DE | FR

Super League

Servette Genève
Servette
1
0
FC Sion
FC Sion
1
1
Beendet
20:30 Uhr
Servette:
71'
Fofana
FC Sion:
15'
Grgic
90
22:30
Fazit:
Die Sittener haben es tatsächlich geschafft. Sie bestreiten diese Abwehrschlacht mit Erfolg und bringen das knappe 1:1 doch noch über die Zeit. Es ist der erste Punktgewinn für das Team von Trainer Fabio Grosso seit vier Spielen. Insgesamt kann man doch sagen, dass diese Unentschieden nicht ungerecht zustande gekommen ist. Die Sittener hatten in der ersten Halbzeit zwar auch nicht besonders viele, aber sie hatten zumindest mehr Chancen als die Genfer. Und auch den Pfostenschuss von Roberts Uldriķis in der 57. Minuten darf nicht vergessen werden. Hätten die Sittener dort das 2:0 schiessen können, wäre die Partie wohl anders ausgegangen. So aber waren die Walliser nach der Roten Karte von Verteidiger N'Doye ab der 61. Minute in Unterzahl und können am Schluss, natürlich mit etwas Glück, wieder einmal zumindest einen Punkt mit ins Wallis nehmen. Servette wird sich sicher ärgern, dass ihm nicht noch der späte Siegestreffer gelungen ist. Nichtsdestotrotz können die Genfer insofern zufrieden sein, als dass sie nun im dritten Spiel in Folge ungeschlagen vom Platz gehen.
90
22:23
Spielende
90
22:23
Gelbe Karte für Ricardo Azevedo (Servette Genève)
90
22:22
Dreifach Chance jetzt für Servette! Eigentlich stand es fast schon ausser Frage, dass der Ball im Tor der Sittener landen wird. Aber am Schluss steht Goalie Timothy Fayulu dann wieder genau am richtigen Ort und wird auf der Linie noch angeschossen. Da werden sich die Gastgeber enorm ärgern. Hier hätte eigentlich das 2:1 fallen müssen!
90
22:19
Fünf Minuten werden nachgespielt. Genügend Zeit, um hier noch den Siegestreffer erzielen zu können.
90
22:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
22:18
Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Nach wie vor ist der Druck der Genfer hoch, es gelingt Sion jedoch immer wieder, den Ball so zu klären, dass es zu einer Verschnaufpause kommt, in der sich die Walliser wieder organisieren können.
87
22:17
Einwechslung bei Servette Genève: Ricardo Azevedo
87
22:16
Auswechslung bei Servette Genève: Theo Valls
86
22:14
Grosso nimmt erneut zwei Wechsel vor und hofft natürlich, seiner Mannschaft dazu verhelfen zu können, hier dieses 1:1 zu halten.
85
22:13
Einwechslung bei FC Sion: Gaëtan Karlen
85
22:13
Auswechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
85
22:12
Einwechslung bei FC Sion: Siyar Doldur
85
22:12
Auswechslung bei FC Sion: Anto Grgic
84
22:11
Einwechslung bei Servette Genève: Gaël Ondoua
84
22:11
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
83
22:11
Sion liefert sich hier eine wahre Abwehrschlacht gegen Servette. Bisweilen stehen neun Sittener im eigenen Sechzehner und versuchen hier alles, um den späten Gegentreffer zu verhindern.
81
22:09
Und prompt kommt Alexis Antunes zu einer Riesenmöglichkeit! Aber sein Direktversuch aus elf Metern fliegt über das Tor der Sittener. Da müsste der Grenat eigentlich mehr aus dieser Chance machen...
80
22:07
Die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit sind angebrochen. Noch steht es hier 1:1, aber Servette drückt auf den Führungstreffer und für Sion dürfte es sehr, sehr schwierig werden, dem Druck der Gastgeber standhalten zu können.
77
22:05
Gelbe Karte für Christian Zock (FC Sion)
75
22:04
Der Druck der Genfer wächst enorm. Jetzt bleibt der Heimmannschaft genügend Zeit, um hier sogar noch zum Führungs- bzw. zum allfälligen Siegestreffer zu kommen. Oder kann Sion diese Unentschieden noch über die Zeit retten?
72
22:02
Das Tor war seine letzte Aktion am heutigen Abend. Boubacar Fofana räumt seinen Platz. Für ihn kommt Alexis Antunes.
