Europa League

Inter
Inter
2
1
Getafe CF
Getafe
0
0
Beendet
21:00 Uhr
Inter:
33'
Lukaku
83'
Eriksen
Getafe:
90
22:55
Fazit:
Inter Mailand steht im Viertelfinale der Europa League. Zum Re-Start des Wettbewerbs setzen sich die Nerazzurri in nur einem Spiel mit 2:0 gegen den FC Getafe durch. Dabei hätte die Partie in der Veltins-Arena anfangs eine andere Richtung einschlagen können, denn die Spanier starteten furios, waren von Beginn an voll auf der Höhe. Doch das Team von Pepe Bordalás nutzte die Chancen nicht. Das bestätigte sich so auch im zweiten Durchgang. Selbst ein Handelfmeter nützte Getafe nichts, der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Inter startete zwar ganz schwach ins Spiel, fing sich aber Mitte der ersten Hälfte und übernahm dann auch über weite Strecken die Kontrolle. Die Nerazzurri erwiesen sich als cleverer und machten eben die nötigen Tore. Mit etwas Glück hielt auch die Defensive dicht, spielte übrigens im fünften Pflichtspiel in Folge zu Null. Dank dieses routinierten Auftritts verdienten sich die Lombarden das Weiterkommen. In der Runde der letzten Acht trifft die Mannschaft von Antonio Conte am 10. August auf Bayer Leverkusen oder die Glasgow Rangers.
90
22:54
Spielende
90
22:54
Nach wie vor lassen die Spanier nichts unversucht. Was bleibt den Männern aus dem Vorort von Madrid auch übrig? Klappt das wenigstens noch mit dem Ehrentreffer? Es deutet nichts darauf hin.
90
22:52
Getafe wird noch ein Freistoss zugesprochen. Jetzt muss ein Tor her, doch David Timor macht das von der rechten Seite ganz schlecht. Die Pille segelt auf direktem Wege über die Kiste.
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90
22:49
Gelbe Karte für Damián Suárez (Getafe CF)
Erstmals heute greift Anthony Taylor zum gelben Karton. Nach einem Foul an Alessandro Bastoni fängt sich Damián Suárez seine zweite Verwarnung im laufenden Wettbewerb ein.
89
22:49
Damit schöpft Pepe Bordalás sein Wechselkontingent restlos aus. Auch Antonio Conte ist übrigens mit seinen drei Einzelwechseln schon durch.
89
22:48
Einwechslung bei Getafe CF: Hugo Duro
89
22:48
Auswechslung bei Getafe CF: Mauro Arambarri
88
22:47
Einwechslung bei Getafe CF: Portillo
88
22:47
Auswechslung bei Getafe CF: Mathías Olivera
86
22:46
Inters zweiter Treffer kommt offenbar der Entscheidung gleich. Wie sollen die ungefährlichen Spanier jetzt noch zurückkommen? So viel Zeit ist ja nicht mehr. Und zudem trifft Getafe heute gar nichts.
84
22:44
Einwechslung bei Inter: Cristiano Biraghi
84
22:44
Auswechslung bei Inter: Danilo D'Ambrosio
83
22:42
Tooor für Inter, 2:0 durch Christian Eriksen
Inter kontert. Christian Eriksen spielt rechts raus zu Danilo D'Ambrosio und hätte den Ball gern umgehend zurück. Der Mann auf dem rechten Flügel hat eine andere Idee, bringt eine Flanke an. Anschliessend landet die Kugel über Umwege und einen missglückten Klärungsversuch von Dakonam Djené wieder beim gerade eingewechselten Dänen, der sich die Ecke mit dem linken Fuss praktisch aussuchen darf und seinen zweiten Treffer im laufenden Europa-League-Wettbewerb markiert.
82
22:41
Einwechslung bei Inter: Christian Eriksen
82
22:41
Auswechslung bei Inter: Marcelo Brozović
81
22:41
Getafe versucht es nun kunstvoll. Mittig im Strafraum setzt Ángel zum Fallrückzieher an. Genau das aber klappt in dieser Situation gleich recht nicht. Zwar trifft der Stürmer den Ball – nicht aber das Tor.
