DE | FR

WM

Norwegen
Norwegen
3
0
2
1
Frankreich
Frankreich
2
0
1
1
Beendet
20:15 Uhr
Norwegen:
26'
Olimb
30'
Thoresen
50'
Thoresen
Frankreich:
39'
da Costa
50'
da Costa
60
22:46
Fazit:
Norwegen schlägt zum Auftakt Gastgeber Frankreich und besteht damit die Pflichtaufgabe, wenn man im Kampf um die nächste Runde ein Wörtchen mitreden will. Die Hausherren waren heute keineswegs chancenlos, hatten allerdings im Mitteldrittel ein wenig Pech, als man in der besten Phase in Rückstand geriet und dann bedingt durch viele Zeitstrafen erst spät wieder zurück in die Partie fand. Unterm Strich geht das aber so in Ordnung, weil sich die Skandinavier im Verlauf die Mehrzahl an guten Chancen erspielten und den Tick abgeklärter agierten. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
60
22:43
Spielende
60
22:43
Die Uhr tickt runter, Stéphane da Costa versucht den Bauerntrick, aber scheitert! Danach noch kurz Unruhe im Slot, aber Norwegen bekommt es geklärt und gewinnt!
60
22:37
Die letzte Minute läuft und Cristobal Huet geht vom Eis!
57
22:36
Viel bekommt Frankreich noch nicht hin. Wann nimmt Dave Henderson den Goalie vom Eis?
55
22:35
Die Gäste halten stand und jetzt gilt es, die letzten Minuten noch zu überstehen.
53
22:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathias Trettenes (Norwegen)
Das könnten jetzt entscheidende zwei Minuten werden, denn Norwegen geht in die Unterzahl. Es ist die erste in diesem Drittel.
51
22:23
Nun gut, damit verbittet sich jetzt immerhin jedwedes Sinnieren, ob der Treffer der Norweger nun die Entscheidung war. Alles beim Alten!
50
22:22
Tor für Frankreich, 3:2 durch Stéphane da Costa
Doch die Skandinavier feiern zu lang und kassieren prompt nach dem Bully den Ausgleich! Die Roten lassen Stéphane da Costa passieren, der frei auf den Kasten zuläuft und den erneuten Anschluss wiederherstellt.
50
22:21
Tor für Norwegen, 3:1 durch Patrick Thoresen
Das hatte sich angekündigt! Mit einem feinen Diagonalball bringt Norwegen rechts Patrick Thoresen in Position, der diesmal aus spitzem Winkel Cristobal Huet überwinden kann.
47
22:15
Und nochmal der Goalie! Frankreich macht nun hinten schon ziemlich auf und plötzlich taucht Anders Bastiansen frei vor dem Kasten aus, verpasst aber genauso wie vorhin Thoresen die Entscheidung!
45
22:11
Ansonsten verläuft das Drittel bislang ausgeglichen. Auch Frankreich macht Druck, kommt aber aktuell selten zu klaren Möglichkeiten.
44
22:10
Wenn das heute noch schiefgehen sollte für die Skandinavier, dann wird sich Patrick Thoresen an diese Chance sicherlich noch erinnern.
42
22:10
Was für eine Riesentat von Cristobal Huet! Die Norweger spielen mit einem klugen Pass Patrick Thoresen am rechten Pfosten frei, der eigentlich das leere Tor vor sich hat. Doch der Keeper der Franzosen hechtet rüber, macht sich lang und bekommt irgendwie noch den Handschuh an den Puck.
41
22:04
Die letzten 20 Minuten laufen. Schafft der Gastgeber tatsächlich das Comeback oder fährt Norwegen den Sieg ein?
41
22:04
Beginn 3. Drittel
40
21:50
Drittelfazit:
Ein Drittel mit kuriosem Verlauf geht zu Ende. Frankreich kam eigentlich besser aus der Kabine zurück, musste dann aber unglücklich den Rückstand hinnehmen. In der Folge wurde die Partie dann von vielen Strafen und wenig Spielfluss bestimmt und Norwegen schien mit dem 2:0 auf dem Weg zum Sieg. Doch ein Last-Minute-Tor brachte die Hausherren zurück ins Geschehen und somit wird es im Schlussabschnitt spannend! Bis gleich!
40
21:48
Ende 2. Drittel
40
21:45
Nun ist natürlich alles wieder drin für die Hausherren! Es geht noch eine Minute mit vier gegen vier weiter.
