DE | FR

Bundesliga

Hoffenheim
2
1
1899 Hoffenheim
Hamburg
2
1
Hamburger SV
Hoffenheim:
45'
Wagner
49'
Zuber
Hamburg:
28'
Kostić
61'
Müller
90'
17:27
Fazit:
Es ist Sonntag, der 20. November 2016 und auch um 17:25 Uhr sind die Serien der TSG 1899 Hoffenheim und des Hamburger SV aktuell. 2:2 endet ein interessantes Kräftemessen zwischen Kraichgauern und Hanseaten. Nach dem für die Hausherren schmeichelhaften Pausenremis konnte das Nagelsmann-Team recht schnell in Führung gehen, bestrafte katastrophale Zuordnungen in der HSV-Defensive durch Zuber mit dem Tor zum 2:1. Die Schockstarre der Rothosen hielt nicht lange an. Infolge eines weiteren tollen Konters gelang Müller nach einer guten Stunde der nicht unverdiente Ausgleichstreffer. In der restlichen Spielzeit war die weiterhin ungeschlagene TSG dem Siegtor deutlich näher, liess aber beste Chancen ungenutzt. Allein Kramarić hatte heute Chancen für mehrere Partien. Hoffenheim rutscht damit auf Rang fünf ab und kann später noch von Frankfurt überholt werden. Der HSV verliert an diesem Wochenende zwar tabellarisch an Boden, doch ein Unentschieden bei einem Spitzenteam kann sich für das Schlusslicht der Bundesliga durchaus sehen lassen. 1899 Hoffenheim reist am kommenden Samstag zur kriselnden Borussia nach Mönchengladbach. Ebenfalls in sieben Tagen empfängt der Hamburger SV Werder Bremen zum Keller-Nordderby. Einen schönen Sonntag noch!
90'
17:25
Spielende
90'
17:25
Einwechslung bei Hamburger SV: Finn Porath
90'
17:25
Auswechslung bei Hamburger SV: Nicolai Müller
90'
17:24
... Vargas' Flatterball bringt Mathenia ins Wanken! Der Chilene packt einen wuchtigen Rechtsschuss aus, dessen Flugkurve sehr undankbar für einen Torhüter ist. Der HSV-Keeper ist auf dem Weg in die linke Ecke, kann dann aber noch abbremsen und mit der doppelten Faust parieren.
90'
17:23
Hoffenheim bekommt einen letzten Freistoss im linken Halbfeld zugesprochen...
90'
17:22
Einwechslung bei Hamburger SV: Aaron Hunt
90'
17:22
Auswechslung bei Hamburger SV: Filip Kostić
90'
17:22
Wagner vergibt den Matchball in Minute 91! Süles gefühlvolle Flanke aus dem halbrechten Korridor rutscht zum Neuzugang aus Darmstadt durch. Wagner packt einen wuchtigen Linksschuss aus zehn Metern aus, der denkbar knapp an der linken Torstange vorbei fliegt.
90'
17:20
Die Nachspielzeit läuft bereits. Sie wird mindestens drei Minuten betragen.
90'
17:20
Zuber aus der Distanz! Er will aus halblinken 19 Metern mit dem rechten Innenrist in die flache rechte Ecke vollenden. Der tempoarme Schuss kullert zwei Meter am Kasten von Mathenia vorbei.
88'
17:18
Der souverän agierende Schiedsrichter Hartmann muss eine kleine Rudelbildung auflösen, die infolge eines Zweikampfs zwischen Sakai und Zuber entstanden ist. Auch damit der der Unparteiische keine Probleme.
86'
17:16
Können sich die Kraichgauer noch eine letzte Chance erarbeiten? An aussichtsreichen Abschlüssen hat es dem Nagelsmann-Team heute nicht gemangelt. Sollte das Schlusslicht nicht besiegt werden können, ist in erster Linie die schwache Verwertung aus besten Lagen dafür verantwortlich.
83'
17:14
Auch in der finalen Viertelstunde bringen die Rothosen einige gefährliche Gegenstösse auf den Rasen. Der Sieg ist hier noch für beide Teams möglich: Die TSG will die drei Punkte mit druckvoller Offensive erzwingen; Hamburg möchte per Konter erfolgreich sein.
