmer von Spencer Machacek abgeräumt.
63
19:22
Erneut tritt Alexander Barta in Erscheinung, sucht rechts vor dem Tor die Lücke für seinen Querpass, zögert ... und bringt die Scheibe dann nicht zwischen den Verteidigern durch.
62
19:21
Auch in der Verlängerung wirkt die DEG aktiver. Alexander Barta nimmt Mass, bringt den Puck aber nicht im Tor unter.
61
19:19
Nach zehn Sekunden der Overtime läuft die Strafe von Stephen Dixon ab. Fortan geht es weiter mit Drei gegen Drei.
61
19:18
Beginn Verlängerung
60
19:15
Ende 3. Drittel
60
19:15
Stephan Daschner verlagert das Spiel von der rechten Seite in den linken Bullkreis. Bernhard Ebner passt in den Slot. John Henrion hält den Schläger rein. Jerry Kuhn pariert glänzend, fängt den tatsächlich weg.
59
19:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephen Dixon (Grizzlys Wolfsburg)
Wegen Hakens gegen Alexandre Picard fängt sich Stephen Dixon zu einem ungünstigen Zeitpunkt zwei Strafminuten ein. Direkt im Anschluss nimmt Mike Pellegrims die Auszeit.
57
19:10
Wolfsburg bleibt auch in der Schlussphase ruhig, achtet auf geordneten Spielaufbau. Die DEG wirkt forscher, geht da früh drauf und fährt die Checks zu Ende.
55
19:08
Jimmy Sharrow bringt einen Schuss für die Gäste an. Mathias Niederberger zeigt sich auf dem Posten und pariert.
54
19:04
Umgehend bemühen sich die Gastgeber um eine Reaktion. Spencer Machacek feuert aus dem linken Bullykreis. Jerry Kuhn fängt das Geschoss.
52
18:58
Tor für die Grizzlys Wolfsburg, 1:1 durch Alexander Weiss
Dann passiert es doch. Christoph Höhenleitner schnappt sich die Scheibe und marschiert über halbrechts ins Angriffsdrittel. Im perfekten Moment legt dieser quer auf Alexander Weiss. Der bekommt den Puck ideal auf den Schläger, setzt das Hartgummi oben links in den Winkel und markiert seinen fünften Saisontreffer.
51
18:58
Aufopferungsvoll werfen sich die Rheinländer in alles, was sich auf ihr Tor zu bewegt. Und es gelingt, sich zu befreien. Und dann überstehen die Hausherren auch diese knifflige Situation. Die DEG ist wieder komplett.
50
18:56
Die DEG befreit sich zunächst. Zumindest Eduard Lewandowski kehrt aufs Eis zurück. Die Gäste jedoch sind schnell wieder in der Aufstellung und entwickeln Druck.
49
18:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG)
Elf Sekunden vor Ablauf der letzten Strafzeit stoppt Bernhard Ebner Mark Voakes auf dessen Weg in die Angriffszone mit einem Beinstellen.
49
18:53
Aus der rechten Rundung passt Mark Voakes wunderbar in die Mitte. Stephen Dixon schiesst direkt. Mathias Niederberger reagiert einmal mehr glänzend und macht die Scheibe fest.
48
18:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eduard Lewandowski (Düsseldorfer EG)
Wegen eines Stockschlags gegen Mark Voakes wird Eduard Lewandowski für zwei Minuten vom Spielbetrieb ausgeschlossen.
47
18:50
Langsam müssen die Grizzlys Schlagzahl und Risiko erhöhen. Die Uhr tickt unerbittlich herunter.
46
18:48
Hinter dem gegnerischen Tor arbeitet Gerrit Fauser entschlossen und schiesst aus dem rechten Bullykreis. Mathias Niederberger dichtet das kurze Eck erfolgreich ab.
45
18:45
Videobeweis! Marcel Brandt fährt von der rechten Seite hinter dem Tor herum und löffelt die Scheibe aus spitzem Winkel mit der Rückhand an die Querlatte. Das schauen sich die Unparteiischen noch einmal an, erkennen aber, dass der Puck nicht drin war. Kein Tor!
45
18:45
Mit vollzähligem Personal werden die Düsseldorfer gleich wieder offensiv tätig. Spencer Machacek passt von der rechen Seite in de Mitte. Ein Teamkollege hält den Schläger rein. Knapp vorbei!
44
18:43
In der Tat gelingt es der DEG, diese zwei Minuten zu überstehen. Stephan Daschner kehrt aufs Eis zurück.