39
21:42
Tor für Frankreich, 2:1 durch Stéphane da Costa
Und plötzlich ist Stimmung in der Bude! Beim vier gegen vier setzen mehrere Franzosen den Gast hinterm Tor unter Druck. Stéphane da Costa hat am Ende den Ball, behält im Gedrängel vor dem Tor den Überblick, umspielt Lars Haugen und schiebt ein.
38
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathis Olimb (Norwegen)
Lange währt die Überzahl diesmal aber nicht, denn der Vorlagengeber der Tore muss ebenfalls vom Eis, weil er mit dem Stock gehakt hat.
38
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Laurent Meunier (Frankreich)
Genau so ist es! Der Routinier sitzt damit schon zum zweiten Mal auf der Strafbank.
38
21:40
Und den Frust laden die Weissen dann jetzt auch mal beim Gegner ab. Das gibt gleich wohl die nächste Strafe.
38
21:39
Frankreich kann sich zwar weiterhin auf die Fahne schreiben, dass man in Unterzahl gut verteidigt, aber in Tornähe war man nun schon länger nicht mehr. Die Schussbilanz ist längst wieder ausgeglichen obwohl der Gastgeber zu Beginn des Drittels dort deutlich führte.
35
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) (Frankreich)
Jetzt läuft so ziemlich alles schief. Zwar gelingt Norwegen kein weiteres Tor, aber dank eines Wechselfehlers muss gleich der nächste Akteur runter.
33
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Antoine Roussel (Frankreich)
Apropos Strafen: Da ist auch schon die nächste!
31
21:28
Das riecht dann jetzt schon ein bisschen nach Vorentscheidung, zumal die Partie jetzt durch die vielen Strafzeiten ziemlich zerrupft wurde. Ein Törchen in diesem Viertel würde den Franzosen sicherlich gut stehen, wenn man hier an einem Comeback basteln will.
30
21:25
Tor für Norwegen, 2:0 durch Patrick Thoresen
Und dann schaffen es die Gäste doch noch! Kurz vor Ablauf der Strafen löffelt Mathis Olimb den Puck von der blauen Linie in Richtung Tor. Goalie Cristobal Huet ist weit draussen, um den Winkel zu verkürzen, und hat Pech, dass am langen Pfosten der Torschütze goldrichtig steht und nur noch ins leere Tor einschieben muss.
30
21:25
Die Folge sind zwei weitere Zeitstrafen, die aber numerisch auf dem Eis nichts ändern. Es bleibt noch für einige Sekunden beim fünf gegen drei.
30
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicolas Besch (Frankreich)
30
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andreas Martinsen (Norwegen)
30
21:24
Jonas Holøs nochmal von der blauen Linie, aber damit sollten es die Hausherren fast überstanden haben. Zumal jetzt auch noch eine kleine Schlägerei ausbricht!
30
21:22
Allerdings kann man sich aktuell mehrfach gut befreien und die Uhr tickt runter.
30
21:21
Den ersten guten Schussversuch hat Patrick Thoresen zu bieten und auch sonst stehen die Franzosen nun naturgemäss kräftig unter Druck.
29
21:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Olivier Dame-Malka (Frankreich)
Und es kommt sogar noch dicker! Dame-Malka ballert einen Befreiungsschlag über die Bande und somit muss der Gastgeber über eine Minute in doppelter Unterzahl agieren.
28
21:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Laurent Meunier (Frankreich)
In dieser Phase ein wenig überfordert müssen die Franzosen ihre erste Zeitstrafe überstehen. Ein 2:0 wäre jetzt natürlich schon eine hohe Hürde für "Les Bleus".
28
21:15
Mit der Führung im Rücken schöpft aber auch Norwegen neuen Mut und setzt den Gastgeber unter Druck. Eventuell ist das ja der Auftakt in ein etwas offeneres Spiel. Wäre ja nicht das erste Mal, dass ein Tor der Partie gut tut.
27
21:14
Insgesamt ist das sicherlich in dieser Phase ein eher glücklicher Treffer der Gäste, doch am Ende fragt danach sicherlich niemand mehr. Frankreich muss nun kommen, viel ändern müssen sie aber eigentlich nicht. Man war ja ohnehin überlegen.
26
21:12
Tor für Norwegen, 1:0 durch Ken André Olimb
Aus dem Nichts! Nach einem Bully im Drittel der Franzosen nimmt Mathis Olimb den Puck hinters Tor mit, bedient von dort seinen Bruder, der dann aus spitzem Winkel vollendet.