81'
17:11
Hamburgs erster Joker Lasogga soll die Ausbeute seines letzten Auftritts in Sinsheim wiederholen: Im Oktober 2015 schoss er hier in Minute 88 den Siegtreffer zum 0:1. Gregoritsch geht zehn Minuten vor dem Ende in den Feierabend.
80'
17:10
Einwechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
80'
17:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Michael Gregoritsch
79'
17:10
Kramarić hätte den sechsten Hoffenheimer Saisonsieg heute im Alleingang besorgen können. Nun ist sein abschlussschwacher Arbeitstag vorzeitig beendet. Mit Vargas kommt ein Angreifer in die Partie, der noch auf sein erstes Saisontor wartet. Der Chilene feiert heute seinen 27. Geburtstag.
78'
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Eduardo Vargas
78'
17:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
76'
17:06
Holtby hat das dritte Hamburger Tor auf dem Fuss! Nach einer hohen Hereingabe von der rechten Offensivseite legt Bičakčić unfreiwillig für den Ex-Schalker ab. Der erwischt Baumann aus 20 Metern mit einem flachen Schuss in Richtung rechter Ecke auf dem falschen Fuss. Zur rechten Torstange fehlt nur ein halber Meter.
74'
17:04
Das nötige Glück scheint der HSV heute zu haben. Hoffenheim lässt nun wieder einige gute Möglichkeiten ungenutzt und kann seine Überlegenheit nicht in die erneute Führung ummünzen. Ein Remis in Sinsheim wäre beachtlich, doch in der Tabelle käme Hamburg dadurch nicht vom Fleck.
71'
17:02
Kramarić vergibt die nächste hundertprozentige Chance! Rupp führt einen Freistoss aus zentralen 23 Metern schnell aus, schickt den ehemaligen Leicester-Akteur mit einem Steilpass auf die linke Abwehrseite. Kramarić peilt gegen den herauslaufenden Mathenia die flache rechte Ecke an. Er verpasst den Pfosten um Zentimeter.
70'
17:00
Der Vorbereiter des Hoffenheimers Ausgleichstors verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Mit Rupp wird der Deutsch-Türke positionsgetreu ersetzt. Markus Gisdol hat 20 Minuten vor dem Ende noch gar nicht gewechselt.
69'
16:59
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Lukas Rupp
69'
16:58
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kerem Demirbay
68'
16:58
Beide Abwehrreihen zeigen heute zahlreiche Defizite, so dass weitere Treffer im letzten Spielviertel alles andere als überraschend wären. Hoffenheim hat zwar deutlich mehr Spielanteile, ist im Aufbau aber durchaus anfällig für Fehlpässe.
65'
16:55
Kramarić heute ohne Abschlussglück! Der Kroate muss schnell reagieren, nachdem Wagner die Flugkurve der halbhohen Amiri-Flanke von rechts leicht verändert hat. Vollkommen unbedrängt schiebt er das Spielgerät aus zentralen 13 Metern links am Kasten von Mathenia vorbei.
64'
16:54
Mathenia beinahe mit einem folgenschweren Patzer! Infolge eines Eckstosses von der rechten Fahne will der Ex-Darmstädter die Kugel an der Fünferkante auf Brusthöhe aufnehmen. Ihm rutscht sie jedoch durch und landet beinahe in der linken Torecke. Am Ende kann Jung klären.
61'
16:51
Tooor für Hamburger SV, 2:2 durch Nicolai Müller
Hamburg ist zurück im Rennen um die Punkte! Nach Süles Fehlpass auf der rechten Mittelfeldseite überzeugen die Rothosen erneut als konterstarker Offensivverbund. Kostić startet auf der linken Aussenbahn durch und spielt flach an die Fünferkante. Holtby verlängert ganz leicht auf die lange Ecke. Dort knallt Müller die "Torfabrik" aus drei Metern unter das Dach.
60'
16:50
Nach einer guten Stunde hat das Nagelsmann-Team das Geschehen weitgehend im Griff und attackiert vor allem über den rechten Flügel sehr überzeugend. Kann der HSV diese schwierige Phase ohne weiteres Gegentor überstehen und ein ähnliches Comeback wie in Durchgang eins hinlegen?
