DE | FR

Champions League Qual.

Ferencváros
2
2
Ferencvárosi TC
Young Boys
3
1
BSC Young Boys
Ferencváros:
18'
Wingo
27'
Mmaee
Young Boys:
4'
Zesiger
56'
Fassnacht
90'
Mambimbi
22:55
Fazit zweite Halbzeit
Die zweite Halbzeit startet dann vorerst etwas ruhiger, bis YB ab der 50. Spielminute plötzlich absolut dominant aufspielt und eine echte Druckphase hat. Diese führt nach einigen Minuten auch tatsächlich zum Ausgleich, nach einer starken Vorlage von Meschak Elia netzt Christian Fassnacht ein. Auch danach sind die Berner tendenziell etwas stärker und haben in der 63. Minute die Riesen-Chance auf den Führungstreffer, der Pfosten steht aber im Weg. Nur Sekunden später grätscht Laidouni den eingewechselten Michel Aebsicher brutal um und holt sich dadurch die zweite gelbe Karte ab. Dann holt Ngamaleu sogar noch einen Penalty heraus: Die Chance auf die Vorentscheidung. Aber Siebatcheu vergibt und gibt den dezimierten Budapestern dadurch nochmal Aufwind. Die Berner überstehen die kommenden Druckphasen aber allesamt, bevor der eingewechselte Mambimbi in der Nachspielzeit mit dem 3:2 für die Entscheidung sorgt.
90'
22:51
Spielende
Es ist aus: YB gewinnt in Budapest mit 3:2 und steht tatsächlich zum zweiten Mal in der Clubgeschichte in der Champions League. Für das Team gibt es kaum halten, einige wie Siegtorschütze Mambimbi können die Tränen längst nicht mehr zurückhalten.
90'
22:50
Tooor für BSC Young Boys, 2:3 durch Felix Mambimbi
Unglaublich aber wahr, der junge Joker Felix Mambimbi schiesst YB in die Champions League. Nach einem wunderbaren Steckpass von Ngamaleu startet Mambimbi durch und zieht seinen Gegenspielern davon. In der Mitte läuft Fassnacht mit und winkt verzweifelt nach dem Ball. Felix Mambimbi hat aber genügend Selbstvertrauen um selbst abzuschliessen und schlenzt das Leder in den Winkel.
90'
22:49
Fassnacht legt nun sogar nochmal den Offensivgang ein und legt zu Maceiras zurück. Der Aussenverteidiger wird dann nur mit einem Foul gebremst. Damit gewinnt YB noch wichtige Zeit.
90'
22:48
Von Ballmoos fängt einen hohen Ball ab. Dann hält YB den Ball noch etwas in den eigenen Reihen ohne grosse Risiken einzugehen. Es verbleiben noch etwas mehr als zwei Minuten.
90'
22:47
Nachdem vor einigen Minuten YB dem 3:2 beinahe etwas näher war als die Ungarn dem Führungstreffer, sind die geforderten Hausherren nun wieder das aktivere Team. Gibt es in der Druckphase ganz zum Ende noch den Lucky Punch? Es bleiben vier Minuten Nachspielzeit.
89'
22:46
Von Ballmoos hält einen hohen Ball, lässt diesen aber noch abtropfen. Gerade noch rechtzeitig begräbt der Torhüter den Ball doch noch unter sich.
88'
22:45
Aebischer holt mit einem geblockten Abschluss nochmal einen Eckball heraus. Diesen schenken die Berner dann aber zu schnell wieder her.
87'
22:43
Wechsel bei Ferencvaros Budapest
Mit Robert Mak bringt Peter Stöger nun noch einen bekannten Namen aufs Feld. Der Slowake weist massenhaft internationale Erfahrung auf und ist langjähriger Nationalspieler. Der Flügelspieler ersetzt Somalia auf dem Feld.
85'
22:41
Wechsel beim BSC Young Boys
Jordan Siebatcheu geht nach einem sehr unglücklichen persönlichen Tag ebenfalls vom Feld. Der junge Felix Mambimbi ersetzt den US-Nationalspieler in den Schlussminuten.
85'
22:41
Wechsel beim BSC Young Boys
Der wiedergenesene Sandro Lauper kommt neu ins Spiel und soll helfen die Führung übers Spiel zu bringen. Elia – der mustergültige Vorbereiter des 2:2 – geht vom Feld.
84'
22:40
Seit einigen Minuten gelingt es den Eidgenossen wieder besser, den ungarischen Kontrahenten von der gefährlichen Zone fernzuhalten. Noch verbleiben aber rund zehn Minuten bis zum Schlusspfiff.
