DE | FR

Cup

FC Schaffhausen
1
1
1
FC Schaffhausen
FC Lugano
2
1
1
FC Lugano
FC Schaffhausen:
31'
Bunjaku
FC Lugano:
6'
Lovrič
117'
Čovilo
22:07
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und ein tolles Wochenende.
22:06
Ausblick
Am nächsten Wochenende startet für beide Mannschaften die Meisterschaft. Dabei empfängt der FC Lugano den FC Luzern und auch die Schaffhauser dürfen zuhause antreten. Erneut wird eine Tessiner Mannschaft zu Gast sein: Chiasso.
22:01
Fazit
Eine hart umkämpfte Partie findet nach 120 Minuten den verdienten Sieger. Während der regulären Spielzeit sind sich die beiden Teams ebenbürtig gewesen, doch in der Verlängerung hat Lugano noch Reserven anzapfen können. In den dreissig Minuten haben sich die Tessiner mehr Chancen herausgespielt als im gesamten Spiel zuvor. Dass der Treffer so spät fällt macht das Aus für tapfere Schaffhauser natürlich umso bitterer. Doch die Munotstädter haben eine gute Visitenkarte abgegeben und darauf lässt sich für die Saison aufbauen.
22:01
123'
22:00
Spielende
Tschudi beendet das Spiel und Lugano qualifiziert sich dank einem 2:1 Sieg nach Verlängerung für die 3. Runde des Schweizer Cups.
122'
21:59
Gelbe Karte, Ardaiz, FC Lugano
Für eine Spielverzögerung sieht der Einwechselspieler gelb.
121'
21:59
Es werden noch zwei Minuten nachgespielt. Schaffhausen kommt zu einem Eckball.
120'
21:57
Einwechslung FC Lugano
Jacobacci will Zeit von der Uhr nehmen. Bottani stempelt aus und für ihn betritt Ardaiz den Rasen.
120'
21:56
Mujcic versucht es gleich zweimal mit Gewalt. Der erste Versuch wird geblockt, der zweite Flachschuss geht am Tor vorbei.
119'
21:56
Die Schaffhauser dürfen einen Standard aus dem Halbfeld treten.
117'
21:55
Toooooooooor für den FC Lugano, 1:2 durch Miroslav Covilo
Nach der Ecke von Lovric steigt Covilo in der Mitte am höchsten und nickt den Ball souverän ins Netz. Das ist bitter für den FC Schaffhausen so spät in Rückschlag zu gelangen.
116'
21:52
Holender tritt mit grossen Schritten in Richtung Tor an. Mit letzten Kräften kann Mujcic den Schuss mittels Grätsche abblocken. Er muss kurz wegen Krämpfen behandelt werden, danach wird es mit einer Ecke für Lugano weitergehen.
114'
21:51
Roberto Rodriguez versucht es mit einem Schlenzer. Der Ball kommt mittig aufs Tor und stellt damit keine Gefahr dar.
113'
21:50
Einwechslung FC Schaffhausen
Sangone Sarr der weite Wege gelaufen ist, hat Feierabend. Für ihn schickt Yakin Barry in die Schlacht.
112'
21:47
Lugano setzt sich in Schaffhausens Hälfte fest und sucht die Entscheidung vor dem Elfmeterschiessen.
110'
21:47
Nun zieht Lugano nochmals die Schrauben an. Covilos Schuss wird von einem Schaffhauser weggeputzt.
108'
21:46
Eben noch habe ich da Costa für seine Sicherheit gelobt. Nun lässt er einen Ball fallen und hat danach viel Glück. Von Daprela klatscht der Ball via Müller an die Querlatte und dann klärt ein eigener Mann erneut zur Ecke - Durchatmen für da Costa.
108'
21:44
Lavanchy bleibt mit seinem Abschluss hängen und es kommt zur Ecke.
107'
21:44
Die Schaffhauser wollen sich irgendwie in den Strafraum wursteln. Doch die Verteidigung der Gäste lässt sich nicht übertölpeln.
106'
21:41
Start der zweiten Hälfte der Verlängerung
Die letzten fünfzehn Minuten der Partie laufen.
