DE | FR

2. Bundesliga

SC Paderborn 07
Paderborn
1
1
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
1
0
Beendet
13:00 Uhr
Paderborn:
32'
Proschwitz
FSV Frankf.:
88'
Halimi
90'
14:51
Fazit:
Der SC Paderborn verschenkt zwei Punkte und spielt 1:1 gegen den FSV Frankfurt. Direkt nach dem Abpfiff ist SCP-Coach Stefan Effenberg wütend in die Kabine abgerauscht. Seine Ostwestfalen haben das Match über weite Strecken dominiert und hätten den Heimsieg bis zur 60. Minute unter Dach und Fach bringen müssen. Stattdessen haben die Gastgeber den Hessen mehr und mehr das Feld überlassen. Leidenschaftlich haben die Frankfurter nach ihren Möglichkeiten alles nach vorne geworfen. Kurz vor Spielende wird Tomas Oral belohnt und der FSV darf nach drei Niederlagen in Serie wieder einen Punkt gegen den Angstgegner mitnehmen.
90'
14:50
Spielende
90'
14:50
Gelbe Karte für Fanol Perdedaj (FSV Frankfurt)
Dritte Gelbe Karte für ihn.
90'
14:49
Es ist übrigens der erste Ligagegentreffer unter Trainer Stefan Effenberg. Dieser wird heute zwei Punkte kosten.
90'
14:49
Zwei Minuten gibt es obendrauf. Frankfurt macht Druck, sodass die 07er vielleicht sogar um den einen Punkt bangen müssen.
89'
14:48
Letztlich hat sich der Gastgeber den Ausgleich selbst zuzuschreiben. Immerhin hätten die Westfalen längst mit 3:0 oder gar höher führen können, wenn nicht sogar müssen.
88'
14:46
Tooor für FSV Frankfurt, 1:1 durch Besar Halimi
Was ist denn hier los? Zwei Minuten vor dem regulären Spielende erzielt der eingewechselte Besar Halimi mit seinem vierten Saisontor den wichtigen Ausgleich. Von rechts schickt Fanol Perdedaj die Nummer zehn in die Gefahrenzone. Dort lässt Halimi gleich drei, vier Mann stehen und versenkt aus sieben Metern mit links unhaltbar im langen Eck. Hut ab!
88'
14:46
Dicht am Gegenspieler stehend, befördert Idir Ouali den Ball per Seitfallzieher Richtung Mittelkreis.
88'
14:45
...Besar Halimi tritt den ruhenden Ball von rechts an den Fünfer, wo die SCP-Defensive humorlos klärt.
87'
14:45
Fanol Perdedajs Halbflanke von rechts ist leichte Beute für den wachsamen Lukas Kruse.
87'
14:45
Vierte Ecke für den FSV...
85'
14:43
Kruse ist auf dem Posten und fischt einen verdeckten Flachschuss von Manuel Konrad aus gut 24 Metern weg. Nur mit Distanzschüssen sind die Blauen nicht zu schlagen.
84'
14:41
Der schlechteste Bundesliga-Absteiger seit 15 Jahren scheint die Kurve zu bekommen und muss "nur" noch ein paar Minuten das Ergebnis halten. Dann wäre die Krise zunächst überwunden.
82'
14:39
Doppelchance für den SC Paderborn 07! Erst pariert André Weis einen 19-Meter-Schuss von Dominik Wydra, dann holt der Torhüter gegen Marcel Ndjeng die Kastanien aus dem Feuer.
80'
14:39
Zehn Minuten vor dem Spielende ist der Kuchen noch nicht gegessen. Ein erfolgreicher Konter reicht den Gästen, um doch noch einen Punkt aus der Studentenstadt zu entführen. Auf der anderen Seite steht der SCP vor dem dritten Sieg unter Coach Effenberg in Folge.
78'
14:35
Für die Schlussphase bringt Effenberg Idir Ouali für den viel gelaufenen Süleyman Koç.
77'
14:35
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Idir Ouali
77'
14:35
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Süleyman Koç
77'
14:34
Gelbe Karte für Manuel Konrad (FSV Frankfurt)
Für ein Handspiel auf Höhe des Mittelkreises sieht er seine siebte Gelbe Karte der laufenden Saison.
77'
14:34
Weil die heimische Elf nun wesentlich tiefer in der eigenen Hälfte steht, bekommt der FSV Frankfurt noch mehr Platz. Trotzdem bleiben Torraumszenen Mangelware. Paderborns Viererkette steht nah am eigenen Sechzehner und muss nur deshalb zittern, weil Nick Proschwitz zwei Riesenchancen versemmelt hat.