57'
16:46
In der Live-Tabelle rücken die Kraichgauer auf Rang drei vor, würde im Falle eines Sieges vier Punkte hinter Platz eins bleiben. Sie leben derzeit von der Euphorie ihres zweiten Tores und peilen eine Vorentscheidung an. Die wäre mit dem dritten Treffer wohl gefallen.
54'
16:44
Djourou rettet vor Demirbay! Der agile Kadeřábek kann von der rechten Strafraumseite unbedrängt auf den langen Pfosten flanken. Dort lauert der gebürtige Hertener, will aus kurzer Distanz abschliessen. Der Schweizer ist allerdings früher am Leder und klärt mit dem Kopf.
52'
16:42
Im Gegensatz zur Anfangsphase der ersten Halbzeit überzeugt die TSG jetzt mit einer effizienten Chancenverwertung. Der erste ernsthafte Vorstoss nach dem Seitenwechsel hat direkt die erste Heimführung des Nachmittags zur Folge.
49'
16:39
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:1 durch Steven Zuber
Hoffenheim dreht den Spielstand! Rudy spielt aus dem rechten Mittelfeld einen grossartigen Steilpass auf den rechten Flügel. Dort startet Kadeřábek durch und hat dann an der seitlichen Sechzehnerlinie zwei Anspielstationen. Er entscheidet sich für die lange Hereingabe und findet Zuber, der aus aus halblinken 14 Metern direkt abnimmt. Mathenia ist noch dran, doch das Leder rutscht ihm unter dem rechten Arm hindurch in die Maschen.
48'
16:38
Gregoritsch will einen von Amiri verursachten Freistoss aus halbrechten 31 Metern direkt im Netz hinter Baumann unterbringen. Der Österreicher bleibt mit seiner Ausführung jedoch in der blauen Mauer hängen und verpasst einen Abschluss.
47'
16:36
Weder Julian Nagelsmann noch Markus Gisdol haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Nach der verletzungsbedingten Herausnahme von Kevin Vogt darf der Hoffenheimer Übungsleiter ohnehin nur noch zweimal tauschen.
46'
16:35
Willkommen zurück zum Wiederbeginn in Sinsheim! Das Tabellenschlusslicht hat unter Beweis gestellt, dass es den ungeschlagenen Hausherren Probleme bereiten kann. Ob die Mannschaft von Markus Gisdol an Spieltag elf tatsächlich den ersten Dreier einfahren kann, hängt vor allem davon ab, wie es den Rückschlag aus der Nachspielzeit mental verarbeitet. Kann der mutige Auftritt, der ab Minute 15 auf den Rasen gebracht wurde, fortgesetzt werden?
46'
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
16:23
Halbzeitfazit:
Halbzeit in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena! 1:1 steht es nach 45 Minuten in einer wechselhaften Begegnung zwischen 1899 Hoffenheim und dem Hamburger SV. In der Anfangsphase deutete alles auf einen deutlichen Erfolg der Kraichgauer hin. Sie erspielten sich gleich in den ersten zehn Minuten einige gute Chancen und setzten das Schlusslicht stark unter Druck. Nach einer guten Viertelstunde konnte sich der HSV jedoch deutlich stabilisieren und setzte eigene Offensivakzente. Kostić brachte den Tabellen-18. in Minute 28 nach einem tollen Konter in Führung. In der Folge drängte das Gisdol-Team sogar auf den zweiten Treffer. Hoffenheim erholte sich nur ansatzweise vom Gegentreffer, glich aber in der ersten Minute der Nachspielzeit nach einer Demirbay-Ecke durch Wagner aus. Man darf gespannt sein, wie die Kräfteverhältnisse nach dem Seitenwechsel ausfallen. Bis gleich!
45'
16:18
Ende 1. Halbzeit
45'
16:17
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Sandro Wagner
Kurz nach Anbruch der Nachspielzeit gleicht die TSG aus! Demirbays Eckballflanke von rechts segelt am ersten Pfosten über alle Köpfe hinweg und senkt sich im zentralen Bereich der Kante des Fünfmeterraums. Wagner hält das rechte Bein und und drückt das Spielgerät damit in die flache linke Ecke.