72
22:02
Einwechslung bei Servette Genève: Alexis Antunes
72
22:01
Auswechslung bei Servette Genève: Boubacar Fofana
71
21:59
Tooor für Servette Genève, 1:1 durch Boubacar Fofana
Nur wenige Sekunden nach der Glanztat des Sion-Schlussmanns treffen die Genfer dann doch noch zum Ausgleich. Dies in der Person von Boubacar Fofana, der das erste Tor für seinen Verein schiesst. Er profitiert dabei von einer misslungenen Abwehraktion von Jan Bamert, dessen Verteidigsversuch von Alex Schalks Flanke zur perfekten Vorlage für Boubacar Fofana wird.
70
21:58
Glanztat von Timothy Fayulu! Der Sittener Schlussmann pariert den ersten gefährlichen Torschuss von Genfs Stürmer Grejohn Kyei aus nächster Nähe! Das war ganz wichtig für die Sittener.
68
21:55
Grosso reagiert auf den Platzverweis von N'Doye mit der Auswechslung seines Stürmers Wakatsuki. Für ihn kommt Christian Zock.
67
21:54
Einwechslung bei FC Sion: Christian Zock
67
21:54
Auswechslung bei FC Sion: Yamato Wakatsuki
66
21:54
Servette ist einfach zu harmlos im Strafraum der Sittener. Wenn sie dort so weitermachen, dann wird es mit dem Ausgleichstreffer schwer werden.
64
21:53
Natürlich sind wir jetzt gespannt, wie Servette seine Überzahl nutzen können wird. Viele weitere Offensivspieler wird Coach Geiger nicht einwechseln können, denn einige fehlen nach wie vor aufgrund einer Verletzung.
61
21:51
N'Doye zieht die Notbremse gegen Kyei, bevor dieser alleine auf das Tor der Sittener stürmen kann. Und weil der Walliser in dieser Situation der hinterste Mann war, wird er zurecht des Platzes verwiesen. Jetzt müssen die Sittener umstellen und werden vermutlich vorwiegend versuchen, ihre Führung über die Zeit zu bringen. In Unterzahl ein weiteres Tor schiessen zu wollen, könnte sehr riskant sein.
61
21:49
Rote Karte für Birama N'Doye (FC Sion)
60
21:47
Einwechslung bei FC Sion: Matteo Tosetti
60
21:47
Auswechslung bei FC Sion: Sandro Theler
57
21:46
Pfostenschuss Uldrikis! Was macht den die Genfer Defensive da? Die Schauen Uldrikis einfach ein bisschen zu, während dieser aus knapp 16 Metern zentral vor Fricks Tor einfach mal abzieht und aber nur den linken Pfosten trifft. Aber die Genfer Innenverteidigung ist das viel zu passiv. Das war bereits die zweite sehr gute Tormöglichkeit der Sittener, während die Genfer noch kaum einen gefährlichen Torschuss verzeichnen konnten.
54
21:42
Wie schon im ersten Durchgang, kommt es auch jetzt immer wieder zu Fouls im Mittelfeld. Da können wir sicherlich noch die ein oder andere Karte erwarten. Denn gerade zimperlich gehen die beiden Mannschaften nicht miteinander um.
51
21:39
Sion steht auch zu Beginn des zweiten Durchgangs defensiv sehr kompakt. Die Bildern ähneln sich mit jenen, aus der ersten Hälfte. Es wird schwierig für Genf, die bisher noch zu keiner guten Torchance gekommen sind. Und dies gegen den FC Sion, der in den letzten vier Partien satte 12 Gegentore hat hinnehmen müssen.
48
21:36
Es kommt zum vierten Eckball dieses Spiels. Und auch diesen dürfen die Gäste aus Sion treten. Aber auch dieser wird nicht wirklich gefährlich. Schnell spedieren die Genfer die Kugel aus der Gefahrenzone.
47
21:35
Geiger nimmt nach der Pause gleich zwei Wechsel vor. Das ist sicherlich auch als Zeichen an die Mannschaft gedacht: Genf muss und will hier unbedingt zurück ins Spiel finden. Mit der Leistung aus dem ersten Durchgang können die Hausherren nicht zufrieden sein.