43
18:42
Das stärkste Powerpley der DEL macht Druck. Kris Foucault nimmt Mass. Mathias Niederberger erscheint bislang völlig unüberwindbar.
43
18:41
In Überzahl kommt Robbie Bina im linken Bullykreis zum Schuss und zielt knapp links am Gehäuse von Mathias Niederberger vorbei.
42
18:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephan Daschner (Düsseldorfer EG)
Nach einem Halten gegen Stephen Dixon muss sich Stephan Daschner auf der Strafbank einfinden.
41
18:37
Beginn 3. Drittel
40
18:22
Drittelfazit:
Weitere Tore sind nicht gefallen im Mittelabschnitt vor 4.517 Zuschauern im ISS Dome, dennoch hat die Partie inzwischen etwas Fahrt aufgenommen und bietet nun mehr Unterhaltung. Bislang hinterlassen die Düsseldorfer einen sehr aufgeräumten Eindruck. Die DEG hatte etwas mehr vom Spiel und zeigte trotz der Führung weiter Offensivgeist. Bei den Wolfsburgen wirkte das ein wenig wie angezogene Handbremse. Die vermochten die Grizzlys noch nicht gänzlich zu lösen. Noch aber ist genug Zeit. Angesichts des knappen Spielstandes bleibt alles offen fürs Schlussdrittel.
40
18:18
Ende 2. Drittel
39
18:18
Über die rechte Seite macht Mark Voakes Druck, passt dann quer in die Mitte. Da kommt Kris Foucault herangefahren und legt alles in diesen Schlagschuss. Mit einer herausragenden Fanghandparade entschärft Mathias Niederberger diese Rakete. Kurz darauf kehren die beiden Sünder von der Strafbank zurück.
38
18:15
Plötzlich bekommt Gerrit Fauser die Chance, verschafft sich mit einer schönen Finte den nötigen Raum. Der Schuss zischt haarscharf am Tor vorbei.
37
18:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Pfohl (Grizzlys Wolfsburg)
Weiter geht es auf dem Eis mit Vier gegen Vier.
37
18:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Marshall (Düsseldorfer EG)
Die beiden Streithähne marschieren wegen übertriebener Härte in die Kühlbox.
37
18:13
Kevin Marshall und Fabio Pfohl haben ganz offenbar Meinungsverschiedenheiten und gehen sich an die Wäsche. Schnell springen die Linesmen dazwischen und lassen einen fairen Kampf gar nicht erst zu.
36
18:12
Immer wieder ist man auf beiden Seiten bemüht, verdeckte Handgelenkschüsse anzubringen. Jetzt tut das Stephen Dixon. Mathias Niederberger ist mit seiner Kelle zur Stelle.
34
18:11
Nun die Grizzlys! Von rechts draussen haut Jeff Likens das Hartgummi drauf. Mathias Niederberger geniesst freie Sicht und wehrt das Geschoss ab.
33
18:09
Aus dem linken Bullykreis schiesst Rob Bordson leicht verdeckt. Der Stürmer visiert das lange Eck an, verfehlt dieses mit dem Handgelenkschuss aber doch recht deutlich.
31
18:07
Die DEG befindet sich wieder in der Powerplay-Formation. Alexander Barta feuert von der rechten Seite. Jerry Kuhn sichert die Scheibe. Wenig später dürfen die Niedersachsen ihre Reihen wieder auffüllen.
30
18:05
Bernhard Ebner schiesst von der blauen Linie. In diesen Schlagschuss wirft sich Armin Wurm und blockt ab. Das verursacht Schmerzen, Wurm schleppt sich zum Wechsel.
29
18:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephen Dixon (Grizzlys Wolfsburg)
Im Zweikampf mit Daniel Weiss zieht Stephen Dixon den Schläger hoch und wird wegen hohen Stocks belangt. Das ist die erste Strafzeit dieser Begegnung.
28
17:59
Dann legen die Rheinländer wieder den Vorwärtsgang ein. Bernhard Ebner bringt die Scheibe links von der blauen Linie mehrfach zum Tor. Im Slot herrscht viel Verkehr, doch keiner der Düsseldorfer bekommt die Gelegenheit, das zu nutzen.
27
17:57
Penalty verschossen von Tyson Mulock (Grizzlys Wolfsburg) Tyson Mulock macht sich auf den Weg, möchte links an Mathias Niederberger vorbei. Mit der Rückhand schiesst der Angreifer den Puck neben das Tor.