79
22:40
Mühelos befreit sich Inter immer wieder. Auf Zuspiel von Nicolò Barella kommt Romelu Lukaku zum Abschluss. Der Rechtsschuss verfehlt das Gehäuse von David Soria.
78
22:39
Selbst beste Chancen wissen die Spanier nicht zu nutzen. Wie bitteschön wollen die Männer von Pepe Bordalás in Gelsenkirchen zum Erfolg kommen? Nun kommt die Zeit als Faktor hinzu, die geht Getafe nämlich so langsam aus.
76
22:34
Elfmeter verschossen von Molina, Getafe CF
Bis zur Ausführung des Strafstosses vergeht viel Zeit. Dann läuft der kürzlich eingewechselten Jorge Molina an, verzögert kurz. Dann fliegt der Rechtsschuss links am Tor vorbei.
75
22:34
Nun geht Anthony Taylor noch zum Monitor. Als der englische Schiedsrichter zurückkehrt, gibt es Elfmeter für Getafe. Am Bildschirm ist das in der Tat eine klare Sache.
73
22:32
Bei einer Flanke von der rechten Seite vor gefühlten zwei Minuten unterläuft Diego Godín ein Handspiel – zwar unabsichtlich, doch so weit oben hat die Hand nichts zu suchen. Die Szene wird derzeit videotechnisch überprüft.
72
22:31
Getafe nimmt noch einmal Fahrt auf. Jason macht über rechts Druck, zirkelt eine Flanke zurück an die Strafraumgrenze. Von dort bringt David Timor einen Direktschuss an. Mit dem linken Fuss verfehlt der Mittelfeldspieler den Kasten von Samir Handanovič.
70
22:28
Einwechslung bei Inter: Alexis Sánchez
70
22:28
Auswechslung bei Inter: Lautaro Martínez
69
22:28
Einwechslung bei Getafe CF: Jason
69
22:27
Auswechslung bei Getafe CF: Allan Nyom
69
22:27
Einwechslung bei Getafe CF: Molina
69
22:27
Auswechslung bei Getafe CF: Mata
66
22:26
Von der rechten Seite schlägt Allan Nyom eine gefährliche Flanke. Im Zentrum kommt Mata zum Kopfball. Samir Handanovič ist gefordert, reisst einen Arm in die Höhe und lenkt das Spielgerät zur Ecke. Genau das ist der nötige Zug zum Tor, den Getafe an den Tag legen muss.
65
22:24
Anschliessend arbeiten Mata und Ángel am gegnerischen Sechzehner. So eröffnet sich Mauro Arambarri eine Schusschance. Mit dem rechten Fuss verfehlt der Uruguayer die Kiste.
64
22:23
Von der linken Seite zieht Ángel zur Mitte, nähert sich dem Sechzehner. Der Rechtsschuss wirkt dann etwas kraftlos. Die Kugel rollt links am Kasten von Samir Handanovič vorbei.
61
22:21
Nahe des rechten Strafraumecks liegt der Ball zum Freistoss für Inter bereit. Ashley Young täuscht an, überlässt dann Marcelo Brozović. Bei dessen Hereingabe behindern sich auf Höhe des zweiten Pfostens Diego Godín und Danilo D'Ambrosio.
58
22:18
Hinsichtlich der Spielanteile geht es offen zu. Beide Mannschaften leisten ihren Beitrag zum Spiel. Getafe allerdings müsste alsbald die Zielstrebigkeit wieder finden, wenn es denn mit einem Tor klappen soll.
56
22:16
Ab sofort wird Getafe mit zwei echten Stürmern spielen. Angesichts der aktuellen Situation ist das eine nachvollziehbare, wenn nicht gar eine absolut notwendige Massnahme.
56
22:14
Einwechslung bei Getafe CF: Ángel
56
22:14
Auswechslung bei Getafe CF: Nemanja Maksimović
53
22:12
Nach einem Freistoss, den David Timor von der rechten Seite nach innen tritt, landet der Ball links im Sechzehner bei Mathías Olivera. Dieser benötigt zu lange, um zum Abschluss zu kommen. Der Rechtsschuss wird dann abgeblockt.