45'
16:17
Offizieller Nachschlag in Durchgang eins: Zwei Minuten.
44'
16:15
Mathenia rettet dem HSV den Vorsprung! Nach langer Zeit taucht Kadeřábek wieder auf der rechten Aussenbahn auf. Er spielt nach Eindringen in den Sechzehner flach auf den ersten Pfosten. Dort kommt der eng bewachte Wagner auch aus fünf Metern zum Abschluss, doch Mathenia kann den unplatzierten Versuch aus kurzer Distanz parieren.
42'
16:13
Gelbe Karte für Nicolai Müller (Hamburger SV)
Hier lässt Referee Hartmann zunächst den Vorteil laufen, bevor er für Müllers versuchtes taktisches Foul gegen Zuber den Gelben Karton zeigt. Der Unparteiische und seine Assistenten haben bisher alles im Griff, auch wenn die Entscheidungsfindung in den letzten Minuten schwieriger wird.
40'
16:11
Gelbe Karte für Ermin Bičakčić (1899 Hoffenheim)
Der Bosnier verhindert einen Hamburger Konter, indem er den durchstartenden Kostić auf der rechten Mittelfeldseite mit einem Griff um die Hüfte stoppt. Für dieses taktische Vergehen wird er mit einer Verwarnung bestraft.
39'
16:11
Wagner mit dem Kopf! Der Neuzugang schraubt sich nach einer von Amiri herausgeholten Demirbay-Ecke von der rechten Fahne am ersten Pfosten hoch. Er bekommt nicht genügend Druck hinter die Kugel und befördert sie knapp über den Querbalken.
38'
16:10
Die Norddeutschen laufen die Lücken im Mittelfeld gerade sehr effizient zu und stören dadurch den Aufbau der Gastgeber in hervorragender Art und Weise. Die Führung des HSV ist noch nicht ansatzweise in Bedrängnis geraten.
36'
16:08
Kostić produziert nach einer Ostrzolek-Ecke von links per Kopf eine Bogenlampe. Die pflückt Baumann in der halbrechten Ecke letztlich souverän aus der Luft. Hoffenheim schafft es derzeit kaum aus der eigenen Hälfte.
34'
16:05
Hoffenheim verpasst eine schnelle Antwort auf den Gegentreffer, ist sogar weiterhin in erster Linie in der Abwehr gefordert. Hat der ein oder andere Kraichgauer den Schwierigkeitsgrad der Aufgabe gegen den Tabellen-18. nach bärenstarken ersten Minuten unterschätzt und nicht mehr alles in die Waagschale geworfen?
31'
16:02
Die Gisdol-Truppe belohnt sich recht fix für den deutlichen Aufwärtstrend nach einer erschreckenden Anfangsphase. Es ist das erste Bundesligaführungstor für die Norddeutschen seit der Amtsübernahme des ehemaligen TSG-Trainers.
28'
15:59
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Filip Kostić
Schlusslicht Hamburg schnappt sich die Führung! Nach Müllers Ballgewinn im Mittelkreis schalten die Norddeutschen unheimlich schnell um. Nach direkten Kontakten von Gregoritsch und Holtby taucht Kostić auf der linken Strafraumseite auf. Er umkurvt Bičakčić, tunnelt Baumann aus spitzem Winkel. Süle will auf der Linie klären, ballert die Kugel aber nur noch ins Netz.
27'
15:58
Gregoritsch probiert sich aus der zweiten Reihe! Der junge Österreicher zieht nach Ostrzoleks Anspiel aus zentralen 25 Metern an. Baumann lässt den Ball zunächst abklatschen, nimmt ihn dann aber an der Fünferkante sicher auf.
26'
15:57
Der HSV erlebt gerade seine beste Phase in der ersten halben Stunde. Er kann die Kraichgauer in deren eigener Hälfte einschnüren und hält die Kugel dauerhaft in der Offensive. Endlich können sich die stark beanspruchten Djourou und Co. mal ein wenig ausruhen.
24'
15:56
Süle will Holtby stoppen, der nach Sakais Steilpass auf der rechten Sechzehnerseite auftaucht. Der Innenverteidiger kann den Abschluss des Hamburger Spielmachers nicht verhindern; das Leder fliegt aber weit rechts am Ziel vorbei.