75'
14:32
Es bricht die letzte Viertelstunde an. Beide Vereine sind unter der Woche noch im DFB-Pokal aktiv gewesen. Paderborn hat einen Tag weniger Regeneration gehabt, dafür haben die Hessen über 120 Minuten gegen die Hertha gehen müssen. Es wird heute also auch eine Kraftfrage sein.
73'
14:30
Da die Führung der Westfalen lediglich ein Tor beträgt, kann das Spiel noch jederzeit kippen. Entsprechend machen die Spieler vom Main nun auch mehr Druck. Spätestens 15 Meter vor dem gegnerischen Strafraum ist aber Endstation. So leicht machen es die 07er dem Kontrahenten nicht.
71'
14:28
Gelbe Karte für Edmond Kapllani (FSV Frankfurt)
Unnötig tritt er Florian Hartherz an der Aussenlinie von hinten vor das Bein und kassiert die erste Gelbe Karte in einem ansonsten völlig fairen Spiel.
70'
14:27
Zweiter Wechsel bei der Elf von Stefan Effenberg. Heimkehrer Marcel Ndjeng ersetzt den engagierten Moritz Stoppelkamp.
69'
14:27
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Ndjeng
69'
14:27
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Moritz Stoppelkamp
69'
14:26
Florian Ballas und Shawn Barry bilden inzwischen übrigens die Innenverteidigung des Tabellenneunten.
68'
14:26
Kapitän Manuel Konrad zimmert die Pille aus grosser Distanz ganz weit am Tor vorbei. So wird das nichts mehr. Bis zu diesem Zeitpunkt haben die drei offensiven Wechsel der Hessen gar nichts bewirkt.
66'
14:24
Knappe Kiste! Nach einer Kruska-Freistossflanke köpft Ballas den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei. Da hat Paderborn einen Moment nicht aufgepasst...
64'
14:23
Doppelwechsel beim Auswärtsteam. Damit hat Tomas Oral sein Auswechselkontingent erschöpft. Im Prinzip steht nun Frankfurts offensivste Mannschaft auf dem Feld. Mehr Asse haben die Weissen nicht im Ärmel.
64'
14:22
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Timm Golley
64'
14:22
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Lukas Gugganig
64'
14:22
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Edmond Kapllani
64'
14:22
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Zlatko Dedič
62'
14:20
Besar Halimis Pass in die Tiefe landet beim bisher beschäftigungslosen SC-Torhüter Lukas Kruse.
62'
14:19
Fanol Perdedaj blockt gegen Florian Hartherz zur ersten Paderborner Ecke. Die kurze Variante sorgt erst über Umwege für Gefahr. Nick Proschwitz rutscht am Fünfer an einem knallharten Pass von Mahir Sağlık vorbei.
60'
14:18
Mit Nachspielzeit bleibt dem FSV noch etwas mehr als eine halbe Stunde, um das Ding hier zu drehen. Momentan erwecken die Weissen nicht den Eindruck, noch viele Pfeile im Köcher zu haben.
57'
14:15
Riesenchance für Nick Proschwitz! Mein lieber Onkel Otto! Mahir Sağlık legt rechts raus zu Süleyman Koç. Seine Flanke segelt an André Weis vorbei und landet genau im Lauf von Nick Proschwitz. Aus fünf Metern nagelt Proschwitz die Lederkugel genauso hoch über den Querbalken und verpasst die Vorentscheidung. Den hätte selbst der Busfahrer reingeschoben.
57'
14:15
Paderborn-Urgestein Mahir Sağlık hat nach dem Pokalspiel ein bisschen Pause bekommen und ersetzt nun Kevin Stöger.
57'
14:14
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Mahir Sağlık
57'
14:14
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kevin Stöger
56'
14:14
Ganz starke Aktion der Hausherren! Felipe Pires verliert den Ball im Aufbau, Moritz Stoppelkamp macht Druck. Moritz Stoppelkamp bekommt den Ball per Hacke zugespielt, täuscht aus 18 Metern einen Schuss an, schickt aber den links gestarteten Kevin Stöger auf die Reise. Dessen Flanke von halblinker Position im Strafraum findet den Weg zu Florian Hartherz, der mit einem mässigen Schuss an der Fussabwehr von Weis scheitert.
56'
14:14
Ganz starke Aktion der Hausherren! Felipe Pires verliert den Ball im Aufbau, Moritz Stoppelkamp macht Druck.