106'
21:41
Ende erste Hälfte der Verlängerung
Tschudi pfeift pünktlich ab.
105'
21:39
Da Costa kennt bei solchen Flankenbällen heute keine Probleme. Erneut ist er Herr der Lüfte.
103'
21:38
Lavanchy bekommt den Ball rechts im Strafraum. Er weiss damit nicht viel anzufangen, denn sein nächster Pass findet keinen Mitspieler.
102'
21:36
Das Spiel hat noch immer nicht ein allzu hohes Niveau erreicht. Dafür wird der Zuschauer mit Spannung entlöhnt. Diese steht mittlerweile den Trainern ins Gesicht geschrieben.
100'
21:35
Sekunden später fliegt der Ball von der anderen Seite zur Mitte. Dieses Mal kommt Pollero an die Hereingabe heran, kann sie aber nur neben das Tor abfälschen.
99'
21:34
Sarr bringt den Ball gefährlich ins Zentrum. Allerdings ist dieser einen Ticken zu hoch, sodass keiner den Schädel heran bringt.
98'
21:32
Seit dem Aufreger der Luganesi zum Start der Verlängerung ist wieder etwas Ruhe im Lipo Park eingekehrt und beide Mannschaften sind bemüht, die Partie zu kontrollieren.
96'
21:29
Langsam aber sicher zehrt dieses Spiel an den Kräften aller Akteure. Beide Teams kommen aus der verkürzten Sommerpause, so darf man gespannt sein auf welchem Fitnessniveau sich die Spieler bewegen.
94'
21:29
Diese wird kurz ausgeführt, doch die Gäste vertändeln den Ball.
94'
21:28
Lovric mit einem Energieanfall und lässt gleich drei Verteidiger stehen. Im Stolpern schiesst er noch relativ stark und da Costa kann nur zur Ecke klären.
93'
21:28
Im Nachgang an diese Szene gibt es einen Eckball der nichts einbringt.
92'
21:27
Die Tessiner monieren einen Elfmeter. Den Ärger kann man nachvollziehen, denn Mujcic hat seinen Arm schon weit aussen. Da wir kein VAR haben müssen die Bianconeri mit dem Tatsachenentscheid leben.
91'
21:21
Start der Verlängerung
Weiter geht es mit den dreissig Minuten Nachschlag.
21:21
93'
21:20
Ende regulärer Spielzeit
Auch nach 90 Minuten steht es noch 1:1, damit geht es in die Verlängerung.
93'
21:20
Der fällige Freistoss fliegt zur Mitte und findet Holender. Doch auch der grossgewachsene Stürmer bringt den Ball nicht aufs Tor.
92'
21:19
Die Schaffhauser wollen sich die Verlängerung erkämpfen. Das ist zu viel und deshalb wird ein Foul abgepfiffen.
91'
21:18
Sabbatini kommt angefolgen und setzt seinen Kopfball am Tor vorbei. Es riecht stark nach Verlängerung.
91'
21:17
Es werden mindestens drei Minuten im Lipo-Park nachgespielt.
90'
21:17
Yakin bringt kurz vor Ende der regulären Spielzeit Franck Djoulou, dafür muss Prtajin vom Rasen.
89'
21:14
Schaffhausen macht nun mehr Druck und scheint gewillter zu sein eine Verlängerung zu vermeiden. Del Toro mit einer scharfen Hereingabe von links, diese erreicht auch den Stürmer. Doch dieser bringt keinen Druck hinter den Ball und stellt damit für Osigwe kein Problem dar.
87'
21:14
Bunjaku versucht es aus der Distanz. Doch der Ball geht unabgefälscht auf der linken Seite ins Toraus.
86'
21:12
Nun lässt Schaffhausen wieder en wenig den Ball laufen, doch das Team welches nicht in Ballbesitz ist, stellt sich tief hinten rein.
84'
21:10
Heute sind definitiv die beiden Abwehrreihen Trumpf. Noch hat auch kein Team den Anreiz diese zu öffnen, es werden keine unnötigen Risiken eingegangen.