82'
22:40
Fassnacht dringt in der linken Angriffsspur durch, doch verzieht aus etwa 15 halblinken Metern bei hohem Tempo den Schuss, der hoch links weit am Gehäuse vorbeizischt. Der Schuss rutscht ihm über den Span, womit er eine echte Grosschance auf die Vorentscheidung auslässt.
81'
22:38
Gelbe Karte für Ryan Mmaee (Ferencvaros Budapest)
Der Torschütze zum 2:1-Führungstreffer der Ungarn zieht das Trikot von Jordan Siebatcheu und wird für dieses taktische Foul mit der Gelben Karte bedacht.
81'
22:37
Nach dem Hinspiel ist bei dieser Begegnung auch das Rückspiel eine absolute Achterbahnfahrt mit richtig viel Spannung. Die Fans von beiden Teams werden nach dieser Partie mit ihren Nerven am Ende sein.
80'
22:36
Die Ungarn haben sich von dem Platzverweis ganz gut erholt, hilfreich war dafür auch der von Dibusz gehaltene Penalty. Seitdem ist die Stimmung bei den Heimfans aufgeheizt, im Budapester Hexenkessel könnte die Schlussphase für YB nochmal richtig unangenehm werden. Somalia ist lange am Ball, wird glücklicherweise aber am Abschluss gehindert.
79'
22:35
Ngamaleu scheitert beim Versuch einen Eckball herauszuholen, dann begeht Aebischer ein Foul. Absolut stilsicher wirken die Berner hier noch nicht, die gute Ausgangslage ist weiterhin auf wackligen Beinen.
78'
22:35
Und auch der nächste Freistoss der Budapester bringt die Defensive des amtierenden Schweizer Meisters nicht in Verlegenheit, dieses Mal ist die Kugel zu nah an das Tor geschlagen, sodass von Ballmoos nach aussen faustet.
77'
22:34
Ein ruhender Ball nach einem Handspiel eines Verteidigers in Gelb-Schwarz ist von Ferencvaros schwach geschlagen und kann genau wie der folgende zweite Versuch von YB geklärt werden. Trotzdem, die Hausherren kommen hier plötzlich wieder zu gefälligen Aktionen in der Offensive.
76'
22:32
Wechsel bei Ferencvaros Budapest
Der zentrale Mittelfeldspieler Kristoffer Zachariassen wird positionsgetreu durch Stjepan Loncar ersetzt. Neue Kräfte sollen beim Heimteam nochmal neue Energie ins Spiel bringen.
74'
22:31
War dieser gehaltene Penalty aus ungarischer Sicht nochmal eine Initialzündung? Die Groupama Aréna ist förmlich explodiert und die Stimmung heizt sich in Budapest nochmal auf. Bei jeder Offensivaktion des Heimteams schnellt der Lärmpegel nach oben.
73'
22:31
YB ist bestrebt auf diesen Penalty-Rückschlag zu reagieren und greift schon wieder munter an. Gerade geht ein Abschluss von Fassnacht neben das Tor.
72'
22:29
Elfmeter verschossen von Jordan Siebatcheu, BSC Young Boys
Jordan Siebatcheu lässt die grosse Chance auf die Vorentscheidung liegen! Er visiert unten links an, doch sein Schuss ist deutlich zu unplatziert. Dibusz wehrt den Ball nach vorne ab, dort klären Budapester Verteidiger vor dem Fehlschützen der Berner.
71'
22:28
Wechsel bei Ferencvaros Budapest
Gleich nach dem Elfmeterpfiff bringt Peter Stöger mit Oleksandr Zubkov einen neuen Offensivmann für den heute blassen Boli.
70'
22:27
Gelbe Karte für Henry Wingo (Ferencvaros Budapest)
Penalty! Und klarer kann ein Strafstoss kaum sein: Ngamaleu zieht auf der linken Seite toll zum Sprint an und vernascht erst Kovacevic, dringt links an der Grundlinie in den Strafraum vor und wird von Henry Wingo abgeräumt, der sich dabei noch die gelbe Karte abholt.
68'
22:26
Der Platzverweis des Stöger-Teams spielt den Bernern nun natürlich stark in die Karten. Sie greifen sich nun den Ball und lassen ihn etwas ruhiger in den eigenen Reihen laufen.
66'
22:24
Gelbe Karte für Christopher Martins (BSC Young Boys)
An der Stelle, an der kurz zuvor noch Aïssa Laïdouni seinem Heimteam einen Bärendienst erwiesen hat, geht nun Martins zu hart zu Werke und wird mit der gelben Karte bedacht. Auch das Einsteigen des Berners kommt viel zu spät und muss eine Karte nach sich ziehen.