55'
14:13
Shawn Barry springt die Pille vom Fuss. Rechtzeitig geht ein Frankfurter dazwischen und beendet den Konter des Bundesliga-Absteigers.
54'
14:12
Obwohl die Gastgeber den Hessen Feld und Ball überlassen, haben sie noch alles im Griff. Torgefahr geht vom FSV überhaupt nicht aus. Zwar geben sich die Gäste Mühe, mehr aber auch nicht. Gegen die hochverteidigende SCP-Abwehr scheint kein Kraut gewachsen.
53'
14:11
Rechts setzt sich Süleyman Koç gegen zwei Mann durch. Sein Steilpass in den freien Raum auf Moritz Stoppelkamp gerät zu lang und landet so in den Armen von Weis.
51'
14:09
Mittlerweile steht Paderborns Viererkette 20 bis 25 Meter vor dem eigenen Sechzehner. Frankfurt weiss bei Ballbesitz nicht, wohin mit der Kugel. Häufig lassen die Weissen das Leder weit hinten in den eigenen Reihen zirkulieren und spielen immer wieder Schlussmann Weis an.
49'
14:07
Besar Halimi haut sich sofort voll rein und nimmt jeden Zweikampf an. Offensichtlich hat Oral ihn zur richtigen Zeit eingewechselt. Der FSV braucht und bekommt nun mehr Biss.
47'
14:06
Es geht sofort gut los. Erst nimmt Stöger einen Pass von Hartherz schön mit, findet dann allerdings keine Anspielstation. Wenig später wird Nick Proschwitz nach einer hervorragenden Ballannahme von Florian Ballas fair abgedrängt.
47'
14:04
Frankfurts Trainer Tomas Oral hat zur Pause reagiert und Besar Halimi für Alexander Huber gebracht.
46'
14:03
Und damit rein in den zweiten Durchgang. Entscheidend für den Spielverlauf wird sein, ob und wann die Frankfurter hinten aufmachen. Nur mit mehr Druck können sie dem SCP gefährlich werden. Oder die Mannschaft von Tomas Oral bleibt weiter tief stehen und setzt per Konter Nadelstiche ins Herz der Westfalen.
46'
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
46'
14:02
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Besar Halimi
46'
14:02
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Alexander Huber
45'
13:47
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der SC Paderborn 07 mit 1:0 gegen den offensiv zu harmlosen FSV Frankfurt. Nach einem zerfahrenen Beginn haben die Hausherren die Zügel in die Hand genommen. Sukzessive haben die Paderborner Druck sowie Tempo verschärft und sind spätestens ab der 20. Minute gefährlicher geworden. Frankfurts Defensive hat vor allem in der Anfangsphase gut gestanden, dann aber immer wieder Lücken offenbart. Offensiv treten die Hessen bislang gar nicht in Erscheinung.
45'
13:47
Ende 1. Halbzeit
45'
13:46
Die Hälfte der einminütigen Nachspielzeit ist rum.
45'
13:46
Freistoss für den FSV Frankfurt aus 30 Metern in zentraler Position. Sieben ihrer zwölf Saisontore haben die Gäste aus Standardsituationen erzielt. Diesmal bleibt es ungefährlich.
45'
13:45
Es läuft die letzte Minute der regulären Spielzeit in Hälfte eins.
43'
13:44
Nick Proschwitz zieht aus 20 Metern einfach mal ab. Ballas blockt den Schuss ab und die Fans fordern einen Strafstoss, weil die Kugel Ehsan Hajsafi am Arm trifft. Allerdings wird Hajsafi aus kürzester Distanz nur angeschossen und das mit angelegtem Arm.
41'
13:42
Vier Minuten plus Nachspielzeit stehen für die erste Halbzeit noch auf der Uhr. Bleibt es beim knappen 1:0 der Effenberg-Truppe oder gleichen die Gäste vor dem Pausentee aus?
39'
13:40
Zlatko Dedič legt nach einem Pass von Kruska per Hacke ab für Fanol Perdedaj. Dessen Schuss aus 15 Metern in halblinker Position geht weit am Tor vorbei. Richtige Torgefahr sieht anders aus.
38'
13:39
Humorlos kloppt die Abwehr der Heimmannschaft das Spielgerät Richtung Mittelkreis.
38'
13:38
Ecke für die Frankfurter von rechts...
37'
13:38
Zlatko Dedič steht hauchdünn im Abseits. Wieder gut erkannt vom Schiedsrichtergespann.