82'
21:09
Da Costa hat den Ball in der Hand. Mit solch plumpen Bällen wird Lugano heute kaum Schaffhausens Abwehr aushebeln.
81'
21:08
Plötzlich fliegt der Ball gefährlich durch Luganos Strafraum. Rodriguez chippt den Ball in die Gefahrenzone und dort benötigen die Tessiner mehrere Anläufe ehe die Szene befreit wird.
80'
21:06
Bottani kann nach einigen Schwenker auf der linken Seite ein Freistoss herausholen. Dieser wird schnell ausgeführt, so nehmen sich die Tessiner die Chance, einmal einen hohen Ball zur Mitte zu treten.
78'
21:04
Lovric begeht ein cleveres Foul im Mittelfeld. So wird del Toros Schwung ausgebremst.
77'
21:04
Lovric versucht es mit einem Flachschuss aus 17 Metern. Dieser geht harmlos links vorbei.
76'
21:03
Erneut erhöht Lugano etwas die Pace, dies ist aber auch von Nöten, wenn sie einer Verlängerung aus dem Weg gehen wollen.
74'
21:01
Sabbatini fordert einen Elfmeter, doch der Captain hat beim kleinsten Schubser nachgegeben. Kein Wunder verzichtet der Schiedsrichter auf den Pfiff.
73'
21:00
Die Torhüter müssen sich heute nicht wirklich auszeichnen, doch die normale Arbeit absolvieren beide souverän. Nun hat Osigwe eine Flanke stilsicher aus der Luft gepflückt.
72'
20:59
Tschudi muss schlichten. Lovric und Sarr haben eine kurze Meinungsverschiedenheit.
70'
20:57
Einwechslung FC Schaffhausen
Yakin bringt Kastrati für Krasniqi.
70'
20:57
Einwechslung FC Lugano
Jacobacci wechselt doppelt. Holender kommt für den hart arbeitenden Gerndt und Lungoyi muss für Bottani weichen. Damit ersetzt der Traiiner den gesamten Sturm.
69'
20:55
Nach einem langen Einwurf, der noch von einem Hinterkopf verlängert wird, muss Osigwe eingreifen. Doch der Goalie ist auf der Hut und fängt den Ball.
67'
20:53
Im Lipo Park finden sich 450 Zuschauer wieder. Damit bleiben die Schaffhauser deutlich unter den erlaubten 1000.
65'
20:52
Einen Freistoss aus dem Halbfeld treten die Schaffhauser mit einer tollen Variante in Richtung Mitte. Sangone Sarr beweist sich schlussendlich nicht gerade als Kopfballungeheuer und so endet diese Torchance.
64'
20:50
Guerrero lässt einen Querpass durch seine Beine passieren. Im Hintergrund rauscht sein Teamkollege Lovric heran und schlenzt den Ball in Richtung Tor. Rund ein Meter fliegt das Leder über den Querbalken.
62'
20:48
Für einmal spielen die Nordschweizer zügig nach vorne. Rodriguez setzt auf links del Toro ein. Dieser spielt zur Mitte wo Sangone Sarr das Leder vor dem Strafraum verstolpert.
61'
20:47
Schaffhausen hat aktuell wirklich Mühe sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Luganos Druck nimmt zu.
59'
20:45
Einwechslung FC Schaffhausen
Auch Murat Yakin wechselt gleich doppelt. Serge Müller kommt für Francisco Rodriguez ins Spiel. Der Neuzugang hat ein unauffälliges Spiel gezeigt und für ihn kommt nun eine defensivere Option aufs Feld.
Dazu betritt Roberto Rodriguez für den angeschlagenen Lika das Grün.
57'
20:44
Lugano wird in den letzten Minuten stärker. Auch wenn die Torchancen noch ausbleiben, so wird der Druck auf die Defensivreihe des FCS stärker.
56'
20:42
Gerndt spielt auffällig. Erneut ist es der Routinier, der mit seinem Pass einen Mitspieler in der Spitze sucht. Doch das Zuspiel wird abgefangen.
54'
20:40
Wieder einmal muss da Costa auf dem Posten sein. Einen scharfen Flankenball pflückt er sicher aus der Luft.
