DE | FR

Super League

FC Basel
FC Basel
1
0
FC Luzern
FC Luzern
1
0
Beendet
16:30 Uhr
FC Basel:
68'
Stocker
FC Luzern:
78'
Wehrmann
90
18:25
Fazit:
Es ist den Spielern und Trainern anzusehen: Keiner weiss so richtig, was man von diesem Ergebnis halten soll. Der FC Basel kommt im Heimspiel gegen den FC Luzern nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. In Durchgang eins kontrollierte das Team vom Rheinknie das Spielgeschehen, konnte aber kaum Torchancen kreieren und fing sich kurz vor dem Pausenpfiff beinahe noch einen Gegentreffer. Das Bild veränderte sich nach dem Seitenwechsel zunächst nicht: der FCB in Ballbesitz, mehr Chancen für die Gäste aus Luzern. Erst Valentin Stocker erlöste Rot-Blau durch einen Abstauber (68.), der zehn Minuten später von Jordy Wehrmann mit einem satten Distanzschuss zum 1:1 gekontert wurde. In der Schlussphase drängten die Bebbi nochmal auf den Siegtreffer, doch das Unentschieden hielt Bestand. Durch die Punkteteilung hat YB, das ein Spiel weniger absolviert hat, nur noch zwei Punkte Rückstand. Nach der Länderspielpause treffen die Luzerner auf eben jene Berner, Basel wird beim FC Sion gastieren. Einen schönen Sonntagabend!
90
18:20
Spielende
90
18:20
Vaso Vasić fängt einen tiefen Chipball ab. War es das?
90
18:20
Die letzte Minute ist angebrochen, gibt es eine Punkteteilung? Es riecht danach. Basel nochmal in der Offensive.
90
18:19
Der Serienmeister der 2010er-Jahre wird zwar noch einmal alles nach vorne, doch der FCL verteidigt mit Mann und Maus und hat bei einer Corner erneut die Lufthoheit.
90
18:19
Einwechslung bei FC Luzern: Yvan Alounga
90
18:18
Auswechslung bei FC Luzern: Samuele Campo
90
18:18
Vier Minuten Nachschlag im stimmungsvollen St. Jakob-Park. Gelingt den Hausherren noch der Lucky Punch?
90
18:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
18:17
Gelbe Karte für Eray Cömert (FC Basel)
Schon Frust? Cömert sieht für ein unnötiges Foul im Mittelfeld Gelb.
89
18:16
Liam Millar dringt in den Strafraum vor und möchte Vaso Vasić in der kurzen Ecke überraschen, das gelingt ihm jedoch nicht.
88
18:15
Basel drückt zwar wieder wenige Minuten vor dem Abpfiff, doch so zwingend sind die Angriffsbestrebungen nicht. Ob die Bebbi nicht mehr ins allzu grosse Risiko gegen offensiv heute überzeugende Zentralschweizer gehen wollen? Blau-Weiss möchte trotz einiger eigener Chancen wohl nur noch das Remis über die Ziellinie retten.
86
18:14
Die Schlussphase ist schon längst angebrochen, doch die erhoffte Schlussoffensive bleibt bislang aus. Seit der Grosschance von Ugrinić für die Pilatuskicker gab es nicht mehr allzu viel Strafraumaktionen.
83
18:11
Einwechslung bei FC Basel: Liam Millar
83
18:11
Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
82
18:10
Filip Ugrinić vergibt die Riesenchance auf das 2:1! Der Eidgenosse wird halblinks freigespielt, die Defensivseite der Bebbi ist komplett blank. Ein wenig spitz läuft er auf den FCB-Keeper Lindner zu, der herausstürmt und den Winkel kleinmacht. Zu spät und zu unplatziert erfolgt der Schuss von Ugrinić, sodass Heinz Lindner mit dem Fuss eine tolle Parade zeigt.
81
18:08
Die zwei gefallenen Tore haben das Spiel unterhaltsamer und offener gemacht, dennoch ist der Ausgang knapp zehn Minuten vor Schluss offen - Spannung garantiert!