22'
15:53
Kevin Vogt kann die Partie nicht fortsetzen. Der ehemalige Kölner hat sich wohl am Oberschenkel verletzt und wird ab sofort durch Ermin Bičakčić ersetzt.
22'
15:53
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ermin Bičakčić
22'
15:52
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Vogt
20'
15:51
Hamburgs Abwehrrehe steht zwar weiterhin stark unter Druck, doch mit den ersten Vorstössen der Rothosen gibt es ein paar Lichtblicke aus Sicht der Gästefans. Bei einem der formstärksten Teams der Bundesliga ist ein Punktgewinn eine wahre Herkules-Aufgabe. Es braucht heute eine grosse Portion Fortune.
17'
15:49
Demirbay nimmt Mass! In den Nachwehen einer Freistossflanke legt Amiri auf die rechte Strafraumseite für den ehemalige Hamburger ab. Demirbay will aus etwa 14 Metern in den linken Winkel schlenzen, verpasst dieser recht deutlich.
16'
15:47
Gelbe Karte für Gōtoku Sakai (Hamburger SV)
Der neue HSV-Kapitän lässt sich das Leder von Amiri im linken Mittelfeld abnehmen. Beim Versuch der Rückeroberung steigt er dem Youngster dann von hinten in die Beine. Für dieses Foul wird der Japaner mit der ersten Gelben Karte des Nachmittags bestraft.
15'
15:46
Die nächste Offensivszene der Norddeutschen! Holtby flankt von der linken Grundlinie weit in den Sechzehner hinein. Aus halbrechten 15 Metern packt Müller einen riskanten Volleyversuch aus. Er trifft das Spielgerät nicht optimal und jagt es weit über den Kasten von Baumann.
14'
15:44
Müller verpasst die Konterchance! Infolge einer Ecke der Gastgeber stösst der Ex-Mainzer in eine Lücke, die ein Luftloch von Rudy verursacht hat. Zusammen mit Kostić rennt er auf zwei Hoffenheimer Abwehrleute zu, mangels einen sauberen Passes können die jedoch das Leder erobern.
13'
15:44
Hoffenheim stellt in der ersten Viertelstunde deutlich klar, wer zur Spitzengruppe der Bundesliga gehört und wer im tiefsten Tabellenkeller feststeckt. Das Nagelsmann-Team beginnt in Sachen Tempo sehr beeindruckend und bewegt sich bisher auf einem ganz anderen Niveau als das Schlusslicht.
10'
15:41
Kramarić mit Möglichkeit Nummer drei! Der erste Eckstoss der TSG rutscht von der rechten Fahne bis an das linke Strafraumeck durch. Dort setzt Zuber den Kroaten in Szene. Er probiert sich aus spitzem Winkel mit einem Rechtsschuss auf die kurze Ecke. Mathenia ist zur Stelle und pariert.
9'
15:40
Douglas Santos und Jung müssen auf der linken Abwehrseite Schwerstarbeit verrichten. Hier kommen die Gastgeber mit hohem Tempo angerauscht und bringen gefährliche Bälle ins Zentrum. Das einzig Positive aus Gästesicht nach neun Minuten: Mathenia musste noch nicht hinter sich greifen.
7'
15:38
In der Defensive vermittelt die Gisdol-Truppe in der Anfangsphase einen sehr unsicheren Eindruck. Die Anhänger der Kraichgauer dürfen auf einen frühen Führungstreffer hoffen. Hamburgs frühes Pressing wird bisher sehr locker umspielt.
5'
15:36
Erneut kommt Kramarić zum Abschluss! Nach einer Verlagerung im Mittelfeld startet Kadeřábek auf dem rechten Flügel durch und schlägt aus vollem Lauf eine präzise Flanke in die Mitte. Kramarić schraubt sich hoch und nickt aus gut acht Metern nicht weit über den linken Winkel.
3'
15:35
Nach nicht einmal drei Minuten hat Kramarić die Riesenchance zum ersten Treffer! Amiri kann sich auf der rechten Aussenbahn im Dribbling gegen Jung durchsetzen und spielt flach vor den Fünfmeterraum. Dort nimmt der Kroate mit dem rechten Fuss direkt ab, schiebt freistehend links am Kasten vorbei.
