Bundesliga

Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
1
Beendet
15:30 Uhr
Leverkusen:
45'
Kießling
71'
Brandt
Hoffenheim:
5'
Zuber
90
17:24
Fazit:
Zum Bundesligastart feiert Bayer Leverkusen einen verdienten 2:1-Heimsieg gegen 1899 Hoffenheim! In einem besonders intensiven, teilweise hektischem Match hat die Werkself eine beeindruckende Leistung gezeigt und konnten den frühen Rückstand umbiegen. Die Schmidt-Truppe produzierte unheimlich viele Abschlüsse und hätte deutlich höher gewinnen können. Hoffenheim zeigte sich nach dem schwachen Pokalaus in München stark verbessert, aber mit dem Vierten der Vorsaison konnten die Kraichgauer nicht wirklich mithalten. Roger Schmidt hat mit Admir Mehmedi und Julian Brandt ein glückliches Händchen bewiesen. Damit geht Bayer mit einem guten Gefühl in das CL-Playoff-Hinspiel in Rom; für Hoffenheim wird es am nächsten Samstag gegen Bayern München nicht leichter. Einen schönen Abend noch!
90
17:21
Spielende
90
17:20
Brandt legt nach einem Solo auf halblinks beinahe nach, aber Kadeřábek kann den Schuss auf die rechte Torecke abblocken. Auch der folgende Eckball bringt wieder viel Zeit. Der Heimsieg dürfte durch sein!
90
17:19
Leverkusen vergräbt die Kugel nach einer Ecke von rechts an der Fahne und hat dadurch schon 90 Sekunden der Extrazeit überstanden. Hoffenheim scheint es nicht mehr vor den Kasten von Leno zu schaffen.
90
17:18
Der Mann des Spiels darf vom Feld: Karim Bellarabi war heute ein ständiger Gefahrenherd, konnte als Vorlagengeber überzeugen. In der Nachspielzeit, die drei Minuten lang sein wird, kommt André Ramalho für seinen neuen Verein zum Einsatz.
90
17:17
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: André Ramalho
90
17:17
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
88
17:16
Die Gäste probieren es mit steilen Pässe in die Spitze, doch Tah und Papadopoulos lassen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Hoffenheim wartet nach Vollands Abschluss in Minute 46 noch auf eine weitere Torchance nach dem Seitenwechsel.
86
17:13
Mehmedi in die Arme von Baumann! Der Schweizer findet einen Lücke zwischen den beiden Innenveteidiger, um aus 15 Metern abzuschliessen. Er trifft das Spielgerät nicht optimal, so dass der gegnerische Keeper wenige Probleme hat.
85
17:12
Es geht nun hin und wieder; im Mittelfeld wechselt die Kugel ständig den Besitzer. Leverkusen droht die Kontrolle zu verlieren, aber nicht an die Kraichgauer. Die Partie ist sehr wild und hektisch geführt in diesen Minuten.
83
17:10
Philipp Ochs feiert sein Bundesligadebüt und spielt in den letzten Minute anstelle von Eugen Polanski, der nach seiner Vorlage zum 0:1 abtauchte. Kommen die Gäste noch einmal bedrohlich nach vorne oder werden sie bis zum Abpfiff von Bayer beherrscht?
82
17:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Philipp Ochs
82
17:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Eugen Polanski
80
17:07
Auch in der Schlussphase ist das Match noch sehr intensiv und hat eine hohe Geschwindigkeit zu bieten. Leverkusen gräbt sich nicht am eigenen Sechzehner ein, um den Sieg über die Zeit zu bringen, sondern will das dritte Tor nachlegen.
78
17:05
Baumann hält die TSG im Spiel! Kiesslings Schädelstoss nach Flanke vom rechten Flügel ist zwar unplatziert, fliegt aber aus kurzer Distanz auf das Hoffenheimer Tor. Zum wiederholten Mal zeigt der Schlussmann der Gäste eine grossartige Reaktion und wehrt ab.
78
17:05
Papadopoulos kommt nun schon zum dritten Mal am Nachmittag infolge einer Çalhanoğlu-Ecke per Kopf an den Ball. Auch diesmal ist sein Abschluss zu ungeau und fliegt über den Kasten von Baumann. Entscheidung vertagt!