79
18:07
Einwechslung bei FC Basel: Darian Males
79
18:06
Auswechslung bei FC Basel: Sebastiano Esposito
78
18:04
Tooor für FC Luzern, 1:1 durch Jordy Wehrmann
Heinz Lindner ist überwunden! Ausgerechnet der nach der Halbzeitpause eingewechselte, erfahrene Michael Lang lässt sich im Spielaufbau viel zu einfach den Ball abnehmen, der Niederländer Wehrmann gewinnt den Zweikampf und macht sich auf den Weg. Mit hohem Tempo dribbelt er auf den Strafraum zu und kann von halblinks leicht nach innen ziehend einen Schuss wie ein Strich Richtung Tor ablassen. Lindner streckt sich dieses Mal vergebens, oben links schlägt das Leder zum verdienten Ausgleich ein.
76
18:04
Zwar hat das Duell zwischen den Innerschweizern und der Mannschaft vom Rheinknie kein Spektakel geboten wie in der letzten Spielzeit häufig. Und auch die Chancenanzahl lässt zu wünschen übrig. Dennoch ist in der Schlussphase Spannung geboten.
73
18:01
Wie reagieren die Innerschweizer nun auf den plötzlichen Rückschlag? Kurz zuvor hatten sie sich ja noch Chancen erspielt und hatten insgesamt mehr Gelegenheiten als die Bebbi, und doch liegen sie jetzt in Rückstand - das Pech einer Mannschaft im Tabellenkeller.
71
18:00
Eine Mischung aus Schuss und Flanke rauscht hauchzart am linken Pfosten des FCB-Kasten vorbei, Heinz Lindner stösst sich in der Flugphase am Aluminium den Kopf, kann nach kurzem Unterbruch aber weiterspielen.
70
17:59
Das Tor wird vom VAR kontrolliert. Es geht um die Frage, ob das Leder im Behind war oder noch die Linie gekratzt hat. Nach kurzem Bangen die Auflösung: Der Treffer zählt!
69
17:58
Einwechslung bei FC Basel: Joelson Fernandes
69
17:58
Einwechslung bei FC Basel: Pajtim Kasami
69
17:58
Auswechslung bei FC Basel: Edon Zhegrova
69
17:58
Auswechslung bei FC Basel: Wouter Burger
68
17:55
Tooor für FC Basel, 1:0 durch Valentin Stocker
Die glückliche Führung für die Bebbi! Burger fälscht einen Cömert-Distanzschuss aus dem Rückraum schwierig für Vaso Vasić ab, der reagiert trotzdem toll und lenkt die Kugel am Pfosten vorbei. Von der Grundlinie wird der Ball von Esposito zurückgebracht ins Zentrum, Valentin Stocker muss aus kurzer Entfernung nur noch in die leere, kurze Ecke einschieben.
67
17:54
Die Partie wird in dieser Phase ein wenig ruppiger auf beiden Seiten. Die Zweikampfführung wird intensiver, das Publikum und die Atmosphäre im St. Jakob-Park aufgeheizter.
66
17:53
Gelbe Karte für Marvin Schulz (FC Luzern)
64
17:53
...Badstubers Kopfball aus etwa elf Metern ist auch gar nicht harmlos. Der Deutsche stand bei der Ausführung des Freistosses aber im Offside.
64
17:51
Gelbe Karte für Fabian Frei (FC Basel)
Frei verursacht in der halblinken Defensive einen unnötigen Freistoss und kassiert den gelben Karton. Der Standard aus dem Halbfeld wird von Luzern wohl als Flanke in den Strafraum gebracht...
63
17:50
Mittlerweile haben sich die Luzerner hier ein deutliches Chancenplus erarbeitet - überraschend!
62
17:50
Das Aluminium zittert! Jordy Wehrmann bekommt viel zu viel Platz in aussichtsreicher Position gewährt und den Ball perfekt auf den rechten Fuss gelegt. Mittige 18 Meter vor dem Tor zirkelt er die Kugel endlich an Heinz Lindner vorbei, der FCB-Keeper scheint geschlagen - zu gut platziert der Weitschuss. Für Lindner rettet aber die Latte, die von dem Ball gestreift wird.
60
17:47
Die Basler Hintermannschaft zeigt sich am heutigen Sonntagmittag ganz schön anfällig, die wenigen Offensivbestrebungen der Luzerner sollte sie im Normalfall besser verteidigen können.