51
22:11
Inter also startet in den zweiten Durchgang deutlich basser als in den ersten. Die Nerazzurri sind sofort voll da. Allerdings will Getafe die Waffen noch nicht strecken. Die Spanier raffen sich jetzt so langsam wieder auf.
49
22:09
Im Anschluss an die folgende Ecke von der linken Seite setzt Danilo D'Ambrosio halbrechts in der Box zum spektakulären Seitfallzieher an. David Soria pariert mit einer Hand. Anschliessend ist für Diego Godín links an der Grundlinie der Winkel zu spitz. Der von Jaima Mata abgefälschte Linksschuss landet am Aussennetz.
48
22:08
Aus der zweiten Reihe nimmt Nicolò Barella Mass. Dessen Rechtsschuss wird von Etxeita leicht abgefälscht und streicht nur haarscharf am linken Pfosten vorbei.
47
22:07
Bei einem versuchten Befreiungsschlag an der Seitenlinie trifft Danilo D'Ambrosio Nemanja Maksimović am Kopf. Dieser geht zu Boden und benötigt medizinische Betreuung. Kurz nachdem der Spielbetrieb wieder aufgenommen wurde, kann der Serbe wieder mitwirken.
46
22:05
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:53
Halbzeitfazit:
Zur Pause hat Inter Mailand den Weg ins Viertelfinale der Europa League eingeschlagen, führt gegen den FC Getafe mit 1:0. Dabei hatten die Männer von Antonio Conte anfangs massive Mühe, überhaupt in die Gänge zu kommen. Obwohl die Nerazzurri nach Ende der Serie A am Wochenende voll im Saft stehen müssten, präsentierten sich die Lombarden zu Beginn schläfrig. Getafe legte forsch los, wurde schnell gefährlich. Für den guten Auftritt jedoch belohnte sich das Team von Pepe Bordalás nicht. Beste Chancen wurden ausgelassen. Mitte der ersten Hälfte taute Inter dann so langsam auf, strahlte nun selbst Gefahr aus. Und dank der individuellen Klasse eines Romelu Lukaku nutzten die Italiener eine ihrer Gelegenheiten.
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:47
Inter scheint mit der schmalen Führung erst einmal zufrieden. Den ganz grossen Drang nach vorn legen die Lombarden aktuell nicht an den Tag, wollen lieber erst einmal in die Pause gehen.
41
21:45
Eben jener David Timor bestreitet dann nahe der Mittellinie einen Zweikampf mit Nicolò Barella und erwischt den Gegenspieler unabsichtlich mit dem Arm am Kopf. Bei den Italienern sorgt das für Aufregung, man fordert eine Karte. Die aber lässt Schiedsrichter Anthony Taylor stecken.
40
21:44
Eine Ecke erarbeitet sich Getafe. Auf der rechten Seite schreitet David Timor zur Tat, findet mit seiner hohen Hereingabe jedoch keinen Mannschaftskameraden.
38
21:43
Zumindest bleibt Getafe ein aktiver Teilnehmer dieser Partie. Die Spanier versuchen es weiterhin. Den Zug zum Tor hat der Achte der Primera División aber verloren.
36
21:40
Nach einem Zuspiel von Nicolò Barella versucht sich Lautaro Martínez von rechts draussen. Der Rechtsschuss aus ungünstiger Position beschwört keine Gefahr herauf.
35
21:39
Für ihre starke Anfangsphase können sich die Spanier nichts kaufen, rennen nun einem Rückstand hinterher. Wie werden die Jungs von Pepe Bordalás diesen Rückschlag wegstecken?
33
21:34
Tooor für Inter, 1:0 durch Romelu Lukaku
Dank individueller Qualität gehen die Nerazzurri in Führung. Aus der eigenen Hälfte spielt Alessandro Bastoni den langen Ball in den Lauf von Romelu Lukaku. Der belgische Stürmer schirmt das Kunstleder mit seinem bulligen Körper gegen Etxeita ab und feuert dann links im Strafraum mit dem linken Fuss. Durch die Beine des Gegenspielers findet die Kugel ihren Weg ins lange Eck. Für Lukaku ist es der fünfte internationale Treffer der laufenden Spielzeit.