53'
20:40
Covilo spielt den Ball fair ins aus, denn Lika liegt am Boden und hält sich die Leiste. Davor hat er mit dieser einen Flankenball abgewehrt.
52'
20:38
Die zweite Halbzeit beginnt ähnlich wie die erste aufgehört hat. Es passiert nicht allzu viel in den Strafräumen, beide Teams können davor konsequent aufräumen.
50'
20:37
Osigwe wird von Pollero zu einer starken Parade gezwungen, doch der Referee hat das Treiben aufgrund eines Stürmerfouls bereits abgepfiffen.
49'
20:36
Hier zeigt sich Tschudi grosszügig. Bunjaku hat den Turbo gezündet und wird gelegt. Der Referee zeigt keinen Karton.
48'
20:33
Lugano muss mehr machen, denn mit der gleichen Leistung wie in der ersten Halbzeit wird der Achtelfinaleinzug schwer. Die Bianconeri sind sogleich auch bemüht und reissen das Spieldiktat an sich.
46'
20:33
Beginn 2. Hälfte
Tschudi pfeift die 2. Halbzeit an.
46'
20:26
Einwechslung FC Lugano
Jacobacci wechselt zur Pause ein erstes Mal und bringt Covilo für den blass gebliebenen Macek ins Spiel.
20:16
Pausenfazit
Schaffhausen behauptet von Beginn weg mehrheitlich den Ball. Der FC Lugano hingegen lauert auf Konter und diese Taktik geht bereits früh voll auf. Nach nur sechs Minuten verwerten die Südtessiner einen Gegenstoss mustergültig. In der Folge muss sich der neutrale Fussballfan lange gedulden ehe etwas aufregendes geschieht. Erst nach rund dreissig Minuten kracht es wieder im Lipo-Park. Bunjaku drischt den Ball herrlich in die Maschen und gleicht aus heiterem Himmel aus. Bei diesem Spielstand bleibt es bis zu Pause und dies ist nicht unverdient, da beide Teams sich eher wenig Chancen herausspielen können, aber durchaus engagiert zu Werke gehen.
20:16
46'
20:16
Pausenpfiff
Lionel Tschudi beendet die erste Halbzeit. Zwischen dem FC Schaffhausen und dem FC Lugano steht es 1:1.
46'
20:16
Die Ecke fliegt direkt in da Costas Arme.
46'
20:15
Die Nachspielzeit beträgt nur eine Minute. Dies ist ein schlechter Witz, wenn man bedenkt, dass alleine Gerndt drei Minuten gepflegt wurde.
45'
20:15
Neitzke klärt eine Hereingabe zur Ecke.
45'
20:14
Gerndt setzt sich auf dem linken Couloir durch und spielt in die Mitte zu Lovric. Dieser verstolpert jedoch denn Ball.
44'
20:14
Gerndt kann einem leid tun. Nun wird ihm noch das Leder ins Gesicht gedroschen.
44'
20:12
Schaffhausen spielt ihren Ballbesitzfussball nun zielgerichteter als noch in der Startphase. Die langen Bälle in die Spitze finden nun vermehrt den Abnehmer.
42'
20:10
Gerndt verpasst die Hereingabe seines Teamkollegen, doch der Schwede sieht noch immer gezeichnet aus. Das Auge wird bis morgen eine schöne Farbe angenommen haben.
40'
20:09
Gerndt flankt von links zur Mitte, der Ball rutscht zu Lavanchy durch. Dieser spielt erneut den Ball ins Zentrum. Dieses Mal kommt ein Schaffhauser an das Spielgerät und schlägt dieses aus der Gefahrenzone.
39'
20:08
Mittels Offensivfoul ergaunern sich die Gastgeber den Ball. Das wäre gefährlich geworden, doch Tschudi ist auf der Höhe seiner Aufgabe und pfeift das Vergehen ab.
38'
20:07
Gerndt ist wieder zurück auf dem Feld. Kurz davor ist eine Flanke von rechts direkt in da Costas Arme geflogen.
37'
20:06
So nun verlässt Gerndt endlich den Rasen und die Partie kann weitergeführt werden.