25
21:10
Diesmal kommen die Franzosen besser in die Aufstellung, decken Lars Haugen mit allerhand Schüssen ein. Doch auch dieses Mal hält der 30-jährige seinen Kasten sauber.
23
21:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathias Trettenes (Norwegen)
Nur wenige Sekunden später steht die nächste Überzahl des Gastgebers an.
22
21:08
Kaum angepfiffen, wird es das erste Mal eng für Norwegen: Stéphane da Costa luchst in der Offensive seinem Gegenspieler den Ball ab und legt vor dem Tor überlegt quer auf Fleury, doch der Stürmer kommt aus spitzem Winkel nicht am Torhüter vorbei.
21
21:04
Die Teams sind zurück und es geht mit dem zweiten Drittel weiter.
21
21:04
Beginn 2. Drittel
20
20:51
Drittelfazit:
Das erste Drittel zwischen Norwegen und Gastgeber Frankreich endet mit einem gerechten 0:0. In einem teilweise sehr wilden und jederzeit körperbetonten Partie traten spielerische Elemente in den Hintergrund und entsprechend wenig hochkarätige Chancen gab es auch. Zunächst konnten sich die Skandinavier einen leichten Vorteil verschaffen, zum Ende des Drittels kamen die Franzosen aber ein wenig auf und führen die Schussstatistik mit mittlerweile 7:6 an. Nach der Pause melden wir uns dann mit dem zweiten Drittel wieder! Bis gleich!
20
20:49
Ende 1. Drittel
20
20:48
Immerhin haben die Hausherren sich mittlerweile eine leichte Überlegenheit erspielt. Die letzte Chance haben aber noch einmal die Norweger, doch der Schuss aus zentraler Position kommt nicht durch.
18
20:48
Insofern lautet das Fazit bis hierhin für beide Mannschaften: Viel Einsatz für wenig Ertrag.
15
20:47
Aber auch der Gastgeber kommt nun zu ganz guten Schussmöglichkeiten, so richtig nahe vors Tor kommt man dabei allerdings kaum.
14
20:41
Mats Rosseli Olsen fälscht einen Schuss von der blauen Linie im Slot gefährlich ab, aber Cristobal Huet bekommt noch den Schläger an die Scheibe. Das war bislang die beste Chance der Partie.
11
20:40
In Gleichzahl sind dann sofort wieder die Skandinavier am Drücker und halten den Gegner in Schach.
10
20:37
Viel kommt dabei leider nicht heraus, Norwegen gerät in den zwei Minuten kaum unter Druck.
8
20:35
Somit haven die Franzosen nun das erste Mal die Gelegenheit, ihr Powerplay zu zeigen.
7
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mattias Nørstebø (Norwegen)
Passend zum bisherigen Verlauf handeln sich die Skandinavier die erste Strafe für Behinderung ein.
6
20:27
Nach dem Blitzstart haben die Hausherren mittlerweile Probleme, in die Offensive zu kommen. Zwar kann man sich immer wieder im Drittel des Gegners festsetzen, aber reibt sich dort an Zweikämpfen auf.
5
20:23
Vor allem die Norweger scheinen sich eine gesunde Härte auf die Fahnen geschrieben zu haben, das erste Opfer ist aktuell aber leider das Tor und so gibt es eine kleine Unterbrechung.
4
20:23
Beide Nationen versuchen das Mitteldrittel extrem schnell zu überbrücken und den Gegner unter Druck zu setzen. Die erste bessere Chance hat dann Andreas Martinsen, doch Antonin Manavian wirft sich dazwischen. Im Verlauf kommt es dann vor dem Tor der Franzosen zu ersten Scharmützeln.
3
20:20
Auch insgesamt ist ein ein eher wilder Auftakt beider Teams, die offenbar den Auftakt in die WM kaum erwarten konnten.
2
20:18
Die Franzosen kommen recht aggressiv ins die Partie und lassen gleich mal den ersten Schuss los. Aber noch kein Problem für Goalie Lars Haugen.
1
20:17
Und damit starten wir ins erste Drittel!
1
20:17
Spielbeginn
20:16
Die Lineups werden gerade unterm dem Jubel der Fans vorgestellt. Die Stimmung passt und alles ist heiss auf den ersten Auftritte der "Les Bleus".
20:08
Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein, wie sich die Teams schlagen. Viel Spass in den kommenden 60 Minuten!