75
17:03
Markus Gisdol weist seine Akteure an, weiter nach vorne zu rücken. Nun hat die TSG nichts mehr zu verlieren. Bei der Jagd nach dem Tor zum 2:2 soll nun auch Mark Uth mithelfen, der im Sommer neuverpflichtet wurde. Schmid geht nach einem guten Auftritt vorzeitig vom Rasen.
74
17:01
Natürlich geht der Vorsprung der Werkself mehr als in Ordnung. Die Anzahl der Abschlüsse der Farbenstädter ist beeindruckend, auch wenn Hoffenheim nach dem Seitenwechsel etwas mehr Gegenwehr zeigt. Nun deutet aber alles auf einen Heimsieg hin.
73
17:00
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Mark Uth
73
17:00
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Jonathan Schmid
71
16:58
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:1 durch Julian Brandt
Der junge Joker sticht auch in der neuen Saison! Vor Mehmedi sind nach einem Pass von Wendell im Mittelfeld plötzlich zwanzig Meter vollkommen frei. Der Schweizer spielt Schär aus und legt dann auf die halblinke Abwehrseite zu Brandt. Der Einwechselspieler netzt mit einem wuchtigen Flachschuss in die rechte Ecke!
70
16:58
Bellarabi zeigt eine überragende Partie. Bisher haben seine zahlreichen Hereingaben noch nicht zu einem Treffer geführt, doch was der Nationalspieler auf der rechten Aussenbahn an Betrieb macht, ist bärenstark.
67
16:55
Lag hier ein elfmeterreifer Kontakt vor? Mehmedi zieht von links in den Sechzehner ein. Auf dem Weg zur Grundlinie will Landsmann Schär dazwischengehen. Möglicherweise hat der Innenverteidiger den Leverkusener an der linken Hacke berührt. Schiedsrichter Hartmann entscheidet sich aber gegen einen Strafstosspfiff.
65
16:53
Viel mehr Tempo als nach der Hereinnahme von Brandt kann Roger Schmidt nicht mehr einwechseln. 25 Minuten bleiben den Werkself noch, um sich für einen tollen Auftritt mit drei Punkten zu belohnen. Hoffenheim wird versuchen, das Unentschieden irgendwie über die Zeit zu bringen. Aktuell erscheint dies aber wenig realistisch.
64
16:51
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Brandt
64
16:51
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Heung-min Son
63
16:50
Kiessling schiesst über das halbleere Tor! Bellarabi lässt sich auf der rechten Aussenbahn nicht von Kim stoppen udn nimmt dann an der Grundlinie den Kopf im richtigen Augenblicken hoch. Er passt flach in den Fünfer, wo Kiessling am zweiten Pfosten in den Ball grätscht. Er kann die Kugel nicht über die Linie drücken, sondern befördert sie im hohen Bogen über den Querbalken!
62
16:49
Während die Kraichgauer tendeziell defensiver eingestellt werden, setzt Roger Schmidt auf ein höheres Mass an Angriff. Kapitän Bender geht von Bord; Neuzugang Mehmedi soll noch mehr Offensivschwung bringen. Leverkusen will den Sieg erzwingen!
60
16:47
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Admir Mehmedi
60
16:47
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Lars Bender
60
16:47
Çalhanoğlu findet erneut seinen Meister in Baumann! Der türkische Nationalspieler packt auf der rechten Strafraumseite aus kurzer Distanz, aber spitzem Winkel einen feinen Volleyversuch aus, den Baumann in der rechten Decke einmal mehr parieren kann. Bei der folgenden Ecke verpasst Son am zweiten Pfosten nach Kiesslings Verlängerung nur knapp.
59
16:46
Nach einem unauffälligen Auftritt geht Kevin Kurányi in seinem Bundesligacomeback in den vorzeitigen Feierabend. Der ehemalige Nationalspieler wird in der letzten halben Stunde durch den defensiveren Tobias Strobl ersetzt.