36'
20:05
Gerndt scheint es härter getroffen zu haben. Das Auge scheint bereits ein wenig blau zu werden.
34'
20:02
Gerndt hält sich sein Gesicht. Neitzke trifft ihn unglücklich im Zweikampf mit dem Finger im Auge. Die Pfleger sind auf dem Feld.
32'
20:01
Tooooooooor für den FC Schaffhausen, 1:1 durch Imran Bunjaku
Die Verteidiger klären den Ball nur ungenügend vor den Strafraum. Dort nimmt der Captain der Munotstädter den Ball gar nicht erst an, sondern drischt ihn mittels Dropkick in die Maschen. Ein sehenswerter Treffer Bunjakus.
31'
20:00
Der Eckball wird prompt auch gefährlich. Macek findet am zweiten Pfosten Kecskes. Dieser setzt zum Kopfball an, die Murmel zischt nur knapp links vorbei.
30'
19:59
Lungoyi zeigt sich dribbelfreudig und kann immerhin einen Corner für seine Farben herausholen.
29'
19:58
Lovric setzt zu einer mutigen Grätsche im eigenen Strafraum an. Doch er kommt dem Stürmer deutlich zuvor und spitzelt ihm den Ball weg - hervorragendes Timing des Torschützen.
28'
19:57
Sabbatini möchte auf seinen Kollegen durchstecken. Das Pässchen in die Gasse findet jedoch keinen Abnehmer und so geht die Partie mittels Abstoss weiter.
27'
19:56
Macek liegt getroffen am Boden, doch die Partie geht folge richtig mit Einwurf weiter. Der Tscheche scheint auch weiterspielen zu können.
25'
19:54
Da rutscht er im dümmsten Moment weg. Pollero Lopez wäre wunderbar in Szene gesetzt worden, doch sein Stand ist nicht fest genug und so ist die Chance vertan.
24'
19:52
Für einmal muss Tschudi ein Foul abpfeiffen. Bis anhin ist die Partie sehr fair geführt, sodass der Unparteiische auch noch ohne Karten oder Ermahnungen auskommt.
22'
19:51
Gerndt wird mit einem langen Ball gesucht und gefunden. Jedoch nimmt der Stürmer den Ball mithilfe seines Armes an und so pfeift Tschudi die Szene ab.
21'
19:50
Sabbatini fasst sich ein Herz und zieht aus grosser Distanz ab. Torhüter da Costa hat kein Problem den Ball sicher zu blockieren.
20'
19:49
Das Spiel ist geprägt von viel Mittelfeldgeplänkel. Obwohl wir bereits ein Tor bestaunen durften, wirkt diese Saisoneröffnung etwas schwerfällig, es ist noch kein Spiel das die 1'000 Zuschauer von den Sitzen reisst.
18'
19:46
Da Costa spielt mit dem Feuer. Waghalsig lässt er Lungoyi stehen, das hätte ins Auge gehen können. Zuvor unterläuft Innenverteidiger Neitzke ein schlimmer Fehler, sodass der Stürmer überhaupt auf da Costa zustürmen kann.
16'
19:45
Die Schaffhauser versuchen wieder über die linke Seite aktiv zu werden. Der lange Diagonalball gerät zu lang und so darf der Goalie einen Abstoss treten.
15'
19:43
Nun kann zum ersten Mal Lugano den Ball länger in den eigenen Reihen halten, doch auch daraus entsteht nichts Erbauliches. Seit dem Treffer ist Lugano offensiv inexistent.
13'
19:41
Nun wird der Gastgeber gefährlicher. Erneut muss Osigwe gegen Prtajin eingreifen. Doch der Schuss kommt mittig auf den Keeper, sodass er den Ball locker festhalten kann.
11'
19:40
Nun fliegt eine Flanke gefährlich in den Strafraum, diese klärt Daprela nur halbpatzig. Daraufhin kommt der Ball erneut in die Gefahrenzone und nach einem abgeblocktem Schuss prüft Prtajin mittels Kopfball den Torhüter. Osigwe ist auf dem Posten und lenkt den Ball zur Seite weg.