65'
22:23
Nun liegen eigentlich alle Trümpfe bei YB. Die Berner wären bei aktuellem Spielstand der Gesamtsieger und darf nun mit einem Mann mehr agieren. Nun gilt es möglichst schnell noch einen nachzulegen um nicht nochmal eine Wende erleben zu müssen.
64'
22:20
Gelb-Rote Karte für Aïssa Laïdouni (Ferencvaros Budapest)
Nachdem der Tunesier bereits eine gelbe Karte gesehen hatte, steigt er jetzt viel zu hart gegen Michel Aebischer ein und senst ihn seitlich voll um. Zwischen eigenem Strafraum und Mittellinie liegt er auf dem Boden und weiss genau, was ihn erwartet: die Gelb-Rote und damit der Platzverweis.
63'
22:20
Wie kann diese Grosschance nicht im Tor sein? Über die Aussenbahn ist Ngamaleu quasi durch und setzt als Dibusz auf ihn zuläuft zum Lupfer an.  Das Leder prallt gegen den linken Pfosten und von da aus zurück ins Spielfeld, doch im Fünfmeterraum reagiert Siebatcheu nicht schnell genug, sodass er nicht ins leere Tor einnetzen kann. Da wäre alles offen gewesen, aber YB lässt die Grosschance liegen.
63'
22:19
Wechsel bei den BSC Young Boys
Der heute eigentlich sehr starke Vincent Sierro muss vom Feld. Für ihn kommt Michel Aebischer in die Partie, der sonst eigentlich Stammspieler ist.
62'
22:18
Auch defensiv sind die Berner aber weiter gefordert. Bisher geht das noch gut, die Ungaren kommen zwar zu einem Eckball, machen diesmal aber nichts daraus.
60'
22:16
Maceiras und Fassnacht kombinieren sich auf dem rechten Flügel eigentlich stark durch, an der Grundlinie vertändelt sich Fassnacht dann aber. Einen allfälligen Konter klärt Camara sofort mit einem resoluten Ball ins Seitenaus.
57'
22:14
Nun wird sich zeigen inwiefern die Berner aus der ersten Halbzeit gelernt haben. Das passive Spiel hat eher mässig funktioniert, daher würde YB wohl gut daran tun weiter mitzuspielen.
56'
22:12
Toooooooooor für BSC Young Boys, 2:2 durch Christian Fassnacht
Erst bleibt Elia mit einem Flankenversuch hängen, sofort holt er sich den Ball aber wieder zurück. Dann lässt er seinen Gegenspieler Civic mit einer einfachen Täuschung aussteigen und zieht an ihm vorbei in Richtung Mitte. An der Grenze des Strafraums legt er den Ball flach zur Mitte, wo Fassnacht unbewacht steht und das Zuspiel einfach einschiebt.
55'
22:12
Beide Teams probieren sich häufig mit Flankenläufen, so ist es kein Wunder, dass zwei der drei Tore mit dem Schädel erzielt wurden. Wobei die Qualität der Kopfbälle nicht immer über alle Zweifel erhaben sind.
54'
22:11
Nach anfänglichem Abtasten erwischen die Bundesstädter den besseren Start in die zweite Hälfte. Fassnacht bringt das Spielgerät aus dem rechten Halbfeld nach innen, Jordan Siebatcheu zielt mit dem Kopf aber deutlich zu hoch.
53'
22:09
YB hat nun schon seit längerer Zeit eine Druckphase. Die absolute Torgefahr geht von den Bernern aber noch nicht aus. Nach einer Fassnacht-Flanke köpft Siebatcheu den Ball aus bester Position deutlich übers Gehäuse.
52'
22:08
Sierro schlägt aus dem Halbfeld eine Flanke an den langen Pfosten wo gleich mehrere Mitspieler ankommen, den Ball aber allesamt verpassen.
51'
22:07
Fassnacht holt sich den Ball gleich zweimal durch starke Zweikampfführung und kommt nach einem Doppelpass mit Sierro zum Abschluss. Dieser ist dann aber nicht sonderlich gefährlich.
50'
22:06
Doch schon dreht das Ganze wieder und YB hat den Ball über eine längere Phase in den eigenen Füssen. Wirklich in Tornähe ist nach der Pause aber noch kein Team gekommen.
49'
22:05
Die Ungarn reissen in den ersten Momenten von Halbzeit zwei die Spielkontrolle an sich und wollen weiterhin die in der Mehrheit ballbesitzende Mannschaft sein.
48'
22:04
Weil Hefti gesperrt und Lefort verletzt ist, hat YB übrigens keinen einzigen nominellen Aussenverteidiger auf der Bank. Wagner ist heute also auf die Ausdauer und das Durchhaltevermögen von Garcia und Maceiras angewiesen.