58
16:45
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Tobias Strobl
58
16:45
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Kurányi
57
16:45
Das Match nimmt sich gerade eine erste echte Auszeit, in der es etwas gemächlicher zugeht. Die Leidenschaft in den Zweikämpfen ist allerdings auch in dieser Phase vorhanden. Kurányi grätscht von der Seite in die Beine von Wendell. Obwohl er hier auch den Ball trifft, hätte er durchaus Gelb sehen können.
54
16:42
Die mitgereisten Anhänger der TSG dürfen sich zumindest wieder Hoffnungen machen, dass ihre Schützlinge Zählbares mit auf die Heimfahrt nehmen. Der Dauerbeschuss der letzten Viertelstunde vor der Pause kann aktuell verhindert werden. Das defensive Mittelfeld fängt gerade deutlich mehr Bälle ab.
51
16:38
Hoffenheim ist zwar immer noch unterlegen, doch bekommt jetzt wieder mehr Nadelstiche auf den Rasen, so dass die Verteidiger auch mal durchatmen können. Hierbei tut sich vor allem Schmid hervor. Sein Querpass von rechts in die Mitte findet am Elfmeterpunkt keinen Abnehmer.
49
16:36
Die Werkself greift sofort wieder mit vollem Tempo an und setzt sich vorne fest. Die Partie scheint den wunderbaren Eindruck bestätigen zu können, den es vor dem Seitenwechsel vermittelt hat. Leverkusen drängt auf den Führungstreffer.
47
16:34
Roger Schmidt vertraut seinem Linksverteidiger Wendell, der nach seiner frühen Verwarnung bei jedem unfairen Zweikampf einen Platzverweis fürchten müssen. Auch bei den Gästen gibt es keinen Tausch zum Start in die zweiten 45 Minuten.
46
16:34
Nach 19 Sekunden hat Volland das 1:2 auf dem Schlappen! Die Gäste erobern die Kugel nach dem Anstoss der Hausherren sofort. Schmid passt nach Anspiel aus dem Mittelfeld von der rechten Strafraumseite halbhoch quer zum Mann mit der Rückennummer 31. Volland packt einen Seitfallzieher aus, der den rechten Winkel nur knapp verpasst!
46
16:32
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in der BayArena! Leverkusen muss seine Leistung bestätigen, die nach den ersten 15 Minuten gezeigt wurde. Dann dürfte der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit sein. Die TSG hingegen muss das hohe Attackieren der Hausherren wieder besser überwinden, um Chancen auf einen Punktgewinn zu haben. Nach der Anfangsphase kam von der Gisdol-Truppe nur noch wenig.
46
16:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:31
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:1 durch Stefan Kiessling
Der hochverdiente Ausgleich für die Werkself! Infolge einer sehenswerten Kombination über die rechte Aussenbahn, aus der vor allem Bender und Son hervorstechen, kommt Wendell vom linken Strafraumeck zum Abschluss. Baumann lässt den flachen Linksschuss nach vorne abprallen. Kiessling reagiert am schnellsten und befördert die Kugel aus sechs Metern ins Netz!
45
16:19
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit des Duells zwischen Bayer Leverkusen und 1899 ist ein echter Appetitmacher auf die kommenden 33 Spieltage! Zum Kabinengang haben beide Mannschaften den gegnerischen Keeper jeweils einmal überwunden. Die TSG erwischte einen Blitzstart, als Zuber nach einem tollen Steilpass von Polanski die Nerven bewahrte und Leno keine Abwehrchance liess (5.). Hoffenheim schickte sich an, schnell nachzulegen, doch nach einer guten Viertelstunde war dann die Werkself am Drücker. Sie spielte sich oft gefällig nach vorne, liess im letzten Felddrittel aber die nötige Konsequenz vermissen. Trotz drückender Überlegenheit und fehlender Entlastung der Kraichgauer fiel der überfällige Ausgleichstreffer durch Kiessling erst in Minute 45. Auf diesem Unterhaltungslevel darf es weitergehen. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
43
16:14
Der bereits mit einer Gelben Karte bestrafte Wendell ist mit einer Entscheidung gegen sich nicht einverstanden und beschwert sich lautstark bei Linienrichter Cortus. Da muss der Aussenverteidiger aufpassen, dass er nicht zu frech wird. Sonst spielt Bayer die Partie nämlich mit neun Feldspielern weiter.