27
17:55
Penalty für die Grizzlys Wolfsburg! Mit etwas Glück gerät Tyson Mulock an die Scheibe und marschiert frei durch. Manuel Manuel Strodel hakelt von hinten und stört entscheidend. Die Unparteiischen verhängen einen Penalty.
25
17:54
In der Folge stabilisieren sich die Düsseldorfer und halten wieder besser dagegen. Am rechten Bullykreis schiesst Maximilian Kammerer direkt. Die Scheibe zischt links vorbei.
23
17:52
Flüssig geht es auch in den Mittelabschnitt. Die Unparteiischen lassen viel laufen und vermeiden so Unterbrechungen.
21
17:50
Wolfsburg knüpft an die Schlussminute des ersten Drittels an und marschiert nach vorn. Brent Aubin tankt sich irgendwie durch und feuert aus der Drehung. Mathias Niederberger ist mit dem rechten Schoner zur Stelle.
21
17:47
Beginn 2. Drittel
20
17:33
Drittelfazit:
Von den Sitzen riss das Auftaktdrittel kaum jemanden im ISS Dome. Über weite Strecken verlief die Partie offen und ausgeglichen, aber eben recht unspektakulär. Angesichts von zwei hochkarätigen Chancen verdiente sich die Düsseldorfer EG die Führung zumindest ein wenig – geringfügig mehr als die Grizzlys Wolfsburg, die erst kurz vor der Sirene ihre erste klare Einschussgelegenheit verzeichneten. In jedem Fall bietet sich auf beiden Seite reichlich Steigerungspotenzial.
20
17:30
Ende 1. Drittel
20
17:30
Jetzt bemühen sich die Gäste um eine Reaktion. Tyson Mulock taucht plötzlich ganz frei im Slot auf, will rechts um Mathias Niederberger herum. Der Goalie geht die Bewegung gut mit und bietet dem Stürmer keine Lücke an. Der muss irgendwann abschliessen und verzieht.
19
17:28
Nach dem Treffer verspürt die DEG Rückenwind. Von der linken Seite feuert Jeremy Welsh kraftvoll. Jerry Kuhn geniesst freie Sicht und macht die Scheibe fest.
18
17:25
Tor für die Düsseldorfer EG, 1:0 durch Manuel Strodel
Rechts an der Bande holt sich Marcel Brandt den Puck und bringt ihn zum Tor. Dort reagiert Manuel Strodel am schnellsten, nutzt den wenigen sich bietenden Raum und zieht aus der Drehung ab. Dieser Schuss findet den Weg ins linke Eck. Das ist der erste Saisontreffer für Strodel.
16
17:24
Nach wie vor plätschert die Begegnung recht ereignisarm vor sich hin. Da liegen noch eine Menge taktische Fesseln an, keiner mag einen frühen Fehler begehen.
14
17:21
Daniel Weiss bringt aus dem linken Bullykreis einen verdeckten Direktschuss an, gelangt mit dieser Idee allerdings nicht zum Erfolg.
13
17:20
Mark Voakes bringt die Scheibe von der linken Seite aufs Tor. Ein Teamkollege lauert im Slot, bekommt das kleine Schwarze aber nicht auf die Kelle.
12
17:17
Ein Puck von Christoph Höhenleitner, der heute sein 700. DEL-Spiel bestreitet, hoppelt durch den Slot. Da muss Mathias Niederberger aufpassen und packt die Fanghand auf das Hartgummi.
12
17:15
Mark Voakes holt im linken Bullykreis gewaltig aus und zielt aufs kurze Eck. Mathias Niederberger bietet nichts an und pariert mit der Stockhand.
11
17:14
Glanztat von Kuhn! Zwei-auf-Eins-Situation für die DEG! Jeremy Welsh verzögert den Querpass, findet dann doch noch den mitgelaufenen Spencer Machacek. Da fährt Jerry Kuhn seinen linken Schoner aus und pariert glänzend.
10
17:12
Bei den Wolfsburgern fehlt jetzt der finale Pass. Auf der Gegenseite zieht Jeremy Welsh rechts von der blauen Linie ab. Der Schlagschuss ist zu hoch angesetzt.
9
17:11
Ohne Unterbrechungen läuft das Spiel in dieser Phase. Es geht zügig hin und her. Abschlussaktionen bleiben dennoch die Seltenheit, weshalb sich kaum von einem guten Spiel sprechen lässt.