46
21:33
Einwechslung bei Servette Genève: Moussa Diallo
46
21:33
Auswechslung bei Servette Genève: Anthony Sauthier
46
21:33
Einwechslung bei Servette Genève: Arial Mendy
46
21:33
Auswechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:23
Halbzeitfazit:
Der FC Sion führt nicht unverdient hier im Stade de Genève. Zwar hatten beide Mannschaften über weite Strecken ähnlich viel von dieser ersten Halbzeit. Mit dem Unterschied natürlich, dass die Sittener bereits einmal getroffen haben. Dies in der 15. Minute durch einen wundervoll getretenen, direkten Freistoss von Anton Grgic. Danach sahen wir kaum noch Offensivaktionen. Weder von den Hausherren noch von den Gästen aus dem Wallis. Einzig kurz vor Ende des ersten Durchgangs, als Roberts Uldriķis nur knapp am 2:0 vorbeiköpfte. Jérémy Frick war bei dieser ersten guten Torchance, die sich die Walliser aus dem Spiel heraus erarbeitet haben, zur Stelle. Beide Mannschaften dürfen bzw. müssen sich im zweiten Durchgang sicher noch einmal steigern. Wir werden sehen, ob ihnen dies gelingt!
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
Gelbe Karte für Sandro Theler (FC Sion)
42
21:14
Sion nun mit einer sehr guten, mit der ersten sehr guten Möglichkeit aus dem Spiel heraus. Sandro Theler war es, der vom rechten Flügel aus eine wunderschöne Flanke auf den Kopf des 1,98 Meter gross gewachsenen Roberts Uldriķis spielt. Aber seinen Kopfball vermag Jérémy Frick noch um den Pfosten zu lenken. Das war eine Glanzparade des Genfer Schlussmanns!
41
21:12
Nun sieht auch der zweite Genfer Innenverteidiger die Gelbe Karte. Das ist natürlich nicht optimal.
41
21:11
Gelbe Karte für Yoan Severin (Servette Genève)
40
21:11
Fünf Minuten vor Schluss sieht es weder nach einem weiteren Tor für den FC Sion noch nach dem Ausgleichstreffer für die Genfer aus. Wichtig wäre ein Tor vor der Pause für beide Teams.
37
21:08
Steve Rouiller, er der bisher jede Minute für die Genfer in dieser Saison bestritten hat, sieht die nächste Gelbe Karte dieser Partie. Es ist seine erste Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
37
21:07
Gelbe Karte für Steve Rouiller (Servette Genève)
34
21:05
Guter Abschluss aus der Drehung von Grejohn Kyei. Aber dennoch verpasst er sein Ziel knapp. Die Kugel fliegt nur ans linke Aussennetz des Sittener Tores.
32
21:03
Jérémy Frick rettet im letzten Moment noch vor Wakatsuki und faustet eine halbhoch gespielte Flanke aus dem Strafraum. Und weil der Sion-Stürmer den Goalie am Oberkörper trifft, gibt es Entlastungsfreistoss für die Genfer.
29
21:01
Roberts Uldriķis' Ellbogen findet sich im gesicht eines Gegenspielers wieder. Eine Gelbe Karte gegen den Letten ist deshalb nichts, als angebracht.
29
20:59
Gelbe Karte für Roberts Uldriķis (FC Sion)
27
20:57
Auf beiden Seiten sind nur sehr wenig Freiräume anzutreffen. Deshalb wirkt die Partie unterdessen etwas zerfahren. Bis auf das Freistosstor von Grgic haben wir bisher weder von Sion, noch von Servette wirkliche Torchancen zu sehen bekommen.
24
20:55
...aber das Zuspiel von der rechten Ecke der Genfer Grundlinie fliegt hoch in den Strafraum. So hoch, dass es ein Leichtes für Goalie Frick ist, den Ball aus der Luft zu pflücken.
23
20:54
Es kommt zum ersten Eckball in diesem Spiel. Sion wird den Corner schlagen können...
20
20:52
Zwanzig Minuten sind rum und es lässt sich festhalten, dass die Partie zwischen Servette und Sion bisher eine sehr ausgeglichene ist. Bis auf den Führungstreffer der Walliser konnten sich weder die Gasgeber noch das Team von Fabio Grosso Vorteile herausspielen. Aber natürlich: Von den Genfern erwarten wir noch eine Reaktion auf den Rückstand und die Sittener möchte natürlich am besten vor der Pause ihre Führung noch ausbauen.