42
16:12
Çalhanoğlu probiert's ein zweites Mal mit einem direkten Freistoss, diesmal von halbrechter Seite. Sein Abschluss mit dem rechten Innenrist rauscht meterweit links am Gehäuse von Baumann vorbei. Seine Vorlagen nach ruhenden Bällen sind bisher überzeugender.
41
16:11
Eine ohnehin schon sehr unterhaltsame erste Halbzeit scheint sich noch einmal zu steigern. Leverkusen erhöht das Tempo und hätte schon längst ein oder zwei Tore auf der Habenseite verdient. Die Kraichgauer zehren noch von ihrem frühen Treffer zum 0:1, haben ansonsten aber wenige Argumente.
39
16:10
Çalhanoğlu scheitert am linken Fuss von Baumann! Der türkische Internationale verlängert eine flache Kiessling-Hereingabe von rechts auf den ersten Pfosten. Baumann reagiert glänzend und verhindert den Einschlag mit einem tollen Reflex!
38
16:09
Torgefahr auf beiden Seiten! Zunächst ist Baumann nach einem langen Ball auf Son vor der Strafraumkante gefordert, rettet mit dem Kopf. Dann passt Volland im anderen Sechzehner quer zu Schmid, der ein hartes Zweikampfduell gegen Kramer verliert, bevor er abschliessen kann.
37
16:07
In der Anfangsphase konnte die TSG noch Nadelstiche setzen, nun schaffen es die Gäste kaum noch in die Nähe des Sechzehners von Bernd Leno. Man liegt zwar vorne, aber ohne eigene offensiven Akzente ist der Treffer zum 1:1 wohl nur eine Frage der Zeit.
35
16:06
Bellarabi setzt Son auf der linken Strafraumseite in Szene und wartet auf einen direkten Rückpass. Der Südkoreaner ist aber dermassen in Bedrängnis, dass er nach der Annahme nicht querlegen kann. Süle und Schär sind aus dem Spiel heraus nur schwer zu bezwingen.
34
16:04
Hoffenheims Viererkette funktioniert ganz ordentlich, hat auch viele Möglichkeiten, sic auszuzeichnen. Leverkusen übt immer noch starken Druck aus, ohne besonders häufig in gute Schusspositionen zu kommen. Son tankt sich an die linke Grundlinie und passt dann an den ersten Pfosten. Baumann rettet vor Kiessling.
31
16:01
Zuber verpasst am ersten Pfosten! Volland gibt von der linken Grundlinie gefühlvoll in die Mitte, wo der Torschütze des 0:1 relativ frei zum Kopfball kommen könnte. Ihm rutscht die Kugel aber über die Stirn, so dass kein echter Abschluss zustande kommt.
29
16:00
Kurányi ist in den ersten 30 Minuten seines Bundesligacomebacks ziemlich unauffällig. Er kann nun zwar einen Pass von Tah stoppen, doch die Kugel verspringt dem ehemaligen Nationalspieler, bevor er in einen richtigen Zweikampf mit dem letzten Leverkusener Verteidiger gehen kann.
27
15:58
Die TSG kann ein wenig durchatmen, kommt aber weiterhin kaum an den Ball. Leverkusen ist sehr präsent im Mittelfeld und kann sehr leicht bis in das letzte Felddrittel vorstossen. Dann fehlt es allerdings noch an Ideen; man ist vor allem nach ruhenden Bällen gefährlich, wenn man von Kiesslings Chance absieht.
25
15:56
Kiessling schraubt sich nach einer Freistosshereingabe von Çalhanoğlu hoch und nickt das Spielgerät aus sechs Metern nicht weit über den Kasten von Baumann. Leverkusen verzeichnet immer mehr Abschlüsse und hätten das 1:1 mittlerweile verdient. Hoffenheim kann aktuell wenig entgegensetzen.
24
15:54
Bayer hat nun die Kontrolle und schafft es auch immer wieder öfter in die Spitze. Die frühen Ballverluste, die man sich in den ersten zehn Minuten leistete, können nun fast komplett verhindert werden. Hoffenheim gerät in eine passivere Rolle und immer mehr unter Druck.