47'
22:03
Maceiras ist der erste Spieler auf dem Feld der wieder eine Idee hat, diesmal wird sein Energie-Alleingang aber schon gestoppt, bevor er mit dem Ball etwas produktives anstellen kann.
46'
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Es geht weiter mit der zweiten Halbzeit. Aktuell ist noch alles möglich, in den nächsten 45 Minuten werden wir erfahren in welche Richtung es geht. Sollte sich am Resultat nichts ändern, wird es eine Verlängerung geben.
21:48
Fazit erste Halbzeit
Das Stadion in Ungarn ist ausverkauft und so herrscht schon vor dem Anpfiff eine elektrisierende Atmosphäre. Davon lässt sich YB aber nicht verunsichern und spielt gleich gut mit, einen ersten starken Abschluss von Ngamaleu wehrt Dibusz zur Ecke ab. Nach dem folgenden Tor fällt dann aber trotzdem schon das erste Tor: Zesiger schraubt sich hoch und köpft zum Traumstart ein. Aber danach ziehen sich die Berner zunehmend zurück und lassen den Gegnern den Ballbesitz. Die Ungaren brauchen etwas Zeit um sich zu fangen, doch dann nutzen sie die Überlegenheit und gleichen durch Wingo aus. Nach einem Pfostenschuss von Maceiras, schlägt Ferencvaros gleich nochmal zu und geht in Führung. Danach entwickelt sich ein offener Schlagabtausch mit ordentlichen Chancen, trotzdem bleibt es bis zur Pause beim 2:1.
45'
21:46
Ende 1. Halbzeit
Dann endet eine hochintensive und auch wieder sehr aufregende erste Halbzeit. Aktuell liegt Ferencvaros mit 2:1 vorne, was zusammengerechnet mit dem Hinspiel (3:2) eine Verlängerung nach sich ziehen würde.
45'
21:45
Nachdem der Referee sich in den ersten Minuten etwas im Hintergrund halten konnte, gibt es gerade einige strittige Situationen zu bewerten. Die meisten lässt er weiterlaufen, die klaren Fouls werden aber sanktioniert. Ganz im Gegensatz zum Refeere des Hinspiels, macht der Russe Sergey Karatsev hier einen sehr souveränen Eindruck.
44'
21:44
Ngamaleu wird für ein Foulspiel an der Seitenlinie zurückgepfiffen. Der fällige Freistoss sorgt dann lediglich für einen Kopfball über das Tor. Das Publikum feiert hier aber jede Szene so, als wäre sie hochspektakulär gewesen.
43'
21:42
YB fehlen im Spiel nach vorne etwas die zündenden Ideen und so wirkt Ferencvaros jeweils deutlich gefährlicher als die Berner.
42'
21:41
Nach diesem hochintensiven Schlagabtausch ist das Spiel nun kurzzeitig etwas ruhiger geworden und der Ball pendelt aktuell etwas durchs Mittelfeld.
40'
21:40
Martins holt sich einen Ball und spielt dann einen guten Pass auf Fassnacht, der direkt zu Maceiras weiterleitet. Nach einem kleinen Tänzchen gibt der Aussenverteidiger eine Flanke in die Mitte, wo Fassnacht eingelaufen kommt und in die Höhe steigt. Der Kopfball des Flügelspielers geht aber über die Querlatte.
39'
21:39
Diesmal ist der Corner von Sierro aber schwach getreten und landet fernab seiner Mittspieler irgendwo an der Strafraumkante.
38'
21:37
Das Spiel hat sich nun zu einem regelrechten Schlagabtausch entwickelt. Elia und Siebatcheu holen gemeinsam einen Eckball heraus.
37'
21:36
Eine scharfe Flanke von der linken Seite antizipiert von Ballmoos früh und kommt im genau richtigen Zeitpunkt aus dem Tor heraus. Wichtig, dass er den Ball vor den anstürmenden Budapestern abfängt.
36'
21:36
Camara lässt sich nach einem langen Ball vom schnellen Mmahee überrumpeln, Sierro hilft aber glücklicherweise hinten aus und kann den Stürmer noch stoppen. Allerdings nur vorläufig, die nächste Welle rollt schon wieder an, diesmal ist es Martins der mit einem tollen Tackling dazwischengeht.
35'
21:35
Nachdem YB zuvor eigentlich wieder ins Spiel gefunden hatte, haben die Gastgeber nun wieder Oberwasser. Mit guten Pässen und viel Tempo stellen sie die Berner immer wieder vor Probleme.
34'
21:34
Camara leistet sich ein weiteres hochriskantes Dribbling als letzter Mann. Er scheint aus seinen Fehlern einfach nicht zu lernen, diesmal geht sein Stunt aber gut.