36'
13:37
Gegen Bochum haben die Spieler von Trainer Tomas Oral mit 0:2 hinten gelegen. Insgesamt sind die Hessen achtmal in Rückstand geraten. Zwei Partien haben sie noch gewonnen und ein Remis geholt.
34'
13:36
Diese Führung hat sich angekündigt. Paderborn hat seit langer Zeit deutlich mehr vom Spiel, die klareren Aktionen und auch entsprechend hochkarätigere Chancen generiert. Dass die 07er einen Angriff so eiskalt zu Ende fahren, spricht für sich. Der FSV muss sich überlegen, wie er auf den Rückstand reagiert.
32'
13:34
Tooor für SC Paderborn 07, 1:0 durch Nick Proschwitz
Und da ist die verdiente Führung für die Ostwestfalen! Rechts tankt sich Bundesligadebütant Khaled Narey nach einem Zuckerpass von Marvin Bakalorz souverän durch und flankt aus vollem Lauf ins Zentrum. Weis kommt halbherzig aus seinem Kasten und segelt dann an der Hereingabe vorbei. In der Mitte muss Nick Proschwitz praktisch nur noch den Kopf hinhalten und kann lässig zum 1:0 in die leeren Maschen einnicken. Starke Aktion!
31'
13:32
Shawn Barry köpft eine sehr weit hereingebrachte Ecke fast von der linken Eckfahne ins Toraus. Anschliessend beschwert er sich beim Schiedsrichter, weil Florian Hartherz ihm einen minimalen Schubser mitgegeben hat. Doch selbst in der Jugend reicht diese Aktion nicht für einen Elfmeter.
29'
13:31
Nun setzt Süleyman Koç die Pille per Kopf links am Tor vorbei. Dabei ist die lange Hereingabe von der linken Seite durchaus präzise gewesen. Glück für Frankfurt.
28'
13:28
Schöner Konter der Blauen! Druckvoll gehen die Paderborner über die Aussenbahn und letztlich flankt Florian Hartherz die Murmel von links an den Fünfer. Weis zögert einen Moment zu lange, irritiert dadurch seine Abwehrspieler und so segelt der Ball haarscharf an allen vorbei ins Aus.
28'
13:28
Marc-André Kruska wechselt die Seite und bedient Ehsan Hajsafi. Nach zwei, drei Metern verstolpern die Hessen das Leder aber wieder.
26'
13:27
Längst haben sich die Gastgeber in der Hälfte des Gegners festgesetzt. Der Österreicher Dominik Wydra zieht mit dem schwachen linken Fuss aus 23 Metern klar vorbei.
24'
13:26
Nicht schlecht! Auf dem rechten Flügel ersprintet sich Moritz Stoppelkamp einen Diagonalball und vernascht Ehsan Hajsafi. Seine Flanke mit viel Effet kommt zu nah an das Tor und segelt an Freund und Feind vorbei. Insgesamt wird der SCP 07 gefährlicher.
23'
13:24
Plötzlich taucht Nick Proschwitz nach einem Pass von Khaled Narey frei im FSV-Sechzehner auf. Jedoch ist der Rückkehrer aus England den Bruchteil einer Sekunde zu früh gestartet und steht im Abseits. Gut gesehen vom Schiedsrichterassistenten.
23'
13:23
"Über 120 Minuten waren wir das bessere Team. Hertha war einfach abgezockter, reifer", so Tomas Oral zum Ausscheiden im DFB-Pokal.
21'
13:22
Sehr frühes Pressing ermöglicht den Westfalen vermehrte Ballgewinne. Nach einer solchen Balleroberung hebt Stöger die Pille über Huber hinweg in den Lauf von Süleyman Koç. Der versucht es am linken Strafraumrand auf 13 Metern halb im Sprung direkt. Weit rauscht sein Abschluss über die Kiste von André Weis.
19'
13:20
Allmählich werden die Hausherren in einem weiterhin recht zerfahrenen Spiel präsenter. Paderborn hat mehr vom Spiel, findet gegen defensiv hervorragend stehende Frankfurter aber noch kein Mittel. Der FSV setzt auf schnelle Vorstösse von Fanol Perdedaj. Beide Seiten strahlen noch keine Gefahr für das gegnerische Gehäuse aus.
17'
13:18
Dieser ruhende Ball der Ostwestfalen verpufft wirkungslos.