22
15:52
Papadopoulos wirkt überrascht, als eine Çalhanoğlu-Ecke von der rechten Fahne zu ihm durchrutscht. Der griechische Abwehrspieler bekommt zwar noch den rechten Fuss hoch, doch weder Genauigkeit noch Tempo stimmen. Kein Problem für Oliver Baumann.
21
15:51
Kiessling mit der Chance auf den Ausgleich! Das Gisdol-Team zeigt sich bisher weitgehend immun gegen das hohe Pressing der Farbenstädter, verliert die Kugel nur selten in der eigenen Hälfte. Diesmal aber holt sich Bellarabi das Spielgerät auf rechts und dringt in den Sechzehner ein. Kiessling schliesst nach dem folgenden Querpass direkt ab. Süle steht im Weg und rettet!
19
15:48
Im Gegensatz zum Pokalduell zeigen sich die Kraichgauer heute motiviert, haben Lust auf Fussball. Dennoch erstarken die Hausherren nun zunehmend. Bender kommt nach einem Angriff über links von der Strafraumkante zum Abschluss. Er verzieht und befördert das Leder weit am linken Pfosten vorbei.
16
15:47
Çalhanoğlu will einen Freistoss aus halblinker Lage und gut 24 Metern direkt im Netz unterbringen. Mit seinem rechten Innenrist kann er die blau-weisse Mauer tatsächlich überwinden. Die kurze Ecke wird jedoch von Schwegler abgedeckt, der seinem Schlussmann hiermit die Arbeit erspart.
15
15:45
Tah gewinnt das Laufduell gegen Volland! Infolge eines langen Balles von Baumann sind die Sprintfähigkeiten des neuen Innenverteidigers erstmals gefordert. Er kann das Leder gegen den Nationalspieler abschirmen, so dass es von Leno aufgenommen wird.
12
15:43
Bayer ist derzeit von der Rolle und kann sich nur selten aus der Umklammerung der TSG befreien. Hoffenheim stellt das Mittelfeld geschickt zu und verdient sich den Führungstreffer im Nachhinein ein wenig. Gästekeeper Baumann ist noch ohne Prüfung.
11
15:40
Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
Der Umgangston bleibt rau: Wendell sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Der Linksverteidiger arbeitet im Luftkampf mit Kadeřábek mit dem Ellenbogen. Er trifft den Tschechen auf der Brust. Die Verwarnung ist vollkommen korrekt.
9
15:40
Der neue Kapitän Lars Bender fällt unglücklich auf den Rücken, will aber ohne Behandlung weiterspielen. Derweil erarbeiten sich die Kraichgauer einen ersten Eckball, der für Durcheinander im Strafraum von Leno sorgt. Hoffenheim hat das Momentum auf seiner Seite und schnuppert am zweiten Treffer.
7
15:38
Die Saison von Bayer beginnt also mit einem Gegentor. Zuvor erlebten die Zuschauer in Leverkusen eine klassische Anfangsphase, in der sich die meisten Aktionen unweit der Mittellinie abspielen. Nach dem Rückstand wirken die Gastgeber ein wenig nervös.
5
15:35
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Steven Zuber
Paukenschlag in der BayArena: Die TSG geht nach nicht einmal 300 Sekunden in Führung! Die Gäste erzwingen im rechten offensiven Mittelfeld einen Ballverlust der Hausherren und schalten dann blitzschnell um. Polanski spielt einen grossartigen Steilpass auf Zuber, der im Duell mit dem herauslaufenden Leno die Nerven behält und flach in die lange linke Ecke einschiebt!
4
15:34
Die Werkself verzeichnet über die linke Aussenbahn einen ersten Vorstoss. Wendell und Son kombinieren sich mit direkten Pässen an das Strafraumeck, doch dann herrscht zu viel Verkehr und das Leder geht verloren. Hoffenheim startet ziemlich aggressiv, hat nun schon das zweite Foul begangen.