10'
19:38
Schaffhausen behauptet weiterhin über weite Strecken den Ballbesitz. Viel Gefahr resultiert damit jedoch nicht, mehrheitlich wird das Spielgerät zwischen den Verteidigern hin und her geschoben.
8'
19:37
Dieser Start ist für Yakins Elf ein wahrer Albtraum. Doch es zeichnete sich früh ab, dass Lugano genau auf diese Ballverluste aus ist und daraus Kapital schlagen will. Jacobaccis Matchplan ist zu Beginn der Partie zu 100 Prozent aufgegangen.
6'
19:34
Tooooooooor für den FC Lugano, 0:1 durch Sandi Lovric
Erneut lassen sich die Schaffhauser auskontern. Lungoyi erobert stark den Ball, steckt diesen nach links zu Gerndt durch. Der Schwede findet mit seiner Flanke am zweiten Pfosten Sandi Lovric und dieser drückt den Ball über die Linie.
4'
19:33
Erneut schalten die Bianconeri schnell um. Da müssen die Schaffhauser wirklich aufpassen, um nicht ins offene Messer zu laufen. Diese Hereingabe von links kann Mujcic aus dem Sechzehner köpfen.
3'
19:32
Nach einem Ballverlust der Munotstäder wollen die Luganesi schnell umschalten. Für einen Moment befinden sich die Tessiner in Überzahl, doch ein schreckliches Zuspiel macht die aussichtsreiche Situation zunichte.
2'
19:31
Der FC Schaffhausen monopolisiert in den Startsekunden den Ball und die Gäste lassen sich nach hinten drängen.
1'
19:30
Die erste Torannäherung der Partie gehört den Gastgebern. Kecskes kann erst im Strafraum dem Angreifer den Ball abluchsen.
1'
19:28
Spielbeginn
Tschudi hat das Spiel freigegeben und der FC Lugano hat den Anstoss ausgeführt.
19:26
Gleich geht es los
Die Teams betreten getrennt voneinander den Rasen. Gleich beginnt die Partie im Lipo Park.
19:23
Schiedsrichter
Geleitet wird der Cup-Fight heute von Lionel Tschudi. An der Linie wird der Schiedsrichter von Matthias Sbrissa und Pascal Hirzel unterstützt.
19:22
Direktbegegnungen
Im Verlaufe der letzten Jahre sind die beiden Teams 18 Mal in der Challenge League aufeinander getroffen. Dabei verliess der FC Schaffhausen nur einmal das Feld als Sieger.
19:18
Favoritenrolle
Wie bereits angetönt ist die Favoritenrolle heute klar dem FC Lugano zuzuweisen. Allerdings haben die Gastgeber des FC Schaffhausen eine derart hohe Quote bei den Buchmachern, dass es sich heute womöglich lohnen dürfte, auf den Aussenseiter sein Geld zu platzieren.
19:09
Aufstellung FC Schaffhausen
Bei der Aufstellung des FC Schaffhausens sticht sofort ins Auge, dass die beiden ehemaligen Lugano Spieler, da Costa und Francisco Rodriguez von Beginn weg spielen. Dazu gesellen sich mit Neitzke und Sangone Sarr zwei weitere Super League erprobte Neuzugänge.
19:08
Aufstellung FC Schaffhausen
19:07
Aufstellung FC Lugano
Im Grossen Ganzen setzt Maurizio Jacobacci auf bekannte Kräfte. Lediglich zwei Neuzugänge finden sich in der Startelf wieder. Zum einen ist dies der designierte Ersatztorhüter Sebastian Osigwe, der den nicht mitgereisten Baumann vertritt, zum anderen spielt Adria Guerrero hinten links. Der Spanier haben die Tessiner von Valencias 2. Mannschaft verpflichtet.
19:06
Aufstellung FC Lugano
19:04
Brisante Transfers
Gleich zwei ehemalige Spieler Luganos könnten heute das gelbe Trikot des FC Schaffhausen tragen. Zum einen hat der Ersatzgoalie Da Costa das Tessin verlassen, zum anderen wechselte das einst hochgehandelte Talent Francisco Rodriguez die Seiten.