32'
21:33
YB ist jetzt wieder besser im Spiel und zeigt sich auch Mal in der Offensive. Nach einer guten Spielverlagerung von Elia kommt Ngamaleu zum Abschluss, verzieht aber übers Tor.
32'
21:32
Der anschliessende Freistoss ist aus dieser Entfernung etwas zu zentral, der Chip von Vincent Sierro auf die rechte Seite kann daher nicht gut verwertet werden. Auch der Nachschuss von Meschack Elia wird von der ungarischen Hintermannschaft erfolgreich abgewehrt.
31'
21:31
Gelbe Karte für Kristoffer Zachariassen (Ferencvaros Budapest)
Der Norweger steigt etwa 40 Meter vor dem eigenen Tor zu hart ein und sieht dafür den gelben Karton. In dieser Szene eine recht harte Bewertung des Zweikampfes, nach dem Einsteigen gegen von Ballmoos zu Beginn geht die Karte aber in Ordnung.
29'
21:28
Mittlerweile ist richtig Feuer im Spiel. Die beiden Teams gehen bei den Zweikämpfen richtig resolut zu Werke und kämpfen unerbittlich um jeden Ball. Ausserdem ist die Lautstärke im Stadion mittlerweile noch lauter geworden.
28'
21:28
Tor für Ferencvaros Budapest, 2:1 durch Ryan Mmaee
Ferencvaros dreht das Spiel schon vor der 30-Minuten-Marke und liegt mit 2:1 in Führung! Kovacevic zieht einen Corner auf den ersten Pfosten, wo der bisher starke Ryan Mmaee am höchsten steigt. Aus weniger als fünf Metern nickt er an von Ballmoos vorbei zur Führung ein. Der YB-Keeper macht keinen Wank obwohl der Ball sehr nahe an ihm vorbeifliegt, Siebatcheu verliert das entscheidende Kopfballduell.
26'
21:26
Nicht zum ersten Mal wird YB bei einem Gegenstoss vom Tempo der Gastgeber überrascht. Maceiras zeigt aber seine kämpferischen Qualitäten und klärt mit einer blitzsauberen Grätsche.
24'
21:24
Martins holt sich den Ball und schickt Fassnacht steil los. Der Flügelspieler gewinnt sein Laufduell an der rechten Seite entscheidet sich dann aber völlig ungeschickt zu einer Art Schuss-Flanke. Weil aber überhaupt kein Mitspieler im Strafraum steht, bleibt dieses Zuspiel erfolglos.
23'
21:23
Maceiras bekommt den Ball und entschliesst sich einfach Mal zu einem Solo in die Mitte. Genau wie Garcia vor dem 3:1 im Hinspiel lässt der Aussenverteidiger dabei gleich reihenweise Gegenspieler locker stehen. An der Strafraumgrenze zieht er dann ab und überrascht mit diesem Abschluss offenbar auch den gegnerischen Torhüter der erst spät reagiert. Allerdings hat Maceiras bei seinem Schuss etwas Pech und der Ball klatscht an den Pfosten.
21'
21:22
Ferencvaros powert gleich weiter und kommt zum nächsten guten Angriff mitsamt Abschluss. Diesmal zeigt sich von Ballmoos aber wieder gewohnt stilsicher.
19'
21:19
Nach diesem Gegentor ist die Lage für YB schon wieder deutlich ungemütlicher. Trotzdem wäre man aktuell mit einem Gesamtskore von 4:3 noch weiter. Es zeichnet sich eine ähnlich spektakuläre Begegnung wie im Hinspiel an - einige YB-Fans hätten sicherlich nichts gegen einen entspannteren Abend gehabt.
18'
21:18
Tor für Ferencvaros Budapest, 1:1 durch Henry Wingo
Ryan Mmaee setzt sich an der linken Strafraumkante erfolgreich gegen seine Gegenspieler durch und flankt eigentlich etwas zu nah an das Berner Gehäuse. Doch David von Ballmoos wischt den Ball etwas ungeschickt Richtung Fünfmeterraum, wo Henry Wingo steht und mit rechts abstaubt. Da verhalten sich in der Defensive gleich mehrere Berner höchst ungeschickt.
17'
21:16
Für ein mehr oder weniger alltägliches Foul von Martins an der Mittellinie, ertönt ein Pfeifkonzert. Die Zuschauer sind emotional voll dabei, aber mehr als ein einfacher Foulpfiff wäre für diese Aktion völlig übertrieben gewesen.