3
15:33
Markus Gisdol schickt gleich vier Akteure ins Rennen, die in München nicht von Beginn an ran durften. Jin-Su Kim, Eugen Polanski, Steven Zuber und Kevin Kurányi spielen anstelle von Jeremy Toljan, Tobas Strobl, Sebastian Rudy und Tarik Elyounoussi. Schwegler lässt sich auf die Doppelsechs zurückfallen, Volland soll den Spielmacher geben. Kurányi, der erstmals seit Mai 2010 in der Bundesliga aufläuft, übernimmt im 4-2-3-1 die Rolle des zentralen Angreifers.
2
15:32
Bei der Werkself gibt es im Vergleich zum Pokalerfolg in Lotte eine personelle Änderung. Auf der linken offensiven Aussenbahn bekommt Heung-min Son den Vorzug vor Neuzugang Admir Mehmedi. Der Südkoreaner fehlte am letzten Wochenende aufgrund einer Sperre. Mit Jonathan Tah und Christoph Kramer starten zwei Sommerverpflichtungen; Charles Aránguiz sitzt nach seiner gestrigen Unterschrift genau wie André Ramalho erst einmal auf der Bank.
1
15:32
Schon in der ersten Minute haben die Mannen von Roger Schmidt die erste Defensivprobe zu bestehen: Nach einem Foul von Papadopoulos flankt Schmid den fälligen Freistoss von der rechten Seitenlinie in das Zentrum. Dort findet sich jedoch kein Abnehmer.
1
15:30
Das Leder rollt – auch für Leverkusen und Hoffenheim ist das neue Bundesligajahr eröffnet. Die Leverkusener agieren in rot-schwarzen Outfits; die Gäste haben sich blau-weisse Jerseys übergestreift. Angestossen haben die Kraichgauer.
1
15:30
Spielbeginn
15:24
So langsam beginnt es wieder, dieses Kribbeln am Samstagnachmittag! Mit Leverkusen und Hoffenheim begegnen sich zwei Vereine, die in der Vergangenheit immer wieder interessante 90 Minuten geboten haben. In der letzten Saison gewann Bayer dank des Phantomtores von Kiessling in Hoffenheim und schlug die Kraichgauer daheim mit 2:0.
15:05
Schiedsrichter der Partie in der Farbenstadt ist Robert Hartmann. Der 35-jährige Diplom-Betriebswirt kommt vom SV Krugzell aus dem Bayerischen Fussball-Verband und startet in seine sechste Saison auf höchstem nationalen Niveau. Nach zwei Einsätzen in 2. Bundesliga und DFB-Pokal wird er heute an den Seitenlinien von Benjamin Cortus und Eduard Beitinger unterstützt. Die Aufgaben des Vierten Offiziellen obliegen Bibiana Steinhaus.Henrichs
15:00
Um den achten Platz der Saison 2014/2015 zu toppen und mit etwas Glück sogar in die internationalen Ränge zu springen, muss die Mannschaft von Coach Markus Gisdol endlich ein komplettes Jahr konstante Leistungen bringen. In diesem Frühjahr wurde eine bessere Platzierung verpasst, obwohl die am Ende besser platzierten Vereine keineswegs Topleistunge zeigten. Der Abgang von Roberto Firmino muss aber erst einmal kompensiert werden und dies könnte einige Zeit in Anspruch nehmen.
14:55
Im Kraichgau ist die Laune nach dem verpatzten Pflichtspielauftakt natürlich schon im Keller. Natürlich hat man mit dem TSV 1860 München eines der schwersten Lose aus Topf zwei gezogen, aber nach zwei Liganiederlagen galt der letztjährige Relegationsteilnehmer dann doch als schlagbares Team. Hoffenheim trat allerdings dermassen harm- und lustlos auf, dass es die Löwen unnötig stark machte und am Ende verdient ausschied. Nun gilt es, das negative Erlebnis auszublenden und beim Vierten der Vorsaison um ein gutes Ergebnis zu kämpfen.