30
21:34
Jetzt also ist Inter in diesem Achtelfinale angekommen. So erleben wir mittlerweile ein offenes Spiel. Getafe lässt allerdings erkennen, hier keinesfalls zurückstecken zu wollen.
28
21:32
Urplötzlich sorgen die Nerazzurri im Minutentakt für Schlagzeilen. Marcelo Brozović tritt einen Freistoss von der rechten Seite. Auf Höhe des zweiten Pfostens braust Danilo D'Ambrosio heran und bringt die Fussspitze an den Ball. David Soria steht richtig und vereitelt auch diese Gelegenheit.
27
21:30
Während der starken Anfangsphase hat Getafe die Chancen nicht genutzt. Nun kommt Inter so langsam in Schwung. Nach einem Zuspiel von Roberto Gagliardini fackelt Lautaro Martínez nicht lange, feuert aus etwa 17 Metern in zentraler Position. David Soria muss sich strecken und macht auch diese Chance zunichte.
25
21:28
Ein Fehlpass von David Timor eröffnet Inter die erste Torszene. Lautaro Martínez nimmt das Geschenk an, marschiert über halbrechts bis in den Sechzehner und zieht mit dem rechten Fuss ab. Den Schuss aufs lange Eck pariert David Soria gut. Damián Suárez sorgt anschliessend dafür, dass die Sache ohne Ecke über die Bühne geht.
22
21:25
Inter hat weiterhin Mühe, sich spielerisch aus der eigenen Hälfte zu arbeiten. Der Spielaufbau geht sehr behäbig vonstatten. Überraschungsmomente gibt es mit Ausnahme des Passes vorhin von Nicolò Barella nicht.
19
21:22
Die besseren Torszenen aber haben die Sanier. Cucurella flankt von der linken Seite. Mittig im Strafraum darf Mata den Ball in aller Ruhe annehmen, hat offenbar zu viel Zeit, über sein Handeln nachzudenken. Der Angreifer verzögert und bleibt dann mit seinem Linksschuss hängen.
18
21:21
Mit einem langen Ball sorgt Nicolò Barella für Unruhe. Dem setzt Lautaro Martínez nach. Torwart David Soria verlässt seinen Sechzehner, klärt alles andere als souverän. Das geht gerade noch gut aus Sicht von Getafe.
15
21:18
Immerhin lassen sich die Nerazzurrri jetzt nicht mehr gar so überrumpeln, stehen hinten einigermassen. Das Überfallkommando aus dem Vorort Madrids hat also nicht mehr ganz so leichtes Spiel.
13
21:16
Zumindest in Ansätzen zeigen sich die Italiener jetzt bemüht, etwas Struktur rein zu ringen. Sonderlich viel Konstruktivität legen die Jungs von Antonio Conte nicht an den Tag. Da läuft kaum etwas zusammen.
11
21:15
Mathías Olivera tritt den Ball in den Mitte, wo Nemanja Maksimović auftaucht und mit dem rechten Fuss zum Abschluss kommt. In diesem Fall muss Samir Handanovič nicht eingreifen.
10
21:13
Da fliegt die zweite Ecke für Getafe von der rechten Seite in den Sechzehner. Schon wieder brennt die Luft. Mathías Olivera gelangt an den Ball, kommt aber nicht sauber zum Abschluss. Konsequent geklärt bekommt das Inter nicht. So folgt ein weiterer Eckball.
9
21:11
In dieser Phase nehmen die Nerazzurri etwas am Spiel teil. Über Ballbesitz möchte der italienische Vizemeister in den Rhythmus finden. Gelingen mag das nicht.
7
21:10
Natürlich schliesst das die Zweikampfführung ein. Getafe geht früh und aggressiv drauf, wirkt einfach wacher. Pepe Bordalás hat seine Männer glänzend eingestellt. Sein Gegenüber Antonio Conte wirbelt aufgeregt am Spielfeldrand auf und ab, ist versucht, sein Team wach zu rütteln.