16'
13:17
Kevin Stöger zieht nach einem Pass von Moritz Stoppelkamp den Freistoss gegen Florian Ballas an der rechten Aussenbahn. Allerdings hat der SCP in dieser Saison erst zwei Standardtore erzielt.
16'
13:17
Konsequent doppeln die Hessen den ballführenden Gegenspieler und machen es den Blauen so beinahe unmöglich, entscheidend in die Nähe des Sechzehners zu kommen. Am Spielfeldrand fordert Effenberg mehr Breite im Spiel.
15'
13:15
Bislang sehen die rund 10.000 Zuschauer in der nicht ausverkauften Benteler Arena eher ein vorsichtiges Abtasten. Beide Vereine können keine nennenswerte Gefahr generieren und neutralisieren sich häufig schon im belanglosen Halbfeld. Paderborn ist bemüht, das Ganze spielerisch zu lösen, der FSV setzt auf Konter und Tempo.
13'
13:14
...der erste Eckstoss der Frankfurter wird aufgrund eines Offensivfouls von Zlatko Dedič, der sich zu sehr aufgestützt hat, abgepfiffen.
12'
13:13
Felipe Pires will es im Alleingang machen und entscheidet sich gegen einen Pass auf den parallel mitgelaufenen Dedič und für einen Schuss, den Niklas Hoheneder zur ersten Ecke der Weissen abfälscht...
11'
13:12
Geschickt kocht Khaled Narey seinen brasilianischen Gegenspieler Felipe Pires ab und verhindert einen erfolgreichen Angriff der Gastmannschaft. Kurze Zeit später steht der US-Amerikaner Shawn Barry knapp im Abseits.
10'
13:11
Übrigens: Der FSV Frankfurt hat in der laufenden Saison mit Abstand die wenigsten Torschüsse abgegeben (125) und weist die schlechteste Zweikampfquote auf (47,2 Prozent).
8'
13:09
Fanol Perdedaj trifft neben dem Ball vor allem Kevin Stöger und verursacht einen Freistoss für den Gegner im Halbfeld. Dass es für dieses rüde Einsteigen noch keine Verwarnung gibt, ist reines Glück.
8'
13:08
Frankfurt steht ziemlich tief und lässt dem Absteiger kaum Platz für Kombinationen. Entsprechend haben die Mannen von Stefan Effenberg Probleme, ins Rollen zu kommen und ihren offensiven Stiefel runterzuspielen.
6'
13:07
Erst in der Zeitlupe wird klar, was mit Fanol Perdedaj passiert ist. Er ist mit Schiedsrichter René Rohde zusammengestossen und ist unglücklich zu Boden gegangen. Mittlerweile steht der Frankfurter aber wieder auf dem Feld.
5'
13:06
An der Mittellinie bleibt Fanol Perdedaj liegen und hält sich den linken Oberschenkel. Zunächst muss der Akteur der Hessen auf dem Rasen behandelt werden. Hoffentlich nichts Schlimmeres.
4'
13:05
Beide Teams gehen von Anfang an gut drauf und arbeiten ordentlich gegen den Ball. Allerdings wird die Kugel oftmals weit hinten rum gespielt, da die Räume vom Gegner frühzeitig zugestellt werden. Es könnte hier auch ein ganz taktisches Spiel werden.
3'
13:03
...SCP-Keeper Lukas Kruse fängt den schwachen Direktversuch von Lukas Gugganig problemlos.
2'
13:02
Freistoss für die Gäste in halbrechter Position rund acht Meter vor dem Strafraum...
1'
13:01
Geleitet wird die Partie vom 35-jährigen Unparteiischen René Rohde aus Rostock. An den Seitenlinien assistieren ihm Lasse Koslowski sowie Felix-Benjamin Schwermer. Vierter im Bunde ist Tim Skorczyk.
1'
13:01
Bei sonnigen 17 Grad und nur ganz leichtem Wind stösst Paderborn an und spielt in einem 4-2-3-1-System in blauen Trikots von links nach rechts. Frankfurt agiert in einem 4-3-3 und weissen Jerseys entsprechend von rechts nach links.
1'
13:01
Spielbeginn
12:48
Nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires und spannendes Match!
12:48
Im deutschen Fussball-Unterhaus holten die Mannen von Coach Tomas Oral nach der 0:4-Packung gegen Heidenheim vier von sechs möglichen Punkten. Vergangenes Wochenende besiegten die Hessen überraschend Aufstiegskandidat VfL Bochum mit 3:2 und drehten hier einen 0:2-Rückstand. 17 Punkte kann der FSV Frankfurt momentan vorweisen und liegt damit auf dem neunten Platz. Mit einem Sieg wäre unter Umständen sogar ein Sprung unter die ersten fünf Teams möglich.