16'
21:16
Dass Ferencvaros nichts einfällt, hat jedoch auch mit der guten Arbeit der YB-Hintermannschaft zu tun. Stand jetzt fehlt das Tempo in den Aktionen der Ungarn.
15'
21:15
YB überlässt den Gegnern ohne weiteres etwas Ballbesitz, so lange die Gastgeber nicht zu weit in die Hälfte der Berner eindringen. Sobald sie den Ball aber bekommen, versuchen die Berner schnell umzuschalten und spielen nach vorne. Bisher unterlaufen dabei allerdings noch einige kleine Fehler.
14'
21:14
Nach einem Foul von Ngamaleu kommt Ferencvaros zu einer Freistosschance. Auch nach diesem Freistoss setzt sich ein Spieler der Gastgeber beim Kopfballduell durch, der Ball kommt aber dankbar zentral auf von Ballmoos, der ihn locker fängt.
12'
21:12
Nun wird Ferencvaros ein erstes Mal gefährlich: Wingo zündet auf der rechten Seite den Turbo und schüttelt Ngamaleu scheinbar mühelos ab. Dann schlägt der Aussenverteidiger aus vollem Lauf eine tolle Flanke. In der Mitte profitiert Mmahee davon und gewinnt das Kopfballduell gegen Camara, sein Kopfball-Abschluss geht aber am Tor vorbei.
11'
21:11
Nun traut sich auch YB mal wieder nach vorne und spielt sich gleich wieder in Richtung des gegnerischen Strafraums. Dort wird dann Siebatcheu angespielt, der aber im Offside stand und zurückgepfiffen wird.
10'
21:10
Nach einem tollen Absatztrick von Boli lässt Camara den Ball im eigenen Strafraum etwas überraschend einfach durch. Dahinter hat von Ballmoos aber aufgepasst, kommt dem Ball entgegen und schnappt sich die Kugel.
8'
21:09
Das Heimteam beschränkt sich nun erstmal auf Ballbesitz und ist bemüht Ruhe ins Spiel zu bringen. Der Spielaufbau geschieht sehr sorgfältig, gegen vorne fehlen den Ungaren aber noch die Ideen.
6'
21:05
Die Fans von Ferencvaros lassen sich vom frühen Rückstand überhaupt nicht beeindrucken, sie machen auch weiterhin sehr lautstark Stimmung und peitschen ihr Team nach vorne.
6'
21:05
Toller Beginn für die Berner, die sich gleich in den ersten beiden Torannäherungen sehr zielstrebig zeigen. Sowohl der Abschluss von Ngamaleu als auch der Kopfballtreffer von Zesiger wurden mit viel Wucht und Zug zum Tor vorgetragen - das kann gerne so weitergehen...
5'
21:05
Toooooooooor für BSC Young Boys, 0:1 durch Cedric Zesiger
Sierro läuft zum Eckball an und zirkelt den Ball gefühlvoll zur Mitte. Im eng gedrängten Gewusel verpasst Martins den Ball, dahinter schraubt sich Zesiger aber im richtigen Moment in die Lüfte. Der YB-Hüne steht in der Luft höher als alle anderen. Wuchtig köpft er am Ferencvaros-Keeper Denes Dibusz vorbei in die linke Torecke. Was für ein Traumstart für die Berner!
4'
21:03
Nun kommt YB ein erstes Mal auf und spielt sich in der Nähe des gegnerischen Strafraums den Ball zu. Dann tut sich eine Lücke auf und Ngamaleu entschliesst sich von halblinks zu schiessen. Dibusz ist aber hellwach und lenkt mit einer starken Reaktion zur Ecke.
3'
21:02
Ferencvaros spielt schon einen ersten starken Pass in die Spitze, dort ist Camara aber noch vor Mmaee am Ball. Die Klärungsaktion des Innenverteidigers kommt zwar zurück, diesmal ist Martins aber im Weg und kann klären.
2'
21:01
In der Startphase halten die Gastgeber den Ball erstmal in den eigenen Reihen. Die Berner beschränken sich darauf sicher zu stehen und die Gegenspieler nicht vorbeikommen zu lassen.
1'
21:01
Spielbeginn
Los geht die wilde Fahrt. Die Ungaren haben Anstoss.
20:53
In wenigen Minuten beginnt das Spiel in Ungarn. Das Stadion ist ausverkauft und die Fans sorgen für einen absoluten Hexenkessel und zeigen sogar eine Champions-League-Choreographie. Die Stimmung ist schon vor dem Spielbeginn blendend und die Fangesänge sehr laut.