7
17:10
Mittlerweile entwickelt sich ein völlig offenes Spiel. Beide Seiten bekommen ihre Spielanteile, lassen es aber an Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft vermissen.
6
17:09
Maximilian Kammerer probiert sich aus spitzem Winkel, scheitert an Jerry Kuhn. Jetzt also wollen die Düsseldorfer etwas mehr Nachdruck entwickeln. Noch fehlen die klaren Chancen.
4
17:06
Kris Foucault taucht im linken Bullykreis auf. Ihm wirft sich Marcel Brandt entgegen, räumt nicht nur den Gegner ab, sondern erwischt dabei auch die Scheibe.
3
17:04
Nun zeigen die Hausherren ihre erste zielstrebige Offensivaktion. Lukas Laub feuert aus dem linken Bullykreis. Jerry Kuhn blockt die Scheibe ab.
2
17:03
Stephen Dixon fährt hinter dem Tor herum und versucht, Mathias Niederberger zu überlisten. Der DEG-Goalie ist schnell auf den Beinen und im bedrohten Eck und dichtet dieses erfolgreich ab.
1
17:00
Zwischen den Toren beider Mannschaften beginnen Mathias Niederberger auf Düsseldorfer und Jerry Kuhn auf Wolfsburger Seite.
1
17:00
Spielbeginn
16:50
Zwei Vergleiche dieser beiden Mannschaften hat es in dieser Saison bereits gegeben. Beide fanden in Wolfsburg statt und wurden von den Grizzlys gewonnen, die jeweils drei Tore erzielten. Nachdem die DEG in der ersten Partie mit zwei eigenen Treffern zumindest eine Verlängerung erzwang, ging die Düsseldorfer Offensive Ende Oktober komplett leer aus.
16:43
Wolfsburg feierte nach drei Niederlagen am Stück vor zwei Tagen mal wieder einen Sieg – 3:0 daheim gegen die Nürnberg Ice Tigers. Darüber hinaus setzen die Grizzlys in der Liga Massstäbe bei den Special Teams. Sowohl im Powerplay (über 22 Prozent) als auch in Unterzahl (90 Prozent) weist die Mannschaft von Pavel Gross die besten Quoten auf.
16:34
Und so gehören auch die Düsseldorfer noch zu den heissen Playoff-Anwärtern, obwohl die DEG derzeit auf dem undankbaren elften Rang liegt. Doch bei lediglich einem Pünktchen zum Zehnten Ingolstadt sind alle Chancen intakt. Damit das so bleibt, sollten die Rheinländer dringend mal wieder zu Hause gewinnen. Aktuell steht eine Serie von drei Heimpleiten in Folge zu Buche – zuletzt am Freitag im Strassenbahn-Derby gegen die Krefeld Pinguine.
16:26
Drei Mannschaften haben sich abgesetzt in der Tabelle. Die machen das dort vorn offenbar unter sich aus. Erster Verfolger des Trios sind die Grizzlys. Zur Spitze fehlen bereits zwölf Zähler, weshalb man sich in Niedersachsen ganz auf das Erreichen des Playoff-Viertelfinales konzentriert. Die lauernde Konkurrenz im Nacken ist quantitativ gewaltig, weil sich die Punktabstände gering gestalten.
16:22
Herzlich willkommen zum Eishockey aus der DEL! Der 30. Spieltag biegt so langsam auf die Zielgerade ein. Als vorletzte Begegnung des Sonntags steht ab 17 Uhr die Auseinandersetzung zwischen der Düsseldorfer EG und den Grizzlys Wolfsburg an.

Aktuelle Spiele

22.12.2017 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
0
2
1
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
0
1
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
1
0
0
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
1
2
2
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
0
0
0
0
EHC München
EHC München
München
6
3
1
2
Beendet
19:30 Uhr
23.12.2017 18:00
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
2
2
0
0
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
1
1
2
Beendet
18:00 Uhr
23.12.2017 19:00
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
1
2
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Beendet
19:00 Uhr

Spielplan - 30. Spieltag

08.09.2017
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
2
0
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
4
2
1
1
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
5
1
2
1
1
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
2
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
1
0
0
EHC München
EHC München
München
3
1
0
1
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
2
2
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
1
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
0
1
3
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
6
2
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Beendet
19:30 Uhr
10.09.2017
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
5
2
1
2
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
7
1
1
5
Beendet
14:00 Uhr
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
1
1
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
1
5
Beendet
14:00 Uhr
EHC München
EHC München
München
0
0
0
0
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
0
1
3
Beendet
14:00 Uhr