14:50
Zudem wurde die Innenverteidigung mit Jonathan Tah (Hamburg) verstärkt, nachdem auf dieser Position wegen des unrühmlichen Abgangs von Emir Spahić eine Lücke entstanden war. Im Angriff soll Admir Mehmedi (Freiburg) ein Upgrade zu Josip Drmić (Mönchengladbach), der in der Farbenstadt sein Glück nicht finden konnte. Sollten die Neuen das Spielsystem von Roger Schmidt schnell verinnerlichen und man erspart sich Schwächephasen wie im letzten Herbst (zwei Siege aus acht Partien), ist man vielleicht sogar ein Anwärter auf die ersten beiden Plätze.Sebastian Boenisch
14:45
Die laufintensive Vorgehensweise der Leverkusener, durch die der jeweilige Gegner bereits in der eigenen Hälfte in permanenten Stress verfallen soll, ist auch in der neuen Spielzeit das Mittel der Wahl. Mit Christoph Kramer (Mönchengladbach), André Ramalho (Salzburg) und Charles Aránguiz (Internacional) wurden Akteure verpflichtet, die im defensiven Mittelfeld die Abgänge von Gonzalo Castro (Dortmund), Stefan Reinartz (Frankfurt) und Simon Rolfes (Karriereende) nicht nur kompensieren, sondern möglichst eine Verbesserung darstellen sollen.Brandt
14:40
Die erste Spielzeit unter Roger Schmidt ist in der Gesamtbetrachtung positiv zu beurteilen. Zwar muss Bayer wie in der Vorsaison in die Playoffs, um sich die Gruppenphase der Champions League zu sichern. Auf die besten drei Bundesligateams München, Wolfsburg und Mönchengladbach war der Abstand am Ende doch zu deutlich. In der Königsklasse ist die Werkself unglücklich im Achtelfinale an Atlético Madrid gescheitert, verpasste das Weiterkommen im Elfmeterschiessen. Aus DFB-Pokal flog man in der Runde der letzte Acht an den Bayern – ebenfalls vom Punkt.
14:35
Der Pflichtspielstart der beiden Widersacher hätte nicht unterschiedlicher ausfallen können: Während die Werkself den Regionalligist Sportfreunde Lotte souverän mit 3:0 besiegte, präsentierten sich die Kraichgauer bei den Löwen in München als sehr enttäuschend und flogen sang- und klanglos aus dem DFB-Pokal. Dementsprechend gehen die Hausherren auch als Favorit in diesen Ligaauftakt, was zudem durch die bisherige Bilanz dieser Paarung unterstrichen wird: Von 15 Aufeinandertreffen gewann Leverkusen zwölf, verlor nur zweimal gegen die TSG.
14:30
Ein herzliches Willkommen zur Rückkehr des Bundesligasamstages! Nach der Sommerpause bringt der erste 15:30-Uhr-Termin der Saison 2015/2016 fünf Begegnungen. Eine davon ist der Vergleich zwischen Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim.

Aktuelle Spiele

22.08.2015 15:30
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
1
0
SV Darmstadt 98
SV Darmstadt 98
Darmstadt
1
1
Beendet
15:30 Uhr
22.08.2015 18:30
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburg
3
1
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
Stuttgart
2
2
Beendet
18:30 Uhr
23.08.2015 15:30
FC Ingolstadt 04
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
0
0
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
4
0
Beendet
15:30 Uhr
23.08.2015 17:30
Bor. Mönchengladbach
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
1
0
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
1
Beendet
17:30 Uhr
28.08.2015 20:30
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
0
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 1. Spieltag

14.08.2015
Bayern München
Bayern München
Bayern
5
1
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburg
0
0
Beendet
20:30 Uhr
15.08.2015
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
0
FC Ingolstadt 04
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
1
0
Beendet
15:30 Uhr
SV Darmstadt 98
SV Darmstadt 98
Darmstadt
2
1
Hannover 96
Hannover 96
Hannover
2
0
Beendet
15:30 Uhr
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder
0
0
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
3
1
Beendet
15:30 Uhr
FC Augsburg
FC Augsburg
Augsburg
0
0
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
0
Beendet
15:30 Uhr
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
1
1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
1
Beendet
15:30 Uhr
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
4
3
Bor. Mönchengladbach
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
0
Beendet
18:30 Uhr
16.08.2015
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
2
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
1
Beendet
15:30 Uhr
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
Stuttgart
1
0
1. FC Köln
1. FC Köln
Köln
3
0
Beendet
17:30 Uhr
21.08.2015
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder
1
1
Beendet
20:30 Uhr