5
21:08
Inter hat Mühe, in die Gänge zu kommen. Hinsichtlich der Konzentration sind die Lombarden noch nicht auf der Höhe. Dagegen hat Getafe trotz der zweieinhalb Wochen Pause überhaupt keine Anlaufschwierigkeiten.
3
21:06
Die Rettungstat von Samir Handanovič zieht den ersten Eckstoss dieser Begegnung nach sich. Damit allerdings beschwören die Spanier nicht annähernd so viel Gefahr herauf.
2
21:05
Getafe legt unglaublich forsch los – und gleich in der ersten Spielminute den Vorwärtsgang ein. Wenig später flankt Damián Suárez von der rechten Seite. Im Zentrum reagiert Nemanja Maksimović schneller als Diego Godín und köpft aus etwa sechs Metern aufs rechte untere Eck. Mit einer Glanzparade verhindert Samir Handanovič den Einschlag.
1
21:02
Nun also läuft das erste Aufeinandertreffen überhaupt zwischen diesen beiden Mannschaften. Mit den noch immer mehr als 25 Grad sollten die Südeuropäer keine solch grossen Probleme haben. Der Rasen präsentiert sich in vorzüglicher Verfassung.
1
21:02
Spielbeginn
20:46
Hinter der aktuellen Form von Getafe steht ein grosses Fragezeichen. Vor der Corona-Pause noch Fünfter in der Primera División, feierte man nach dem Re-Start nur noch einen Sieg – daheim gegen Real Sociaedad (2:1). Von den übrigen zehn Punktspielen wurden fünf verloren. In den letzten drei Partien trafen die Jungs von Bordalás nicht einmal mehr das Tor. So schmierte die Mannschaft in der Abschlusstabelle auf Rang 8 ab. Das ganze Gegenteil lieferte Inter ab. Seit Wiederaufnahme der Saison setzte es lediglich eine Niederlage (1:2 zu Hause gegen Bologna). Dafür blieben die Nerazzurri in den letzten vier Partien ohne Gegentreffer, sicherten sich zum Abschluss am Samstag im direkten Duell mit Atalanta die Vizemeisterschaft und stehen demnach voll im Saft.
20:35
Da das im März angesetzte Hinspiel zwischen beiden Klubs, der damals bereits um sich greifenden Corona-Pandemie zum Opfer fiel, wird dieses Achtelfinale nun in nur einer Begegnung auf neutralem Boden ausgespielt. Die formstarken Italiener nahmen ihren europäischen Weg zu Saisonbeginn in der Champions League auf. In der Gruppe F jedoch kamen die Nerazzurri nicht an Barcelona und Dortmund vorbei und liessen lediglich Slavia Prag hinter sich. So bogen die Lombarden in die Europa League ab, wo im Sechzehntelfinale zwei Siege gegen Ludogorets Razgrad eingefahren wurden. Getafe war bereits über die gesamte Saison in der Europa League unterwegs, biss sich in der Gruppe C einzig am FC Basel (0:1, 1:2) die Zähne aus. Alle übrigen Partien gegen Krasnodar und Trabzonspor wurden gewonnen, womit die Männer aus dem Vorort von Madrid als Gruppenzweiter dem Wettbewerb erhalten blieben. Im Sechzehntelfinale setzte man sich knapp gegen Ajax Amsterdam durch – immerhin ein Champions-League-Halbfinalist 2019.
20:16
Im Vergleich zum letzten Serie-A-Spiel am Samstag nimmt Antonio Conte keinerlei Veränderungen vor, schickt heute die identische Startelf auf den Rasen. Selbst auf der Bank des italienischen Vizemeisters tut sich kaum etwas. Anstelle von Keeper Tommaso Berni wird hier das von einer Verletzung genesene Geburtstagskind Stefano Sensi Platz nehmen. Zwei Wochen länger Pause hatte Getafe. Bei den Spaniern tauscht Trainer José Bordelás zwei Spieler aus. Jason und Ángel schauen heute zunächst von draussen zu. Dafür laufen Allan Nyom und Etxeita von Beginn an auf.