20:33
Die Trainer
Das Aufeinandertreffen ist auch ein Duell der zuletzt in Deutschland erfolglosen Trainer aus den beiden deutschsprachigen Nachbarländern der Schweiz: Der Österreicher Peter Stöger verabschiedete sich nach erfolgreichen Jahren in Köln und der Übergangslösung in Dortmund 2018 aus der Bundesliga und kam über die Zwischenstation Austria Wien nach Ferencvaros Budapest.
Der Deutsch-Amerikaner David Wagner enttäuschte nach seinem überragenden Einstieg ins Profitrainergeschäft bei Huddersfield Town beim deutschen Giganten Schalke 04 und landete nach einer zehnmonatigen Pause im Sommer in der Bundesstadt.
20:13
Aufstellung BSC Young Boys
Bei YB kehrt mit Stammtorhüter David von Ballmoos ein wichtiger Spieler ins Team zurück und übernimmt auch gleich die Kapitänsbinde von Vertreter Guillaume Faivre. Ansonsten gibt es lediglich auf der Rechtsverteidigerposition eine Veränderung, da Hefti nach der roten Karte im Hinspiel gesperrt ist. Für ihn läuft heute Quentin Maceiras auf.
Ansonsten bleibt die Startelf identisch zu jener vom Hinspiel. Obwohl der sonst so wichtige Michel Aebsicher von einer Sperre zurückkommt, sitzt er heute vorerst bloss auf der Bank. Ausserdem kehrt auch der zuletzt verletzte Sandro Lauper auf die Bank zurück.
20:05
Aufstellung Ferencvaros Budapest
Bei den Ungaren sitzen Linksverteidiger Botka und Flügelspieler Zubkov heute nur auf der Bank. Dafür ist der bosnische Linksverteidiger Eldar Civic nach seiner Gelbrotsperre wieder zurück und Ryan Mmaee bekommt eine Chance in der Startelf.
Und auf den Marokkaner Mmaee sollten die Berner besonders aufpassen: Er hat in der Champions League Qualifikation in diesem Jahr schon dreimal getroffen und drei Tore aufgelegt. Er spielt neben Franck Boli, der schon im Hinspiel zwei Tore gegen YB geschossen hat.
Im Mittelfeld fällt mit Igor Kharatin ein eigentlich gesetzter Spieler aus. Seine Position nimmt Kristoffer Zachariassen ein. Der norwegische Nationalspieler ist erst in diesem Sommer von Rosenborg nach Ungarn gekommen.
20:00
Die Young Boys müssen nur noch einen Schritt gehen, um in die Königsklasse einzuziehen. Dieser Schritt gelang ihnen bereits vor drei Jahren. Wer von damals heute noch dabei ist und wie sich die Ausgangslage diesmal unterscheidet, lesen sie hier.
19:55
Formstand BSC Young Boys
Der Schweizer Meister musste erst in der zweiten Qualifikationsrunde einsteigen. Dort eliminierten die Berner Slovan Bratislava mit 0:0 und 3:2. In der nächsten Runde folgte dann der Vergleich mit den Rumänen vom CFR Cluj. Dort setzten sich die Young Boys nach einem 1:1 auswärts im Heimspiel mit 3:1 durch.

In der Liga hat YB bisher drei Partien gespielt und in diesen eher durchzogene Leistungen gezeigt. Auf einen etwas glücklichen Startsieg gegen Luzern (4:3) folgt ein torloses Unentschieden gegen Aufsteiger GC. Im bislang letzten Spiel in der Super League unterlagen die Berner gegen Sion mit 1:0. Immerhin konnte das Team von David Wagner im Schweizer Cup etwas Selbstvertrauen tanken und setzte sich souverän mit 4:1 durch.
19:49
Formstand Ferencvaros Budapest
Ferencvaros startete mit zwei deutlichen Siegen gegen den FC Prishtina in der Champions-League-Quali in die Saison. Dann folgte das Duell mit den Litauern von Zalgris, in dem Ferencvaros ebenfalls zwei Siege einfuhr. In der dritten Qualifikationsrunde wartete mit dem tschechischen Meister Slavia Prag dann erstmals ein nominell stärkerer Gegner. Dank einem 2:0 Heimsieg im Hinspiel (Rückspiel 0:1 Niederlage) setzten sich die Ungaren aber auch in diesem Duell durch.
 
In der Liga wiederum verlor Ferencvaros als amtierender Meister das erste Saisonspiel überraschend. Vor dem Hinspiel in Bern, reagierten die Budapester darauf mit einem 4:1 Sieg im zweiten Ligaspiel. Genau wie YB hatten die Ungaren am letzten Wochenende dann Spielfrei.