12:48
Beim Heimteam fehlen Thomas Bertels und Oliver Kirch verletzungsbedingt. Effenberg stellt seine Truppe im Vergleich zum BVB-Spiel auf fünf Positionen um. Auf der anderen Seite müssen die Gäste auf den gesperrten Joan Oumari und den verletzten Heinrich Schmidtgal verzichten. Oral hat beim FSV zwei personelle Veränderungen in der Startelf vorgenommen.
12:41
Vorab noch ein Leckerbissen für alle Zahlen-Fans: Der SC Paderborn 07 ist seit sieben Spielen gegen den FSV Frankfurt ungeschlagen. Dabei gewannen die Westfalen sogar die letzten drei Aufeinandertreffen. In den letzten beiden Duellen dieser Teams in der Saison 2013/14 schnürte Mahir Saglik jeweils einen Doppelpack (4:2, 3:1). Frankfurts Stürmer Edmond Kapllani knipste in seinen letzten sechs Spielen gegen Paderborn fünf Buden. In der Saison 2010/11 stürmte der Albaner für den SCP, war damals mit acht Treffern bester Torschütze der 07er.
12:27
Nach hartem Kampf mussten sich die Frankfurter in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit 1:2 nach Verlängerung gegen Hertha BSC geschlagen geben. In der 99. Minute kassierte der FSV das entscheidende Gegentor per Elfmeter. "Wir haben unverdient verloren", kommentierte FSV-Geschäftsführer Clemens Krüger das Ausscheiden gegen den Bundesligisten.
12:20
Nachdem Effenberg seinen Vorgänger Markus Gellhaus abgelöst hatte, holte Paderborn in zwei Spielen beinahe so viele Punkte (sechs) wie zuvor in zehn Spielen (sieben). Nach einem starken 2:0-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig legte Paderborn ein 2:0 bei Union Berlin nach. Ob der "Tiger-Effekt" nach diesen beiden Erfolgen tatsächlich verpufft ist oder die Klatsche gegen den BVB nur der Klasse des Gegners geschuldet war, wird sich heute zeigen. Aktuell sind die heutigen Hausherren mit 13 Punkten 14. der Tabelle und haben "nur" vier Punkte weniger als die auf Rang neun liegenden Gäste aus Frankfurt (17).
12:12
Drei Tage hatte Paderborn nun Zeit, das 1:7-Debakel im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund zu verarbeiten. "Das Ergebnis ist schon krass. Aber ich habe der Mannschaft gesagt: 'Kopf hoch!' Wir werden in dieser Saison ja kein Team mehr auf diesem Niveau bekommen", erklärte SC-Coach Stefan Effenberg relativ gelassen nach dem Pokalaus in Runde zwei. In der Liga legte der 47-Jährige mit seiner Mannschaft dagegen einen Traumstart hin.
11:58
Hallo und ganz herzlich willkommen zum 13. Spieltag der 2. Bundesliga. Absteiger SC Paderborn 07 empfängt den FSV Frankfurt. Anstoss ist um 13:00 Uhr in der Benteler Arena.

Aktuelle Spiele

07.11.2015 13:00
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
1
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
1
Beendet
13:00 Uhr
08.11.2015 13:30
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
1
1
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
Beendet
13:30 Uhr
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
0
1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
2
1
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
0
0
TSV 1860 München
TSV 1860 München
1860
0
0
Beendet
13:30 Uhr
09.11.2015 20:15
FC St. Pauli
FC St. Pauli
St. Pauli
4
2
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
0
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - 13. Spieltag

24.07.2015
MSV Duisburg
MSV Duisburg
Duisburg
1
0
1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
3
3
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2015
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
Karlsruher SC
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Beendet
13:00 Uhr
FC St. Pauli
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Beendet
15:30 Uhr
FSV Frankfurt
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
0
0
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
Beendet
15:30 Uhr
26.07.2015
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
VfL Bochum
VfL Bochum
Bochum
1
0
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1
1
SV Sandhausen
SV Sandhausen
Sandhausen
3
2
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
1
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
1
0
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
TSV 1860 München
TSV 1860 München
1860
0
0
Beendet
15:30 Uhr
27.07.2015
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
6
4
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
1
Beendet
20:15 Uhr
31.07.2015
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
2
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
Beendet
18:30 Uhr