18
20:49
Gedränge im Strafraum der Heimmannschaft. Die Genfer bringen den Ball mehrmals nicht wirklich aus der Gefahrenzone heraus. Aber auch die Sittener können nichts mit der Kugel anfangen, weshalb das Spielgerät schliesslich in den Armen von Frick landet.
15
20:45
Tooor für FC Sion, 0:1 durch Anto Grgic
Anto Grgic bringt seine Farben mit einem wundervollen Freistoss in Führung! Sein Direktversuch fliegt wunderbar von halblinker Position über die Mauer und dann unhaltbar für Frick in die Maschen. Was für ein Tor! Es ist der dritte Treffer für Anto Grgic in dieser Spielzeit.
12
20:44
Erster Schuss aufs Tor jetzt auch von den Genfern. Alex Schalk bringt nach einer hohen und zwei weit getretenen Flanke aber zu wenig Druch hinter seine Direktabnahme. Kein Problem also auch dieser Schuss für Schlussmann Timothy Fayulu im Tor der Gäste.
10
20:42
Boris Cespedes sieht die erste Gelbe Karte in dieser Partie. Dies, nachdem er Sions Roberts Uldriķis nach einem ballverlust der Genfer zu Fall bringt. Es ist bereits der vierte Karton für den Genfer Abwehrspieler in dieser Spielzeit.
10
20:41
Gelbe Karte für Boris Cespedes (Servette Genève)
8
20:38
Aufseiten von Servette ist jetzt Kreativität gefragt. Die Walliser Hintermannschaft steht sehr, sehr kompakt. Viele Räume gibt es da nicht. Da wird das Team von Alain Geiger vor allem die Umschaltphasen nutzen müssen, um zu Torchancen zu kommen.
5
20:36
Erster Abschluss des FC Sion. Der Versuch der Walliser bereitet Servette-Goalie Frick allerdings keine Probleme. Das war mehr ein Einwärmschüsschen als eine wirkliche Torchance.
3
20:35
Beide Teams starten vorsichtig in dieses Spiel. Besonders Sion wartet lange ab und fängt die Gastgeber erst in der eigenen Platzhälfte ab. Für die Sittener wird es heute Abend wichtig sein, nicht zu früh und nicht unnötig in Rückstand zu geraten.
1
20:32
Der Ball rollt in Genf!
1
20:31
Spielbeginn
20:28
In wenigen Minuten beginnt die Partie in Genf. Gepfiffen wird das Spiel zwischen Genf und Sion von Adrien Jaccottet. Ihn assistieren Vital Jobin und Alain Heiniger an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Sven Wolfensberger.
20:25
Für Servette hingegen heisst der Sieg von Lausanne zumindest vorläufig einen Platz in der Tabelle nach unten zu rutschen. Mit einem Dreier heute gegen Sion könnten die Genfer aber bereits wieder auf den sechsten Rang vorrücken und wären damit punktegleich mit dem FC Lugano, der aktuell ein besseres Torverhältnis ausweisen kann als die Grenats.
20:20
Vor wenigen Minuten wurde das Spiel zwischen Vaduz und Lausanne abgepfiffen. Die Liechtensteiner unterlagen den Waadtländern mit 0:2. Somit hat sich am unteren Tabellenende nichts getan. Vaduz ist mit sechs Punkten nach elf Spielen nach wie vor das Schlusslicht. Das wird den FC Sion freuen, denn mit einem allfälligen Sieg könnten die Walliser den Aufsteiger auf Abstand halten.
20:09
Auf der Seite der Genfer nimmt Übungsleiter Alain Geiger im Vergleich zum Spiel gegen YB ebenfalls Wechsel vor: Im Tor ist wiederum Jérémy Frick anzutreffen. Ausserdem kehren Anthony Sauthier und Boubacar Fofana in die Startelf zurück.
20:06
Dass Sion-Trainer Grosso mit dem letzten Auftritt seiner Mannschaft zu Hause gegen den FC Luzern (1:2) nicht zufrieden war, widerspiegelt sich auch in der heutigen Aufstellung gegen die Genfer. Der italienische Weltmeister von 2006 stellt auf drei Positionen um. Neu von Beginn an dabei sind Birama N'doye, Dennis Iapichino und Yamato Wakatsuki.