58
17:46
Und genau die bringt er! Tasar bekommt den Ball halbrechts kurz vor der Strafraumkante zugespielt und zieht mit einer kurzen Körpertäuschung nach innen. Aus 18 Metern zieht er wuchtig ab, Lindner muss sich im langen Eck gehörig strecken, pariert aber schliesslich. Der FCB-Goalkeeper zeigt ein starkes Spiel.
57
17:44
Bei den Zentralschweizern trifft es zuerst Nikola Čumić, Varol Tasar soll an seiner Stelle neue Impulse in der Offensive bringen.
57
17:43
Einwechslung bei FC Luzern: Varol Tasar
57
17:43
Auswechslung bei FC Luzern: Nikola Čumić
55
17:42
Leitet diese Gelegenheit jetzt eine bessere, drangvollere Passage der Basler ein? Oft kann so eine Chance ja als Wachmacher für ein Team dienen.
53
17:41
Welcher Trainer hat in der Kabine also die richtigen Worte gefunden? Beim FCB ist in der ersten Aktion auf jeden Fall mehr Zielstrebigkeit vorhanden. Tomás Tavares erobert den Ball mit einem tollen Tackling, über mehrere Stationen kommt das Leder zu Arthur Cabral in der halbrechten Spur. Der Stürmer hämmert das Spielgerät flach aufs kurze Eck, wo FCL-Keeper Vasić gut reagiert. Den Abpraller kann Edon Zhegrova nicht verwerten, weil ein Luzerner Bein noch vor ihm am Ball ist. Die beste FCB-Chance der bisherigen Partie.
51
17:37
Nach ein paar kurzen Aktionen übernehmen aber wieder die Bebbi die Spielkontrolle. Für den FCB geht es nun darum, deutlich mehr Gefahr im letzten Drittel auszustrahlen. Mehr Tempo, mehr Kreativität und mehr überraschende Aktionen sind von der Patrick Rahmen-Elf gefordert.
48
17:36
Was haben die FCL-Chancen kurz vor dem Pausenpfiff mit den Teams gemacht? Die Reusstädter wirken zu Beginn der zweiten Hälfte auf jeden Fall ein wenig spritziger und mutiger, obwohl ein Corner für keine Gefahr sorgt. Können sie diesen Durchgang so anders und offener gestalten?
46
17:33
Ein Wechsel leitet die zweite Halbzeit ein: Michael Lang kommt auf der Rechtsverteidigerposition für den jungen Spanier Sergio López. Spielerisch soll der Iberer zwar die Nase vorn haben, der 30-jährige Lang soll für den zweiten Part eines komplizierten Spiels aber wohl Erfahrung in das Team bringen.
46
17:31
Einwechslung bei FC Basel: Michael Lang
46
17:31
Auswechslung bei FC Basel: Sergio López
46
17:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:22
Halbzeitfazit:
Eine weitgehend langweilige erste Halbzeit hat kaum einen anderen Zwischenstand verdient als ein torloses Unentschieden: Zwischen dem Tabellenführer, dem FC Basel, und dem fehlgestarteten FC Luzern steht es nach 45 Minuten 0:0. 40 Minuten lang hatten die Bebbi das Geschehen komplett im Griff, Torchancen erspielten sie sich in ewig langen Ballbesitzphasen kaum - zu unkreativ waren die Offensivakteure von Rot-Blau. Die besten Chancen gingen wenige Minuten vor dem Pausenpfiff tatsächlich an die Mannschaft, die sich überwiegend auf das Verteidigen konzentrierte: Ugrinić (40.) und Burch bei dem folgenden Corner (41.) scheiterten jedoch. Hoffen wir auf einen unterhaltsameren Durchgang Nummer zwei, bis gleich!
45
17:17
Ende 1. Halbzeit
45
17:17
Noch einmal die Basler: Edon Zhegrovas Flachschuss von knapp hinter der Strafraumkante ist zu lasch, dadurch hat Vaso Vasić keine Probleme, die Kugel aufzunehmen.
43
17:16
Gute Nachricht also für die Zentralschweizer: Basel ist in der eigenen Defensivarbeit nicht komplett sattelfest. Dafür hütet mit Heinz Lindner ein toller Keeper das Tor der Bebbi.
41
17:14
Der anschliessende Corner sorgt für die erste grosse Chance der Partie! Gut geschlagen ist der Eckstoss mittig zwischen Fünfmeterraum und Elfmeterpunkt. Marco Burch steigt am höchsten und wuchtet den Ball hoch, aber etwas zu unplatziert auf den Kasten. Lindner reagiert noch besser als soeben und reisst die Hände rechtzeitig hoch.