3'
15:33
Vier Neue schickt HSV-Trainer Markus Gisdol nach der 2:5-Pleite gegen Dortmund ins Rennen. Anstelle von René Adler (Ellbogenverletzung), Emir Spahić (Adduktorenprobleme), Cléber (Knieprobleme) und Pierre-Michel Lasogga (Bank) beginnen Christian Mathenia, Matthias Ostrzolek, Lewis Holtby und Filip Kostić.
2'
15:32
Bei der TSG gibt es im Vergleich zum 1:1-Auswärtsunentschieden beim FC Bayern keine personellen Änderungen. Wie in München setzt Julian Nagelsmann also auf eine Doppelspitze, die von Sandro Wagner und Andrej Kramarić gebildet wird. Kerem Demirbay steht nach grandiosen letzten Wochen gegen seinen Ex-Verein natürlich im Fokus.
1'
15:31
Hoffenheim gegen Hamburg – der Bundesligasonntag ist eröffnet!
1'
15:31
Spielbeginn
15:30
Der neue Hamburger Kapitän Gōtoku Sakai entscheidet die Seitenwahl gegen Sebastian Rudy für sich, so dass die TSG anstossen wird.
15:29
In diesen Augenblicken verlassen die 22 Hauptdarsteller die Katakomben in Richtung Rasen. Die Hausherren tragen blau-dunkelblaue Kleidung; Hamburg präsentiert sich in weissen Klamotten.
15:20
Stellen die Kraichgauer mit dem elften ungeschlagen Bundesligamatch einen neuen Vereinsrekord auf oder gelingt den Norddeutschen der erste Schritt aus dem Abstiegssumpf?
15:16
Robert Hartmann kümmert sich in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena um die Durchsetzung der Regeln. Der 37-jährige Diplom-Betriebswirt steht in Diensten des SV Krugzell aus dem Bayerischen Fussball-Verband und ist im Februar 2011 in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. Bei seinem 61. Bundesligaeinsatz wird er an den Seitenlinien von Christian Leicher und Markus Schüller unterstützt. Als Vierter Offizieller ist Jochen Drees für die Verwaltungsaufgaben zwischen den Coachingbereichen zuständig.
15:11
"Wir dürfen nicht den Fehler machen, uns einzuigeln. Nur zu mauern und das Spiel irgendwie zu überstehen, wird nicht erfolgreich sein", hofft HSV-Coach, dass das Schlusslicht sein Schicksal in die eigene Hand nimmt und heute den Knoten platzen lässt. Der gebürtige Geislinger kehrt heute erstmals an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Er rettete die TSG im Frühjahr 2013 vor dem Abstieg, schaffte den Klassenerhalt durch eine erfolgreiche Relegation gegen den 1. FC Kaiserslautern. Im Oktober 2015 wurde er entlassen.
15:00
Ein vereinsfussballfreies Wochenende lädt eigentlich dazu ein, in aller Ruhe über den doppelten Zeitraum zu trainieren und sich auf die nächste sportliche Aufgabe zu konzentrieren. Während der Länderspielpause war der HSV jedoch in aller Munde. Neben der in der Öffentlichkeit ausgebreiteten Diskussion um die vakante Stelle des Sportdirektors kündigte am Freitag Vorstandsmitglied Joachim Hilke seinen Abschied zum Jahresende. Nicht nur auf dem Rasen präsentieren sich die Rothosen dieser Tage als sehr chaotischer Klub.
14:55
Mit dem Hamburger SV tritt das Sorgenkind der Bundesliga in Sinsheim an. Er hat den zweitschlechtesten Start in der Geschichte des 1963 gegründeten deutschen Fussball-Oberhaus hingelegt. Aus zehn Partien wurden nur zwei Zähler geholt; lediglich der 1. FC Saarbrücken hatte in der Gründungssaison nach 900 Minuten noch einen Punkt weniger auf dem Konto als die Hanseaten. Nach dem Aufwärtstrend in der jüngsten Spielzeit scheint der HSV wieder lange um den Klassenerhalt bangen zu müssen.