19:01
FC Lugano
Die Tessiner dürften sich über das Los nicht restlos gefreut haben. Zum einen ist die Anreise aus dem Tessin in den Norden der Schweiz recht lange, zum anderen ist Schaffhausen auch sportlich nicht einfach an die Wand zu spielen. 
 
Wie gut sich die Südtessiner im Sommer verstärkt haben, dürfte ungewiss sein. Denn die meisten der Zugänge haben in der letzten Spielzeit noch in der Challenge League agiert. Auf der anderen Seite haben einige Leistungsträger den FC Lugano verlassen.
18:58
FC Schaffhausen
Das unterklassige Schaffhausen ist heute natürlich der Aussenseiter. Dennoch dürfen sich die Munotstädter Hoffnungen auf einen Triumph machen, denn das erste Spiel einer neuen Saison ist oft eine Standortbestimmung dafür, wie gut die Teams in der Pause wirklich gearbeitet haben. Desweitern hat sich Yakins Mannschaft in der Sommerpause auf einigen Positionen interessant verstärkt. Man darf gespannt sein wie sich das auf dem Feld äussert.
18:55
Anpfiff 19:30
Mit diesem Spiel wird die Saison 2020/2021 auch für die Profimannschaften eröffnet. In der ersten Runde, des aufgrund des Cornavirus angepassten Formats des Schweizer Cups, sind erst Amateurmannschaften gegeneinander angetreten.
 
18:55
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Runde des Schweizer Cups zwischen dem FC Schaffhausen und dem FC Lugano.

Aktuelle Spiele

12.09.2020 19:00
Vevey United
Vevey United
Vevey United
3
0
FC Köniz
FC Köniz
FC Köniz
0
0
Beendet
19:00 Uhr
13.09.2020 14:30
SC Schöftland
SC Schöftland
SC Schöftland
1
0
FC Solothurn
FC Solothurn
Solothurn
5
2
Beendet
14:30 Uhr
13.09.2020 15:00
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel Xamax FCS
Xamax
1
0
SC Kriens
SC Kriens
SC Kriens
4
2
Beendet
15:00 Uhr
13.09.2020 16:00
FC Chiasso
FC Chiasso
FC Chiasso
3
2
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
Beendet
16:00 Uhr
FC Thun Berner Oberland
FC Thun Berner Oberland
FC Thun
0
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
0
Beendet
16:00 Uhr

Spielplan - 2. Runde

29.08.2020
SC Schöftland
SC Schöftland
SC Schöftland
6
0
FC Sierre
FC Sierre
FC Sierre
1
0
Beendet
18:00 Uhr
FC Monthey
FC Monthey
FC Monthey
2
0
FC Black Stars Basel
FC Black Stars Basel
Black Stars
1
0
Beendet
18:00 Uhr
AS Haute-Broye
AS Haute-Broye
Haute-Broye
1
0
Vevey United
Vevey United
Vevey United
4
2
Beendet
18:00 Uhr
30.08.2020
FC Laufen
FC Laufen
FC Laufen
0
0
FC Solothurn
FC Solothurn
Solothurn
6
2
Beendet
14:30 Uhr
FC Dübendorf
FC Dübendorf
Dübendorf
1
0
FC Schötz
FC Schötz
FC Schötz
2
0
Beendet
15:00 Uhr
FC Savièse
FC Savièse
FC Savièse
0
0
SC Balerna
SC Balerna
SC Balerna
2
0
Beendet
15:30 Uhr
FC Ajoie-Monterri
FC Ajoie-Monterri
Ajoie-Monterri
0
0
FC Tuggen
FC Tuggen
FC Tuggen
2
0
Beendet
16:00 Uhr
FC Zollbrück
FC Zollbrück
FC Zollbrück
0
0
Stade Nyonnais
Stade Nyonnais
Stade Nyonnais
7
5
Beendet
16:00 Uhr
31.08.2020
FC Dürrenast
FC Dürrenast
FC Dürrenast
1
1
FC Köniz
FC Köniz
FC Köniz
5
1
Beendet
19:30 Uhr
11.09.2020
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen
1
1
1
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
1
1
n.V.
Beendet
19:30 Uhr