40
17:12
Trotzdem geht die beste Chance der bisherigen Partie auf das Konto der Gäste: Campo erobert den Ball weit in der gegnerischen Hälfte und steckt auf Filip Ugrinić durch. Der zieht aus etwa 14 Metern ab, Lindner taucht ab und lenkt den Ball mit einem tollen Reflex um den Pfosten ins Out.
39
17:10
Vorteil für den FC Luzern ist natürlich: In den seltenen eigenen Angriffsbestrebungen haben die Innerschweizer deutlich mehr Räume zur Verfügung als der Gegner andersherum. Das liegt daran, dass der FCB naturgemäss deutlich aggressiver attackiert und nicht ganz so kompakt steht. Ausnutzen können die Blau-Weissen das bislang noch nicht.
36
17:08
Auch die ruhenden Bälle des FCB wie ein Freistoss aus dem Halbfeld, getreten von Valentin Stocker, strahlen noch keine Gefahr aus. Da vom FC Basel auch aus dem Spiel heraus zu wenig kommt, bleibt das Spiel von Langeweile geprägt.
34
17:05
Gelbe Karte für Dejan Sorgić (FC Luzern)
Der Serbe sieht die erste Karte der laufenden Partie vollkommen zu Recht. Im Zweikampf mit Fabian Frei stand er dem Schweizer mit der Sohle auf dem Schuh.
33
17:05
Nachdem Arthur Cabral eine scharfe Flanke im Zentrum nicht als Erster erreicht hat, zimmert Eray Cömert einen Drop-Kick Richtung Tor. Deutlich zu hoch bereitet der Schuss dem FCL-Coach Fabio Celestini keine Sorgen.
32
17:03
Nach etwas mehr als einer halben Stunde ist ein ernüchterndes Zwischenfazit zu ziehen. Der FC Luzern kümmert sich nicht um ein unterhaltsames Spiel, sondern lediglich um die kompakte Defensive. Der FCB findet zu selten kreative Lösungen, wurde in den letzten Minuten immerhin minimal gefährlicher.
30
17:02
Basel führt mal einen Corner kurz aus und kombiniert sich über mehrere Stationen zu Fabian Frei. Sein Distanzschuss wird abgefälscht und bringt den nächsten Eckstoss ein. Arthur Cabral wird bei diesem gesucht und gefunden, aus etwas mehr als zehn Metern köpft der Goalgetter rechts am Gehäuse von Vaso Vasić vorbei.
28
17:00
Vielleicht sorgt eine Einzelaktion mal für ein wenig Gefahr? Edon Zhegrova setzt zum Dribbling an und bekommt schliesslich den Ball über einen Doppelpass wieder zurück. Kurz vor der aussichtsreichen Abschlussmöglichkeit aus etwa zehn Metern Entfernung spitzelt, ein FCL-Verteidiger die Kugel weg, der folgende Corner ist erneut ungefährlich.
27
16:58
Die Zuschauenden auf den Rängen des St. Jakob-Park haben sich sicherlich eine begeisterndere Anfangsphase erhofft. Bald ist eine halbe Stunde gespielt und es gab noch kaum Torchancen auf beiden Seiten. Auch der Corner von Stocker ist zu harmlos und wird am ersten Pfosten geklärt.
25
16:56
Die wenigen konkreten Offensivaktionen der Bebbi sind bisher selten von Erfolg gekrönt. So läuft Sebastiano Esposito ins Offside, auch weitere Bestrebungen enden im Nichts.
23
16:53
Der FC Luzern beschränkt sich Stand jetzt fast nur auf das Verteidigen und agiert in den eigenen Aktionen sehr sparsam sowie einfach. Ist das der Matchplan von Fabio Celestini: Lange das 0:0 halten, um mit gesparten Kräften später auf das eigene Tor gehen zu können?
20
16:51
Silvan Sidler verzieht einen Linksschuss aus der Distanz vollkommen, sodass der Ball die Grundlinie mehrere Meter neben dem rechten Pfosten überquert.
19
16:50
Die Elf von Patrick Rahmen legt sich die gegnerische Mannschaft lange zurecht, findet aber trotz deutlicher Überlegenheit noch zu wenig Lösungen im letzten Drittel. So könnte sowohl den Zuschauenden als auch den Spielern ein zäher Nachmittag bevorstehen.