Die Mannschaft aus Getafe hingegen reist nach einem eher durchwachsenen Saisonabschluss zu dieser Partie, die in der Veltins-Arena auf Schalke, einem neutralen Boden, stattfinden wird. Die Spanier konnten keines ihrer letzten sechs Pflichtspiele gewinnen und beendeten die Saison auf Platz acht, ausserhalb der europäischen Plätze. Doch noch spielt Getafe international und hat aufgrund der Corona-Pandemie nun die Chance, in nur einem Spiel das Viertelfinale zu erreichen.
Es sind verschiedene Situationen in denen sich die beiden Vereine vor diesem Europa-League-Achtelfinale befinden. Die Nerazzurri haben keines ihrer acht letzten Pflichtspiele verloren und konnten die Saison in der Serie A mit der Vizemeisterschaft abschliessen. Auch durch diese starke Saison zählt Inter Mailand zum engsten Favoritenkreis auf den Titel in diesem Europa-League-Turnier. Trotz des Saisonergebnisses gab es allerdings zuletzt deutliche Unstimmigkeiten zwischen dem Trainer und den Klubbossen. Eine Trennung nach diesem Turnier steht im Raum.
Hallo und herzlich willkommen zu einem spannenden europäischen Fussballabend mit der Partie Inter Mailand gegen den FC Getafe.

Aktuelle Spiele

10.08.2020 21:00
Manchester United
Manchester United
ManUtd
1
0
0
FC København
FC København
København
0
0
0
Beendet
21:00 Uhr
n.V.
11.08.2020 21:00
Shakhtar Donetsk
Shakhtar Donetsk
Donetsk
4
2
FC Basel
FC Basel
FC Basel
1
0
Beendet
21:00 Uhr
Wolverhampton Wanderers
Wolverhampton Wanderers
Wolverhampton
0
0
Sevilla FC
Sevilla FC
Sevilla
1
0
Beendet
21:00 Uhr
16.08.2020 21:00
Sevilla FC
Sevilla FC
Sevilla
2
1
Manchester United
Manchester United
ManUtd
1
1
Beendet
21:00 Uhr
17.08.2020 21:00
Inter
Inter
Inter
5
1
Shakhtar Donetsk
Shakhtar Donetsk
Donetsk
0
0
Beendet
21:00 Uhr

Spielplan - Achtelfinals Rückspiel

19.09.2019
APOEL Nikosia
APOEL Nikosia
APOEL
3
0
F91 Dudelange
F91 Dudelange
F91 Dudelange
4
1
Beendet
18:55 Uhr
Qarabağ FK
Qarabağ FK
Qarabağ FK
0
0
Sevilla FC
Sevilla FC
Sevilla
3
0
Beendet
18:55 Uhr
Dinamo Kiev
Dinamo Kiev
Din. Kiev
1
0
Malmö FF
Malmö FF
Malmö FF
0
0
Beendet
18:55 Uhr
FC København
FC København
København
1
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
0
0
Beendet
18:55 Uhr
FC Basel
FC Basel
FC Basel
5
2
FK Krasnodar
FK Krasnodar
FK Krasnodar
0
0
Beendet
18:55 Uhr
Getafe CF
Getafe CF
Getafe
1
1
Trabzonspor
Trabzonspor
Trabzon
0
0
Beendet
18:55 Uhr
LASK
LASK
LASK
1
1
Rosenborg BK
Rosenborg BK
Rosenborg
0
0
Beendet
18:55 Uhr
PSV Eindhoven
PSV Eindhoven
Eindhoven
3
2
Sporting CP
Sporting CP
Sporting
2
1
Beendet
18:55 Uhr
Stade Rennes
Stade Rennes
Rennes
1
1
Celtic FC
Celtic FC
Celtic
1
0
Beendet
18:55 Uhr
CFR Cluj
CFR Cluj
CFR Cluj
2
1
Lazio Roma
Lazio Roma
Lazio
1
1
Beendet
18:55 Uhr