14:50
"Ich habe bei der Mannschaft in den vergangenen beiden Wochen keinen Übermut und kein Laissez-faire gespürt. Die Jungs wollten seither Spiele gewinnen und das wollen sie auch weiterhin. Oben zu stehen, ist für viele eine neue mentale Belastung. Wir wollen alle unsere Leistungen bestätigen und zeigen, dass das keine Eintagsfliege ist", hat Nagelsmann in der Aussendarstellung nicht das grosse Ganze im Blick, sondern konzentriert sich auf die Detailarbeit zwischen den Spieltagen.
14:46
Aktuell hat Hoffenheim nur zwei Zähler weniger auf dem Konto als in der Herbstmeisterhinrunde der Aufstiegssaison 2008/2009. Acht Jahre später befinden sie sich in einer etwas angenehmeren Lage, schliesslich zieht der neue Tabellenführer RB Leipzig die Vielzahl der Schlagzeilen auf sich. Die Kraichgauer fühlen sich im Windschatten der Westsachsen sowie der Bayern und Dortmund sehr wohl und schreiben ihre eigenen Geschichten. Heute kann der Vorsprung auf einen nicht internationalen Rang auf fünf Zähler ausgebaut werden.
14:40
Die Mannschaft von Julian Nagelsmann konnte ihre weisse Weste in die letzte Länderspielpause des Jahres retten, da sie in der Allianz-Arena ein 1:1-Unentschieden erreichte. Beim Rekordmeister war sie sogar durch ein Traumtor von Kerem Demirbay in Führung gegangen. Nach dem durch ein Eigentor von Zuber verursachten Ausgleich bewies die TSG mentale Stärke und liess bis zum Anbruch der Schlussphase nur wenige aussichtsreiche Abschlüsse des FCB zu. In den letzten Minuten hatte sie dann auch ein wenig Glück; unverdient war das Remis aber keinesfalls.
14:35
Am gestrigen Samstag sind zwei Serien in der Bundesliga gerissen, die indirekt in Verbindung mit den Widersachern stehen, die die achte Partie des Wochenendes bestreiten. Nach der Niederlage des FC Bayern München in Dortmund ist 1899 Hoffenheim eines von nur noch zwei Teams, das im Ligabetrieb ungeschlagen ist. Ingolstadts Erfolg in Darmstadt bewirkt, dass der Hamburger SV als einziger Verein in der deutschen Eliteklasse ohne Sieg ist. Während die Kraichgauer Rang drei zurückerobern wollen, kämpfen die Rothosen um den Anschluss an das rettende Ufer.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Die vorletzte Partie des elften Spieltags findet in Sinsheim statt: 1899 Hoffenheim hat den Hamburger SV zu Gast. Der Anstoss in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena soll um 15:30 Uhr erfolgen.

Aktuelle Spiele

03.12.2016 15:30
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
4
2
Bor. Mönchengladbach
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
1
1
Beendet
15:30 Uhr
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
1
0
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
1
1
Beendet
15:30 Uhr
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
2
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
3
1
Beendet
15:30 Uhr
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder
2
1
FC Ingolstadt 04
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
1
0
Beendet
15:30 Uhr
03.12.2016 18:30
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
1
1
Beendet
18:30 Uhr

Spielplan - 11. Spieltag

26.08.2016
Bayern München
Bayern München
Bayern
6
2
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder
0
0
Beendet
20:30 Uhr
27.08.2016
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt
E. Frankfurt
1
1
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
0
0
Beendet
15:30 Uhr
FC Augsburg
FC Augsburg
Augsburg
0
0
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
Beendet
15:30 Uhr
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburg
1
1
FC Ingolstadt 04
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
1
0
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Köln
1. FC Köln
Köln
2
1
SV Darmstadt 98
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0
0
Beendet
15:30 Uhr
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
2
1
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1
0
Beendet
15:30 Uhr
Bor. Mönchengladbach
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
2
1
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
1
0
Beendet
18:30 Uhr
28.08.2016
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
2
0
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
1
0
Beendet
15:30 Uhr
1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
2
0
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
2
0
Beendet
17:30 Uhr
09.09.2016
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
0
0
Bayern München
Bayern München
Bayern
2
0
Beendet
20:30 Uhr