20:07
Norwegen dagegen dürfte schon ein wenig in Richtung Playoffs schielen, obwohl man es am Ende dann auch schwer haben dürfte, sich gegen die nominell besseren Schweizer, Tschechen, Finnen oder gar Kanadier zu behaupten. Wenn man eine Chance haben will, dann sollte man jedenfalls am besten nicht sofort zu Beginn über den Gastgeber stolpern, der aber sicherlich eine ganze Menge Feuer vor den eigenen Fans dagegensetzen wird!
20:04
Wenn es ganz schlecht läuft für den Gastgeber, dann spielen die Franzosen eventuell sogar im eigenen Land gegen den Abstieg. Mit Italien und Slowenien wird man als das schwächste Team gehandelt, allerdings hat sich Weissrussland mit zwei Niederlagen zum Auftakt nun auch schon ein schönes Loch gegraben.
20:00
Dass sich Begeisterung für den Sport in Frankreich nicht gerade überschwänglich ist, zeigen auch die Zuschauerzahlen in Paris. Die dortige Halle fasst 15,000 Zuschauer, bislang kamen im Schnitt nur etwa 6,500. Der Andrang in der Gruppe A, die ja in Deutschland in Köln ausgetragen wird, ist dagegen mit weit über 15,000 Zuschauern ungleich höher. Insofern werden die Veranstalter hoffen, dass das Heimspiel die Hütte eventuell dann heute mal füllt.
19:58
Zwei Aussenseiter geben sich heute zum ersten Mal die Ehre bei der WM in Paris, denn mit Norwegen und Frankreich treten sicherlich die kleineren Lichter im internationalen Eishockey aufeinander. Das beste Ergebnis der Hausherren in der jüngeren Vergangenheit war ein 8. Platz 2014, Norwegen schaffte es 2011, allerdings noch in einem anderen Format, auf Rang 6.
19:43
Hallo und herzlich willkommen zur Eishockey-Weltmeisterschaft! Ab 20:15 greift mit Frankreich der zweite Gastgeber gegen Norwegen ins Geschehen ein.

Aktuelle Spiele

16.05.2017 20:15
Deutschland
Deutschland
Deutschland
4
0
2
1
0
Lettland
Lettland
Lettland
3
0
1
2
0
Beendet
20:15 Uhr
n.P.
18.05.2017 16:15
Russland
Russland
Russland
3
2
0
1
Tschechien
Tschechien
Tschechien
0
0
0
0
Beendet
16:15 Uhr
USA
USA
USA
0
0
0
0
Finnland
Finnland
Finnland
2
0
1
1
Beendet
16:15 Uhr
18.05.2017 20:15
Schweiz
Schweiz
Schweiz
1
1
0
0
Schweden
Schweden
Schweden
3
1
1
1
Beendet
20:15 Uhr
Kanada
Kanada
Kanada
2
1
1
0
Deutschland
Deutschland
Deutschland
1
0
0
1
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - Gruppe B

05.05.2017
Schweden
Schweden
Schweden
1
1
0
0
0
Russland
Russland
Russland
2
0
0
1
0
Beendet
16:15 Uhr
n.P.
USA
USA
USA
1
0
0
1
Deutschland
Deutschland
Deutschland
2
1
0
1
Beendet
20:15 Uhr
06.05.2017
Lettland
Lettland
Lettland
3
0
1
2
Dänemark
Dänemark
Dänemark
0
0
0
0
Beendet
12:15 Uhr
Slowakei
Slowakei
Slowakei
3
1
0
1
1
Italien
Italien
Italien
2
0
1
1
0
Beendet
16:15 Uhr
n.V.
Deutschland
Deutschland
Deutschland
2
1
1
0
Schweden
Schweden
Schweden
7
1
3
3
Beendet
20:15 Uhr
05.05.2017
Finnland
Finnland
Finnland
3
2
0
1
Belarus
Belarus
Belarus
2
0
1
1
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien
Tschechien
Tschechien
1
0
0
1
Kanada
Kanada
Kanada
4
1
1
2
Beendet
20:15 Uhr
06.05.2017
Schweiz
Schweiz
Schweiz
5
4
0
0
0
Slowenien
Slowenien
Slowenien
4
0
1
3
0
Beendet
12:15 Uhr
n.P.
Belarus
Belarus
Belarus
1
0
1
0
Tschechien
Tschechien
Tschechien
6
2
1
3
Beendet
16:15 Uhr
Norwegen
Norwegen
Norwegen
3
0
2
1
Frankreich
Frankreich
Frankreich
2
0
1
1
Beendet
20:15 Uhr