19:58
Wir haben es bereits erwähnt: Nach neun Spielen steht der FC Sion mit nur sieben Punkten auf dem zweitletzten Rang. So schlecht sind die Walliser noch überhaupt nie in eine Super-League-Saison gestartet. Und diese Woche tat Präsident Christian Constantin etwas, wofür er eigentlich nicht bekannt ist: Trotz der schwachen Form der Grosso-Equipe stärkte CC seinen Coach. «Wir sind mit Fabio Grosso in Schwierigkeiten geraten. Wir werden mit ihm wieder herausfinden», liess er verlauten. Hauptgrund für den bisher sehr schwierigen Saisonverlauf seines Vereins seien die vielen Corona-Fälle. «Die Mannschaft ist fragil. Es fehlt ihr noch an der Konstanz. Aber die Lage, in der sie sich befindet, ist eben ungewöhnlich», so Constantin.
19:51
Besonders aufpassen muss die Sittener Defensive heute Abend auf Servettes Alex Schalk. Der Genfer befindet sich ebenfalls in einem Hoch. Zuletzt schoss er beide Siegestore beim Exploit seiner Mannschaft in Bern. Der Holländer hat damit 3 Tore und einen Assist auf dem Konto.
19:48
Die Mannschaftsaufstellungen der beiden Teams sind nun unter dem Reiter Spielschema einsehbar.
19:42
Nicht zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf ist besonders der FC Sion. Das Team von Fabio Grosso befindet sich in einer Negativspirale und scheint keinen Ausweg daraus zu finden. Vier Partien haben die Sittener zuletzt in Folge verloren und heute braucht es eine enorme Leistungssteigerung, um gegen die aufstrebenden Genfer etwas holen zu können. Der letzte Sieg der Walliser liegt schon beinahe einen Monat zurück. Mut machen dürfte Grosso und seiner Mannschaft aber, dass der damalige Gegner Servette Genf hiess. Am 25.11. 2:0 stand es am Schluss für den FC Sion.
19:39
Die sechstplatzierten Genfer empfangen die neuntplatzierten Walliser. Dabei gehen die heutigen Gastgeber mit zwei Siegen im Rücken in diese Partie. Insbesondere die letzte Partie gegen den BSC YB von vor vier Tagen dürfte dem Team von Alain Geiger viel Mumm für die heutige Begegnung gegen den FC Sion geben. 2:1 gewann man in Bern, und dies nachdem der Meister zuvor in 35 Heimpartien in Folge ungeschlagen blieb. Eine grosse Genugtuung für die Genfer, die in den letzten Wochen nicht immer mit ihren Leistungen zufrieden sein konnten.
19:33
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen Servette und dem FC Sion! Die beiden Mannschaften stehen sich in der 12. Runde der Raiffeisen Super League gegenüber. Anpfiff ist um 20:30 Uhr im Stade de Genève.

Aktuelle Spiele

22.12.2020 20:30
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
1
0
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
Beendet
20:30 Uhr
23.12.2020 18:15
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
0
FC Basel
FC Basel
FC Basel
2
2
Beendet
18:15 Uhr
Servette Genève
Servette Genève
Servette
1
0
FC Vaduz
FC Vaduz
FC Vaduz
1
0
Beendet
18:15 Uhr
23.12.2020 20:30
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
0
0
Beendet
20:30 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
0
0
FC Sion
FC Sion
FC Sion
0
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 12. Spieltag

19.09.2020
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
2
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
0
Beendet
19:00 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
2
1
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
1
1
Beendet
19:00 Uhr
20.09.2020
FC Basel
FC Basel
FC Basel
2
2
FC Vaduz
FC Vaduz
FC Vaduz
2
1
Beendet
16:00 Uhr
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
Servette Genève
Servette Genève
Servette
1
0
Beendet
16:00 Uhr
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
1
1
FC Sion
FC Sion
FC Sion
0
0
Beendet
16:00 Uhr
26.09.2020
FC Sion
FC Sion
FC Sion
0
0
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
0
0
Beendet
19:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
1
Beendet
19:00 Uhr
27.09.2020
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
1
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
Beendet
16:00 Uhr
FC Vaduz
FC Vaduz
FC Vaduz
0
0
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
1
0
Beendet
16:00 Uhr
Servette Genève
Servette Genève
Servette
1
0
FC Basel
FC Basel
FC Basel
0
0
Beendet
16:00 Uhr