17
16:48
Was auffällig ist: Rot-Blau tritt mit wesentlich mehr Selbstverständnis und Selbstvertrauen auf als das Gästeteam aus der Innerschweiz. Was angesichts des Tabellenstandes mehr als logisch erscheint, ist in zahlreichen kleinen Aktionen, Zweikämpfen etc. zu sehen.
15
16:46
Die Bebbi sind in dieser Phase noch zu harmlos in der Offensivbewegung und kreieren dadurch in der Anfangsphase noch kaum Torchancen. Feldüberlegen sind die Hausherren aber deutlich, Luzern besitzt äussert selten den Ball.
12
16:44
Die erste vorsichtige Annäherung des Aussenseiters: Der Niederländer Jordy Wehrmann nimmt eine halbhohe Flanke von der linken Seite direkt mit dem linken Fuss, platziert den Ball aber deutlich ins Out.
10
16:42
Die Basler gehen das Spiel ganz geduldig an und lassen sich von den tiefstehenden Luzernern nicht zur Hektik oder übereilten Aktionen verleiten. So steht nach zehn Minuten noch keine ernstzunehmende Chance für ein Team, soeben hat Cabral Stockers quergelegten Kopfball mit dem Rücken zum Tor nicht verwerten können.
8
16:40
Während der FCB-Stürmer die Torschützenliste der Super League mit elf Goals anführt, ist ein Luzerner in dieser Liste erst deutlich weiter unten zu finden: Filip Ugrinić hat die meisten Tore für die Zentralschweizer erzielt. Dass der Goalgetter beim FCL ein Mittelfeldspieler ist, sagt schon einiges über die Durchschlagskraft der Offensive aus.
5
16:37
Arthur Cabral mit der ersten sehenswerten Einlage. Einen Seitenwechsel nimmt der erfolgreiche Stürmer mit der Brust an und lässt die Kugel tropfen, mit einer Mischung aus Fallrück- und Seitfallzieher verfehlt er aus halblinker Position das Tor um einen guten Meter.
4
16:35
Noch geht es ruhig zu im St. Jakob-Park, die beiden Teams tasten sich zunächst ab. Nach und nach beginnt der FCB die Kontrolle zu übernehmen und lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen.
2
16:33
Burger vereitelt mit starker Defensivarbeit die erste Angriffsaktion des Auswärtsteams und nimmt seinem Gegenspieler in aussichtsreicher Position den Ball ab.
1
16:32
Die Bebbi, die in rot-blauen Jerseys antreten, stossen an. Ihnen gegenüber stehen die in Weiss spielenden Gäste aus Luzern.
1
16:31
Spielbeginn
16:30
Die Mannschaften haben den Platz bereits betreten, der Referee wartet am Mittelkreis darauf, dass die 22 Protagonisten bereit sind. In wenigen Momenten geht es los!
16:30
Werfen wir einen Blick auf die Startformationen: Der unter Druck stehende FCL-Coach Fabio Celestini reagiert auf die 2:3-Heimniederlage gegen den FC Lugano mit nur einem Wechsel: Marvin Schulz beginnt anstelle von Simon Grether. Auf der anderen Seite zeigt sich Patrick Rahmen deutlich wechselfreudiger, das dürfte an der eben erwähnten Mehrfachbelastung liegen. Sergio López beginnt statt dem Doppelpacker von unter der Woche, Rechtsverteidiger Michael Lang. In der Offensive behalten nur Fabian Frei und Goalgetter Arthur Cabral den Platz in der Startelf. Wouter Burger, Edon Zhegrova, Sebastiano Esposito und Kapitän Valentin Stocker sind neu mit von der Partie, dafür werden Matías Palacios, Pajtim Kasami, Dan N'Doye und Liam Millar auf die Bank bzw. in den Kader verwiesen.
16:22
Übrigens: Die Anhänger des Teams vom Rheinknie sollten parallel den Blick auf das Duell zwischen Servette Genève und YB werfen. Zwar ist es noch früh in der Saison, dennoch ist ein Duell zwischen den Bernern und den Bebbi um den Meistertitel momentan vorstellbar. Auch der FC Zürich ist nach dem 6:2-Sieg gegen Sion am heutigen Mittag nicht zu vernachlässigen.