19:45
Das Hinspiel
Im Hinspiel am letzten Mittwoch ereignete sich ein waschechtes Spektakel. Trotz guter Startphase ging YB in Rückstand nachdem Camara ein Horror-Fehler unterlaufen war. Darauf reagierten die Berner mit dem Ausgleich, bevor der nächste Rückschlag kam: Hefti verschuldete einen Penalty und kassierte zudem noch Rot. Dieser Penalty ging an den Pfosten, landete beim Nachschuss aber im Tor. YB stand am Abgrund und plötzlich wendete sich das ganze nochmal: Das Nachschuss-Tor der Ungaren wurde durch den VAR aberkannt, es blieb also beim 1:1. Dann gelang es YB in Unterzahl tatsächlich noch zwei Tore zu erzielen und auf 3:1 zu stellen. In der Schlussphase gelang den Gästen dann aber doch noch der Anschlusstreffer.
19:41
Ausgangslage
Wir befinden uns bereits in den Playoffs zur Champions League. Heisst: Wer sich durchsetzt steht in der Gruppenphase der Königsklasse, dem Verlierer bleibt die Europa League. In einem spektakulären Hinspiel konnte sich YB mit 3:2 durchsetzen. Weil die Auswärtstorregel in dieser Saison nicht mehr gilt, haben sich die Berner mit diesem Resultat eine ordentliche Ausgangslage geschaffen. Bei einem Sieg oder unentschieden in Ungarn gewinnen die Young Boys die Playoff-Begegnung – gewinnt Ferencvaros mit mehr als einem Tor unterschied setzen sie sich durch. Sollte das Heimteam heute mit einem Tor unterschied gewinnen, wird es eine Verlängerung und allenfalls auch ein Penaltyschiessen geben.
19:35
Begrüssung
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel in der Champions League Qualifikation. In der ungarischen Hauptstadt Budapest trifft der BSC Young Boys auf Ferencvaros.

Aktuelle Spiele

24.08.2021 21:00
Ferencvárosi TC
Ferencvárosi TC
Ferencváros
2
2
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
3
1
Beendet
21:00 Uhr
PFC Ludogorets Razgrad
PFC Ludogorets Razgrad
Ludogorets
2
1
Malmö FF
Malmö FF
Malmö FF
1
1
Beendet
21:00 Uhr
25.08.2021 21:00
Brøndby IF
Brøndby IF
Brøndby IF
1
0
RB Salzburg
RB Salzburg
RB Salzburg
2
2
Beendet
21:00 Uhr
Dinamo Zagreb
Dinamo Zagreb
Din. Zagreb
0
0
FC Sheriff
FC Sheriff
Sheriff
0
0
Beendet
21:00 Uhr
Shakhtar Donetsk
Shakhtar Donetsk
Shakhtar
2
0
1
AS Monaco
AS Monaco
AS Monaco
2
2
2
n.V.
Beendet
21:00 Uhr

Spielplan - Viertelfinals Rückspiel

22.06.2021
HB Tórshavn
HB Tórshavn
HB
0
0
Inter Club d'Escaldes
Inter Club d'Escaldes
Inter Escaldes
1
0
Beendet
20:00 Uhr
SS Folgore/Falciano
SS Folgore/Falciano
Folgore
0
0
FC Prishtina
FC Prishtina
FC Prishtina
2
0
Beendet
20:00 Uhr
25.06.2021
FC Prishtina
FC Prishtina
FC Prishtina
2
1
Inter Club d'Escaldes
Inter Club d'Escaldes
Inter Escaldes
0
0
Beendet
20:00 Uhr
06.07.2021
FC Flora
FC Flora
Flora
2
0
Hibernians FC
Hibernians FC
Hibernians FC
0
0
Beendet
18:00 Uhr
HJK Helsinki
HJK Helsinki
HJK
3
3
FK Budućnost Podgorica
FK Budućnost Podgorica
Budućnost
1
1
Beendet
18:00 Uhr
Ferencvárosi TC
Ferencvárosi TC
Ferencváros
3
0
FC Prishtina
FC Prishtina
FC Prishtina
0
0
Beendet
18:00 Uhr
CFR Cluj
CFR Cluj
CFR Cluj
3
2
Borac Banja Luka
Borac Banja Luka
Borac BL
1
1
Beendet
19:00 Uhr
FK Žalgiris
FK Žalgiris
Žalgiris
3
2
Linfield FC
Linfield FC
Linfield FC
1
0
Beendet
19:00 Uhr
CS FOLA Esch
CS FOLA Esch
Esch
2
0
Lincoln Red Imps
Lincoln Red Imps
Red Imps
2
1
Beendet
19:30 Uhr
KF Shkëndija 79
KF Shkëndija 79
Shkëndija 79
0
0
NŠ Mura
NŠ Mura
NŠ Mura
1
1
Beendet
20:00 Uhr