16:19
Grund zur Hoffnung dürfte es für die Mannschaft vom Vierwaldstättersee dennoch geben, denn die Basler müssen mit der Dreifachbelastung von Cup, Europa Conference League und Ligaalltag klarkommen. Dazu kommt, dass die Saison für den FCB im Oktober schon ungewöhnlich lang ist, Grund dafür sind die vielen Qualifikationsspiele für den Europapokal. Doch die Ergebnisse zeigen: Bislang hat sich diese enorme Belastung noch nicht auf das Team von Patrick Rahmen ausgewirkt.
15:52
Ohne ernstzunehmendes Erfolgserlebnis fehlt den Innerschweizern, immerhin Tabellenfünfter der letzten Spielzeit, das Selbstbewusstsein auf ganzer Linie. In der Offensive läuft noch nicht viel zusammen, Coach Fabio Celestini muss sich ernsthafte Sorgen um sein Team und eventuell bald auch um seine Zukunft machen. Klarer könnten die Verhältnisse vor dem Spielbeginn kaum sein. Ist genau das die Chance für die Luzerner?
15:52
Deutlich länger dürften die Gesichter nach acht Runden beim heutigen Auswärtsteam sein. Der FC Luzern konnte als eines von zwei Teams der Super League noch kein einziges Ligaspiel gewinnen und steht nach dem verkorksten Saisonbeginn im Tabellenkeller. Die einzigen Siege gab es im Cup gegen niedrigklassige Gegner – und selbst da ging es enorm knapp zu.
15:51
Auf europäischer Ebene gelang ein Durchmarsch in der Qualifikation für die Conference League gefolgt von vier Punkten in den ersten beiden Spielen der Gruppenphase. Und auch im Cup hatte Rot-Blau in den ersten beiden Runden keine Probleme. Und im Ligaalltag zeigt sich die Truppe von Patrick Rahmen sehr beständig. Nach drei Siegen zum Auftakt teilte sich der FCB dreimal die Punkte, bei St. Gallen und gegen den FC Zürich gab es zuletzt wieder Siege. Hält die Ungeschlagen-Serie der Mannschaft vom Rheinknie an?
15:49
Euphorie in Basel: Der Serienmeister der 2010er-Jahre ist nach vier Saisons ohne Meisterschaft wieder ganz oben auf dem Tableau zu finden – zumindest nach dem Saisonauftakt. Der lässt nämlich auf eine erfolgreiche Spielzeit 2021/22 hoffen, noch immer sind die Bebbi in Pflichtspielen der laufenden Saison ungeschlagen. Und immerhin: Wir befinden uns schon im Oktober.
15:28
Der FCL fordert den Tabellenführer heraus! Um 16:30 Uhr soll die Kugel zwischen dem FC Basel und dem FC Luzern im St. Jakob-Park rollen – hallo und herzlich willkommen!

Aktuelle Spiele

03.10.2021 14:15
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
6
1
FC Sion
FC Sion
FC Sion
2
1
Beendet
14:15 Uhr
03.10.2021 16:30
FC Basel
FC Basel
FC Basel
1
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
0
Beendet
16:30 Uhr
Servette Genève
Servette Genève
Servette
0
0
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
6
1
Beendet
16:30 Uhr
16.10.2021 18:00
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
1
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
1
Beendet
18:00 Uhr
16.10.2021 20:30
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
1
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
0
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 9. Spieltag

24.07.2021
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
3
2
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
4
1
Beendet
18:00 Uhr
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
0
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
2
1
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2021
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
2
Beendet
14:15 Uhr
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
FC Basel
FC Basel
FC Basel
2
0
Beendet
16:30 Uhr
FC Sion
FC Sion
FC Sion
1
0
Servette Genève
Servette Genève
Servette
2
1
Beendet
16:30 Uhr
31.07.2021
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
3
3
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
1
Beendet
18:00 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
0
0
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Beendet
20:30 Uhr
01.08.2021
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St. Gallen
2
2
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
0
Beendet
14:15 Uhr
FC Basel
FC Basel
FC Basel
6
5
FC Sion
FC Sion
FC Sion
1
0
Beendet
16:30 Uhr
Servette Genève
Servette Genève
Servette
0
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
2
0
Beendet
16:30 Uhr